@tigerNT

    Ich weiß, wie Du Dich fühlst. Einerseits war ich froh, dass ich nicht wieder unters Messer muss, andererseits wäre eine nötige OP die bessere Aussicht gewesen.


    Ich weiß, dass es leicht gesagt ist, den Kopf nicht hängen zu lassen. Aber glaube mir, es kommen auch wieder bessere Zeiten. Auch wenn es im Moment nicht so aussieht. Würde Dich gerne aufmuntern, aber aus diesem Tief musst Du ganz alleine raus finden. Auch wenn es sich jetzt wirklich doof anhört, aber was hältst Du davon, zu einem Psychotherapeuten zu gehen? Es bedeutet ja schließlich nicht, dass man sofort auf die Couch muss. Aber es gibt hömoopathische Mittel, die einem in dieser schweren Zeit ein wenig Erleichterung verschaffen können (z. B. Johanneskraut). Mir hat es damals wirklich geholfen.


    In welches Krankenhaus gehst Du eigentlich?


    Drücke Dir jetzt schon ganz, ganz feste die Daumen, dass alles gut wird. Und denk dran: Du bist nicht ganz alleine.

    ich weiss, dass auch wieder bessere zeiten kommen werden.. ist im moment ein auf und ab der gefühle.. bis gestern gings mir gut, dann hab ich mir meine sachen aus der wohnung geholt und danach gings mir mies... und die op schleicht sich immer mehr ins bewusstsein.. muss noch sooviel vorher erledigen.. muss man danach wirklich strikt liegen? und das sechs wochen lang?


    lass das in hannover machen, weil die machen das ambulant und vorm kh danach hatte ich auch nen ganz schönen bammel..


    danke für deine aufmunternden worte, tut gut sowas zu hören! ich weiss auch, dass nen psychotherapeut nicht gleich couch ist, aber soweit ist es noch nicht! schaffe das auch so, denn ich bin wirklich nicht allein! und wie sagt man immer, in solchen situationen erkennt man seine wahren freunde.. tja, und ob eine beziehung das noch aushält oder eben auch nicht..


    aber: die op ist für mich ein wendepunkt im leben, warum dann nicht alles ändern? es kann schliesslich nur besser werden.


    wie kommst du im moment zurecht?


    lg


    tigerNT

    @tigerNT

    nein, Du musst nicht 6 Wochen liegen. Das Problem ist, dass Du anfangs nicht belasten darfst und die Belastung langsam gesteigert wird, erst 5 kg, dann 10 kg, dann 20 kg, .....


    Vor allem musst Du es wirklich langsam angehen lassen.


    Tja, mir geht's so lala. Aber was soll's? Da muss ich durch.


    Drücke Dir die Daumen, dass alles gut verläuft.


    Liebe Grüße

    @ bianca

    das is die erste positive nachricht, die ich höre :-) bisher hat mir jeder was von mind. 6-8 wochen liegen erzählt.. und das is die schlimmste vorstellung überhaupt!


    das gibt mir wieder hoffnung, denn ich wüsste gar nit, was ich soo lang hier zu hause machen sollte


    wie lang musstest du an krücken laufen? und lernt man das schnell?


    fragen über fragen.. und für jede antwort bin ich dankbar!


    eben, kneifen gilt leider nit! hab am fr noch ne darmspiegelung vor mir und nächsten do dann die op..auch ich muss dadurch!


    wünsch dir alles gute und meld dich wieder


    lg


    tigerNT

    @tigerNT

    Es ist schwer zu sagen, wie lange ich an Krücken war. Beim ersten Mal waren es glaube ich insgesamt 10 oder 12 Wochen. Aber wenn Du erst einmal anfangen kannst zu belasten, ist es garnicht mehr soooo schlimm. Ich benutze teilweise noch heute eine Krücke, wenn die Schmerzen zu stark sind, aber das kommt eher selten vor.


    Tja, ich habe noch eine Info für Dich. Und ich hoffe, dass Du keine Angst vor Spritzen hast. Denn Du wirst Dir täglich die Trombosespritzen geben müssen. Es ist aber total easy. Seit ich mir die Spritze das erste Mal selber geben musste, mache ich es immer selber. Es ist schließlich meistens unangenehm, wenn man die Spritze von einer Schwester oder einem Pfleger kriegt.


    Hmmm. Was könnte ich Dir noch sagen?


    Keine Ahnung. Ich habe damals zu Hause viel geschlafen, ferngesehen, am Computer gechattet und irgendwelche Spiele gezockt.


    Nach der letzten OP habe ich meine Katze bekommen. Leider hatte die Kleine Durchfall und war absolut nicht aus dem Bett zu kriegen, wenn ich drin lag. Das hieß für mich drei bis viermal am Tag das Bett neu beziehen. Und das alles auf einem Bein. Kann auch ein "ausfüllendes" Programm sein. :-)


    Jetzt erst einmal viel Glück für Freitag. Und keine Angst. Es wird schon alles gut gehen. Positiv denken.


    Liebe Grüße


    Bianca

    überstanden

    so, das heute hab ich ganz gut weggesteckt, langsam krieg ich was spiegeln angeht echt routine :-)


    das hört sich alles so positiv an, was du zu berichten hast.. bisher hat man mir immer nur gesagt, mind. 6-8 wochen liegen und danach ca. 6 monate an krücken :-(


    dagegen sind deine ausführungen wirklich mehr als positiv :-)


    das mit den spritzen weiss ich... hoffe mal, dass ich das irgendwie hinkriege.. bisher graut mir da noch nen bisschen vor, aber so schlimm kann das ja nit werden...


    ja, tiere können ganz auf trapp halten :-) kenn das von meinem hasen :-)


    so, werde nu mal noch die letzten sonnenstrahlen draussen geniessen :-)


    wünsch dir alles gute und schmerzfreie tage!


    respekt, dass du mit den schmerzen so gut umgehen kannst!


    liebe grüße


    tigerNT

    hi vielleicht könnt ihr mir helfen

    Bei mir wurde OD im vierten Stadium im Sprunggelenk festgesellt habe am Montag ein Termin in einer Spezialklinik und ich würde gern wissen was mich da so erwarten kann habe total schiß vor Krankenhäuser und Ärzte

    @tigerNT

    @tigerNT

    Na das ist doch mal eine positive Nachricht, dass am Freitag alles geklappt hat. Kopf hoch. Es wird immer besser.


    Das mit den Spritzen ist wirklich nicht so wild. Es ist auf jeden Fall angenehmer, sie sich selber zu geben als sich spritzen zu lassen. Zumindest bleiben einem die vielen Blutergüsse erspart.


    Kannst Du am DO denn sofort nach Hause oder musst Du zur Beobachtung eine Nacht im KH bleiben?


    Liebe Grüße

    @lillimarlen

    sorry, aber ich habe erst heute Deinen Eintrag gelesen. Du wirst die Antwort mit Sicherheit erst lesen, wenn Du aus der Klinik zurück bist.


    Halt uns doch auf dem Laufenden.


    Gruß


    Bianca

    noch 3 tage...

    bald fang ich an, die stunden zu zählen ;-)


    eben, es kann nur besser werden! und auch die trennung seh ich heute als zeichen an, dass das leben sich für mich komplett wandelt! schlimmer kanns nit mehr werden!


    ich danke dir für die aufbauenden worte, es gibt mir soviel!


    kann am donnerstag direkt nach hause, solang wie mein kreislauf mitspielt und ich was zu essen bei mir behalte...


    etwas angst hab ich vor der nacht, was ist wenn die schmerzen unerträglich sind? da ist dann keiner, der mir was dagegen geben wird... aber auch das werd ich überstehen! die letzten wochen waren mehr als hart für mich, aber sie haben mich auch stark gemacht!


    hast du noch nen paar gute tips für mich was die op-vorbereitung angeht? will noch soo viel machen, aber werd wohl gar nit alles schaffen...


    und auch ans spritzen werd ich mich gewöhnen... hast recht, lieber ich mach das selbt mit gefühl als irgendwer fremdes, der mir die da reinjagt :-)


    komsich, aber ich hab ziemlich gute laune.. wohl so ne art galgenhumor??


    lg tigerNT

    Hi ihr alle

    war heut in der Klinik ist echt super da:-( denn dort ist grade Baustelle sanieren aber sonst kanns ok. Die Klinik ist wie gesagt eine Spezialklinik die sich auf Reuhma und Orthopädie spezialiert haben und sie soll sehr gut von der Behandlung her sein. Na ja habe jetzt am 30.09. ein Termin zur OP und da wollen sie mal sehen wie schlimm das ganze wirklich ist und ob sie das so wieder auf die Reihe bekommen. Muß dann erstmal drei oder vier Tage dort bleiben jenachdem was sie halt machen. Habe da schon echt bammel vor. Das wars erst einmal.

    @ lillimarlen

    wow, da hast du aber schnell nen termin bekommen... ich schliesse mich dir an.. habe tierische angst vor der op, vor kh und ärzten sowieso...


    was hat man dir denn gesagt, was die machen wollen? bin selbst ja am do auf dem optisch..


    und in welche klinik gehst du?


    kopf hoch, wir schaffen das!


    lg


    tigerNT

    @tigerNT

    Hi bei mir wollen sie erstmal eine Endoskopie machen und schauen wie es aussieht und dann entscheiden sie während der OP was sie direkt machen wollen echt super oder?


    Bin in der Fachklinik Vogelsang bei Gommern.


    Genau auf meinem Einweisungsschein steht ASK re. Sprunggelenk


    Drücke dir die Daumen für deine OP.;-)

    die diagnose

    und vorgehensweise sagt mir doch was! genau das steht mir am donnerstag bevor! klasse, oder??


    imgrunde kann einem noch keiner sagen, wie schlimm es sein kann oder doch schon ist!


    bin auch im vierten stadium... und wirklich gespannt, wie das am donnerstag alles ablaufen wird...


    werd dích auf jeden fall aufm laufenden haltenlg


    lg tigerNT

    Hallo Ihr

    Ich bin neu hier und leide mittlerweile schon seit 8 Jahren an Osteochrondrosis dissecans im re Sprunggelenk. Hab mittlerweile schon die 4. OP hintermir. Es tut nach jeder OP und Genesung aber immer wieder tierisch weh. Ich glaube, daß iches im linken Sprunggelenk auch habe. Hab eine Knochen-Knorpel-Transplatation und drei Stanzungen hinter mir. Kann mir jemand sagen, ob es bei ihm wieder vollkommen genesen ist? Ich mache so gerne Leistungssport und bisher haben mir meine Ärzte alles verboten. Morgen sind die 8 Wochen Schonzeit rum und ich such ne Sportart, die ich trotzdem ausüben kann - außerschwimmen. Bitte helft mir.

    Hallo Ihr

    Ich bin neu hier und leide mittlerweile schon seit 8 Jahren an Osteochrondrosis dissecans im re Sprunggelenk. Hab mittlerweile schon die 4. OP hintermir. Es tut nach jeder OP und Genesung aber immer wieder tierisch weh. Ich glaube, daß iches im linken Sprunggelenk auch habe. Hab eine Knochen-Knorpel-Transplatation und drei Stanzungen hinter mir. Kann mir jemand sagen, ob es bei ihm wieder vollkommen genesen ist? Ich mache so gerne Leistungssport und bisher haben mir meine Ärzte alles verboten. Morgen sind die 8 Wochen Schonzeit rum und ich such ne Sportart, die ich trotzdem ausüben kann - außerschwimmen. Bitte helft mir.

    ohje

    hätt ich hier mal lieber heute nit noch reingeschaut.. werde ümorgen operiert..


    das hört sich furchtbar an :-( wie gehts dir jetzt im moment?


    kann dir leider keine tips geben, was sport angeht! weiss nur, dass alles, was ich bisher gern getan hab, nicht mehr in frage kommt -zumindest jetzt im moment.. wies nach der op aussieht weiss ich noch nit!


    aber schwimmen ist doch auch ganz nett, oder? hab ich früher sehr häufig gemacht, aber ich weiss, auf dauer reicht das nit aus, gerade wenn sport sehr wichtig ist im leben!


    halt mich auf dem laufenden, brauch ja auch alternativen! und vielleicht denkst du am do mal an mich, kanns gut gebrauchen!


    lg


    tigerNT

    Oh sorry

    das hab ich gelesen, daß du operiert wirst. Naja ich glaube bei mir liegt das am Sport und der Arbeit. Ich halte nie still. Trotzdem muß es doch noch ne Möglichkeit geben, daß man es wieder hinbekommt. Ich bin jetzt seit zwei Monaten auf Krücken unterwegs. Und das zum 4. Mal. Irgendwann muß die Medizin doch mal nen Fortschritt machen. Ich wünsch dir viel Glück. Das wird schon. Halt uns auf dem Laufenden. *:)

    Oh sorry

    das hab ich gelesen, daß du operiert wirst. Naja ich glaube bei mir liegt das am Sport und der Arbeit. Ich halte nie still. Trotzdem muß es doch noch ne Möglichkeit geben, daß man es wieder hinbekommt. Ich bin jetzt seit zwei Monaten auf Krücken unterwegs. Und das zum 4. Mal. Irgendwann muß die Medizin doch mal nen Fortschritt machen. Ich wünsch dir viel Glück. Das wird schon. Halt uns auf dem Laufenden. *:)

    Hallo zusammen,

    @tigerNT

    Na, morgen ist ja Dein großer Tag. Drücke Dir ganz doll die Daumen und hoffe, dass Du schnell wieder auf dem Damm bist. Ganz, ganz liebe Grüße

    @lillimarlen

    Da kann ich mich nur anschließen. Das ging ja wirklich fix. Natürlich drücke ich auch Dir die Daumen. Mach dich nicht verrückt. Es muss ja nicht unbedingt so kommen wie bei Tascha und mir. Immer positiv denken.

    @tascha81

    Tja. Da scheinen wir ja einiges gemeinsam zu haben. Ich weiß nicht, inwieweit Du die "Diskussion" zurück verfolgt hast, aber ich wurde insgesamt fünf mal am OSG operiert. Es ging immer für einige Monate gut und dann kamen die Schmerzen zurück. Im Endeffekt ist es bei mir keine OD mehr, dafür habe ich jetzt als Folgeschaden Arthrose. Ein Drittel des Gelenks ist zerstört und der Rest wird folgen. Gerade durch OD ist man extrem Arthrose gefährdet. Da Du aber scheinbar viel Sport machst, wird es bei Dir wohl länger dauern. Sorry, ich möchte Dich nicht entmutigen, aber vielleicht solltest Du Dich auch mal in diese Richtung erkunden.


    Auch Dir natürlich alles Liebe und gute Besserung.


    Bianca

    Hallo zusammen,

    @tigerNT

    Na, morgen ist ja Dein großer Tag. Drücke Dir ganz doll die Daumen und hoffe, dass Du schnell wieder auf dem Damm bist. Ganz, ganz liebe Grüße

    @lillimarlen

    Da kann ich mich nur anschließen. Das ging ja wirklich fix. Natürlich drücke ich auch Dir die Daumen. Mach dich nicht verrückt. Es muss ja nicht unbedingt so kommen wie bei Tascha und mir. Immer positiv denken.

    @tascha81

    Tja. Da scheinen wir ja einiges gemeinsam zu haben. Ich weiß nicht, inwieweit Du die "Diskussion" zurück verfolgt hast, aber ich wurde insgesamt fünf mal am OSG operiert. Es ging immer für einige Monate gut und dann kamen die Schmerzen zurück. Im Endeffekt ist es bei mir keine OD mehr, dafür habe ich jetzt als Folgeschaden Arthrose. Ein Drittel des Gelenks ist zerstört und der Rest wird folgen. Gerade durch OD ist man extrem Arthrose gefährdet. Da Du aber scheinbar viel Sport machst, wird es bei Dir wohl länger dauern. Sorry, ich möchte Dich nicht entmutigen, aber vielleicht solltest Du Dich auch mal in diese Richtung erkunden.


    Auch Dir natürlich alles Liebe und gute Besserung.


    Bianca