Chondropathia Patellae - Beckenschiefstand?

    Hi Hyperion und alle anderen,


    ich hatte früher schonmal hier gepostet. Habe Chondropathia Patellae III in beiden Knien, die seit nem knappen Jahr solche Probleme macht, dass ich nicht mehr vom Stuhl aufstehen kann, ohne mich an der Tischkannte festzuhalten.


    Die ganze Zeit war eigentlich keine Ursache dafür erkennbar (28, sportlich, schlank), wobei der Orthopäde sich auch nicht besonders viel Zeit nahm, das rauszufinden. Allerdings meinte mein Physiotherapeut, bei dem ich immerhin 18 Mal war, dass Füße, Wirbelsäule, innere Organe, Hüfte alles in Ordnung sei und er sich auch nicht vorstellen kann, woran es liegt. Insbesondere fanden er und ein weiterer PT heraus, dass ich KEINEN Beckenschiefstand habe.


    Jetzt war ich gestern bei einem neuen Arzt und der meinte jetzt, ich hätte SER WOHL einen Beckenschiefstand und zwar sei das Becken in sich verdreht und im liegen würde man sehen, dass ein Bein deshalb kürzer ist als das andere.


    Meine Fragen jetzt: 1) Soll ich dem glauben? Ist es möglich, dass alle anderen den Beckenschiefstand übersehen? Welche Begleiterscheinungen sind dafür noch typisch (hab ich eigentlich keine Probleme mit dem Rücken oder so)?


    2) Wie kann man das behandeln?


    Danke und Grüße,


    Wara

    @ Hyperion!

    Hallo Hyperion, bist du da!


    Mein Katastrophenknie wird täglich schlimmer!Konnte heute abend eigentlich nicht mehr laufen. Meine KG meinte, ich soll ohne Belastung bewegen, wie du auch schon vorgeschlagen hast im Wasser, und ansonsten auch Krücken nehmen, damit das Knie nicht noch mehr geärgert wird. Die Schmerzen waren kurz nach der Behandlung besser, aber jetzt ist echt sch...


    Liege seit Stunden doof auf dem Sofa rum und hab das Bein hochgelagert! Hast du noch irgendeinen supertollen Geheimtip?


    Wenigstens ist mein Orthop. heute gutgelaunt gewesen, und meinte, er hoffe dass die OP was bringt.Lt. seiner Meinung ist München eine gute Adresse!


    Gruß@:)

    sara

    schwer zu sagen. bei jedem ist die heikung unterschiedlich gut oder schlecht. einige wochen wird das schon dauern.

    @steffigo

    hm, ein gehimtipp.....wenn du wärme nicht vertragen kannst wäre kälte optimal. die kälte kann die schmerzen lindern, bzw wirkt schmerzlindernd.


    gruss

    @ hyperion

    Du hast echt Humor! Glaubst du im Ernst ich hätte das nicht schon gemacht!;-) Hilft schon ein wenig, aber der Bringer ist es nicht! Ich kann mich ja nicht ewig mit IBU800 vollstopfen. Nimms nicht persönlich, ich bin grad superfrustriert. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich drei relativ kleine Kinder hab, und mir diesen Sch... eigentlich nicht erlauben kann. Mutter mit Totalausfall ist halt kein Spass! Aber wenigstens kann mein Mann jetzt Wäschewaschen:-), denn die Waschmaschine steht im Keller, und Treppenlaufen versuch ich zu vermeiden, wos geht. Ich hoffte eigentlich auf einen anderen GeheimTip? Was hältst du von dem Vorschlag mit Krückenlaufen?


    Meld dich!

    :-D

    Zitat

    glaubst du ich hätte das nicht schon gemacht...

    meine berufserfahrung zeigt mir jeden tag das viele pat. wärme oder kälteanwendungen zu hause selten anwenden oder gar nicht anwenden.


    wenn ich den pat frage ob er schon mal mit wärme oder kälte was zuhause ausprobiert hat sagen die meisten "nein".


    deshalb schlage ich es immer wieder vor, weil viel nicht wissen das man damit auch schon schmerzen lindern kann;-)

    @ Hyperion!

    Fühl dich bitte nicht auf den Schlips getreten! Wie gesagt, ich bin grad echt frustriert!(Ich bin, wie man so schön sagt "vom Fach":-).Außerdem hab ich ja auch ne kleinere Karriere hinter mir. Aber du hast schon recht mit deiner Antwort!


    Nur, was sagst du zur Entlastung durch Krücken? Momentan habe ich meine alte Schiene um, weil ich sonst diese bescheuerten Schmerzen gar nicht aushalte!Sorry! Ich glaub ich bin echt zu motzig heute!@:)


    Meld dich doch noch mal! Danke!


    Gruß Steffi

    hab ich schon

    elektrotherapie vorgeschlagen?


    wenn nicht könnte dir das auch helfen und etws linderung bringen. ich denke da an ein tens-gerät für zuhause falls du so eins noch nicht hst:-)


    gut, eine kurze zeit könntest du auch krücken gehen aber nur so lange bis die akuten schmerzen abgeklungen sind. es dürfen nicht tage und wochen daraus werden da du sonst auch üble schulter, hand und ellenbogen rpbleme bekommst.

    @ hyperion

    ;-)Ja hattest du schon vorgeschlagen, und ich Huhn hab vergessen meinen Ortho heute morgen danach zu fragen. Wahrscheinlich gings mir da besser. Da ich im Okt. operiert werde, wird aus dem Krückengehen wohl doch eher ne längere Angelegenheit werde.:-/ Vielleicht lässt es sich ja noch vermeiden, und ich wache morgen früh mit erträglicheren Schmerzen auf:-)! Momentan weiß ich nicht, wie ich die Treppe ins Schlafzimmer hochkommen soll! Glaub ich belästige morgen früh noch mal den Herrn Doktor. Vielleicht spritzt er noch mal was! Hilft ja doch für ein paar Stunden:-)!Und kann bei dieser Gelegenheit nach dem Tens-Gerät fragen!


    Die Schiene ist deiner Ansicht nach wohl eher eine doofe Idee, oder! Naja, wenn Halblaien versuchen selber rumzudoktern.;-)


    Ist es absoluter Quatsch die Schiene heute Nacht dranzulassen?


    Hab bisschen Bedenken wegen der Thrombosegefahr!


    Gruß! Meld dich noch mal!

    @twister

    hm, innenmeniskussymptomatik sagt aber nicht viel aus. das sollte nochmal genauer untersucht werden was es damit auf sich hat.


    die chondropathie kann sich durch krankengymnastik bessern, sprich nochmal mit dem arzt das er dir welche verschreibt.


    die übungen "knieschule" die erwähnt wurden musst du auch regelmäßig machen.


    gruss

    @ hyperion

    Nochmal vielen Dank für deine nächtlichen Rat! Wahrscheinlich denkst du auch ich würde spinnen, aber ich hab das Gefühl auch!:-(! Seit heute morgen hab ich fast genauso starke Schmerzen im li Knie als auch im re.(Das ist das, welches operiert wird.)


    Kann das von totaler Überlastung kommen, da ich natülich seit Monaten eigentlich so gut es geht mein re Knie entlaste.


    Morgen hab ich einen Termin beim Orthopäden, lt. seiner Helferin ist es kein Prob. ein TENS-Gerät zu bekommen. Bandage, wie du eher vorschlagen würdest, halte ich nicht aus, da dann der patelläre Druck zu hoch wird, und das tut dann schon ziemlich weh.Nur bin ich mit der Schiene noch mehr gehandicapt als eh schon! Mach ich ja auch nur hin, wenns gar nicht mehr anders geht.


    Gruß von der genervten Steffi, die grad von ihren drei Jungs auf die Palme gebracht wird:-)