whoosh

    innenmeniskusläsion heißt innenmeniskusschaden


    innenbandteilresektion heißt teilentfernung des innenbandes


    mit innenband ist das mediale seitenband gemeint. es gibt ein äußeres und inneres seitenband.


    vieleicht musste aufgrund der verletzung ein stück entfernt werden, denn das mediale seitenband ist mit dem inneren meniskus verwachsen.


    gruss

    Gelenkarthrose

    Weiß jemand einen Rat für mich? Seit 5 Jahren bin ich Frührentnerin wegen einer Gelenkarthrose, Schwerpunkt Wirbelsäule. zur Zeit habe ich so starke Schmerzen im Knie, daß ich fast kaum noch laufen kann. Medikamente möchte ich wegen der Magenunverträglichkeit noch nicht nehmen und die empfohlene Op so lange wie möglich aufschieben. Ich ernähre mich sehr gesund und bewege mich täglich, radfahren und Nordic Walking, auch mit Schmerzen, aber was könnte ich noch machen, eventuell Umschläge oder Einreibungen. Vom Tierarzt;-D besorge ich mir Pferdesalbe, aber im Moment hilft mir das auch nicht viel. Kennt jemand noch etwas wirksameres?


    Lieben Dank im voraus


    Jo-Claire@:)

    Haaaaallo Hyperion :-)


    Da bin ich wieder, ich war gerade beim orthopäden... und najka hier ist mal der befund,aknnst du mir das noch etwas genauer alles erläutern?


    Diagnose:


    Patellaspitzensyndrom,Femoropatellares Schmerzsyndrom,Morbus Sinding-Larsen-Johannson


    beidseitig


    soo bekomme jetzt krankengymnastik mit funktionsverbesserung und hasuübungen, und muss demnächst eine laufanalyse in büderich machen, um zu gucken ob die füße, durch evtl. fehlbelastungen die ursache sein könnten.


    Liebe Grüße


    Alina

    Knie OP MPFL

    Hallo,


    ich habe am 27.02 meine Knie OP. Laut meines Arztes eine MPFL, kann mir darunter noch nicht so viel vorstellen. Da das OP-Gespräch erst am 22.02 ist.


    Würde aber gerne einige Erfahrungsberichte von euch hören, was da so gemacht wird, welche Probleme ihr hattet und ob das Knie danach wieder voll funktionsfähig ist...


    Ich hatte im Juni 2002 schon eine Meniskus OP und danach war alles wieder okay. Dann wurde im November festgestellt, dass ich einen angeborenen Kniefehler habe, denn meine Kniescheibe ist oben zu weit entfernt.


    Musste dann 6 Wochen eine Orthese tragen, die viel Erfolg brachte, daher OP.


    Hat jemand damit Erfahrungen?


    Wäre lieb, wenn ihr antwortet, denn ich habe echt Angst!!


    Lieben Gruß

    Unklarer MRT-Befund - Bitte um Hilfe!

    Hallo,


    erst mal möchte ich sagen, dass ich dieses Forum wirklich toll finde - Kompliment vor allem an Hyperion!!! :)^


    Ich hoffen dass Du mir vielleicht weiterhelfen kannst!


    Hatte am 8.1. einen Schiunfall, kann seitdem mein Knie praktisch nicht bewegen und hab jetzt endlich folgenden MRT-Befund:


    Beträchtliches Bone Bruise posterolateral am Tibiakopf mit umschriebener osteochondraler Läsion am Tibiakopf dorsal, die oberflächliche Korpellamelle imponiert hier minimal imprimiert.


    Vor allem die "osteochondrale Läsion" bereitet mir Kopfzerbrechen - kannst du mir sagen, was das heißt?!


    Danke!!

    Danke für die rasche Antwort!!!

    Habe zusätzlich noch eine starke Innenbandzerrung mit angrenzender Kapselschwellung und eine Zerrung des meniskofemoralen Aufhängebandes.


    Ist das im gesamten ein schlimmer Befund? Wie schon gesagt, ich kann nur humpeln und das Bein nicht abbiegen. Bis jetzt wurde mir nur gesagt, ich solle es schonen.... es ist aber seit fast 4 Wochen noch nicht besser geworden und ich werde langsam ungeduldig!


    Irgendwas muß man doch tun können, oder?


    Liebe Grüße und gute Nacht!

    doris

    nun,


    eine knochen und knorpelverletzung ist natürlich nicht so gut. da muss geschaut werden wie ausgeprägt das ganze ist und welche folgen das für dich haben kann z.b. vorzeitiger verschleiß.


    zerrungen und schwellungen brauchen oft sehr lange bis sie nachlassen.


    helfen könnte dir manuelle lymphdrainage und abschwellende elektrotherapie.


    das bein auch mit quark kühlen und öfters mal hochlegen.


    gruss