Da kann ich dir nicht weiter helfen. Ich fahre 30km bis zu meinem Doc. Aber die sind halt auch die abosluten Spezialisten hier und auch menschlich mehr als okay. Ich habe da alles in einer Hand, die Diagnostik, die Behandlung, OPs machen die auch selber. ich gehe shcon lange nicht mehr zum Orthopäden und die Ecke ..

    Ich wohne im Ruhrgebiet. Da es bei einem Knie um OP ging wollte ich nicht zum nächstbesten sondern zu dem der das am besten behandeln kann. Ich habe damals aber auch nur 3 Wochen auf einem Termin gewartet. Jetzt muss ich keine Termien mehr machen, da ich Folgetermine bekomme

    Naja ich hab dann auch immer ein schlechtes Gewissen, wegen nem Arzt soweit zu fahren |-o dachte immer nimmst den erstbesten, wo du einen Termin bekommst |-o


    Ich denke es ist sehr schwer den passenden Arzt zu finden ... mein Vater ist zb. mit dieser Chirurgin total zufrieden... ich kann leider nur über ihr Benehmen und ihre Behandlungsmethoden den Kopf schütteln.. naja evtl verdient sie zu wenig an mir, da bei meinem Vater immer gleich eine OP mit Folgeterminen anstand :-X


    Bist du jetzt operiert worden ?

    Ohman ... auch eine Neverending Story... Ich wünsche dir gute Besserung und :)*


    Ich habe jetzt am 10.5 nen Termin.. .allerdings wird das "Ei" also wo der Bluterguss auch war/ist wieder grösser ??? Entweder macht die Tage mein Mann Nägel mit Köpfen und wir fahren in die Notaufnahme das es endlich wird oder wir warten... allerdings ist er nicht gerade gut auf unsere Ärzte zu sprechen, als ich ihm schilderte frühestens in 2 Wochen ein Termin oder nen Anfahrtsweg von über ner Std wegen ein paar Mins MRT in Kauf nehmen..

    Na ja um ehrlich zu sein, kann man doch 2 Wochen durchaus warten, du hast das doch nicht erst seit gestern...


    Und ganz ehrlich, ein Fall für die Notaufnahme ist das nach der Zeit auch nicht mehr wirklich.


    Zumal die eh nichts machen, außer dich mit Tabletten oder ner Salbe wieder nach Hause zu schicken. Auf das MRT musst du so oder so warten, ist ja kein Notfall

    Für mich ist es langsam ein Notfall, da ich seit einem längeren Zeitraum jetzt Schmerztabletten und die starken Arcoxia schlucke, dazu ein Taubheitsgefühl habe und ich immernoch nicht richtig auftreten kann... aber anscheinend muss man wirklich in Deutschland mitm Kopf unterm Arm ins KH das man behandelt wird..


    Und ehrlich gesagt, es muss ja auch mal ne richtige Diagnose un ein Abschluss her oder meinst du nicht das ich nach fast 2 Monaten ein Recht darauf habe?

    Na ja wenn du stationär behandelt werden willst, dann hol dir eine Einweisung. Ansonsten ist die Abulanz für Notfallbehandlung gedacht, die dürfen dich eh nicht weiter behandeln. Entweder die nehmen dich stationär auf oder sie schicken dich zum niedergelassenen weiter.


    Das hat nichts mit Kopf unterm Arm zu tun. Geh halt ohne Termin zum Orthopäden und setzt dich ein paar Stunden hin wenn es so schlimm ist. Aber wie gesagt, knöchernes wurde ausgeschlossen und mehr machen die in der Ambulanz auch nicht.


    Außerdem ist Arcoxia ja jetzt auch nicht so das Hammer Medikament, macht auch keine Magenschäden. Ich denke wenn du das schon so lamge hast, kann man dir auch noch 14 weitere Tage zumuten. Ansonten wenn du das anderes siehst, Einweisung ins KH holen vom HA, ob die dich allerdings aufnehmen ist fraglich ...

    Zitat

    Und ehrlich gesagt, es muss ja auch mal ne richtige Diagnose un ein Abschluss her oder meinst du nicht das ich nach fast 2 Monaten ein Recht darauf habe?

    Ic verstehe dich gerade nicht, du hast eine MRT Überweisung und einen Termin, also macht man ja was. Auch wenn du das anderes siehst, das ist nun mal KEIN Notfall...


    Ich sag dir lieber nicht wie lange ich auf eine Diagnose gewartet habe ..

    Hi


    Es kann nach Supinationstraumen mal vorkommen, dass Symptome wie du sie schilderst auftreten. Oft sind dann Blockierungen von Fusswurzelknochen dafür mitverantwortlich. Ein Physiotherapeut mit Ausbildung in manueller Therapie könnte dort ansetzen. Also Fuss- und Fusswurzelknochen mobilisieren und dazu evtl. weiter Sz-lindernde Massnahmen wie Elektrotherapie oder Ultraschall durchführen.


    Das MRT wird zu 98,56628986962% keine neuen, bzw. therapierelevanten Ergebnissen bringen.... ]:D