Einrenkung des Beckens - Schiefstellung- sofortige Knieblockade

    Wegen Schiefstellung des Knies, wurde bei mir im Februar der Miniskus operiert. Schiefstellung immer noch vorhanden, sofortige Phisiotherapie 2x die Woche. Am 4.5.2015 Arzt kontrollbesuch und Feststellung: Bein strecken bis 5° - abwinkeln 110°. Konnte schmerzfrei ohne Gehhilfen laufen!


    Neue Verordnung für Muskelaufbau an den Geräten verschrieben. Jetzt kommts: Bitte auf den Rücken legen, wir machen eine ostheopatische Behandlung um das Becken zu richten. Bei dieser Behandlung merkte ich sofort, das der oder die Muskeln dichtmachten und ich dieselbe Stellung des Knies, wie vor der OP hatte.


    Faxit: In die Praxis ohne Gehilfe, aus der Praxis mit Gehilfen ( habe seitdem wieder starke Schmerzen und kann das Bein nicht strecken und nur minimal beugen.)


    Kann mir einer helfen, was da schiefgelaufen ist?


    Der Arzt war ratlos. Verordnung: Donnerstag MRT von der LWS.