Hallo anyways

    Zitat

    Umschriebene, 1 cm durchmessende Impressionsfraktur im lateralen Tibiaplateau dorsal mit diskreter Stufenbildung an der Gelenkfläche, Begleitender Gelenkerguss.

    Impressionsfraktur heißt, dass der Knochen eingedrückt wurde und ein Gelenkerguß ist auch noch vorhanden.


    Ich denke es ist ganz sinnvoll, wenn der Arzt sich den Schaden genauer anschaut um ihn besser bewerten zu können, Impressionsfrakturen müssen ab eine bestimmten tiefe operativ angehoben werden um weitren Schaden abzuwenden.


    Aber es ist auch nicht verkehrt das du dir noch weitere fachärztliche Meinungen einholst.:-)


    Gruss

    Vielen Dank für eure Antworten. Es ist halt auch deshalb so schwierig für mich eine vernünftige Entscheidung zu treffen, weil: der doc in der Unfallchirugie meinte nach Röntgen und vorsichtigem Tasten am Knie: kein Bruch, aber schwere Prellung, soll trotzdem zum Orthopäden. Ich Trottel geh natürlich zum Facharzt für Chirugie (dachte der ist Orthopäde): der tastet rum und dann urplötzlich dreht der mein Knie nach aussen, ich schreie auf vor Schmerz, der ohne mit der Wimper zu zucken: Innenmeniskusliason, zum MRT. Radiologie-Fachärztin: wie ist das überhaupt passiert? und ich erzähl die Story. Sie sagt, also sie haben da eine Impressionsfraktur und einen Gelenkerguss und dann: unter uns, ich würde es nicht operieren lassen, 8 Wochen keinen Sport, das heilt von selber.


    Der entscheidende Punkt ist jedoch: Diese Impressionsfraktur ist aussen am Knie, der Gelenkerguss innen. Aussen habe ich keinerlei Schmerzen, kann mich auch nicht erinnern dass da was weh getan hätte nach dem Sturz. Schon seltsam, ausserdem: warum war auf den Röntgenbildern garnichts zu sehen? Ich frage mich ernsthaft ob dieser Chirug sich bei mir als Knochenbrecher betätigt hat und quasi sein Meniskustest diese Impressionsfraktur hervorgerufen hat. Haltet ihr das für möglich?


    Aus Erfahrung bin ich sowieso schon skeptisch mit den Göttern in Weiss, aber das hier setzt dem echt die Krone auf. {:(

    Zitat

    Ich frage mich ernsthaft ob dieser Chirug sich bei mir als Knochenbrecher betätigt hat und quasi sein Meniskustest diese Impressionsfraktur hervorgerufen hat. Haltet ihr das für möglich?

    Nein


    Das kann sicherlich nicht passieren. Eine Impressionsfraktur entsteht nur durch ein TRauma z.b. Sturz, Schlag, Stoß usw. Nicgt durch einen Meniskustest. Das wäre ja schlimm, denn dann könnte man ja keine Menisken mehr testen;-)


    anyways


    Ich schlage vor, dass du dich nochmal an einen anderen Facharzt wendest und das untersuchen läßt.


    Gruss

    Ja, das mach ich auf jeden Fall, es müsste halt jemand sein, der ein MRT wie ein Radiologe lesen kann... Du hast sicher recht, kann nicht sein dass der mir die Impressionsfraktur eingebrockt hat, aber es hat halt so höllisch weh getan. Ich habe noch die kleine Hoffnung, dass diese Impressionsfraktur ne alte Geschichte ist. Hab schon alles erdenkliche an Sport gemacht, Motorrad fahren mit kleineren Stürzen inkl. Aber ich glaube dieses 'Begleitendes Knochenmarködem' spricht dagegen, dass es ne alte Geschichte ist, oder?

    Hallo,


    bräucht mal wieder ienen Rat:


    In letzter Zeit ist es bei meinem Knie manchmal so, dass wenn ich es durchdrücken (will) es so weh tut, als ob jemand mit dem Messer reinsticht.


    Weiß jemand was das sein könnte?


    Danke


    Gruß

    kantaoui

    Zitat

    In letzter Zeit ist es bei meinem Knie manchmal so, dass wenn ich es durchdrücken (will) es so weh tut, als ob jemand mit dem Messer reinsticht.


    Weiß jemand was das sein könnte?

    Seit wann hast du das denn genau?


    Hast du etwas besonderes gemacht?


    Wo genau ist der Schmerz im Knie ( vorne, hinten, innen, außen)?


    Schmerzt es wenn du in die Hocke gehst?


    Gruss

    Hallo Hyperion,


    das mit den Schmerzen im Knie habe ich noch nicht so lange – glaube ich ??? -> jedenfalls ist es abwechselnd mal links und rechts, aber auch nicht immer sondern nur ab und zu.


    Habe auch nichts besonderes gemacht.


    Der Schmerz ist vorne (innen) im Knie...


    Und wenn ich mal die Hand auf die Knie lege und dann die Knie strecke knirschen und knacken diese sowieso extremst... ich merke richtig, dass innen "was abgeht" – weiß jetzt nicht, wie ich das sonst beschreiben soll. Und wenn ich kurze Zeit mit angewinkelten Beinen sitze, merke ich wie es auch an der Außenseite der Knie schmerzt und manchmal auch direkt unterhalb des Knies. Es gab auch mal ne Zeit, da konnte ich die Treppe nicht gescheit hoch oder runter (war nur eins von beiden – weiß aber nicht mehr genau – ich glaub, das war letztes Jahr). Alles merkwürdig.


    Gruß

    kantaoui

    Zitat

    Der Schmerz ist vorne (innen) im Knie...


    Und wenn ich mal die Hand auf die Knie lege und dann die Knie strecke knirschen und knacken diese sowieso extremst... ich merke richtig, dass innen "was abgeht" – weiß jetzt nicht, wie ich das sonst beschreiben soll. Und wenn ich kurze Zeit mit angewinkelten Beinen sitze, merke ich wie es auch an der Außenseite der Knie schmerzt und manchmal auch direkt unterhalb des Knies. Es gab auch mal ne Zeit, da konnte ich die Treppe nicht gescheit hoch oder runter (war nur eins von beiden – weiß aber nicht mehr genau – ich glaub, das war letztes Jahr). Alles merkwürdig.

    Hm


    Knirschen und Knacken ist immer schlecht. Das könnte vieleicht auf einen Knorpelschaden hindeuten. Die Schmerzen an der innen oder Außenseite könnten vieleicht vom Innen oder Außemmeniskus kommen, sprich das dort ein Schaden vorliegt.


    Aber genau kann das nur der Arzt sagen.


    Ich schlage vor, dass du dich an einen Orthopäden wendest und dein Knie auch mittels MRT genau untersuchen läßt.


    Gruss