Ewige Schmerzen um den Knöchel herum

    Hier etwas Info von mir:


    Extrem starke Schmerzen beim Bergaufgehen (über ein halbes Jahr) bzw.


    wiederkehrende Schmerzen (spätestens bei mehr Belastung oder einem kleinenn Fehltritt)


    Einreiben - 0 Erfolg


    Gymnastik - 0 Erfolg


    Bandage - 0 Erfolg


    Tapeverband - 0 Erfolg


    2 Wo. Aircastschiene - 0 Erfolg


    2 Wo. Gipsverband - Schmerzfrei


    Nebenbei bemerkt:


    Ob ein Zusammenhang hierzu besteht???


    Ich nehme schon 28 Jahre Medikamente gegen Epilepsie + 10 Jahre welche gegen Parkinson.


    Die Worte "schlechte Harnwerte, Arthrose" sind auch schon beim Arzt gefallen.


    Danke für jeden Tipp.


    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


    Bericht vom MRT:


    Indikation:


    Pat. mit Beschwerden im Bereich des Knöchels,


    keine bekannten Verletzungen,


    V.a. osteochondrale Läsion.


    Befund:


    Die eoronalen Aufnahmen zeigen eine leichte Hypointensität der nedialen Aufnahmen


    der STIR-Sequenz zeigen hier keine gravierenden Ödembildungen.


    Unauffällige Darstellung des Ligamentum fibulo calcaneare.


    Die sagittalen Aufnahmen zeigen eine regelrechte Artikulation des oberen und unteren Sprunggelenkes.


    Unauffälliger Übergang zum Mittelfuß.


    In der STIG-Sequenz zeigt sich eine zarte subcorticale Ödembildung im Bereich des Außenknöchels.


    Zudem etwas Sehnenscheidenhygrom um die Peronealsehnen.


    Unauffällige Verhältnisse medialseitig.


    Die transversalen Aufnahmen zeigen unauffällige Syndegmosebänder.


    Die Ligamentum fibulo tatalare anterius ist etwas ausgedünnt, dorsales Sehnenscheidenhygrom .


    Keine relevanten Knochenödembildung.


    Beurteilung:


    Allenfalls leichte Degenerationen im oberen und unterem Sprunggelenks.


    Sehnenscheidenhygrom um die Peronealsehnen unterhalb des Außenknöchels.


    Keine relevanten Knochenödeme.


    Keine erkennbaren Kapsel- oder Bandverletzungen des oberen Sprunggelenkes.