Hallo Hyperion,


    danke für den Hinweis. Auf die Seite bin ich aber bei meiner Suche im Netz auch schon gekommen. Irgendwie finde ich den Austausch hier etwas mager. Hat denn hier sonst keiner was mit den Knien? Zumindest sind die Beiträge oft vom letzten Jahr. Und die Erzählungen über "Lateral Release" u.s.w. machen mir nicht gerade Mut...Ausserdem seid Ihr ja zum Teil noch sehr jung. Ich dachte, mit 18 hat man solche Geschichten noch nicht....


    Wo hast Du Dich eigentlich behandeln lassen und was für Probleme hast Du genau?


    Gruss*:)

    Hallo


    Ich wurde am 7.7.08 auch nach der Elmslie Technik am li. Knie operiert.Nun darf ich seit 5 Tagen ohne Schiene aber noch mit Stützen laufen und voll belasten.Aber dieses knacken in meinem Knie ist immer noch da.Was kann das sein,und geht es wieder weg?Ich werde auch im schlaf häufig wach,weil mein Knie angebeugt ist und es dann sehr schmerzt.Ich kann es nicht lange angewinkelt haben(60Grad) dann beginnen die schmerzen.Ist das normal?Ich arbeite bei DHL und habe Angst das ich vieleicht diesen Job nicht mehr machen kann.Ich muß jeden Tag hunderte von Treppen laufen mit Paketen die manchmal ein Gewicht von 30 kg haben.Könnte mir dieses passieren?Bin jetzt natürlich noch krank geschrieben.Oder habe ich Hoffnung das es wieder ganz verheilt und mir keine Probleme macht?Kann mir jemand antworten geben?Das wäre super.Danke im voraus.


    Liebe Grüße

    Ich bin am 01.03.08 leicht gegen einen Baumstamm gefallen und seitdem habe ich eine Flüssigkeit im Knie. Die Flüssigkeit ging mehrmals weg und dann kam sie wieder. Das Knie wurde aber nicht üerbelastet. Ich wurde 13-mal in verschiedenen Krankenhäusern punktiert, dann wurde ich operiert. Die Ärze konnten aber nichts feststellen. Im Krankenhaus in Dernbach wurde mir eine radioaktive Substanz eingeführt, die mir auch nicht geholfen hat. Mittlerweile ist mein Knie nur im gebeugten Zustand zu ertragen.


    Ich bitte Sie um Hilfe!


    Danke im voraus!

    EDII

    Zitat

    Mittlerweile ist mein Knie nur im gebeugten Zustand zu ertragen.

    - kannst du es nicht mehr strecken?


    - wie sieht es mit dem gehen und laufen aus?


    - wurde ein mrt von deinem knie gemacht?


    - die flüßigkeit im knie, ist sie blutig?


    -ist dein knie auch entzündet, erwärmt?


    - hat du schon physiotherapie bekommen?


    gruss

    Hallo, und guten abend,


    bei mir wurde bei einer MRT des re.. Knies Chondropathia patellae festgestellt und auch der Knorpel des li. Knies ist schon angegriffen. Ich habe starke Schmerzen und mein Oberschenkel ist startk geschwollen. Der Arzt hat mir Ultraschall und Moorpackungen verschrieben, das hat aber nicht gebracht. Von einer Operation wurde mir von zwei Ärzten abgeraten. Die Geschwulst oberhalb des Knies ist nicht wegzubekommen, dadurch spannt das Bein ziemlich. Langsam bin ich verzweifelt. Diese starke Abnützung hat ihre Ursache darin, dass ich mich nach einer schiefgegangen Wirbelkörperzementierung nicht mehr richtig bücken kann und daher stets brav in die Hocke, bzw. hingekniet habe, wie es die Heiltherapeutin geraten hatte.


    Weiß jemand vielleicht Rat


    Grüße Bernardia

    BERNARDIA

    Zitat

    Ich habe starke Schmerzen und mein Oberschenkel ist startk geschwollen.

    ich schlage vor das du dir manuelle lymphdrainage verschreiben läßt. leider sind die ärzte damit sehr sehr zurückhaltend, aber vieleicht kannst dich ja durchsetzen.


    die MLD sollte 45 minuten umfassen ( muss der arzt auf dem rezpt angeben)


    zudem schlage ich noch einen kompressionsstrumpf vor zu entstauung.


    wenn man die flüßigkeit aus dem gewebe gelympht hat ist eine kompressionsbehandlung wichtig um das zurückfließen der lymphe zu verhindern und um das ergebniss der mld zu festigen.


    begleitend würde ich auch mal akupunktur versuchen.


    gruss

    @ Hyperion

    -Nein. Das Strecken des Knies ist mir nicht mehr möglich.


    -Ich benötige Krücken zum Gehen. Ich kann sonst gar nicht auftreten.


    -Ja, beim ersten MRT wurde mir gesagt, alles sei in Ordnung. Morgen wird ein zweiter MRT durchgeführt.


    -Nein. Die Flüssigkeit war am Anfang eher hellgelb, jetzt ist sie aber schon dunkler.


    -Ja, beides stimmt zu.


    -Nein, bis jetzt noch nicht.

    Danke Hyperion,


    ich werde das meinem Arzt vorschlagen, wenn er nicht darauf eingeht, werde ich es privat machen lassen. ich habe mir schon vor Monaten einen Kniestrumpf gekauft, aber der rutscht,bzw. mein Obershenkel ist so stark geschwollen, dass er ziemlich einschnürrt. Ich bin nicht übergewichtig, aber ich habe schon von natur aus stärkere Oberschenkel.


    Bernardia

    Hallo Hyperion!


    Wurde am 3.9. mal wieder am Knie operiert und verstehe meinen OP-Bericht nicht so ganz. Laut Arzt wurde "nur" eine offenes proximales Realignement (OP nach Insall) gemacht, aber im Bericht stehen noch ein paar Kleinigkeiten mehr.


    - Was ist ein "Debridement der Fossa am VKB"?


    - bei der Knorpelbeurteilung steht neben einer retropatellaren Chondromalacie auch was von Längsriefen an der Trochlea femoris, bedeutet das, dass es dort einen Schaden gibt?


    - was bedeutet "Synovia feinzottig"? Offensichtlich nichts allzu gutes, denn später im Bericht heißt es "partielle Synovektomie im anterioren und medialen Recessus".


    Vielen Dank schonmal im Voraus @:)


    lg cracky*:)

    Zitat

    Was ist ein "Debridement der Fossa am VKB"?

    fossa heißt "grube/graben" debridement" heißt das man abgestorbenes gewebe entfernt.


    man hat also vermutlich die alten reste vom kreuzband entfernt.

    Zitat

    bei der Knorpelbeurteilung steht neben einer retropatellaren Chondromalacie auch was von Längsriefen an der Trochlea femoris, bedeutet das, dass es dort einen Schaden gibt?

    so wie ich das verstehe sind da wohl längseinrisse bzw fissuren vorhanden.

    Zitat

    was bedeutet "Synovia feinzottig"? Offensichtlich nichts allzu gutes, denn später im Bericht heißt es "partielle Synovektomie im anterioren und medialen Recessus".

    die synovia ist die gelenkflüssigkeit/gelenkschmiere. da hat sich wohl die zusammensetzung de flüsigkeit verändert.


    partielle synovektomie heißt das man die gelenkinnenhaut teilwise abgetragen hat.

    Hallo,


    es wäre sehr schön wenn mir jemand hier helfen könnte. Bin mitte 50 und stark übergewichtig.Seit 2o jahren insulinpfl. diabetiker.Benötige sehr große mengen an insulin(mehr als 300I.E.) und nehme immer mehr zu an gewicht. Habe seit ca. 5 jahren schmerzen im re. knie. Schlimm ist es täglich die 4 etagen hoch zu laufen aber mehr tut es abwärts weh. Kann das knie nie länger angewinkelt lassen, sondern muß es nach einer weile strecken. Habe auch schmerzen im ruhen. Arbeite als koch also ein stehender beruf. Schlimme schmerzen auch beim aufstehen. War beim orthopäden, wurde zu röntgen geschickt.Den befund habe ich leider abgegeben beim arzt. Jetzt habe ich überweisung zum MRT. Auf der überweisung steht folgendes: deutliche Gonarthrose, kleinteilige, unregelmäßige verkalkungen am tibia.MRT r. knie und tibia.Kniebinnenschaden;Tumor der Tibia?


    Das macht mich natürlich unruhig.


    Würde mich sehr freuen wenn jemand auch so ein problem hat oder mir weiterhelfen kann.


    Danke Jürgen