Hüpfdohle! *kicher* Sven, lass' die jungen Leute doch! ;-) *indeckunggeh*

    @ Sarah:

    Letzte OP war März 2007 - mein Knie hatte lange genug Zeit, einfach konstant schlecht zu bleiben. Aber nein, das blöde Ding zerlegt sich weiterhin selber. Und wenn ich dann lese, dass die Plica (was ja angeblich immer so "Pseudo-OP's" sind, wenn die Dinger entfernt werden) wieder mal den Knorpel wegzuschmirgeln scheint... Da liegt OP nah - oder ist Schadensbegrenzung eh sinnlos bei den Schäden? Boah, so ein Sch...!!!


    Lass' es ruig angehen, okay?! *sichaltundbesserwisserischgeb*

    @ Sven:

    Ich hab's bei Patienten halt häufig auch ohne Vor-OP erlebt, sondern einfach nur die Radio-/Chemosyn*dingsbums* . Bin mir jetzt nicht sicher, aber ohne Vor-OP muss man wohl einie Tage sehr ruhig in der Klinik liegen. Ich weiß nur, dass "meine" Pt. bei der Entspannung die entspr. Gelenke NULL bewegen durften. Das war da ziemlich Standard bei der 14tägigen stationären Behandlung, die die Rheuma-Patienten dort regelmäßig bekommen (zwecks Medi-Check, Radio-/Chemosyn., Kältekammer,...).


    Soll "funktionierende Basistherapie" heißen, dass es bei Dir NICHT funktioniert?! Mist!

    hey,


    man oh man habt ihr viel geschriebn.. werd ich übers we alles in ruhe mal durchlesen.


    mein knie ist so lala... Die kniescheibe hing heute morgen als ich aufgewacht bin erstmal daneben, aber eben medial und deswegn tats auch nicht weh. meine freundinnen machen sich schon immer nen spaß daraus, ob sie mich dazu bewegen können, dass ich mir die kniescheibe "mal eben so aus spaß" nach innen für sie rausschiebe... nun ja, da es nicht weh tut und da überhaupt kein druck drauf ist (so dass ich hoffe, dass es den knorpel nicht schädigt) denke ich auch mal, dass das nicht all zu schlimm sein dürfte. ist halt nur ziemlci hnervig auf dauer...

    @ sarah:

    hey, das freut mich für dich mit dem urlaub und dass das konzert so geil war;-D

    @ astrid:

    ich drück dir die daumen, dass es echt nur das wetter ist, was dein knie so schlecht macht im mom...


    lg anna

    Servus ihr Lieben,

    @ Sven:

    Bei deinen radioaktiven Sachen da kann ich dir leider nix raten. Da kenn ich mich absolut nicht aus damit. Hoffe du triffst die richtigen Entscheidungen!!! Viel Glück dabei! Rein diagnostische Arthroskopien? Sowas hab ich mir zum Glück erspart. Der Arzt hier in Bayern wollte auch erst mal bloß ne Arthroskopie bei mir machen nur um planen zu können wie die richtige OP danach gemacht werden muss. Wegen dieser lächerlichen ASK wäre ich dann laut seiner Aussage auch schon eine Zeit lang in der Arbeit ausgefallen und erst Wochen später wäre dann das Ganze mit der richtigen OP losgegangen. Zum Glück ist mir dies in Hannover erspart geblieben da der Doc dort nicht so ne lange Planungszeit braucht sondern die Arthroskopie erst kurz vor der richtigen Schnitt-OP gemacht hat. Ist halt ein Vollprofi! Der andere hier hat ja auch gesagt dass er so ne komplizierte OP noch nie gemacht hat usw. Da läuteten bei mir alle Alarmglocken! Bin froh dass ich dann hier meine Frage reingeschrieben habe und von Sarah den super Tipp bekam! Der Rat war Gold wert! Ach übrigens, mit mir hättest du auch keine Freude wenn ich beim Konzert den Sitzplatz vor dir hätte denn ich SITZE während dem Konzert auch nicht - nur im äußersten Notfall ganz, ganz kurz! :-p Den Sitzplatz nehme ich nur weil es in den letzten Jahren nicht mehr ging dass ich die ganze Zeit - also schon Stunden vorher - immer nur stehe! Aber während des Auftrittes ist Action pur angesagt! ;-) München rockt! Und ich war z.B. bei "One Wild Night" dabei!

    @ Sarah:

    Ich hab mich angemeldet! Jetzt muss ich nur noch schauen wie das Ganze dort funktioniert.

    @ Michelberger:

    Danke für den Tipp wegen dem Quark! Das probiere ich dann das nächste Mal. Mit Frischhaltefolie hab ichs schon probiert und mit Geschirrtüchern, Handtüchern, usw. Mit der Frischhaltefolie wars etwas mühsam weil ich ja das komplette Bein von oben bis unten dick einschmieren muss und die anderen Tücher haben beim Aufstehen nicht gehalten, sie haben sich unangenehm angepappt und bis zum Duschen muss ich es ja drauf lassen, oder es kam doch was oben raus usw. .... Aber ich finde schon noch die perfekte Methode ...

    @ Astrid:

    nee, TENS und EMS sind 2 verschiedene Sachen! Hab mich informiert. Tens ist wirklich nur gegen Schmerzen, wirkt über die Nerven usw. Und EMS ist die elektrische Muskelstimulation. Die EMS-Geräte sind aber meist Kombigeräte incl. TENS. Umgekehrt gibts aber reine TENS-Geräte auch, also ohne EMS. Hab mir vorhin das von Plus bestellt für 40 €. Soll ganz gut sein, ist um die Hälfte runtergesetzt. Ich werde berichten wie es ist.


    Viele Grüße und danke für alle Tipps!


    Kristina

    @ Sonja

    Klar, ich wollte es doch im Sommer auch schon ohne Vor-OP machen lassen. Der Arzt lehnte das aber ab, weil angeblich keine Aktivität vorhanden wäre. Naja Ergebnis sieht man ja nun!


    Okay, ich hatte zu dem Zeitpunkt auch deutlich mehr Cortison geschluckt, was die Voruntersuchung erschwert hat.


    Vor der Spritze musst Du keine Ruhe halten, nur danach. Nicht belasten und möglichst nicht bewegen, darum die Schiene.


    Und ja, bislang funktioniert bei mir die Basistherapie nicht ausreichend. Darum wurde nun das MTX von 20 mg Tablette (entspricht ca. 15 mg Spritze) auf 25mg Spritze erhöht, da so kein Wirkstoff vom Darm absorbiert wird. Ich muss nun 6 Wochen abwarten. So ein Mist, ich hatte gehofft, vor meiner Umschulung Ruhe zu finden. Es sind ja nicht nur die Gelenksschmerzen, es kommen ja auch Dinge wie Konzentrationsschwäche usw. dazu. Die Kombi MTX+Arava wäre ja nicht schlecht gewesen, da fühlte ich mich wesentlich fitter mit, aber da wollten Leber und Haut nicht so mithalten.

    @ kris

    Also bei der 3. ASK war das ja so nich geplant, die haben einfach wieder zugemacht ohne den IM zu nähen, was aber vorher so abgesprochen war. Allerdings hatte mein Orthopäde das auf einer Ärztetagung mit dem Chefarzt besprochen und den bekam ich erst nach der ASK zu sehen. Darum war ASK 4 gerade mal 1-2 Monate nach ASK 3. Da wurde die Naht dann ambulant gemacht und ich war wach. Da habe ich mir dann geschworen, dass ich nur noch Vollnarkose will.


    Bei der 5. ASK war es so, dass keine genaue Ursache gefunden werden konnte und die etwas vermuteten und das arthroskopisch klären wollten, was es nun genau ist. Verdacht war halt loser Knorpel etc., was stören könnte und dem MRT entging, darum die ASK. Half aber nichts und letztendlich stellte dann meine damals neue Hausärztin (!) fest, dass es vom pes anserinus kam.


    Ich habe jetzt als ich im KH war nicht alles gelesen und bislang auch nur grob alles überflogen. Wie geht es Dir denn nun nach der Op?


    Naja ggf. würde ich beim Konzi auch aufstehen, aber wenn quasi alle sitzen und Du hast dann nur eine einzige "Hüpfdohle" vor dir?! Wenn natürlich 80% stehen und meine Knie es erlauben würde ich auch stehen. Aber mal ganz davon abgesehen, dass ich Konzerte meide...

    Also bei den paar Konzerten, wo ich bisher war, da waren 99,99 % "Hüpfdohlen". ;-) Da hat das dann schon gepasst. Mich hätte es auch gar nicht auf dem Sitz gehalten. Aber zwischendrin musste ich wegen dem Knie mich schon mal kurz hinsetzen. Deshalb auch die Sitzplätze und während den Vorgruppen usw. Viele Stunden stehen - das kann ich auch nicht mehr!


    Ich hab die OP soweit gut überstanden. War keine so einfache Sache und es konnte auch nicht wie üblich durchgeführt werden weil bei mir auch der Knochen anatomisch anders war - evtl. durch die jahrelange Fehlbelastung wegen dem falsch "zusammengebauten" Knie, mit dem ich seit der letzten Knie-Versetzung vor 14 Jahren rumgelaufen bin! Sind allgemein schon erhebliche Schäden dadurch entstanden, z.B. Arthrose letzten Grades in der Kniescheibe, Knorpelschäden 4. Grades und, und, und ..... Aber Dr. A.k. hat sich wirklich voll ins Zeug gelegt, nach der ASK einen Plan ausgetüftelt und dann verschiedene OP-Methoden vermischt. Operabel hat er nun das Bestmögliche rausgeholt was bei meinem verkorksten Bein möglich war! Nun kommts drauf an wie alles heilt, sich (wieder) aufbaut, usw. Es wird noch ein harter und langer Weg sein .... und jetzt ist es noch zu früh eine Prognose abzugeben wie der Zustand meines Beines in Zukunft sein wird. Aber zumindest hab ich jetzt endlich eine CHANCE auf Verbesserung! Und ich arbeite hart dran dass auch aus der Physiotherapie das Bestmögliche rausgeholt wird! Hast du das Bild von meinem Knie gesehen? Vor ein paar Tagen war es mind. 3x so dick wie auf dem Bild und ich hatte monstermäßige Schmerzen! Aber momentan hab ich die Schwellung ganz gut im Griff! Und die Schmerzen sind auch besser!


    Toi, toi, toi für alle Gelenke hier!


    Gruß


    Kristina

    @ sara:

    meine physio meinte, dass meine hüftschmerzen kein wunder seien... sie hat mich gestern ordentlich behandelt *autsch* danach hat es sich ganz "gut" angefühlt - nur das hielt nicht lange an >:( kann keine 5 minuten auf der rechten seite liegen (auf der linken geht knietechnisch nicht wirklich gut, bauchlage wegen dem knie gar nicht und rückenlage ist sowieso die reinste katastrophe - kannst dir ja vorstellen, wie meine nächte sind %-|)

    @ annika:

    ich bin natürlich total happy, dass sich die ärzte (nicht nur mein doc) sooo ins zeug legen :)^ und dass sie sich zunächst durch die nervenblockade mit ultraschall (bin "gespannt", was das wieder für ein horror wird) absichern wollen!!! aber diese blöde warterei ist ätzend %-|

    @ kristina:

    ich würde auch (wie sarah schon geschrieben hat), mir das ding vom arzt verschreiben lassen... ich habe auch ein TENS-gerät (leider kein EMS - da wollte ich mal nachfragen) zu hause - habe es 01/08 bekommen und darf es noch bis 01/10 behalten... die "miete" wird bestimmt teurer, als das gerät an sich sein - aber meine kk scheint keine verträge zu haben, dass man es behalten darf... egal - so lange ich es brauche, bekomme ich es ja :)^ wegen dem rücken: kann deine physio den nicht auch mal nen bissl mitbehandeln???

    @ all:

    mein physio hat gestern mal wieder nen neuen kgg-plan geschrieben - muss allerdings die kgg für den rücken machen... das rechte knie ist absolut tabu!!! für das linke hat er jetzt nen bissl was eingebaut - das muss unbedingt besser werden (nicht, dass die op dann wieder deswegen gefährdet ist)!!! soll jetzt nur mit dem linken bein fahrrad fahren (um das rechte "gemütlich" ablegen zu können, hat er mir ne tolle konstruktion gebaut :)z)... und dann soll ich noch den shuttle machen... die übungen für den rücken und die arme sind ordentlich - kam ganz schön ins schwitzen: das tat eigentlich total guuut!!! aber das ende vom lied: mein linkes knie ist wieder total heiß und rot geworden, war etwas geschwollen und tat tierisch weh (aber irgendwie muss ich da durch) :°( keine ahnung, warum das immer noch sooo rumzickt - laut mrt ist nichts kaputt... und vom rechten knie reden wir mal lieber gar nicht - das bringt mich noch mal um den verstand!!!


    mein schmerzdoc hat mich immer noch nicht angerufen - weiß also immer noch nichts genaueres über diese nervenblockade unter ultraschall... hoffentlich ruft er schon montag und nicht erst dienstag an!!! werde aber montag schon mal meinen physio (er ist mein "wandelndes lexikon") fragen... er ist bestimmt nicht begeistert, dass die op schon wieder verschoben wird ("ohne op kommen wir nicht vorwärts")...


    wünsche euch eine hoffentlich halbwegs schmerzfreie und schlafreiche nacht!!!

    ich bin ja auch ein dussel: ich habe die letzte seite der beiträge gar nicht gelesen :=o ist mir gerade aufgefallen :-o

    @ sonja:

    ich habe letztens mal ausprobiert, ob man die vorherigen seiten anschauen kann, ohne seine anwort zu "gefährden" - und es hat geklappt: ich konnte die seiten davor lesen und mein text blieb :)^ probier es mal aus (aber kopiere den text zur sicherheit noch mal - nicht, dass du mich dann schlachten möchtest, wenn dein text weg ist :-p)...

    @ sven:

    bei mir wurden auch schon zwei athrolysen (11/07 (partielle synovektomie mit zyklop-entfernunge) sowie 03/008) gemacht - das problem: bei mir vernarbt sich immer wieder alles aufs neue... an der entnahmestelle für die vkb-plastik (semi-sehne) werden sie deshalb z. b. nichts mehr machen, da es scheinbar keinen "sinn" hat (mein knie hat leider seinen eigenen willen)...

    Die "Hüpfdohle" ist wieder da :-p


    Konzert war noch geiler als Gestern, ich wette ich hab Morgen keine Stimme mehr.


    Heut hab ich in keinem Block irgendwelche Leute sitzen sehen, die wurden alle mitgerissen (mich mit einbezogen...:=o ) Vlt mal vereinzelt jemand, aber bei SO einer geilen Stimmung ist alles andere auch nich möglich. Ich muss mich da Kris anschließen, Sitzriesen sind blöd ;-D ;-D , Sitzplatz hatte ich ja nur weil ich nich stunden vorher schon stehen wollte und kein Gedränge hab, wo ne unbedachte Bewegung passieren kann durch Anrempeln oder so . Auf Rock-Konzerten sitzt man einfach nicht. Basta ;-D ;-D ;-D :)z


    Ich werd jetzt ins Bett verschwinden, bzw auf meine Matratze , und dann fahr ich Morgen gegen 10 Uhr hier los und mach dann nen Zwischenstop bei sara!!! *freu*


    lg

    hey,


    ich komm grad ausm stall wieder. bin erstmal nen paar ründchen geritten. hat auch super viel spaß gemacht, nur hab ich so übel muskelkater im bauch von der kg, dass ich beim besten willen nicht aussitzen konnte. nun gut, das kam meinem knie eh zu gute. dann hab ich noch mit der besitzerin von meiner reitbeteiligung gesprochen und die meintem ich könne gerne in den ferien jeden tag kommen und reiten oder wenns halt vom knie gar nicht geht gehen sollte, dann longieren... und ins gelände nen bissl schritt reiten darf ich auch (war mir sonst immer verboten, weil das pferd im geländer immer nen bissl bescheuert im kopf wird und dann das mit meinem knie zu gefährlich war) ;-D alles so nach dem motto "jetzt is es auch schon egal und nach der op wird alles besser!". die besitzerin von dem pferd spricht das jetzt noch mit ner ortho ab, die bei uns im stall reitet, und dann kanns losgehen *freu*. also einerseits hab ich ziemlich schiss, dass mir im gelände dann die kniescheibe flöten geht und ich dann runterfliege und mir noch mehr weh tue oder andere knochen noch mitrampuniere, aber andereseits freue ich mich auch total zumal ich mich nach der op mind ein viertel jahr keinem pferd nähern darf....

    @ sarah:

    hey, das freut mich, dass das andere knozert auch so geil war ;-D hast du schon wieder etwas stimme?? dann wünsche ich dir noch ganz viel spaß bei sara!!

    @ nini:

    was hast du dir denn jetzt für ein gerät gekauft? ein TENS oder ein EMS? also ich hatte mal nen viertel jahr lang ein EMS und das war an sich auch ganz gut was die kraft der muskel anging, nur sond mir die muskeln dabei übelst verkürzt, so dass ich danach immer stundenlang dehnen musste und das tat mit unter an der knieschebie schon gut weh...

    @ treito:

    also von dieser radioaktiven sache habe ich bei rheumapatienten schon mal gehört. nur macht man das meines wissens eher bei ältern patienten...


    lg euch allen


    anna

    @ anna:

    ich habe von meinem doc ein TENS-gerät verschrieben bekommen (insgesamt darf ich das ding nun 2 jahre behalten - wenn ich es nicht mehr brauche, gebe ich es ab oder bekomme sonst ne weitere verlängerung)...


    an manchen tagen finde ich das TENS total unangenehm :(v ist es bei euch auch so??? oder liegt es vielleicht an der nervenläsion und/oder dem crps1???

    Hey !


    Wollte euch nur noch die Leuten DANKEN! Die mir gut Tipps gaben.Hatte heute ein ernsthaftes Gespräch mit meinem behandelten Arzt. Die ASK morgen wird nicht gemacht. Habe für mich entschieden, dass ich das Studium sausen lasse und wenn das Knie reizfrei und operationsbereit ist, dass ich mir dann eine Zweitmeinung noch einholen werde und dann wird das Knie "alltagtauglich" gemacht.


    Lg

    @ mauerblümchen:

    wenn ich dich richtig verstanden habe, ist doch das vkb gerissen und das hkb angerissen - nimmt man die restlichen "kaputten" sachen dazu, ist es quasi ein totalschaden, oder??? dann bleibt ja nur die option einer op! wie läufst du denn jetzt rum

    hätte dein arzt das knie tatsächlich operieren wollen, obwohl es nicht reizfrei ist??? das wäre schon übel... was war denn der "hintergrund" der ASK??? meinst du nicht, dass es etwas spät ist, sich erst eine zweite meinung einzuholen, wenn das knie so reizfrei ist, dass operiert werden kann (man sollte ja nicht mehr zeit als nötig verlieren)... ich würde lieber jetzt damit anfangen, da die meisten ärzte nicht auf einen warten - bis man einen termin bei einem spezialisten bekommt, kann ja schon ne zeit vergehen... wie ist es denn noch mal passiert (komme hier schon nicht mehr wirklich klar)???

    Hallo Nini


    Ja der Arzt wollte morgen eine ASK durchführen um den Meniskus zu sanieren und dann in 6 Wochen die "restlichen" "Schäden" operieren. Er weiß von meiner U-OP und meinte, dass ging in einem! %-| Habe Krücken und eine 0° Streckschiene. Wg der Zweitmeinung habe ich mich falsch ausgedrückt, meine natürlich, dass ich mir eine Zweimeinung einhole , dass dann wenn das Knie reizfrei ist gehandelt werden kann.


    Lg

    Hatte gerade ein merkwürdiges Erlebnis: Habe in H. angerufen wg. Ambulanztermin (hurra, endlich durchgekommen). Betonte, dass ich in die Kniesprechstunde möchte, die Krankenschwester guckte dann wohl im PC in meine Akte (erwähnte plötzlich best. Röntgenaufnahmen).


    Sie fing dann an, nach Knorpeltransplantation zu fragen; das könne man doch nochmal versuchen; ich sei ja noch zu jung für eine TEP. Ich betonte dann, dass der Prof selber schon vor einem Jahr entschieden hätte, dass das für Knie Nr. 1 die einzige Option sei. Und erwähnte auch nachdrücklich, dass ich auch wg. Knie Nr. 2 kommen möchte. Sie hielt dann Rücksprache mit irgendeinem Oberarzt (Dr. Z.?!) - und jetzt bestehen sie drauf, dass ich in die Knorpelsprechstunde komme. Haben auch total schnell einen Termin, aber: Ich will in die allg. Kniesprechstunde! Weiß jetzt nicht, ob das so einen Unterschied macht, aber von den Namen her kenne ich da zwei Ärzte plus den Prof schon.


    Konnte mich da echt nicht durchsetzen am Telefon (bin selber erstaunt). Und nun? *grummel*

    @ Sarah:

    Ich mail' Dich mal an wg. dem Doc! bin gerade im Büro und hab' Deine Mailaddy nicht zur Hand.


    Mein Physio meinte heute morgen angesichts des neuen MRT-Befunds, ich solle keine halben Sachen mehr machen, sondern "das Drama der Knie-Selbstzerstörung beenden". *sfz*


    So, muss mal wieder arbeiten. Hätte ja eigentlich ab heute Urlaub gehabt. Eigentlich. Tatsächlich aber nicht.


    Gruß in die Runde,


    Sonja

    Dann will ich mich auch ma wieder melden ;-)


    Bei Sara wars gestern sehr schön, haben schön rumgegammelt :=o;-D;-D;-D;-D


    Auf der Rückfahrt von ihr hat ich ein Erlebnis der besonderen Art, taucht plötzlich vor mir nen Geisterfahrer auf, uf der Mittelspur :-o Ich dachte für nen Moment echt mein letztes Stündlein hätte geschlagen ... konnte im letzten Moment dann ausweichen ohne das wer anders in mich reinfährt, bin dann vor lauter Schock einfach rechts rangefahren und ersma stehen gebliebn, ich war am ganzen Körper am zittern . Hab dann erstmal die Polizei angerufen damit die was gegen diesen Verrückten machen :-o Wieso zieh ich son mist eig immer an? bin froh wenn 2008 rum is, und 2009 hoffentlich alles besser wird!


    Morgen ist dann Schulter MRT, bin echt gespannt ...


    Mein linkes Knie treibt mich immo in den Wahnsinn, nich wegen Schmerzen , sondern weil ich das Gefühl hab die Patella wird jeden Tag instabiler *schnüff* Das kann doch echt nich wahr sein, und ich versteh das nicht, das war alles sooooo stabil und jetzt gehts mit großen Schritten in die Instabilität >:( Also doch abhacken, gibt mir wer ne Axt?


    Mein rechtes Knie , istn guter Erguss drin ,was mich aber auch nich wundert , nach der Woche in Hannover, aber es wird schon weniger ruh mich ja nun aus! Knirscht halt wiederlich vor sich hin , das is das was mir iwie Sorgen macht :-(


    Die OP Berichte hab ich mir alle ma durchgelesen, äußerst interessant die Textstelle :

    Zitat

    Die Wundeexploration zeigt erneut eine putride sezernierendes Wundlager , welches von der Oberfläche bis auf die Tiefe des Knochens reicht

    Äußerst interessant, hieß eigentlich immer der Infekt wäre nich tief... oO ???


    Naja ansonsten fehlen 2 Berichte, wieso auch immer. Und die erhoffte Gradzahlen bzgl des Knorpels waren auch nich zu finden, stand nur "Fibrillationen am retropatellarem Gelenkknorpel".


    Naja die andern 2 Berichte lass ich mir denn am 6. Januar geben, wenn die zicken sollten, sag ich meine KRankenversicherung will die!

    @ Sonja

    na dann wart ich mal auf deine Mail, alternativ halt ne PN hier im Med1, oder Softrock (da kuk ich abunzu mal rein, werd aber erstmal nichts großartig schreiben, das is mir zu blöd , egal was ich schreibe mach ichs falsch... %-| ) Dr. Z.... ist Oberarzt, wohl der Knorpelspezi im Henri, der is der einzige Doc der mich nich einmal behandelt hat in den 3 Monaten, hab den nur mal übern Flur flitzen sehen, also sympathisch ist ja was anderes... drum bin ich auch nich traurig drum, was natürlich nicht heisst dass ich seine kompetenz in Frage stelle^^