Hallo,

    @ astrid

    also würde das Knie bestimmen, würde ich kein Putztuch mehr in die Hand nehmen, aber das entscheidet glücklicher Weise nicht. Wie bei dir bis jetzt voll der Terror, aber vielleicht hat das bald endlich ein Ende.%-|

    @ sweetdevil

    ich wünsche dir alles gute für die Op morgen

    @ cavia

    kann dir da leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht haben die andern noch eine Idee

    @ all

    Hat jemand was von sarah gehört? So morgen früh um 11 hab ich den Termin in Hannover. Bin schon ziemlich gespannt, was die zu dem Knie meinen und was sie vorschlagen....


    Liebe Grüße Annika

    morgääähn


    meine nacht hat heut schon um halb 5 geendet zzz ka warum. naja, war gar nich soo schlecht, denn um halb 7 hätte eh der wecker geklingelt. war dann vorhin schon beim fäden ziehn. die wunde is sehr schön verheilt, so wie das aussieht wird von der langen narbe nur eine ganz dünne linie bleiben :-) hoffe mal, dass das mit dem beugen jetzt auch ein wenig besser geht, wenn die fäden nicht mehr stören. mein HA war total geschockt als ich ihm erzählt hab, dass seine vertretung so ein theater wegen dem KG rezept gemacht hat. er meinte das wär doch selbstverständlich dass man da KG braucht?! naja, jedenfalls brauch ich mir nach dieser aussage jetzt keine sorgen machen, dass er wegen den rezepten auch rumstresst. ;-)

    @ cavia:

    das mit dem zittern hört sich an, als würde es vom muskel kommen. aber woher das knirschen dann kommen soll, weiß ich auch nicht. aber wenns so schlimm ist, nimm doch an der ampel den gang raus.

    @ annika:

    da bin ich ja froh dass ich momentan keinen putzlappen in die hand nehmen muss. meine mum hat mir bis auf weiteres putz-und aufräumverbot erteilt ;-D weil ihrer ansicht nach mute ich meinem knie schon genug zu, da soll ich jetzt nicht auch noch durch die wohnung sausen und putzen. kann auch mal ganz praktisch sein wenn man so ne übervorsichtige mum hat.


    lg Astrid

    soo, hab grad mit sarahlein telefoniert:


    sie ist momentan ziemlich angenervt, da ihr keiner sagen kann was gestern bei der OP eigentlich genau gemacht wurde. Die Schwestern und Pfleger haben keine Ahnung, und ein Arzt hat sich seit der OP auch noch nicht blicken lassen. Jetzt wartet sie auf die Visite und hofft, dass die ihr was neues sagen können. Die Vollnarkose hat sie gar nicht gut vertragen, aber ich glaube, mittlerweile gehts ihr wieder etwas besser. Sie ist halt nur sauer, dass iwie keiner weiß, was gemacht wurde und ob sie nun wieder beugen darf oder nicht. Mit einer Entlassung rechnet sie erst gegen Ende der Woche, aber wollte den doc (falls denn endlich mal einer auftaucht :-/) trotzdem mal fragen.

    Huhu ,


    ich ergänze mal zunächst Astrids Bericht ;-)


    Inzwischen war bei Sarah Visite ,allerdings ein anderer Arzt und keiner von denen die gestern OP haben .So wusste dieser auch nichts genaueres als Wundrevision. Aber sieht wohl so ganz gut aus die Wunde. Er sprach jetzt davon das sie Mittwoch nach Hause kann .

    @ All

    Hatte heute morgen schon KG und nein ,er war nicht begeistert.


    Sobald wir in die Beugung kommen fängt es sofort an tierisch zu meckern.So dass er dann zu dem Entschluß kam das das Knie einfach nicht belastungsfähig ist . Es lässt sich zuuuu schnell reizen . Ja toll ,nur mehr als Medis nehmen und Orthese tragen kann ich ja auch nicht.


    Nur so kommen wir wenn überhaupt nur im Schneckentempo weiter.


    Dann hat er noch beide Knie getaped. Das linke um das Innenband zu unterstützen und den Reiz zu nehmen , das rechte um die Kniescheibe nach aussen zu drücken.


    Aber das linke meckert trotzdem .


    Mittwoch geht es weiter . Macht aber auch keinen Sinn jetzt schon zum Arzt zu fahren denn der hat ja auch nicht mehr viele Möglichkeiten und durch das Spritzen ist das ganze ja auch nur aufgeschoben aber nicht behoben . Also Augen zu und durch.


    Obwohl ich ja ganz ehrlich keine Lust mehr habe.


    LG Sara

    Hallo,


    weiß schon jemand was Neues von Sarah(lein)? Bin wirklich erschrocken als ich eben las dass sie nochmal operiert wurde. Und der Aggi ist im Urlaub! So ein Mist! Ich hoffe es läuft alles gut bei ihr. Bitte richtet Grüße aus falls ihr Kontakt habt mit ihr!


    Ich gehe heute zu dem Knie-CT das Agneskirchner noch braucht um sicher zu gehen dass die Anteromedialisierung die passende OP für mich ist. Ich bin aufgeregt. Nicht wegen dem CT - sondern was dann eben rauskommt wegen der OP.


    Viele Grüße und dass die Schmerzen erträglich sind wünsche ich (uns) allen!!!


    Kristina

    @ Kris

    Les mal einen Bericht über dir ,dort steht was von Sarah .


    In der Zwischenzeit war der Prof. da . Es sagt wohl nur das es wohl doch besser war das ganze gestern zu machen .


    Heute morgen wurde ja ein neues Pflaster drauf gemacht ,jedoch supt es jetzt an einer kleinen Stelle , aber vielleicht auch normal,muss man beobachten . Auf jedenfall Ruhe und nicht viel bewegen ,besser garnicht .


    Wie war dein CT ?


    LG Sara

    Hallo,


    so ich bin wieder aus Hannover da und ehrlich gesagt bin ich enttäuscht, entweder hab ich mir einfach zu viele Hoffnungen gemacht oder ich bin einfach so ein Pechkind. Aber mal von Anfang gleich als ich reinkam, fing die Ärztin schon von zu weichem Knorpel bei jungen Frauen an und Wachstumsschmerzen, dann fragte sie nach den Beschwerden und hat sich das Knie noch angeschaut. So als sie dann von ASK zum reinschauen anfing, habe ich nachgefragt, ob die Schmerzen nicht von der Kniescheibe kommen würden, denn diese würde laut andern Ärzten viel zu weit außen laufen. Da meinte sie dann gleich nein, die sieht gar nicht so schlimm aus. Sie redet dann wieder über die ASK, wo man dann nachschaut, was im Knie los ist und wenn man nicht findet, würde man einmal um die Kniescheibe herumfahren und die nerven veröden?. Naja, ich sah wohl nicht sehr begeistert aus und sie fragte wegen Op termin, habe jetzt zwar einen am 6.11 vereinbart. Nur weiß, ich im Moment echt nicht mehr, was ich glauben soll 2 Ärzte sind unabhängig der Meinung, dass die Kniescheibe + gelitlager fehlgeformt sind und man sieht es auch auf den Röntgenbildern und sie meinte nun das ist nicht so schlimm und wäre nicht das Problem, weil bei der Untersuchung der Schmerz mehr auf der Innenseite war. Und wem soll ich nun glauben? Was wäre das beste? Lauter Fragen, ohne Atworten, die ich mir heut doch so erwünscht hatte und das es endlich weitergeht. Ich hab echt keine Lust mehr :°(


    Sorry, aber ich musste mich mal ausheulen.


    Annika

    @ annika:

    lass dir nich so ne scheiße einreden! ich weiß, ich kenne diese spezies ärzte auch, die denken, dass wenn ne junge frau knieschmerzen hat, dann alles nur vom wachstum und vom weichen knorpel kommt. das mag in vielen fällen ja auch stimmen, aber warum sehen diese ärzte nicht ein, dass es verdammt noch mal auch ausnahmen gibt?! ich kann dich so gut verstehen, bei mir war es genau das gleiche. :°_ ich bin von einem orthopäden zum nächsten, und der 6te arzt erst hat mir geglann ubt dass ich wirklich schmerzen habe die nicht vom wachstum kommen. (gut, dieser depp war es dann auch, der die beiden release-ops verbrochen hat). Lass dich bitte nicht unterkriegen, und lass um himmels willen diese idiotische ASK nicht machen! Auch wenn es viel Kraft kostet, geh nochmal zu nem anderen Arzt!


    Tut mir leid für die harten Worte, aber ich finde bloßes rumgesülze macht die situation nicht besser. und ich denke, wir halten soweit zusammen, dass jeder auch ein stück weit aus den fehlern des anderen lernen kann, und nicht jeder alle fehler selbst machen muss.

    @ sara:

    oh mann, das wird und wird bei dir wohl auch nicht besser. *dein knie ganz doll schimpf* vielleicht hilfts ja was ;-) lass den kopf nicht hängen, auch wenns schwer ist und aussichtslos erscheint :°_


    da die fäden bei mir jetzt raus sind, hab ich mal nen versuch gewagt, vernünftig zu duschen. ich muss sagen, mit nur einem brauchbaren bein ist das alles gar nicht so leicht. wen wunderts dass das op-knie nach der aktion n ganzes stück angeschwollen ist :-/ aber die narben sehen gut aus und heilen schön, das ist ja schonmal ein anfang.


    ach ja, was ich euch mal fragen wollte: hab vorhin beim pflaster wechseln die narben einmal mit desinfektionsmittel abgewischt, und das wattepad hatte danach ne farbe, als hätte ich rotwein draufgekippt. kann es sein, dass an den fäden irgendein farbstoff dran ist? weil selbst das op-desinfektionsmittel (das eig schon längst hätte runter sein müssen) ist ja wenn überhaupt eher gelb-orange, und nicht rotweinfarben ???


    lg astrid

    Guten Morgen ,

    @ Astrid

    Ne kann ich dir leider auch nicht sagen was da bei dir färbt , aber eigentlich sollten die Fäden nicht färben .Wenn die Wunde zu war , hättest du aber auch mit Fäden duschen können .


    Was macht dein Knie heute ?

    @ Annika

    Ich meine okay ,auch ich habe einige Ärzte durch bis ich an den richtigen geraten bin der den Grund gefunden hat . Und auch mir hat man damals was erzählt vonwegen junge und verwächst sich . Aber andersrum ist es im Henri so , das dort immer ein Oberarzt mit operiert und einfach so zum mal schauen operieren die eigentlich auch nicht. Lass den Kopf nicht hängen !!!

    @ All

    Heute morgen auf dem Weg zum Stall bin ich mit dem Fuß umgeknickt ,natürlich mit dem linken , und das Knie fand das richtig Klasse . Dem Fuß geht es allerdings gut .


    Das Tape auf dem rechten ist okay ,bisher ist dort die Kniescheibe echt ruhig . Links merke ich eigentlich keinen Unterschied ,es meckert trotzdem und das auch schon vor dem umknicken .Inzwischen meckert es sogar auch schon bei passiver Beugung . Aber zum Arzt zufahren sehe ich im Moment keinen Sinn drin.


    Morgen ist wieder KG ,mal schauen was er sagt .


    Mein Auto ist heute beim TÜV ,hoffe es kommt ohne weitere Mängel durch , aber eigentlich müsste es ja , war ja wegen dem Unfall gerade erst in der Werkstatt und kurz vorher war er erst in der Inspektion .


    Hab gerade mit Sarah telefoniert . Sie wird morgen nicht nach Hause können da die Wunde immer noch suppt und die wohl auch nicht so genau wissen warum . Abwarten was der Prof. nachher sagt .


    LG Sara

    hey


    so, der erste schultag wäre dann wohl auch mal überstanden. das knie is nicht allzu begeistert davon, konnte mir zwar während der versammlung nen 2ten stuhl organisieren und das bein hochlegen, aber war doch ziemlich viel am rumlaufen, und dann auch noch mit nem rucksack voller bücher aufm rücken :-/ sitzen ist auch so ne sache, hab gehofft das wird besser wenn die fäden draußen sind, aber dem ist nicht wirklich so. ca.30° geht ganz gut, auch mal für mehrere minuten. aber alles was drüber ist halt ich nicht lange aus, 1 vll 2 minuten, dann wird das druckgefühl im knie so unerträglich, dass ich das bein wieder strecken muss. Wenigstens ist mein stundenplan recht kniefreundlich, muss selten das stockwerk wechseln (und dafür gäbs ja nen aufzug), und hab bis auf montag jeden tag zwischendrin mal ne stunde frei. da kann man sich dann im KoZi auf die Couch legen und das Bein mal ausruhen ;-) nur einen nachmittag unterricht, und da auch nur chorprobe bis um viertel vor 3. naja, bei meinen nur 25 std sitz ich eh nich übermäßig viel in der schule :)^

    @ sara:

    naja wie gesagt, erster schultag halt ^^ was macht dein sprunggelenk? ist dein auto durchn tüv gekommen?


    ich meld mich später nochmal, hab heut abend noch kg, mal schaun was die zum knie sagt, jetzt wo die fäden raus sind.


    lg astrid

    Hallo,


    danke Sara Nina für die neuesten Infos von Sarah(lein)! Dann drücke ich ihr mal die Daumen dass das mit der Wunde bald besser wird. Wann kommt denn der "Aggi" aus dem Urlaub zurück? Nächste Woche sollte er spätestens wieder da sein, da hätte ich eigentlich einen Termin gehabt. Aber ich bin dann doch lieber in die Privatsprechstunde um ganz sicher zu gehen dass ich zu ihm komme und weil der Termin für mich auch besser war wegen Urlaub.


    Gruß


    Kristina

    Ach ja wegen meinem CT: Das war wieder mal ein Schlag ins Gesicht! Im Vorfeld hab ich 2 Wochen rumgetan bis ich den Termin überhaupt vereinbaren konnte. Die Sprechstundenhilfe bestand nämlich darauf dass ich erst einen Termin kriege wenn ich höchstpersönlich mit Überweisung und Arztbrief bei ihr auflaufe. Also musste ich erst mal warten bis Arztbrief kam und Hausarzt wieder da ist. Dann bin ich höchstpersönlich mit allem dort hin gestiefelt (ich hab ja sonst nix zu tun, gell?) und habe denen die Überweisung UND den Arztbrief gezeigt und dort gelassen! Gestern bin ich dann zum CT. Eine (diesmal nette) Helferin hat mir ein paar Fragen gestellt und dann sollte ich warten weil sie noch schnell zum Arzt müsse. Und dann kam so ein alter arroganter A.... von Arzt und machte mich so richtig blöd an! Die Damen hätten schon viel zu viel Zeit in mich investiert, das wäre es ja gar nicht wert, usw .... Hää? Er weiter: "… denn wir machen das nicht!!!!" Ich saß da wie vom Donner gerührt und versuchte zu verstehen was er will. Ich solle halt zu dem Arzt gehen der das CT braucht, denn SIE machen SOWAS nicht!!! Ich sagte ihm dass ich doch nicht extra nach Hannover (ca. 520 km!!) fahre nur wegen einem CT!! Da sagte er äußerst arrogant und schnippisch: "Was interessiert MICH Hannoveeeer?!!!" Er grinste über beide Backen und lachte sich halb tot! Ich sagte dass ich nicht bis nach Hannover hätte fahren müssen wenn ich in den letzten Jahren (seit 1994) hier in der Umgebung einen fähigen Arzt gefunden hätte und dass der Arzt von Hannover schon weiß wofür er dieses CT braucht!! Das ist schließlich ein Spezialist (und kein Pfuscher, wie die wo mich operiert haben). Der Vollar.... sagte er hätte einen Kollegen gefragt der in Göttingen studiert hat. Dieser hätte dieses bestimmte CT während dem Studium mal gemacht aber er wisse jetzt natürlich nicht mehr wie das geht. Es gäbe eine Publikation darüber, aber die hätten sie natürlich nicht und daher könnten sie es nicht machen! Und er grinste, und lachte und amüsierte sich bestens .... und mir war zum Heulen zumute ... aber gleichzeitig platzte ich fast vor Wut!! Ich hatte soviel Zeit verplempert und dann war alles umsonst!! Er redete sich dann raus weil auf der Überweisung ja nur stand "CT am Knie". Aber deswegen hab ich ja extra den Arztbrief dazugegeben wo alles genau drin steht!!! Den hätte ich erst jetzt zum Termin mitgebracht! NEIN! Den hab ich zur TerminVEREINBARUNG mitgebracht und da gelassen!!!! Dann hätte die Helferin das halt nicht gelesen! DOCH! Ich hab ihr extra die Stelle gezeigt!!! Naja, so oder so ... sie würden es nicht machen!! Und er grinste und grinste .... und mir platzte der Kragen!!! Ich fuhr ihn an dass er das wohl sehr witzig findet!!! Ich aber gar nicht!!! Denn ich habe nun jede Menge (Arbeits-)Zeit verloren für nix und wieder nix! Da kippte ihm die Kinnlade runter und er verschwand wortlos. Nach einer Weile kam er wieder mit einer CT-Helferin und fragte diese ob sie sich noch an ein bestimmtes CT erinnert was sie für die Hessing mal gemacht haben. Sie wusste es noch und er meinte man könne ja so was ähnliches mal machen. Zu mir blaffte er (ohne mich anzuschauen): "Wenn Sie die Strahlenbelastung unbedingt wollen …. dann machen wir das so!" Es sei nicht das was der Arzt wollte, aber evtl. könne er was damit anfangen und selber messen. Tja, und so landete ich dann doch noch auf dem Tisch und die machten irgendwelche Aufnahmen mit mir. Die CT-Dame motzte dann gleich weil meine Beine verschieden lang sind und es dadurch schwieriger wurde. Und später fuhr sie mich dann noch von der Seite an dass ich wohl auch noch ein schiefes Becken hätte und es mit den Aufnahmen deshalb nicht klappt wie gewünscht! Ich solle mich irgendwie anders hinlegen. Aber wie konnte sie mir nicht verständlich machen. Also schob sie eine Weile an mir rum, verschwand wieder, ich wurde rein- und rausgeschoben und irgendwann hieß es dann ich könne aufstehen. Dann kam die nette Helferin wieder und sagte sie bringt mir dann die CD mit den Aufnahmen. Und das wars! So ein Zirkus! Ich hatte schon den ganzen Tag Kopfweh und die Aufregung hat mir wahrscheinlich den Rest gegeben. Nach dem CT platzte mir fast der Schädel. Den Rest des Abends gings mir dermaßen dreckig. Ich war zu nix mehr fähig. Es war als würden 1000 Bomben im Kopf explodieren. So und jetzt hoffe ich dass Dr. Ak mit den Aufnahmen was anfangen kann und es nicht umsonst war! Denn aufgrund des CTs wollte er ja entscheiden ob die OP (Anteromedialisierung der Tuberositas) gemacht wird!


    Solche Ärzte bringen mich echt noch zur Weißglut. Aber da habt ihr bestimmt ja auch schon genug Erfahrungen damit, gell?


    Viele Grüße


    Kristina


    PS: Sven, dann besuchst du Sarahlein halt bei mir im Zimmer. So hab ich wenigstens auch mal Besuch.