Dicke Sehne schmerzt bei Dehnung, welcher Arzt????

    Guten Abend!

    Zuerstmal möchte ich anmerken, dass ich nicht weiß welcher Arzt mein richtiger Ansprechpartner ist oder ob ich vllt sogar direkt zu einem Physiotherapeuten gehen sollte…


    Also….Ich bin weiblich, 48 Jahre, Normalgewicht. Seit nunmehr 8 Wochen hab ich linksseitig Probleme mit der dicken Sehne -die am Oberschenkel in der Nähe des Schambeins ist- , wenn diese gedehnt wird. Es gab dafür allerdings kein akutes Ereignis, also keinen Schlag oder Sturz, kein Umknicken und keine einseitige Belastung des linken Beines, jedenfalls nichts was ich gemerkt habe…..Ich kann die Lage der Sehne so verdammt schwer erklären, aber ich versuche es mal so…..im Normalfall beim Stehen, Sitzen oder Liegen tut nichts weh, ich kann auch in die Hocke und wieder hoch ohne Schmerzen, aber wenn ich mich auf den Rücken lege, das linke Bein aufstelle und dann nach links abkippen lassen will, gibt’s einen heftigen Schmerz an der dicken Sehne…..Letzte Nacht muß ich wohl so geschlafen haben und dann kippte mein aufgestelltes linkes Bein nach links ab und ich saß im Bett vor Schmerzen. Wenn ich das Bein dann ausstrecke ist der Schmerz sofort wieder weg.Ich kann das Bein problemlos gerade nach oben strecken, gerade nach vorn und nach hinten, nur zur Seite, sodass die Sehne gedehnt wird gibt einen heftigen kurzen Schmerz.


    Vor 3 Wochen war ich bei meiner Frauenärztin zur jährlichen Untersuchung und ich habe ihr auch davon erzählt….sie hat die Stelle auch abgetastet, meinte aber das wäre nicht „ihr Bereich“ , aber zumindest würde es nicht von geschwollenen Lymphknoten kommen und auch sonst kann sie keine Schwellung oder ähnliches ertasten.


    Vllt weiß ja jemand hier, was das sein könnte, was dagegen hilft und welcher Arzt da der richtige Ansprechpartner ist. Eher ein Orthopäde oder eher ein Allgemeinarzt?

    Vielen Dank!

    @:)

  • 12 Antworten

    privat



    Flowerpower48 schrieb:

    Zuerstmal möchteich anmerken, dass ich nicht weiß welcher Arzt mein richtigerAnsprechpartner ist oder ob ich vllt sogar direkt zu einemPhysiotherapeuten gehen sollte

    Schaun wir mal :-)


    Zitat


    Seit nunmehr 8 Wochen hab ich linksseitig Probleme mit der dicken Sehne -die am Oberschenkel in der Nähe des Schambeins ist- , wenn diese gedehnt wird

    Ist es dieser Muskelbereich?



    http://cdn3.spiegel.de/images/…alleryV9-xcvj-1001626.jpg


    Zitat


    Ich kann die Lage der Sehne so verdammt schwer erklären, aber ich versuche es mal so…..im Normalfall beim Stehen, Sitzen oder Liegen tut nichts weh, ich kann auch in die Hocke und wieder hoch ohne Schmerzen, aber wenn ich mich auf den Rücken lege, das linke Bein aufstelle und dann nach links abkippen lassen will, gibt’s einen heftigen Schmerz an der dicken Sehne…

    das ist entweder der Adduktor longus

    https://i.ytimg.com/vi/U6imQsMgGOI/maxresdefault.jpg


    oder Adduktor magnus

    https://i.ytimg.com/vi/7b_sw2Z8mEA/maxresdefault.jpg



    Zitat




    Vllt weiß ja jemand hier, was das sein könnte, was dagegen hilft und welcher Arzt da der richtige Ansprechpartner ist. Eher ein Orthopäde oder eher ein Allgemeinarzt?

    Bei Beschwerden/Zerrungen im Bereich der Muskeln wie den Adduktoren ( Muskelgruppe welche die Hüfte zum Körper heran bewegt) ist der Orthopäde der richtige Ansprechpartner.

    Erstmal vielen Dank für die Tipps. Einer dieser beiden Adduktoren wird es sein, der Bereich stimmt jedenfalls. Orthopäde ist hier leider ein Riesenproblem. Termine erst nächstes Jahr. Akutsprechstunde gibt es nicht bzw. keine Garantie, dass man drankommt nach ein paar Stunden warten. Für die Notaufnahme ist das absolut nichts.....obgleich ich von einer Praxis glatt den Rat bekommen habe in die Notaufnahme zu gehen.

    Habe mir jetzt einen Termin im März 2019 geholt und hoffe bis dahin auf spontane Selbstheilung.....vorher war nichts zu machen....bis dahin werde ich also mit Voltarensalbe und sowas mein Glück versuchen.

    Ich war wegen des gleichen Problems erst vor zwei Wochen beim Orthopäden. Der meinte, dass er einfach abwarten würde. Ich kannte das Problem zwar von früher aber bislang war das nach zwei Wochen wieder weg. Als ich beim Orthopäden war, habe ich bestimmt schon drei Monate damit gekämpft. Und letztlich hatte er recht. Heute ist es fast wieder normal. Ich würde also auch auf Selbstheilung hoffen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch.

    Abwarten und den Schmerz nicht provozieren. Falls du es unbedingt abklären lassen willst, kannst du auch nach einem Hausarzt mit sportmedizinischem Schwerpunkt schauen, oder einfach so ein Hausarzt. Der kann schlimme Dinge ausschließen und eine Zerrung (meine Vermutung) dauert einfach. Entzündungshemmende Schmerzmittel sind eine Option, aber das darf dir nur ein Arzt sagen ;)

    Flowerpower48 schrieb:

    Orthopäde ist hier leider ein Riesenproblem. Termine erst nächstes Jahr.

    privat


    Du kannst auch zum Hausarzt gehen, der kann dich auch schon mal untersuchen und dir Physio verschreiben.

    Danke für die Infos und Tipps nochmal.


    Trinity001

    Ich kenne das Problem eigentlich auch von früher- und genau wie du sagst, war es nach 2 bis 3 Wochen immer wieder weg. Jetzt hab ich es aber schon seit Mitte September ca. Hast du noch irgendwas eingesalbt, gekühlt, gewärmt oder sowas??

    Nailouga

    Naja, so UNBEDINGT abklären lassen will ich es nicht. Mich verunsicherte nur, dass das jetzt schon so lange da ist....


    Da frag ich mich doch wahrhaftig ob ich mir durch Wassergymnastik eine Zerrung zugezogen haben könnte.......":/ Nach dem Motto "viel hilft viel" habe ich fast den ganzen Sommer über im Pool Beinübungen gemacht. Mit dem Oberkörper auf einen Ring gelegt und mit den Beinen quasi gerudert, ordentlich kräftig gegen den Widerstand des Wassers, immer mindestens eine halbe Stunde....:_D:_DOhweh.....das kann es wohl gewesen sein. Ungefähr seit dem hab ich die Probleme.

    Ich habe nächste Wochen sowieso einen Termin bei meiner Hausärztin, dann werde ich das mal vortragen mit meiner Sehne....

    Flowerpower


    Ich hab gefragt, weil ich den Verdacht habe, dass ich selber einen Ciprofloxacin-Schaden habe.


    Aber egal, solche Sehnenentzündungen heilen sehr schlecht und dauern sehr lange. Ich konnte ein halbes Jahr lang nur mit Schmerzen laufen. Ziemlicher Mist, sowas :-(


    Also sieh zu, dass du zum Arzt kommst. Notfalls zum Hausarzt.


    Gibt es vielleicht ne Chance, bei einem anderen Orthopäden weiter weg schneller einen Termin zu bekommen?

    Fe.


    Menno, was es alles gibt, einen Sehnenschaden durch Antibiotika.


    Orthopädentermine sind hier leider absolut aussichtslos. Vor 2 Jahren hab ich mit Schmerzen im Sprunggelenk nach einem Umknicken, 3 Monate auf einen "kurzfristigen" Termin warten müssen und dann schimpfte der Orthopäde mit mir wieso ich nicht früher gekommen sei.>:(