Meniskusriss vor 4 Monate brauche Hilfe

    Hallo


    Vor ca. 4 Monaten wurde bei mir eine Athroskopie gemacht es wurde eine Teilentfernung des Meniskus und eine Knorpelglättung vorgenommen. Dies habe ich durch einen Sturz beim Curlingspielen zugezogen.Dabei stellte man auch eine Athrose fest. Bis dahin hatte ich aber keine Schmerzen. Nach der Operation begann aber der Leidenweg. Dort wo das Instrument eingeführt wurde wird immer wieder geschwollen beim Laufen. Als mein Chirurg einmal abwesend war hat sein Assistenzart mich untersucht und ein Röngtenbild erstellt und hat gesagt, dass ein Knorpel abge-sprungen sei und operiert werden müsse. Da ich dies aber kaum fassen konnte und er mich sofort operieren wollte habe ich abgewartet bis mein Chirurg wieder da war und habe mit ihm dies besprochen. Er sagte aber das sei nicht der Fall. Da nun nach 4 Monaten dies immer wieder geschwollen wird wenn ich laufen gehe glaube ich jetzt, dass doch so ein Knorpel vorhanden ist. Sagte dies meinem Chirugen aber er macht einfach keine weiteren Untersuchungen. Wie soll ich nun weiter vorgehen. Habe einfach kein Vertrauen mehr. Danke für jede Hilfe

    nun

    durch die teilentfernung ist dein knorpel jetzt auch größeren belastungen ausgesetzt. der meniskus ist ein stoßdämpfer im knie, schützt den darunter liegenden knorpel und verteilt die gelenkflüßigkeit bessefr im knie damit der knorpel besser ernährt wird.


    durch die teilentfernung kann der meniskus diese aufgabe nur noch zum teil ausführen. daher machen sich jetzt auch die arthroseschmerzen bemerkbar.


    wenn du zu deinem arzt kein vertrauen mehr hat solltes du unbedingt den arzt wechseln. such dir einen neuen orthopäden und lass dein knie nochmal untersuchen. ggf sollte auch ein mrt gemacht werden wo man mehr erkennen kann als auf einem rö-bild.


    gruss

    @ Spinas

    4 Monate sind ja auch noch nicht sooolange her. Du verlangst deinem Knie schon wieder recht viel ab, obwohl es geschädigt ist, und da wunderst du dich dass es schmerzt? Versuche lieber Krankengymnastik zu bekommen, damit deine Kniemuskulatur aufgebaut wird. Joggen ist nichts für geschädigte Knie! Besser sind Fahrradfahren, nordic walking und schwimmen ausgenommen Brustschwimmen. Wenn nach einer Laufpause von einigen Wochen immer noch Probleme hast, sprech deinen Doc auf ein MRT an.


    Wie stark ist denn deine Arthrose? Und an welchen Stellen im Knie ist diese hauptsächlich? Hast du deinen Doc gefragt, ob du überhaupt joggen/laufen darfst? Normalerweise hört man mit der Tätigkeit auf die einem Beschwerden bereitet und wenn man es trotzdem macht, sollte man sich nicht wundern, warum die Schmerzen und Schwellung nicht weggehen. Da kann dir der Arzt auch nicht helfen, das liegt in deiner Hand.


    Gegen die Schwellung und Schmerzen kannst du dein Knie eine Quarkpackung verpassen, hilft gut gegen Schmerzen und Schwellung. Wenn's angeschwollen ist auch hochlegen über Herzhöhe.


    Viele Grüße

    Hyperion

    Also ich glaube wirklich dass ich einen neuen Orthopäden aufsuchen muss nur ist die schwierig weil ich in einem Touristengebiet wohne und ich keine grosse Auswahl habe. Hier kennt jeden Arzt jeden und wir haben nur 2 Spitäler. Aber ich muss nun doch eine grössere Reise unternehmen, damit ich endlich gewissheit bekomme ob das Knie in Ordnung kommt. Es tut wirklich gut wenn man mit jemand darüber sprechen kann. Danke

    Nun

    Du hast schon recht das ich ungeduldig bin. Ich bin froh wenn man mir dies wieder einmal bestätigt, damit ich mich wieder zurücknehmem kann. Also ich habe mich wahrscheinlich ein wenig unpräzis ausgedrückt. Ich mach nur Nordic walking, Aqua Fit und Muskelaufbau, und mache Spinning aber nur sitzend. ich hatte auch 18 Physotherapie. Nach meinem Arzt darf ich dies allesmachen. Bei gewissen Übungen beim Muskelaufbau habe ich immer schmerzen was auch die Physiotherapeutin nicht verstehen kann und riet mir diese Übungen auszulassen. Zudem hat mir der Arzt noch so ein Spectrum verschrieben. Gleichzeit hat er mir aber vorgeschalgen mein Knie spritzen zu lassen. Finde ich ein bischen komisch, da ich die Kur mit dem Spectrum erst begonnen habe. Ich danke Dir für Deinen Bericht.

    Wann gehts voran

    Hallo zusammen,


    also ich bin jetzt 4.5 Wochen post VKB und AUM OP. Laufe schon seit 1.5 Wochen ohne Kruecken (allerdings mit Don Joy auf 0-90) und habe von Anfang an KG und Lymphdrainage gemacht. Reha soll ich naechste Woche anfangen. Dennoch habe ich immer noch Schmerzen beim Auftreten, allerdings mehr am Schienbein (innen und aussen) als am eigentlichen Kniegelenk. Bisschen warm ist es auch noch. Leichte Schmerzen auch an der Aussenseite des Knie (glaube da wo man mir durch den OS Knochen gebohrt hat).


    Denkt ihr das das normal ist ?


    LG

    Spinas,


    hab auch mal mitgelesen, generell muss ich Luxi Recht geben, obgleich man sich wirklich hier übers Internet kaum ein wirkliches Bild von dem Umfang des Befundes und auch bzgl. der differ. Angaben der Ärzte machen kann.


    Im Zweifelsfall kommst Du bei persist. Beschwerden wahrscheinlich nicht um eine Drittmeinung herum. Was für Spritzen sind angedacht? Ich wäre mit Hyaloronsäure sehr vorsichtig..die einzige Wirkung, die gesichert ist, ist das Deine Portemonnaie hinterher leer ist. Leider...


    Nuraismate,


    so einfach ist das bei Dir nicht zu beurteilen, woher noch Beschwerden kommen. Was wurde genau operiert, wie war der bisherige Verlauf, die KG????

    Wann gehts voran 2

    @ Wrist

    Renoviert wurde eine alte VKB Ruptur (15 Jahre her) mit Semi und ein wohl neuer Aussenminiskusschaden. Beugung klappt auf 90 Grad und Streckung ist noch nicht voll erreicht. KG habe ich von Anfang an gemacht.


    Schmerzen habe ich immer noch nach 4.5 Wochen beim Durchstrecken (oder dem Versuch) und Auftreten auf Schienbeinhoehe (genau um den 3cm Schnitt) und dick/warm ist es auch noch ein bisschen.


    Denkst du das das normal ist ?


    LG

    Nuriasmate

    was ist an dem Aussenmeniskus gemacht?


    Mit der Beugung hängst Du in der tat etwas hintendran, da kannst Du aber mal den Physio drauf ansprechen. Die Überwärmung kommt meist daher, dass noch Reizzustände im gelenk sind.


    Hattest Du so lange eine Bewegungslimitierung in der Ortheseoder warum kamt ihr mit der Beugung nicht voran. Wie war der primäre postoperative Befund, Erguss etc.???

    Wrist

    Schon mal danke fuer deine Antworten!! Besser als beim Orthopaeden.


    Am Aussenmeniskus ist wohl 15% weggeschnitten worden. Meine Orthese ist seit 1.5 Wochen auf 90Grad. Hat der operierende Arzt so beschlossen.


    Befund klang eigentlich normal. Hatte wenig Erguss im Knie. War auch nie uebermaessig dick.


    Was mich stoert ist wohl die Tatsache, dass ich immer noch Schmerzen habe (Schienbein und an der Stelle wos durch den Oberschenkelknowchen ging - hier auch noch dick) und dass es nicht so recht voran geht. Was denkst du ?


    Sollte die Beugung auch schon freigegeben werden ?


    LG

    Nuriasmate

    dann hast Du einen extrem vorsichtigen Behandler...trotzdem solltet ihr langsam etwas dran arbeiten, sonst gibt es noch Verwachsungen. ich durfte in der 2 Wo. schon 110 Grad...nach 2 Wo. ging das Radeln bereits.


    Schau das es voran geht...weisst ja : wer rastet...*:)

    Nuriasmate

    Schmerzen im Bewegungsanschlag (volle Beugung und Streckung) wirst Du noch lange haben. Das sind z.T. einfach Verklebungen in der Gelenkkapsel. Darüber hinaus kann man das natürlich per e-mail nicht beurteilen...


    Ich merke auch jetzt, nach 6,5 Monaten mein Knie noch in vielen Situationen mit Druck und Schmerzen...aber vieles geht auch schon wieder ziemlich normal.


    Gruss

    nur Nachts Schmerzen, seit 3 Tagen

    Hallo,


    hab noch nie in ein Formun geschrieben, hoffe aber das hier jemand eine Idee hat.


    Ich habe seit drei Tagen (immer stärker) Nachts Schmerzen im rechten Knie. Es fühlt sich an als wäre es ein Krampf, weil der schmerz sehr schnell steigt bis zum wahnsinnig werden und dann wieder nachlässt. Wach davon immer auf. Es ist ein super starker Schmerz.


    Der Schmerz ist so rechts oben über/an der Kniescheibe.


    Als Kind hatte ich manchmal Gelenkschmerzen. Die Ärzte konnten aber nix finden, ausser das ich Plattfüsse habe. Bekamm dann Einlagen. Da die Schmerzen immer wieder da waren, gab man mir Knorpelaufbaupillen. Da musste ich superviele am Tag nehmen.


    Hab seit vielen Jahren keine Probleme. Trage auch ab und zu Absätze ohne Probleme. Und jetzt das. Ich kann mir das nicht erklären. Morgens merk ich noch etwas druck. Denn Tag über auch ein wenig. (sitz im Büro) Aber "Schmerzen" sinds nur Nachts. Hab früher regelsmässig Sport gemacht, hab mich aber nie verletzt. Momentan mache ich keinen Sport.


    Hat jemand eine Idee

    Patelladysplasie mit habit. luxation ...

    So, Hallo erstmal, bin neu hier im Forum,


    Zu meiner Amnanese:


    24 Jahre alt,


    erblich bedingte Patelladysplasie mit habitueller Patellaluxation beidseitig,


    erste Erscheinungen mit 6 Jahren beim Sport (Fussball)


    Ausstieg aus Fussball mit 13 Jahren da min. 2 mal die Woche eine Luxation stattfand,


    Mit 14 Jahren eine "totale" luxation rechts, also Kniescheibe "renkte" sich dabei nicht wieder selbst ein -> Operation: "Bänderrafung" aussen!,


    Mit 17 Jahren Operation: tuberositas versetzung medial


    Mit 18 Jahren Operation: Bänderraffung links wegen Absplitterung im Knie (Knie verdreht)


    Jetzt gelegentliche "versuchte" Luxation bei "falschem" Schritt, d. h. bei treten einer Mulde/Loches oder wenn ich umknicke!


    Heute bin ich 24 Jahre alt, ich treibe keinen sport.


    Mein Problem:


    Ich würde gerne wieder sport treiben, doch kann ich nicht. Ich kann meine Kniee nicht zu stark belasten da ich keinen Muskelaufbau betrieben habe. Ich würde allzu gerne wieder Fussball spielen oder auch rennen, doch rennen kann ich nicht, ich weiss nicht wie so, ist es wegen der Belastung oder wegen dem Kopf? Kann ich jemals wieder richtig Fussball spielen oder wird es immer ein Risikospiel bleiben auch wenn ich rennen könnte? Welchen Sport sollte ich speziell betreiben? Mein Arzt/Physiotherapeut sagte mir damals ich sollte vor allem die Innenmuskulatur im Oberschenkel aufbauen, duch Fahrradfahren, Schwimmen oder Übungen mit Bändern. Ich habe zwar kein Interesse an diesen Sportarten aber um an mein Ziel zu kommen würde ich es tun.


    Schmerzen habe ich zum Glück kaum, es seidenn es findet ein schneller Wetterumschwung statt.


    Kann mir einer einen Tipp geben was ich tun soll? Im Grunde möchte ich eigentlich nur wieder Fussball spielen, wobei ich hier sehr wenig hoffnung habe.


    Naja, hoffe es war nicht zu umständlich geschrieben und jemand kann mir weiterhelfen und weiss was ich mein.


    mfg Martin "alias" Kneeless

    @all

    so nun melde ich mich auch mal wieder zu wort:-). ich bin jetzt in der elften woche post op nach vkb ersatz mittels semisehne. hab mich schon mal vor einer woche gemeldet wegen meinen schmerzen. diese sind nun leider nicht besser geworden habe immernoch beim gehen einen stechenden schmerz an der knieinnenseite. treppen runter sind eine mittlere katastrophe. das knie ist auch ziemlich warm aber nicht geschwollen. hm ich habe keine ahnung woher das kommt. wenn ich mir meine reha-plan angucke dürfte ich nach 12 wochen also in einer woche schon wieder joggen gehen. das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. hat jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht weiterhelfen? ich wär sehr dankbar....


    gruss treffer1

    treffer

    Überwärmung und Schmerzen sprechen dafür, dass noch ein Reizzustand im Knie ist,...woher auch immer. Hast Du nicht 12 Wo. postop. auch eine Kontrolle?


    Wie ist die Beweglichkeit?


    Joggen war selbst 14 Wo. postop. bei mir Hirngespinnst, diesbzgl. keine Eile...

    @wrist

    ui vielen dank für die schnelle antwort:-). nein ich hab in der 12. woche post op keinen kontrolltermin ich muss erst kurz vor weihnachten wieder hin, hm wenns nicht besser wird sollte ich vielleicht aber früher mal vorbeischauen. naja heute hab ich noch kg vielleicht können die mir weiterhelfen. so so eine reizung hm hm hm. die beweglichkeit naja ich kann das schlecht beurteilen aber ich glaub im grossen und ganzen ist die ganz in ordnung denke ich mal ich kenn mich da leider nicht so gut aus. echt naja da bin ich ja froh das des mit dem joggen jetzt noch kein grund zur beunruhigung ist. naja wenn mer nach dem plan geht dürfe ich auch nach sechs monaten wieder handball spielen das wär dann im märz und das ist für mich auch unvorstellbar:-)#


    gruss treffer1