@ Kris:

    Vielleicht wurden einfach zu viele Hautnerven durchtrennt! Bei mir ist das Gebiet des gesamten Kniescheibe großflächig pelzig und ich spüre da hauttechnisch quasi nichts mehr. Die Ärzte meinten, da sind wohl ein paar Hautnerven kaputt gegangen.


    Lebe mit dem Zustand jetzt seit 4 (erste "Ausfälle") bzw. 2 Jahren (Vergrößerung des pelzigen Areals nach weiterer OP). Ist doof, aber letztlich harmlos. Habe dasselbe auch auf dem Bauch, nach großem Bauchschnitt.


    Manchmal kommt das Gefühl in den ersten Wochen aber langsam wieder - einfach mal abwarten und v.a. beim Kühlen drauf achten, wie die Haut reagiert.

    @ all:

    Hab' am Mittwoch MRT-Termin für mein rechtes Schrottknie. Muss gestehen, dass ich langsam echt Schiss kriege. Je länger diese Story andauert, desto weniger gut stecke ich Untersuchungen etc. weg.

    Bei mir ging es nach der ersten OP nach wenigen Wochen wieder weg, jetzt hab ich nach der zweiten und dritten schon seit Februar dieses pelzige Gefühl. Wenns nix schlimmeres wär als das, wär ich nicht traurig. Is zwar unangenehm, aber nicht schlimm. Wie sunflower schon sagte, bei nem großen Schnitt werden ja auch Nerven durchtrennt. Und wenn man Pech hat, wachsen die nicht mehr so nach, wie sie mal waren. Damit kann ich aber leben.

    morgen


    was is denn hier los :-o soo viele neue. erstmal ein herzlich willkommen in die runde:)* auch wenn ich noch überhaupt keinen überblick habe. wollte nur mal kurz ein lebenszeichen in die runde werfen.


    heut is dann die letzte dumme klausur vor weihnachten, dann gibts nur noch stress wegen dem konzert morgen, und der chor muss freitag noch den gottesdienst gestalten, aber das is nich so tragisch. meine erkältung is zum glück schon wieder auf dem rückzug, und die knie... das linke meckert so leise vor sich hin, das rechte macht mir etwas mehr sorgen. zum einen kriegt das von tag zu tag mehr blaue flecken, und ich kann mir absolut nicht erklären wo die herkommen ??? pasqual wird später sicher fragen, mit wem ich mich denn schon wieder geprügelt hätte^^. und zum andern macht das ding komische sachen. mal abgesehn davon, dass, wenn man die knie im 90°winkel vergleicht, die rechte kniescheibe schon verdammt schief aussieht... war gestern abend im bett gelegen und hab (warum auch immer, ka) den rechten oberschenkel angespannt. das gab nen furchtbar stechenden schmerz unter der kniescheibe, tendenz nach medial, und ich konnte den nimmer lösen :-/ habs mit durchbewegen versucht und mit wegmassieren, aber nix wollte so wirklich helfen. n paar minuten später is es dann von selbst wieder besser geworden. ka was das war ???


    ich werd mir heut nachmittag mal alles von euch durchlesen, und hoff, dass ich dann wieder etwas mehr durchblick hab ;-)


    grüßle astrid

    Hallo Mädels


    An alle Kreuzband geklagten


    War heute bei der Physio wg meinem Knie; Innenbandriss und Meniskusriss. Heute hat meine Physio aber eine vordere Schublade festgestellt und eine hintere Schulblade diese ist aber nicht so ausgeprägt wie die vordere. Symptome: Knie ist angeschwollen wie ein Fußball nach ein paar Stunden. Knieschmerzen im Gelenk selber. Treppenabwärts ist ein Horror; SCHMERZEN UND KNICKT NACH VORNE Möchte nicht schon wieder zum Arzt gehen, habe Angst was dabei raus kommt.


    Hört es sich nach VKB oder HKB Schädigung an? :-/


    Na dann wünsche ich mal Gute Besserung und Alles Gute in die Runde und einen schönen Tag noch.


    Lg

    Guten Morgen!


    Bin aufgewacht und zeitgleich das feuchtkalte Wetter und stechende Schmerzen unter der Kniescheibe bemerkt. Kann heute morgen kaum laufen. Jede Bewegung unter Belastung fühlt sich an wie ein Messer im Gelenk. Ich könnt so kotzen, dabei hab ich noch so viel zu erledigen und zu packen vor der Reha... :-( und Weihnachtsgeschenke hab ich auch noch nicht alle, werd wohl auch vorher nicht mehr dazu kommen.


    *einfach mal Frust ablassen muss*

    mooooooin,


    bin dann auch mal wach geworden ;-D

    @ Sonja

    kann dir auch nachfühlen , ich hab nä Woche am 23.12 ein MRT meiner Schulter und ich schieb dermaßen Panik... dass da irgendwas kaputt ist , weil das darf es einfach nicht ich will das doch so wieder hinkriegen!!! Am liebsten würd ich garnicht hingehn, aber dann komm ich in Erklärungsnot wenn ich bei Aggi bin wieso ich kein MRT hab... alles blöd!

    @ Kristina

    kann mich anschließen an meinem linken Knie hab ich auch ne große stelle die taub ist, stört aber ja nicht weiter...

    @ metalmaus

    lass den frust ruhig raus *knuddel*

    @ mauerblümchen

    hmm, hast du irgendwas besonderes gemacht?? einfach so reißt ja kein kreuzband...

    @ kris & Carosport

    Also mit der Taubheit ist nach der Tuberositas-Versetzung normal. Bei mir ist eine ganze Ecke außen an der Narbe taub, und auch ein Teil der Wade. So nach einem Jahr kommt wieder etwas mehr Gefühl rein, aber etwas "gefühllose" bleibt.;-D

    @ all

    OP-Termin steht jetzt bei mir. *bibber* Und meine Hausärztin war dann doch so freundlich, mir ein KG-Rezept zu schreiben. Ein Glück!


    LG


    mino

    @ mino

    na das sind doch eigentlich ganz gute neuigkeiten oder?

    @ all

    bin eben bus gefahren, war total überfüllt. Die Leute sind ständig gegen mein Knie gestoßen und wirklich bequem sitzen ging auch nicht.


    Aber eigentlich macht mir mein Fuß grade mehr Sorgen. Er ist heißer als mein Knie und tut total weh bei Belastung. Normalerweise würd ich jetzt humpeln aber geht ja nicht. Ich glaub ewig hält son Fuß ohne Bänder die doppelte Belastung eben doch nicht aus.


    Jetzt komm ich halt nicht mehr vorwärts. Ich probiers erst mal mit kühlen. Hoffentlich wirds nich dick. Die Schmerzen ziehen sich jetzt schon das ganze Schienbein hoch


    :°(

    @ Sarah:

    Dann drücke ich Dir auch mal die Daumen für's MRT! 23.12. ist aber ein blöder Termin...


    Rechts ist eigentlich nur Kontrolle bzw. Aktualisierung der Befunde, da ich vor einigen Wochen mal meine Kontakte zu einer hiesigen Klinik ausgenutzt habe und die vom rechten halt den aktuellen Stand haben wollen (letztes MRT ist ein Jahr alt).


    Hab' meinen OP-Termin in H erstmal abgesagt und versuche jetzt seit Tagen, einen Ambulanztermin zu bekommen (v.a. wg. Meinung linkes Knie). Aber irgendwie ist da dauerbesetzt - blöd. Rechts wird's bei der TEP-Empfehlung bleiben (muss noch warten); aber ich will unbedingt wissen, was die mir links empfehlen.


    Dir alles Gute - und treib's nicht ganz so wild! ;-)

    @ all:

    Ich weiß gar nicht mehr, ob ich mich schon mal vorgestellt habe. Heiße Sonja, bin fast 36 (nicht erschrecken! ;-) und komme aus NRW.


    Mein rechtes Knie macht seit Ewigkeiten Probleme: Plicae... lat. Release... Knorpelschaden IV. Grades retropatellar... ACT (gescheitert)... Verwachsungen und 2 OP's deswegen inkl. 2. Release... Bei erneut geplanter retropatellarer ACT plötzlich riesiger Knorpelschaden in der Trochlea, also dort Mikfrofrakturierung - dann ACT - dann noch eine MF. Insgesamt 9 OP's, davon 8 in 4 Jahren. Seit Frühjahr 2007 OP-frei, das rechte Knie ist total kaputt (femoropatellares Gelenk hat fast keinen Knorpel mehr, Rest ist zweitgradig geschädigt, Menisken auffällig, Osteonekrosen und Geröllzyste). Empfehlung zur TEP vor einem Jahr, OP jetzt das 3. Mal verschoben auf beruflichen Gründen (letzte OP hat mich meinen ersten Job nach dem Studium gekostet).


    Nach monatelangem Ignorieren der Schmerzen im linken Knie vor einigen Wochen das erste MRT: Ebenfalls Knorpelschäden im femoropatellaren Gelenk; Zyste am Außenmeniskus; Fehlstellung der Patella (leichter Hochstand, extreme Lateralisierung und Verkippung). Zum Glück nie irgendwelche Lux, aber halt erbärmliches Knirschen und Reiben und jede Stufe ist mein Feind. Kann nicht mal mehr Radfahren. Alles blöd!


    Bin hier gelandet, weil ich Sarahlein und Treito aus einem anderen Forum kenne.


    Aktuell dann noch zwei irgendwie gereizte Handgelenke und eine angeknackste Rippe.

    hey,


    boa was für ein scheiß tag sach ich euch >:( ich komm heute in die schule und sehe, dass ich die 1+2 und 4+5 std frei habe und in der 3. hatte ich dann planmäßig bio und nach der 5. std gehe ich dann immer zu kg. ich hab dann überlegt, ob ich einfach nach hause fahren osll und die eine std schwänzen, aber da wir huete abend meth-lk kurstreffen gehabt hätten, dachte ich mir, dass das vllt nen bissl dreist wäre. ich also in die stadt gefahren und mir den mrt bericht besorgt und wieder in die schule zurückgefahren und es kam so, wie es kommen musste, die mist bahn ist kaputt gegangen und ich bin erst mal 5 min zu spät gekommen und hab nen übelsten anschiss von meinem biolehrer kassiert. dann hab ich 2 std sinnlos inder schule rumgesessen, weil es sich nicht gelohnt hätte noch mal vorher nach hause zu fahren. da kam ne durchsage, dass das kurstreffen heute abend ja leider ausfällt -.- klasse dachte ich mir, da hätte ich auch nach hause fahren können... nun gut, aber da wars ja nun zu spät zu. nachdem ich mich dann noch weiter rumgelangeweilt habe, bin ich dann zur kg gegangen, um dann festzustellen, dass meine physio leider krank ist *grmpf* ich hätte also auch einfach den ganzen tag zu hause bleiben können und so bin ich die ganze zeit nur hin und her gefahren und hab nix wirklich geschafft - wie ich so was hasse.


    das knie mag mich heute auch nicht besonders. vom rad fahren gestern hat es sich wieder so weit eingekriegt, worauf hin ich heut früh erst mal stiefel mit ca 4-5 cm absatz angezogen habe. das war dann wohl schon wieder zu viel für das knie... :°( nun ja, aber jetzt kann ich das knie heute den rest des tages ja wenigstens etwas schohnen.

    @ sonja:

    kannst du mir vllt mal per pn schreiben, wo du genau in nrw wohnst? ich komme nämlich auch aus nrw. vllt können wir uns dann ja gegenseitig i-welche ärzte empfehlen, falls wir näher beisammen wohnen sollten.

    @ caro:

    stimmt busfahren mit kaputten knochen ist scheiße!! (gerade in überfüllten bussen oder mit fahrern die so fahren als ob sie die zweopromillegrenze schon weit überschritten hätten) was machen fuß und knie denn jetzt?

    @ sarah:

    die däumchen sind gedrückt fürs mrt!! hoffentlich kommt was gutes bei raus - dann könnte wäre dann ja quasi ein weihnachtsgeschenk :-)


    lg anna

    Servus ihr Lieben,


    dann bin ich ja beruhigt dass das mit dem pelzigen Gefühl normal ist. Das wäre ja auch nicht so schlimm, selbst wenn es bleibt. Hat mich nur beunruhigt weil ich es jetzt erst gemerkt habe und nicht wusste ob das normal ist.


    Heute war ich Fäden ziehen. Naja, hat ziemlich geblutet weil die zum Teil schon reingewachsen waren und tat auch weh. Aber es gibt Schlimmeres! Dauerte halt ne Weile bis alle Fäden aus dem 25cm-Schnitt raus waren. Jetzt darf ich angeblich ab sofort ohne Duschpflaster nach Herzenslust plantschen! Alles andere bekam ich auch problemlos von dem Doc. Muss Anfang Januar nochmal hin. Bin bis 11.1.08 krankgeschrieben - genau 6 Wochen nach OP. Keine Ahnung ob ich dann wirklich von einem Tag auf den anderen die volle Belastung und Bewegung hinkriege. Muss ja auf dem Arbeitsweg mehrere hundert Treppen usw. zurücklegen. So ein Mist dass ich 50 km entfernt arbeite und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren muss. Früher war das alles so einfach als ich noch mit Auto 6 km in die Arbeit fuhr. Hatte auch mehr Zeit und so.


    Nach der OP-Nachsorge war ich noch beim Zahnarzt (Weisheitszahn) und in Apo usw.


    Und dann hatte ich einen kurzfristigen Termin bei einer anderen Physiotherapeutin und ich bin soooo froh dass ich da hingegangen bin! Die Sarah-Imitation (sorry Sarah, aber die sah dir echt sehr ähnlich, aber ohne Strahlen - das Mädel ist sehr hübsch) hat gestern echt so ziemlich alles falsch gemacht mit mir! Kein Wunder dass es meinem Knie seitdem wirklich ganz, ganz schlecht ging! Heiß, geschwollen, schmerzend! Das junge Physio-Mädel hat mit 1 Finger überall fest rummassiert (aaargh .... aua aua), mich ne lasche Übung machen lassen und danach bekam ich ne Wärmepackung 20 Min. drauf obwohl das im Rezept KT heißt! So, danach war mein Knie im Eimer! Konnte nicht mal mehr im Stehen halbwegs durchstrecken oder sonstwas! Gut dass ich ein komisches Gefühl hatte und zu der anderen Physiotherapeutin ging bzw. erstmal anrief. Die andere hat sich voll Zeit genommen, meine ganzen Bilder und Unterlagen studiert - sich dabei maßlos aufgeregt was damals mit meinem Knie gemacht wurde und dass die letzten 14 Jahren nach dem Pfusch mir dann kein Arzt geholfen hat usw. Sie hat mir medizinisch allerhand erklärt. Wollte auch wissen ob sie mir womöglich jetzt den Hoffaschen Fettkörper auch noch rausgenommen hätten obwohl der so wichtig sei - meines Wissens nicht - aber ich hab den OP-Bericht noch nicht. Und heute Nachmittag schaut sie ne Runde Knie-CT-CD statt TV. Also die legt sich voll ins Zeug. Dann sagte sie es sei wichtig die Kniescheibe (die man bei mir allerdings erst mal sehr mühsam finden muss!!!) zu bewegen damit sie sich nicht verklebt, erklärte uns allerhand interessante Sachen und machte einige äußerst effektive Übungen mit mir! Sie zeigte mir auch Sachen die ich daheim machen soll mit Ball, Blumenrolluntersetzer, usw! Außerdem sei es extrem geschwollen und allerhand noch/wieder drin! Das muss raus! Soll Quark draufhauen (besser als Eis) und das Ganze rausstreichen. Sie meinte ein Kompressionsstrumpf sei gut - der Doc sagte beim Anruf aber das sei noch zu früh. Außerdem sollte ich nochmal genau nachfragen ob wirklich keine Schiene. Laut Stationsärztin: nein. Auf jeden Fall fühle ich mich bei DIESER Physiotherapeutin sehr gut aufgehoben! Sie hat mich Freitag auch nochmal reingeschoben und es ist ihr wirklich wichtig mir zu helfen! Ein Glücksgriff! Problem: das Physiomädel hat mein KG-Rezept von Hannover und die 1. Einheit hab ich bei der ja schon gemacht. Die meinten dass die das nicht mehr rausrücken wegen Abrechnung und so wären 5 wertvolle KG-Einheiten verloren (wo man die Rezepte doch eh so schwer kriegt!). Die neue Physiotherapeutin will jetzt aber selber mit der Kollegin vom Physiomädel reden, ist ne Freundin von ihr, ob sie da ne Lösung finden. Und sie sagt der auch was das junge Mädel so alles für nen Mist mit mir gebaut hat damit die das künftig bei anderen nicht mehr macht! Hab dem Mädel gegenüber schon ein schlechtes Gewissen - aber aus reiner Höflichkeit will ich auch keine schlechte KG in Kauf nehmen. Die neue Physiotherapeutin sagt eh dass es ein hartes Stück Arbeit wird das alles aufzubauen! Ach ja, und NETT ist die auch noch. Und sie hat mir einen Smiley mit Edding aufs Knie gemalt damit ich meine versteckte Kniescheibe besser finde! Das ist echt zum Kaputtlachen! Wenn ich beuge oder versuche Kniescheibe hochzuziehen grinst mich jetzt der Smiley voll an! Lachen schadet ja eh nie! :-D


    Also, ich geh mich jetzt dann mal mit Quark einsauen. Wird bestimmt nett.


    Wie gehts euren Knien denn heute? Bei uns ist es etwas glatt gewesen. Passt fei ja gut auf euch auf, gell?


    Gruß


    Kristina

    @ kris

    du darfst bestimmt nicht von heut auf morgen von 15 kg auf Vollbelaastung gehen. Das macht dein Knie niemals mit.#Laut meinem Physio sind 10 kg pro Woche normal, aber mit viel üben solls schneller gehen.


    Ich bin ja mitten in Woche 6 (Donnerstag Arztbesuch) und hoffe dass das bei mir schneller geht weil ich Anfang Januar ein Seminar in Bayern hab.