am 8.10.07 ist mir nachmittags die kniescheibe rausgerutscht

    hi hallo


    am vorigenden montag ist mir die rechte kniescheibe beim gehn rausgerutscht. ich weiß nicht warum. vor etwa 5-6 jahren ist mir schon die linke kniescheibe rausgerutscht. zum glück sind beide wieder von selbst reingerutscht. ich war gestern beim arzt, er hat es geröngt es war nichts gebrochen. es war da schon etwas dick. für die schwellung habe ich tabletten bekommen und gegen die flüssigkeit die kommen "könnten". zum schluss haben sie mir so ähnlich wie ein großes pflaster auf das knie geklebt mit so ner eckeligen nicht gut richenden salbe. der arzt sagte ich soll das knie schohnen und etwas hoch legen. ich halte es immer geknickt. wenn ich es versuche zu strecken habe ich angst das die kniescheibe wieder rausfliegt. wie kann ich das knie vorsichtig trinieren das ich es lang bekomme ohne schmerzen zu bekommen ? und ohne das die kniescheibe wieder an der seite hängt? ich will versuchen bis zum 18. wieder fitt zu sein weil ich dann weg will. bitte helft mir.


    Angel

    Patelladysplasie

    Hallo Hyperion!


    Ich habe am rechten Knie eine Patelladysplasie (Wiberg IV, Hepp IV), und im März diesen Jahres ein Release. Seit einiger Zeit schmerzt aber auch das linke knie, ähnlich wie das rechte zuvor.


    Weißt du, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass die gleiche Fehlstellung am linken Knie auch vorliegt?


    Ich kann im Internet leider nichts brauchbares finden, und ein Arzt hat mir mal gesagt dass die Wahrscheinlichkeit bei 95% liegt, was mich doch sehr beunruhigt wenn ich ehrlich bin. Ich hab am Dienstag sowieso einen Termin beim Orthopäden, aber man macht sich halt so seine Gedanken.


    Hoffe du kannst mir weiterhelfen


    lg cracky @:)

    Teilbelastung nach arthroskopie

    hallo zusammen,


    ich hatte gestern eine ASK bei der mir am innenmeniskus (Hinterhorn) ein teil entfernt wurde.


    die op wurde ambulant durchgeführt- ich hatte danach nur wenig schmerzen. ich kann schon problemlos ohne krücken (und ohne humpeln) laufen. der orthopäde meinte ich solle trotzdem teilentlasten. ist das wirklich notwendig?

    simkat

    ja, das ist erst noch notwendig um die operierten strukturen nicht zu gefährdern.


    nach ca 3-4 tagen kannst du ohne krücken gehen. die wunde am meniskus ist ja noch frisch und darf nicht überlastet werden!


    gruss

    dressurcrack

    es komt oft vor das auch das andere knie von der fehlstellung betroffen ist. es kann sein das es bei dir auch der fall ist. aber sicherheit bringt nur eine untersuchung.


    gruss

    Neuer Kernspin Bericht- BITTE um Übersetzung!!!!!

    Befund: Entlang des oberen Umfanges des Außenmeniskusvorderhornes bis zu dem ventralen Umfang d. distalen Anteiles des vorderen Kreuzbandes reichend zeigt sich eine flache Schicht mit flüssigkeitsisodenser Signalgebung. Intrensische Signalstörung des Außenmeniskushinterhornes.Intrensische Signalstörung zeigt sich auch innerhalb des Innenmeniskushinterhornes und Übergang in den Innenmeniskuscorpus.


    Beurteilung:Signalstörung des Innenmeniskushinterhornes und Außenmeniskushinterhornes- und Corpus.


    Suprameniscale Flüssigkeitsansammlung oberhalb des Außenmeniskusvorderhornes wie bei einem Ganglion.


    So, ich verstehe NICHTS.;-)


    Danke schonmal, und liebe Grüße

    hm

    signalstörung heißt m.w. das es etwas mit deer bildgebung des mrt's zu tun hat.


    vermutlich konnte nicht genau geklärt werden was da am innen und außenmeniskus los ist.


    suprameniscale flüßigkeitsansammlung heißt flüßigkeitsa. oberhalb des meniskus.


    gruss

    Hallo Hyperion, du kennst dich aus wie es scheint.

    Kannst du mir deine Erfahrung/Rat zu meinem Befund geben?


    Knie mit Knochenödem und Osteronekrose - Hilfe


    Welch eine Hiobsbotschaft vom Orthopäden nach meinem Köln-Marathon. Das MRT zeigt ein Ödem im gesamten innenliegenden Knochenballen des linken Oberschenkels (weiß im MRT), ein unregelmäßigen Knorpel zischen diesem Ballen und dem Unterschenkel und was wohl das Schlimmste ist einen dünnen sichelförmigen dunklen Kranz an der Gelenkfläche dieses Oberschekelballens. Dies wäre ein eventuell beginnender "Knocheninfarkt" also Osteronekrose.


    Das komische ist nur, dass ich schmerzfrei bin und nur Treppensteigen vermeide obwohl auch das ohne Schmerzen wieder möglich ist. (Jetzt 12 Tage nach dem Marathon) Und dass der Orthopäde nur Laufverbot verhängt hat - ich könne Schwimmen oder Radfahren, wenn ich es nicht übertreibe. Und in 4 Wochen solle ich wiederkommen und meine Laufschuhe mitbringen damit wir nachsehen können, woher die einseitige und innenseitige Überbelastung rührt. Dann will er auch mit dem Knorpelaufbau beginnen (Spritzen). Das klingt dann wiederum nicht so als sterben meine Knochen nun ab...


    Etwas kühlen und Voltaren Kapseln hat er als einzige Massnahmen empfohlen.


    Ist es nun ernst, oder nicht ?


    Du hast bestimmt Erfahrungen mit Knochenödem, Osteronekrose, Knorpelverschleiß, Knorpelspritzen.


    Danke

    hm

    konservativ kann man da wenigmachen bei knochenödemen. da muss man abwarten und scheuen wie sich das entwickelt. inwieweit dir da medikamente helfen könne musst du nochmal mit dem arzt besprechen.


    möglich wäre noch akupuntur oder magnetfeldtherapie. ich könnte mir vorstellen dass das zur besserung beitragen kann.


    gruss

    Nachbluten nach Innen-Meniskus-OP

    Hallo Liebe Leute und Spezialisten!


    Hab mal ne Frage. Bin vor 13 Tagen im Krankenhaus durch meinen Orthopäden am Innen-Meniskus operiert worden. Minimal-Invasiv mit 2 kleinen Schnitten und in Teilnarkose durch Rückenmarkspritze.


    Bin am selben Tag entlassen worden. Der Doc sagte, weil er nur am Meniskus war kann er meinem Wunsch entsprechen und legt keine Drainage. Am selben Tag bekam ich Schmerzen und das Knie schwoll voll an. Nächsten Tag ab zum Termin u. da wurde punktiert (ca.100ml)


    Das war Erleichterung pur.


    Dann nächster Termin Freitag, weil es schon wieder ein Druckgefühl im Knie gab. Dann wurde Montag darauf nochmal punktiert u.da schon die Hälfte fest war nur ca.50ml abgezogen(brachte nicht viel).


    Gestern (also 12 Tage nach OP) wurden dann nochmal ca.100ml punktiert. Habe aber keine Schmerzen, nur das besch....Druckgefühl. Ist jetzt seit gestern wieder etwas nachgelaufen. Woher kommt das ganze Blut, weil der Doc doch weiter außer Meniskus nichts gemacht hat?


    Muß ich Geduld haben ,oder was kann ich noch tun, oder stimmt da was nicht?


    Achso ...durchstrecken kann ich voll und laufen ging auch super, wenn das Knie punktiert war. Auch beugen ging von Anfang an auf 90Grad und wenn ich in das Druckgefühl hineinpresse gehts auch weiter (so bis 75Grad)Wie gesagt bei mir kaum Schmerzen, nur ständig Druckgefühl.


    Habt Ihr was ich brauche?


    Gruß Mike

    Ich

    bin 13 Jahre alt und habe ein Problem: Ich habe eine Wachstumsfuge!


    Ich spiele sehr gerne Fußball und blade oft... Naja letztes Mal beim Training passierte es:Mitten im Sprint schmerzte die Wachstumsfuge so dermaßen dass ich später zu Hause gerade noch so gehen konnte. Bis heute rieb ich das Knie ständig ein und kühlte es... Fast keine Besserung. Und nächste Woche muss ich wieder fit sein, weil ich zwei Fußballspiele habe. Was kann ich machen?

    cryer

    wachstumsfugen finden sich an bei dir an allen röhrenknochen, es gibt also ein paar mehr wachstumsfugen am körper;-)


    bist du bei einem arzt gewesen wg deinen schmerzen?


    woher weißt du das es genau die wachstumsfuge ist welche dir schmerzen bereitet?


    gruss

    hm

    bei kindern und jugendlichen sind die wachstumsfugen sehr verletzlich und es kann durch fehl und überlastung zu schöden an den knorpeligen fugen kommen.


    inwieweit bei dir nun ein schaden entstanden ist kann man nur anhand eies rö-bildes oder mrt's feststellen.


    ich schlage vor das du dich an einen orthopäden wendest der sich die wachstumsfuge genau anschaut!


    nicht fachgerechte verletzungen an den fugen können zu bösen folgeschäden oder fehlerhaftem wachstum führen.


    da das verletzungsausmaß nicht genau bekannt ist rate ich dir vom sport ab solange nichts eindeutig von einem facharzt geklärt ist.


    es wäre sehr unvernünftig mit einem schaden oder schmerzen an der fuge kniebelastenden fußball zu spielen!!


    im sinne deiner gesundheit und um wachstumsschäden zu vermeiden besser kein sport machen.


    zur linderung das bein schonen, eincremen ( voltaren, traumeel usw) und versuch es mal mit wärme ( warmes körnerkissen) umlegen.


    und wie gesagt, kein sport und erst zum orthopäden!


    gruss