@ hyperion

    Danke für deine Antwort!Ja,ich hab ein Nachbehandlungsplan,aber da steht das alles nur sehr grob drauf.Ich habe den Nachbehandlungsplan auch allen Therapeuten gegeben,aber ich war trotzdem schon auf dem Stepper und dem Crosstrainer???Allerdings mit wenig Widerstand.Kann ich das jetzt so weiter machen?


    LG

    SPEEDY


    also du bist hier schon goldrichtig;-)


    nun


    wenn das kernspint sonst keine anderen auffälligkeiten zeigt können die schmerzen schon vom meniskus kommen.


    der sturz war letztes jahr im dezember, in der zeit kann sich der meniskusschaden bzw haarriss verschelchtert haben. ein beschädigter meniskus ist anfälliger für weitere schäden.


    die meniskuen werden bei der kniebeugung stärker belastet.


    denkbar ist schon das auch der schleimbeutel beschwerden macht. ich schlage vor da du dein knie nochmal gründlich untersuchen läßt, ggf muss ein neues mrt gemacht werden.


    gruss

    WIRBELWIND

    Zitat

    Bedeutet //degenerativ// auch das dieser Abbau und Funktionsverlust für immer ist oder kann dies durch Medikamente oder ähnliches wieder behoben werden?

    leider ja, degeneration ist nicht rückgängig zu machen. man kann versuchen ein weiteres degeneratives fortschreiten zu verhindern bzw zu verlangsammen. dazu gehört die medikamentöse behandlung also auch dioe ganze palette der physikalischen therapie. auch selbst aktiv werden ist wichtig zb. wassergymnastik, denn der körper und alle strukturen leben von bewegung. nur durch bewegung und belastung erdfolgt der ausstausch mit nährstoffen usw.


    gruss

    MAGGIE


    künstliche menisken werden an den kaputten meniskus angeheftet. leider hält der künstliche meniskus keine großen belatungen stand. für sportliche aktivitäten ist er m.w. nicht geeignet. in wieweit der künstliche meniskus auch für kniebelastende tätigkeiten oder arbeiten geeignet ist musst du noch mal erfragen.


    also, du musst dann schon auf dein knie aufpassen damit der neue meniskus keine schaden nimmt.


    gruss

    Hallo Hyperion,


    ich mal ne Frage.


    Am 8.9. soll ich ein offenes laterales Release bekommen, mit medialer Raffung. Davor ASK mit Knorpelglättung.


    Ich arbeite im Krankenhaus und fang dann auch im Oktober meine Ausbildung an.


    Wie lange brauch ich nach so einem Eingriff bis ich wieder Krückenfrei und voll belastbar bin?!


    Ich kann länger mit der OP nicht warten weil mir mittlerweile bei Begung die Kniescheibe leicht zu subluxieren ist lt. Oberarzt. Ebenso hab ich eine Chondropathie Grad III und bin grad mal 18 Jahre jung.


    Liebe Grüße Steffi

    HUBI

    hm


    es ist sinnvoller dein knie genauer untersuchen szu lassen. es muss nicht unbedingt eine entzündung sein, auch ein meniskusschaden ist möglich.


    mit dem handball sollt du vorerst pausieren, denn das ist kontraproduktiv und trägt nicht zur besserung bei.


    gruss

    Hi Hyperion was kann man bei dem Befund (M79.46Hypertrophie des Corpus adiposum (infrapatellare) [Hoffa-Kastert-Syndrom]: Unterschenkel [Fibula, Tibia, Kniegelenk]) machen?(z.B Übungen)


    Hab jezt 6mal MT un 6mal ET verschrieben gekreigt mein physio ist aber grad im urlaub und kommt erst in 3 wochen wieder.


    danke schon mal.

    XXGIRLXX


    elektrotherapie und MT sind da schonmal ganz gut.


    das therapieziel: patellakaudalisation


    d.h. deine kniescheibe sthet zu hoch. durch die manuellen techniken soll die kniescheibe wieder nach unten in ihre urspüngliche lage gebracht werden.


    zusätzlichb sürde ich noch ein bischen lymphdrainage mit in die behandlung einbauen um die schwellung zu reduzieren.


    man muss schauen die schwellung, wenn eine viorhanden ist, zu reduzieren, schmerzlinden arbeiten und die gelenkfunktion wieder herstellen.


    zudem musst du schauen das dein rezept ( wenn du kassenpat bist) nicht ungültig wird. ein heilmitelrezept muss 10 tage nach austellungsdatum begonnen werden, sonst ist es ungültig!


    es sei den du läßt den "spätesten beginn" aktiviern ( steht vorne auf den rezpet) dort kann der arzt das datum eintragen wann die therapie begonnen werden soll. somit ist die 10 tagesregulung außer kraft gesetzt.


    läßt du den spt beginn einschreiben muss der arzt das rezpet neu abstempeln und untzerschreiben, serh wichtig!!


    gruss

    danke scho mal hyperion


    was ist wenn ich das rezept morgen abgebe und mir dan temine für in 3 woche geben lass


    weil bei meiner schulter hab ich ein rezept auch erst nach 1 monat gbraucht aber geb die halt immer glei ab und lass mittermine geben.


    bei mirr in der praxis könne sich die physios gegenseitig auch ermine geben und deshab könt ichs morgen schon abgeben.


    würde das funktionieren?