also in Kiel war nuur total dichter Nebel. Da will man morgens echt nicht aufstehen. Aber ihr seid echte Frühaufsreher. Ich fands heut morgen um 9 schon viel zu früh.


    Mein Knie mag mich nicht mehr glaube ich. es hat in der Uni total angefangen weh zu tun. Wenn ichs anspannen will tuts höllisch unter der Kniescheibe weh und wenn ichs mit der Hand beuge tuts innen total weh. Auch wenn man innen oder an der Kniescheibe ein bisschen Druck ausübt tuts echt weh. Ich fühl mich 2 Wochen zurückversetzt, kann gar nichts mehr.


    Caro

    hey,


    also ich war ja grad beim kernspin mit beiden knien. danach hab ich dann auch noch mit dem radio darüber gesprochen und ich muss schon sagen, dass ich im mom echt nur an ärzte gerate, die von der person her echt unikate sind ;-D und auch das ergebnis ist eig. also er hat sich jetzt nur die bilder von der kniescheibe angesehn und so einen abstand namens tttg gemessen (sarah hiiiiilllllff mir, was ist das ???) und der ist i-wie 7mm oder so und das sei völlig normal und er könne sich das ja nicht erklären, das die kniescheibe so instabil ist. als ich das mit dem lateralen release sagte, war der erst mal voll erstaunt und meinte so guuut das sie das sagen, ich seh da nix von nem release nur so was, das aussieht wie narbengewebe. aber ich denk mal, dass da eig ganz gut ist. das release scheint ja wohl bei mir eher schädlich als nützlich gewesen sein. zu dem mpfl bzw med. retinakulum hat er jetzt ja nichts gesagt, aber er meint ich wäre ja baujahr 91 und noch viiieel zu jung für ne große op und der knorpel wäre doch ganz okay. er schreibt jetzt nen bericht und schickt den meinem ortho und der soll dann alles weitere entscheiden, aber er wäre ja für kg. einerseits din ich das ja gut, dass der knorpel gut, aber andereseits sagt mir jeder im mom was anderes und ich weiß echt nicht, wie ich mich entscheiden soll und desewgen bin ich i-wie voll fertig. dann fing der radio eben noch an, was ich denn später so studieren will und so. ich so joooaa also eig medizin. der so oh mein gott tun sie das nicht, sie wissen ja nicht was sie sich da antun. ich ähhm wie meinen sie, sie sind doch arzt. der so zu mir, jaaa studieren sie auf jeeeeeden fall noch jura dazu und dann verdienen sie direkt nach 7 jahren studium mehr als jeder chefarzt, sondt haben sie faktisch 7 jahre studium, 6-7 jahre facharztausbildung und dann noch nen paar jährchen ne subfacharztausbildung und dann fängt man an erst richtig zu studieren. und vor allem die frauen würden oft den "fehler" begehen und auch richtig als arzt zu arbeiten. bei den männern wäre das schon besser. da würden wenigsten manche nachher ins managment oder so gehen. nun ja, dann hatten wir erst mal ein disskusionsthema ;-)


    lg anna

    Hallo Mädels!


    Ich bin total durcheinander SORRY! Wie gehts euch denn? Haben die eine OP hatten alles gut überstanden?


    Hoffe doch. Wünsche euch schon mal eine schmerzfreie Nacht.


    Ich habe zwei Hiobsbotschaften nacheinander bekommen zuerst habe ich eine ependymale zyste im Kopf ist nach der Commotio Cerebri rausgekommen, aber was es bedeutet weiß ich noch nicht. Und dann kam heute der Anruf dass mein PAP Test von III auf IVb gestiegen ist und ich nächste Woche eine Konsitation durchführen lassen muss. :°(


    Lg Bea

    Blubb.


    So unser neuer Mitbewohner ist grad eingezogen. Der ist echt cool, heisst Basti und ist Sportstudent. Und der hat coole Freunde, wir hatten voll Spaß!! Und die ham mir lustige Sachen auffen Gips geschrieben *grins*

    @ Anna

    also der TTTG = tibial tuberosity /trochlea groove displacement, einfach ausgedrückt bestimmt man damit die Position der Tuberositas zum Gleitlager. Da der Abstand bei dir normal ist, bedeutet das bei dir eine Tuberositasversetzung völlig sinnfrei wäre!!!! Würde also absolut nix bringen...


    Ist natürlich alles nicht so leicht , weiß auch nicht was ich dir da raten soll *seufz* :)_

    @ Mauerblümchen

    hab zwar keien ahnung was das alles ist und bin auch zu faul nach zu googeln, aber gute Besserung

    Hi,


    also hab auch mal was zu dem Thema. Und zwar hab ich seit Jahren (ca seit 6) öfter mal Knie schmerzen mal alle Paar Wochen, mal alle Paar Monate aber immer tuts ziemlich Weh. Es is auch immer der selbe schmerz. War deswegen nicht beim Arzt, gehe nur sehr ungern zu Ärzten, und meist gehts dann auch innerhalb eines Tages, spätestens am nächsten Tag ist dann wieder alles ok. Bin jetzt 20 und finde mich noch etwas jung für solche Beschwerden hab kein Plan was das sein könnte.

    so, bei mir hat sich auch wieder so einiges ereignet...


    war gestern erst in der schmerzambulanz und dann bei meinem doc in der kniesprechstunde! nächste woche mittwoch findet eine schmerzkonferenz (1 stunde) statt, an der alle beteiligten ärzte und noch "fremde" bei sein werden... dort wird noch mal der genaue verlauf besprochen, welche therapien bisher statt gefunden haben (welche auswirkungen sie hatten) und dann noch, wie es weiter gehen soll... habe jetzt schon die hose voll, weil es um die 10 ärzte sein werden :-o ich hasse es im mittelpunkt zu stehen :-/ übermorgen muss ich dann noch zu einer physikalischen ärztin, die sich alles noch mal genau ansehen wird (sie ist ebenfalls bei der schmerzkonferenz bei) - dort muss ich alle unterlagen mitnehmen (werde wie nen packesel loskrücken müssen)...


    am 15.01.09 ist jetzt meine op: dort werden sie den n. saphenus lahm legen... jetzt, wo ich den termin weiß, ist mir doch schon wieder ganz anders...


    mein doc schaut sich das knie und die beweglichkeit noch mal ganz genau in der narkose an (jetzt will er nicht testen, weil er mich nicht noch mehr quälen möchte)... auch wenn die bewegung total mies ist, wird er an dem tag nicht arthroskopieren!!! das wäre zum einen zu viel für das knie und zum anderen möchte er dann alles erst mal mit mir besprechen (er möchte keine hauruck-aktion starten, sondern sich noch mal in ruhe gedanken machen!!! :)^))... er möchte das knie nicht kaputt operieren - deshalb will er eigentlich gar nicht mehr direkt ran (nur im äußersten notfall): die sache ist ihm zu heikel... bin gespannt, wie es sich in der narkose durchbewegen lässt - jetzt ist definitiv bei 50° max. 55° schluss :°( hoffe, dass es in der narkose besser zu bewegen sein wird, sodass ich nicht noch ein 6. mal unters messer muss...


    habe heute das botulinumtoxin (botox) gespritzt bekommen... in 3-6 tagen soll es wirken - hoffe, dass die quadrizepssehne durch die "lähmung" dann wieder mal "normaler" ist (der extreme anpressdruck auf der kniescheibe ist echt übel)!!! jetzt fühlt es sich einfach nur so an, als wenn ich nen richtig fetten pferdekuss bekommen habe >:( hoffe mal nicht, dass es dann nach eintritt der wirkung so sein wird, dass sich das bein nicht richtig kontrollieren kann...


    "früher" hatte ich auch immer mit den patellalux probleme... jetzt ist es so, dass sie sich nicht einen mm bewegen lässt - erst, wenn mein physio mich ordentlich gequält hat, lässt sie sich etwas bewegen... weiß nicht, was jetzt "besser" von beiden ist :-/

    Hallo!


    Vielen Dank!!:)_


    Na Sarahlein, dann Viel Spaß mit deinen neuen Mitbewohnern*g*!!

    @ Vectura:

    Ich ginge an deiner Stelle mal zu einem Arzt, denn die Probs mit Kniescheiben können auch sehr leicht ins Auge gehen.

    @ Nini:

    Meine Daumen sind jetzt schon gedrückt wünsche das Aller Beste und hoffe du überstehst Alles gut und dir kann jetzt endlich mal endgültig geholfen werden. Ich kenne das mit dem nicht gerne im Mittelpunkt zu stehen, aber sehe als "Erlösung" für deine Schmerzen vil tust dir dann leichter.


    Ich bin immer noch wach und grübble herum, was ich noch machen muss etc. Echt schrecklich wie man sich von so einer Diagnose aus der Bahn bringen lässt.


    LG und hoffe ihr schläft gut.

    morgäähn


    hab mich mal wieder aus dem bett gequält, nochmal ne runde ethik lernen bevors dann um dreiviertel zehn in der schule losgeht. die pechsträhne scheint echt nicht abzureißen, meine rechte kniescheibe hatte gestern abend noch eine sehr nette begegnung mit dem bettpfosten meiner oma :°( denk ja mal nicht dass da was kaputt gegangen is, aber es ist angeschwollen und autscht. werd heut abend mal meinen physio fragen was der so meint. mittlerweile hab ich 2 knie und 2 sprunggelenke die schön im wechsel am motzen sind :-/

    @ anna:

    das mit dem tttg-abstand hat angele bei mir am anfang auch gemessen. bei mir war der auch normal, und auch er war dann der meinung dass ne tub-versetzung (falls die raffung nicht hält) absoluter blödsinn wäre. also wenn der passt würd ich keine versetzung machen lassen. ich würde da eher zur mpfl tendieren. aber guter rat ist in dieser situation teuer.

    @ bea:

    ich wünsch dir viel kraft für die nächste zeit :°_ alles gute!

    @ sara:

    das is doch alles sch*** kriegst du die schmerzen mit schmerzmitteln iwie in den griff?

    @ vectura:

    ich glaub gern dass du dich dafür zu jung fühlst. das hab ich mir auch gedacht, als der ganze mist bei mir mit 16 anfing. viele hier waren noch im teenager-alter als unsere probleme anfingen. ich würde lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum arzt gehen.

    @ nini:

    ich drück die däumchen dass das botox dir ein bisschen linderung verschafft!

    @ sarah:

    hehe, was haben dir die jungs denn auf den gips gemalt?


    so, ich werd mir jetz das zeug für die klausur nochmal anschaun und hoffe, dass es im kurzzeitgedächtnis irgendwie drin bleibt ;-D heute mittag darf ich dann alles vergessen, und schon gleich wieder für die nächste klausur anfangen... ach ja, da kommt freude auf %-| ich bin sooo froh wenn endlich weihnachten ist.


    wünsch euch nen schmerzfreien tag!


    lg astrid

    hey ihr lieben,


    nachdem ich heute morgen ne saudumme englischarbeit überstehen musste, bin ich dann zu dem niedergelassenen ortho hingefahren und so was wie da hab ich echt noch nie erlebt^^ da waren (ich habe gezählt) 47 patienten da. das hat seine beiden wartezimmer natürlich völlig gesprengt und auch die "stehplätze" waren schon ziemlich überfüllt und das ist wohlgemerkt nur 1 ortho in der praxis... und ständig kamen neue patienten... nun ja nach eindreiviertel std warten kam ich dann dran und dann hat der mir halt gesagt, dass auf den mrt bildern kein schwerer knorpelschaden zu sehen wäre. das war ja seine hauptsorge und dann hätte man das ja mitopn müssten, aber er meinte, dass da durchaus nen leichterer schaden sein, das könne man aufm mrt nicht immer 100%ig sehen, aber das würde man dann ja in der op glätten können, aber so sachen wie transplanieren von knorpelzellen wird wohl nicht nötig sein ;-) welche op jetzt genau gemacht werden soll, will er dem orthi im kh überlassen,w eil das wohl für kniescheinben der absolute spezie sei. hoffenlich stimmt das auch... und wenn mir das, was der dann vorschlägt, nicht behagen sollte, kann ich ja am vorstationären tag einfach die op noch absagen. wie meinte der ortho eben zu mir: wir sind hier ja nicht in der DDR mein schätzcken *lol*


    dann kam heute noch der bericht aus kh an. also sie wollen mpfl bzw mediale raffung machen und das evt sogar per ASK, anschließend den verlauf der kniescheibe überprüfen und dann halt schauen, in wie weit sich der Q-Winkel vergrößert hat (is ja klar, dass der größer wird, wenn die kniescheibe mehr nach innen gezogen wird) und dann ggf. noch die tub-versetzung machen. der ortho heute meinte, ich solle auf jeden fall die neuen mrts mitnehemn und nächste woche würde ich von dem radio auch noch nen bericht bekommen. den soll ich dann auch mitnehemn und dann wird alles weitere entschieden.

    @ sarah:

    na dann viel spaß mit deinem neuen mitbewohner ;-)

    @ sara:

    och man, das ist bei dir ja auch alles nur mist:°_ die lux haben bei dir doch erst nach dem release angefangen oder?

    @ astrid:

    na hat sich dein knie wieder von dem "rendezvous" mit dem bettpfosten erholt?? wie war ethik? hehehe, ich hab bis ende februar jetzt klausurfreie phase;-D]:D *duck*

    @ nini:

    na spürst du schon was von dem botox?


    lg euch allen, drückt mir heute abend mal so gegen 20:00 die däumchen bitte - da hab ich noch nen wichtiges konzert...


    anna

    @ Anna

    Die Daumen werden gedrückt .Viel Erfolg nachher !!


    Ne ,das war vorher auch schon ,allerdings nicht in der Häufigkeit wie zur Zeit .


    Dein Ortho hört sich ganz vertrauensvoll an .

    @ Astrid

    Naja ,ich kann nicht behaupten das die Schmerzen sich mit den Medis ausschalten lassen .


    Davon abgesehen hab ich auch keine mehr . Hab das Tramal ja meist Abends genommen ,aber trotzdem bin ich immer wieder mit Schmerzen in der Nacht geworden . Brauch das Knie dafür nur beugen .


    Mit dem Tape ist das springen der Kniescheibe etwas weniger . Aber die Schmerzen sind unverändert . Mal schauen wie morgen die KG wird .


    LG Sara

    o mann war das eben unproduktiv bei der Physio.


    Nachdem ich bein kleinsten anspannen schon richtig heftige Schmerzen hatte:°(, hat mein Physio das Bein nur noch selbst angehoben und gebeugt, bis auch das weh getan hat.


    Dannn hat er sich darüber beschwert, dass das Knie immer noch viel zu dick ist und ich keine Lymphdrainage bekommen habe und hat dann die restlichen 20 min nur noch gelympht.


    O Mann da konnte ich letzte Woche echt mehr. :(v


    Einfach ein sch*** Tag heute.


    Caro

    @ bea:

    die pechsträhne könnte ja langsam mal reißen!!! drücke dir ganz doll die daumen @:)

    @ anna/astrid:

    (und wer sonst noch gefragt hat ;-))


    gestern wurde mir ja das botox gespritzt... danach hat es sich angefühlt, als wenn ich nen fetten pferdekuss bekommen habe >:( die wirkung soll ja erst nach 3-6 tagen eintreten - aber irgendwie fühlt sich mein ganzes bein total komisch (dumpf und nicht zu mir gehörend) an: das bein wird an sich schon schwächer und irgendwie tut mir mein ganzes schienbein bis zum fuß ziehend weh :-/ muss mal morgen mein physio fragen, ob es da "zufällig" zusammenhänge gibt??? lass mich überraschen, wie das endergebnis sein wird :-/

    @ sarahlein:

    meines erachtens ist das kh doch verpflichtet, dir die op-berichte (etc.) auszuhändigen... von daher verstehe ich die "zickerei" gar nicht??? macht da mal ordentlich dampf :-p

    @ all:

    zwei von meinen physios haben sich heute die röntgenbilder angeschaut und waren mehr als erschrocken: sie hätten nicht gedacht, dass der abbau der knochen so krass ist - sowas haben sie bisher wohl noch nicht gesehen... ich nehme scheinbar alles mit :°(


    ich musste heute mal wieder zum medizinischen dienst %-| ich hatte total angst, dass da wieder ein arzt ist, der mir einfach nur weh tut... aber diesmal hatte ich nen ganz netten :)^ der hat die situation auch gleich erkannt... als er das knie bewegen wollte hat er sofort bemerkt, dass da kaum was geht und meinte "das ist ja ne kniesteife" und dann noch "das ist ganz klar sudeck" (die beiden diagnosen (und noch andere) hatte mein doc auch in den fragebogen geschrieben!!!)! ich war soooo froh, dass er nichts weiter probiert und mir nicht noch mehr weh getan hat :)^

    Hallo und blubb,


    kurzer Lagebericht: Rheuma aktiv, Knie- und Schulterprobs sollen aber nicht davon kommen, zumindest was das linke Knie angeht. Tja hatte dann heute ein 2. EKG, warum auch immer, konnte sich der Oberarzt auch nicht erklären. Mir war da etwas komisch, ich vermute mal vom Magen, aber nun war eben dieses 2. EKG anders als das von vorgestern und bei den läuten die Alarmglocken.


    Weiterhin wird nun geschaut, woher die Knieprobs kommen und ob man konventionell was gegen die Schulterprobs machen kann, von einer OP rät der Doc ab, zu groß und aufwendig.


    Ein Basismedikament soll ggf. von Tabletten auf Spritze umgestellt werden, wegen der besseren Wirkung...


    Naja so weit so schlecht.


    Grüße,


    Sven