@ Mellimaus21

    wenn du Probleme mit dem Knie hast dann sei mir nicht böse ist nur zu deinem Besten dann musst du abnehmen so wie ich es auf dem Bild seh glaubs mir deine Knie werden es dir danken, eventl. kannst du ja derzeit nur Radfahren wegen dem Knie aber das reicht schon.

    Mellimaus

    Zitat

    haben die verschiedenen Farben was zu sagen?

    Wenn man streng nach der Farblehre Tapen möchte ja. Blau steht für beruhigung und Muskelentspannung ( Detonisirung) und Rot ist aktivierend.


    Schwarz und hautfarbende Tapes sind neutral.


    Aber man muss nicht nach der Farblehre gehen. Das kann man machen wenn man möchte.


    Aber schön das du schon eine Schmerzlinderung merkst, dann scheint das Tape zu helfen:-)

    Danke für deine Antwort. Ich bin vorhin zwei Etagen die treppe rauf und hab mir oben gedacht, irgendwas ist anderes. Ich kann es gerade selber nicht glauben, aber momentan bin ich nahezu schmerzfrei :-o Ich hoffe das hält an, das wäre super ;-D

    Hallo,


    Ich hab mir am Montag mein Knie rechts oberhalb der Kniescheibe am Tisch gestoßen, danach hatte ich leichte schmerzen und vorallem ein ziehen rechts überhalb des Knies, eigentlich schon am Muskel oder Sehne, kenn mich da nicht so aus :-/.


    Naja hatte nach 2 Tage eigentlich ziemlich schnell keine schmerzen mehr, es blieb nur noch dieses Ziehen beim Treppen runter laufen und ich konnte schon wieder joggen und Tennis spielen ohne das es mich behindert. Dieses Ziehen ist noch da und ein kleiner blauer Fleck überhalb vom Knie, außerdem bewegt sich da was an der Seite(knackt) wenn ich in die Knie geh oder Treppen runter laufe.


    Meine Frage ist ob da trotzdem was ernsthaft kaputt sein kann ohne das das Knie Dick oder schmerzhaft ist/wird weil es sich schon irgendwie bissle komisch anfühlt?


    Wäre Dankbar für Antworten :)z

    Zitat

    am Montag mein Knie rechts oberhalb der Kniescheibe am Tisch gestoßen. ob da trotzdem was ernsthaft kaputt sein kann

    So schnell geht durch einen Stoß am Tisch am und im Knie nichts kaputt. Ich denke das Ziehen kommt noch von der Prellung.


    Versuche die Stelle mit Salbe einzucremen und ggf. zu wärmen.


    Schone dein Knie noch etwas und ich denke in einigen Tagene sollete das mit den Schmerzen nachgelassen haben. Falls nicht dann mal ab zum Hausarzt.


    Gruss

    Hallo Hyperion,


    seit einem Monat habe ich Probleme mit den Knien, angefangen hat es rechts, stechender Schmerz beim Treppensteigen, Probleme beim Anwickeln (langes Sitzen), langes Gehen und Stehen. Das Knie wurde geröntgt und der Orthopäde empfahl mir eine OP, weil der Miniskus Schwierigkeiten machen könnte. Danach fing das linke Knie an, zuerst 10 Tage lang Wadenkrampf, dann gleiche Schmerzsymptome wie rechts. Momentan lege ich die Beine hoch und mache kühle Quarkwickel, Wärme macht´s schlimmer. Hab viel Wasser in den Beinen (Knie und Knöchel). Meine Frage an Dich: Kann es sein, dass 2 Knie gleichzeitig "Probleme" machen können und wie aussagekräftig ist ein Röntgenbild? Bisher nur vom re. Knie ein Röntgenbefund, soll noch zur Spiegelung gehen, dann gleich OP, wenn was ist. Aber ein MRT wäre mir vorab erstmal lieber. Sieht man da mehr als beim Röntgen, denn Operiert ist schnell, wurde jetzt viel davor gewarnt vorschnell zu handeln. Wie soll ich am besten vorgehen, Beweglichkeit der Knie wird immer schwieriger ??? @:)

    @ Cat Power

    also erstmal nie operieren immer erst MRT machen lassen, ich weiß nicht warum immer Ärzte gleich eine Arthroskopie machen wollen ohne MRT zu machen wollte man bei mir auch im städtischen Krankenhaus hab ich abgelehnt bin in eine orthopädische Klinik die haben mich dann zum MRT geschickt. Röntegenbilder zeigen nur knöcherne Probleme


    Vll. könnte es bei dir die Patella sein

    *:) @:)


    Hab mir heute eine Überweisung für MRT geholt, Arzt war nicht so begeistert, weil auf einer MRT sähe man auch nicht immer alles so deutlich wie bei einer Spiegelung. Leider gibt´s nur eine für´s re Knie, wollte das li auch gleich mituntersuchen lassen, das geht aber nicht, weil zwei Knie gleichzeitig nicht abgerechnet werden können, bzw. dürfen ??? Ich habe aber Probleme in beiden Knien. Das darf doch nicht wahr sein, oder ? :|N


    Was ist den Patella?

    Der Arzt ist ja lustig, es ist natürlich möglich das man auf einerm MRT nicht alles immer 100% darstellen kann, aber wenn ich Bauchschmerzen habe die nicht weggehen, lasse ich mir ja auc nicht den Bauch aufschneiden sondern mache erst mal ein CT.


    Man, man lässt dch nicht einfach mal so an sich rumoperieren, vor allem ist eine Arthroskopie ein Eingriff wie jeder andere auch der eine Narkos erfordert und Infektrisiken birgt.


    Ich glaube man kann tatsächlich immer nur eins machen, keine Ahung, lässt das nächste halt danach machen.


    Die Patella ist die Kniescheibe

    CAT

    Zitat

    Kann es sein, dass 2 Knie gleichzeitig "Probleme" machen können und wie aussagekräftig ist ein Röntgenbild?

    Das kann durchaus sein das auch beide Knie Probleme machen können. Neben einem rö-Bild halte ich in deinem Fall ein MRT fü sinnvoll. Das MRT ist das z.Zt. beste Bildgebenste Verfahren das es gibt. Ich denke da solltest du nocheinmal mit deinem Arzt drüber sprechen.

    Zitat

    Hab viel Wasser in den Beinen (Knie und Knöchel).

    Ein Grund mehr mal ein MRT machen zu lassen. Wg der Schwellung kann Manuelle Lymphdrainage helfen und ein Lymphtape ( Technik aus dem Kinesiotaping)


    Wie gesagt, sprich nochmal mit deinem Arzt das du gerne weitere Untersucheung vor der Op möchtest.


    Gruss

    Hallo Zusammen,


    habe mal ne Frage an alle Kniegeschädigten? Ich habe vor 15 Jahren (war damals erst 34) meine erste Knie-Tep bekommen, welche vor 2 Jahren gewechselt wurde. Komme mit dem operierten Knie super zurecht. Nun stellen sich aber immer mehr die Probleme im anderen Knie ein. Habe in der letzten Woche Kortison ins Knie gespritzt bekommen. Nun sollen noch Hyalubrixspritzen bekommen. Hat jemand Erfahrung damit? Wäre schön, wenn ihr darüber mal berichten könntet.


    LG


    Anit

    Zitat

    lässt das nächste halt danach machen.

    Würde gerne so schnell wie möglich wieder beweglicher und mobiler werden, das sollte eigentlich auch im Sinne unseres "Gesundheitssystems" sein. Das verlängert doch nur unnötig die Behandlungs- und Genesungszeit. Wie ich meinen Alltag mit 2 eingeschränkten Beinen bewerkstelligen soll, ist denen ja Wurst, von der verlängerten Krankenzeit und den Schmerzen mal ganz abgesehen. :-(

    @ Hyperion

    Ich wollte mich nochmal wegen dem Kinesio Tape melden.


    Ich hab es vorhin abgemacht. Der Erfolg bisher ist echt klasse, ich hoffe das bleibt auch so wenn das Tape jetzt runter ist, ich bin nahezu schmerzfrei, hätte ich in den letzten 7 Monaten nicht geglaubt. Warum ist mein Therapeut nicht eher auf die Idee gekommen ;-D


    Kannst du mir erklären warum und wie das wirkt? Mein Therapeut hat nur gesagt das es über die Hautrezeptoren wirkt, aber das kann doch jetzt nicht alles sein? Sei Januar bekomme ich MT und diverse Kleinigkeiten wie ET und US ... und nix wirkt und dann bekomme ich das Tape und bin nahezu schmerzfrei??? Ich meine ich finde das echt super, aber ich würde gerne verstehen warum gerade das jetzt so super geholfen hat.


    Schon mal lieben Dank für deine Antwort

    Hallo allerseits!


    Bin neu hier im Forum und deswegen nicht ganz sicher, ob ich hier richtig poste, riskiers aber mal:


    Ich bin (noch) in einer Höheren technischen Schule in Ö und hab eine Aufgabe bekommen:


    Ich soll das knie eines Läufers wärend er läuft vermessen.


    Das heißt, ich soll besser gesagt die stauchung und verformung des Meniskus messen.


    Mit Kameras ist das leiderr nicht möglich.


    Also bin ich auf folgende Idee gekommen:


    Wäre es möglich das man den Läufer sozusagen "einspannt" und seinen Fuss dann mit eben jener Kraft belasstet, die man zuvor wärend des Laufes über speziele Einlagen gemessen hat, um anschließend eine Röngten, CT oder MRT vom Knie zu machen?


    MfG Tobi & danke im voraus