an Hyperion

    Hallo!


    Die eine OP war am 05.11.04 und die andere am 24.02.06!


    KG mäßig wird Muskelaufbau betrieben, was jedoch nicht wirkt!


    Was hälst du denn von einer Osteotomie? Ist das sinnvoll mit 18 Jahren oder nicht? Weil ich will ja nicht mein lebenlang mit Schmerzen laufen!


    Gruß

    @ lessimaus

    das ist ein irrtum den ärzte immer gerne erzählen. man kan sich ein gelenk immer noch weiter kaputt machen.


    wie ich schon zu dressurcrack schrieb in den o.g. beiträgen könne die schmerezn zunehmen und das knie verschlimmert sich sodas du evtl nur noch an krücken laufen kannst (um es mal sehr kras auszudrücken)


    das ist wie bei einem kaputten auto, auch ein kaupttes auto kann man noch kaputter machen;-)

    @ melanie

    nun, erstmal nicht so schnell!


    für eine ostetomie ist immer noch zeit wenn sich überhaupt nichts tut und du schon garnicht mehr laufen kannst.


    das ist ein schwerer und komplizierter eingriff der dich schmerzfrei machen könnte, oder auch nicht. es kann sein das du danach die schmerzen behälst oder noch mehr hast.


    da deine 2 op erst im februar war ist ja auch noch nicht viel zeit vergangen!


    es dauert bei arthroskopien immer so 3-6 monate bis sich eine besserung einstellt, also abwarten.


    du solltest allerdings die cortisonspritzen weglassen. dauerhafte cortisongabte schadet mehr als es nützt!!


    das die kg nicht hilft kann viele ursachen haben z.b. stumpfes eindimensionales gerätetraining oder falscher muskelaufbau.


    das schlechteste was man einem knieoperierten pat. antun kann ist ihn auf trainingsgeräte zusetzten und wo nur bein hoch runter mit viel gewicht stattfindet.


    bei der kg ist es wichtig den inneren muskel (vastus medialis )zu trainieren und die äußeren muskeln sollten gedehnt werden.


    ich schlage dir vor erstmal nicht an irgendwelchen trainingsgeräten zu trainieren, das cortison wegzuwerfen und dein knie etwas zu schonen.


    es sollte leichter muskelaufbau+dehnung stattfinden (wie oben benannt)


    dann musst du abwarten. nach 6 monaten wissen wir mehr.


    knie belastende tätigkeiten vermeiden (kein sport) und nicht hinhocken oder drauf rumkriechen.


    gruss

    @Hyperion

    gehört eigentlich auch verboten ...


    wenn man chondropathia patellae wirklich hat und man is ein absoluter sportfreund. muss man sich nich nur als symulant darstellen lassen sondern bekommt die ganze sache auch noch schön umschrieben.


    mir wäre da ehrlichkeit wirklich lieber.


    zumahl meine sportarten wirklich net gard gut fürs knie sind. (tennis und reiten)


    naja Grüße alex

    hallo !

    @ hyperion:

    ich hätte mal ne frage und zwar mir sprang meine rechte kniescheibe zum zweitenmal raus da ich das auf dem linken knie auch habe und ich das wieder selbst reponieren kann machte ich das beim rechten auch so es ist geschwollen und schmerzt,soll ich trotzdem zum arzt gehen denn der weiß nur von meinem li und knie aber nicht vom rechten. oder soll ich das meinen therapeuten sagen dass er das wieder hin bekommt


    danke erstmal


    Liebe Grüße

    @Hyperion

    Hi!


    War gestern beim Arzt und er meinte, dass ein MRT gemacht werden sollte. Dieses ist nun auch gestern abend noch gemacht worden mit der


    Diagnose der Radiologen: Dysplasie, Knorpelschaden 1° und einer Anrauung der Kniescheibe!


    Nun meinte heute der Chirurg, dass ich eine Ultraschalltherapie und eine F...therapie, wo ein Schmerzmittel mittels Strom ins Knie geht, gemacht werden sollte!


    Aber das ganze kann doch gar nichts bringen, wenn die Kniescheibe komplett fehlgeformt ist!


    Was meinst du? Mal einen anderen Arzt fragen? Oder hast du einen guten Tipp?


    Hoffe auf Antwort

    @ melanie

    das stimmt. die dysplasie kann man damit nicht beheben, aber die schmerzen könne dadurch gelindert werden.


    ultraschall und iontophorese (salbe wird mittels strom ins gewebe eingeschleust) sind in erster linie zur schmerzlinderung gedacht.


    sie fördern auch die durchblutung und regen den stoffwechsel an.


    also genau die dinge die ein kaputter konorpel zur "heilung" braucht.


    dann muss man schauen wie sich das ganze entwickelt. also erstmal abwarten und die anwendungen durchziehen;-)


    zur ergußminderung das bein schön hochlegen.


    gruss

    @sabrinchen

    na gut das du doch beim arzt warst!


    hätte man das jetzt nicht gewußt hättest du munter weiter trainiert und gemacht und getan und alles wäre noch schlimmer gekommen als es schon ist%-|


    aber das mus man nicht sofort operieren, da hast du recht!


    durch schonung und ruhe kann die kapsel auch wieder verheilen.


    ( an einer scheine verdient der arzt ja weniger als mit einer op;-))


    wichtig ist halt schone, das knie nicht überlasten und wie oben schon bei melanie beschreiben ultraschal und stromtherapie machen.


    akupunktur, magnetfeldth, mikrowellenth usw können auch zur heilung beitragen.


    gruss