hallo, ihr alle


    komm grad aus der ortho-klinik und bin völlig fertig ...laut aussage des docs muss ich mit meinem zustand jetzt dann leben, von der kniescheibenversetzung hat er abgeraten, dringend...und hat mir spritzentherapie empfohlen...kortison und hyaloronsäure...und hat mich mit den worten verabschiedet...ich soll den kopf nicht hängen lassen, auch wenn das ergebnis völlig unbefriedigend ist...


    jetzt kann ich mal wieder abwarten, bis der arztbrief hier bei mir ist und kann mich dann wohl doch langsam damit abfinden, das ich mit den schmerzen, den blockaden und dem ganzen anderen mist leben muss...arthrose ist halt arthrose....das hab ich hier dann doch gelernt..


    ich muss das alles nun erstmal sacken lassen, bin völlig enttäuscht und komm damit absolut nicht klar...so will ich nicht weitermachen


    lg

    @ Vany

    hm , das liest sich alles nicht so gut . Muss gestehen das ich gerade nicht so ganz den Überblick bezüglich deiner Geschichte habe ,aber habe gerade versucht mich etwas in deinen Fall einzulesen .


    Du hast es sicher schon mal geschrieben ,aber vorweg mal die Frage wie alt du bist und wo du wohnst ?


    Nun wenn ich diese Worte lese "Damit müssen sie jetzt leben " geht mir einfach die Galle hoch .


    Ich bin kein Arzt und ich hab auch dein Knie nie gesehen , aber ich weiß das ich diese Worte bereits mit 23 gehört habe .


    Und ganz ehrlich ,der größte Fehler den du machen kannst ,ist aufgeben ,ich weiß das ist einfacher gesagt als getan . Aber lass dich mit solchen Aussagen nicht abspeisen.


    Mir haben sie damals gesagt , sie haben Arthrose ,da kann man nichts machen ,da kann man nur warten bis sie alt genug sind für ne TEP .


    Schluck - hallo ,ich war 23 ,ich habe noch reichlich Jahre vor mir mit dem Knie .


    Also ging die Suche weiter nach einem gescheiten Arzt , es folgten zwar im Nachhinein unnötige Athroskopien ,aber letztendlich hab ich den Doc gefunden , der das Knie soweit hergestellt hat das man mit leben kann , seinen Alltag bewältigen kann . Gut das mit dem Profisport wird dann nichts , aber will man das überhaupt ?;-)


    Und die Arthrose ist trotzdem bereits im Gelenk . Wie stark soll die Arthrose bei dir sein ?


    Verdau den heutigen Schock erstmal ,warte den Bericht , und dann geh alles noch mal ganz sachlich an . Du packst das und soweit möglich helfen wir dir dabei .


    LG Sara

    Hallo,

    @ Mino:

    Ich wünsch dir ganz viel Glück und Kraft und dass alles super läuft in der Klinik!!! Ich denke an dich!!! Alles, alles Gute!!!! :)* :)* :)*

    @ Nini:

    Oh je, das mit der QST und dem ganzen Drumherum hört sich ja wieder richtig übel an! Das einzig Positive ist wohl der Doc, der sich wirklich sehr um dich bemüht! Ich wünsche dir wirklich dass eine akzeptable Lösung gefunden wird, die deine Schmerzen erträglicher macht! Denn immer nur Schmerzen und Schmerzen und Schmerzen .... da kommt man irgendwann echt auf dem Zahnfleisch daher! Und du hast es wirklich verdient dass das ganze Drama endlich ein Ende hat! Ich schick auch dir viele Kraftsternchen! :)* :)* :)* Und danke für die ausführliche Aufklärung per eMail. Ich schreib dir noch.

    @ Vany/Sabine:

    Oh nee, das tut mir echt leid! Ich hatte gehofft dass dieser Doc ne passende Lösung weiß! Kann absolut verstehen dass du nun enttäuscht bist! Aber sei froh dass du nicht einfach die Versetzung hast machen lassen obwohl es evtl. überhaupt nicht das Passende für dich ist! Ich schließe mich Sara Nina voll und ganz an! Bitte gib jetzt nicht auf!!! Ich habe fast 14 Jahre lang nach einer Lösung und einem guten Arzt gesucht!!!! Mit 16 Jahren bereits wurde mein Bein komplett verpfuscht und erst jetzt mit 31 bekam ich eine Chance dass es wieder besser wird! Auch ich bekam immer nur zu hören: "Wir wissen keine Lösung. Sie müssen wohl damit leben!" Ich weiß wie weh das tut. Diese Ärzte sind gar nicht ernsthaft an einer Lösung interessiert. Ich weiß auch wie enttäuscht und verzweifelt man nach jedem dieser Arztbesuche ist, denn man hatte ja soo sehr gehofft dass man endlich ernstgenommen und einem geholfen wird! Und dann wieder nix! Ich wollte manchmal echt nicht mehr leben - die ständigen Schmerzen, jede Bewegung war eine Qual und es wurde immer schlimmer. Und NIEMAND konnte oder wollte mir helfen! Aber dann nahm ich letzten Sommer nochmal allen Mut und Kraft zusammen und wagte mich erneut in den Kampf um einen guten Arzt zu finden! Und diesmal wurde ich endlich belohnt - nach so vielen Jahren! Was ich dir damit sagen will: Bitte gib niemals auf!!!! Es lohnt sich weiterzukämpfen :)*

    @ Sara Nina:

    Hmmm .... die Träume sind sicher interessant. ;-) Haben sich Hand und Bein wieder ein bisschen beruhigt?


    Liebe Grüße an alle


    Kristina

    @ sara nina

    ich bin nun 40 jahre alt, komme aus wuppertal, nrw


    ich habe mir vor 6 jahren bei dem versuch auf ein pferd zu steigen das rechte knie zerschossen...damals war quasi alles kaputt...vorderes kreuzband gerissen, hinteres angerissen, kapsel gerissen, am und im gerissen, knöcherne absprünge an mehreren stellen...


    damals wurde nur eine kniespiegelung gemacht, es wurde lediglich sauber gemacht...zum einen, weil man dachte, das eine hausfrau und mutter wohl keinen kreuzbandersatz braucht, zum anderen weil ich meine damals noch recht kleinen kinder nicht mit meinem damaligen alkoholsüchtigen mann allein lassen konnte...also kurze aufräumaktion...don-joy-schiene drum und kg nach 6 wochen


    dann 5 jahre leben ohne vkb...immer wieder weggeknickt, ein kapselriss nach dem anderen, alle paar monate dickes knie...dazwischen allerdings schmerzfrei und ausser wackelknie keine beschwerden


    im februar letzten jahres dann erneutes zusammenstauchen des knies beim treppe runtergehen (hört sich völlig doof an, die stufe war aber viel tiefer als die anderen, das hatte ich nicht beachtet)...hatte damals dann den schienbeinkopf gebrochen und allerhand anderes wieder kaputt...dabei wurde dann im mrt chondropathie grad II im gesamten kniebereich diagnostiziert...und noch viele andere sachen von achsenfehlstellung, zu lockeren bändern, gelenkspaltverschmälerung etc.


    im april bekam ich dann eine vkb-plastik...und seitdem habe ich nur noch probleme mit dem knie, von brennenden schmerzen im ruhezustand bis zu stechenden schmerzen beim laufen, treppensteigen, mittlerweile auch trepperunter, blockaden, die sich nur durch lautes knacken lösen lassen...


    zwischenzeitlich war ich dann nochmal in der praxis, da wurde mir von einem kollegen meines arztes ganz klar gesagt, da wäre nix, das würd ich mir alles nur einbilden...


    bin dann lange nicht mehr hin, hatte den kopf in den sand gesteckt,,,bis dann mein freund ende oktober nachzog und sich ebenfalls das kreuzband riss und zum gleichen arzt ging und vor der op stand...das war ein ganz schlimmer schock für mich, denn mir ging es damals wieder sehr schlimm mit dem knie und ich hatte massiv angst um meinen freund...


    er hat mich dann gezwungen, meinen arzt nochmal aufzusuchen...um das alles zu verkürzen....von ende oktober bis anfang januar waren wir bei....da ist nix, sie haben koordinationsstörungen und stabilitätsprobleme...ich hab nochmal d1-reha absolviert...während der reha haben mir alle physios gesagt, das kann nicht sein...da ist was unter der kniescheibe...bin dann wieder zum doc


    dann der schocker...von "da ist nix" kam er dann auf "versetzung der tuberositas tibiae" , der sprung war mir dann doch zu krass..ich bekam ein kgg-rezept mit neuer diagnose und die kgg war sehr hart....neue übungen...nach der kgg konnte ich zwei tage kaum laufen...weil mir die knie wie wundgescheuert vorkamen, ich hatte ziemlich starke schmerzen...mit diesen schmerzen bin ich dann wieder zum doc....meine behandlung wurde an dem tag abgelehnt, ich bekam einen termin für märz....da ist mein freund dann ausgeflippt....


    mein doc rief dann später noch an, mit den worten, er wüsste nicht mehr mit mir weiter, ich hätte halt ne fehlstellung im knie und durch das neue kreuzband, wäre die stellung nun verändert und dadurch hätte ich die schmerzen...


    dann kam das von heute......jeder sagt was anderes,,,ich dreh noch durch, nur helfen will oder kann keiner....habe mich nun lange mit dem bisherigen doc rumgeschlagen, kam mir immer wieder saublöd vor, weil er mich irgendwie immer nur belächelt hat und hatte nun all meine hoffnung in den heutigen termin gesetzt...


    es gibt tage, da komm ich die 3 etagen hier bis in meine wohnung kaum hoch, das macht doch keinen spaß mehr...reiten hab ich mir eh schon abgeschminkt....aber wenigstens mal wieder schmerzfrei sitzen und laufen können,,,,das muss doch irgendwie gehen:°(


    so...sorry, das ist nun sehr sehr lang geworden,,,,aber so weisst nun soweit alles von mir und musst dich nicht durch tausend seiten lesen


    lg

    Hallo,

    @ kris

    Nene, ich bin schon wieder bei Omep, im KH bekam ich Pantozol und da meinten die, ich könnte die abends weglassen, aber ich nehme sie nun wieder. Ich hatte nämlich ohne dann abends Bauchgrummeln, aber nun geht es wieder.

    @ dressurcrack

    Danke für die Mail.

    @ all

    Sorry, dass ich jetzt nicht weiter auf Euch eingehe, aber bei mir laufen zum Teil nun die Vorbereitungen auf Hochtouren für die Schule. Ich musste ja noch ein paar Versorgungen vorweg machen und der PC läuft nicht ganz so wie ich will. Mir ist auch vor lauter Schreck eingefallen, dass mir ein Linux-PC wohl wenig nützen wird und ich doch irgendwie komplett auf Windows (zumindest für den Schulkrams) umsatteln muss. Wie gut, dass XP so besch...eiden läuft!


    Naja vorhin habe ich mir auch noch MS Office besorgt, ist ja diese Woche im Angebot für 69,- €, denn ich habe ehrlich gesagt keinen Bock darauf, wenn ich Dokumente austauschen will, dass dan irgendwas nicht hinhaut von wegen Konvertierung und ausserdem wenn ich in der Schule was lerne muss ich es ja problemlos nachvollziehen können bzw. wenn ich was herausfinde dann eben andere und da befürchte ich mit OpenOffice Komplikationen.


    So zu den Baustellen sei noch gesagt: Die Fußbandagen sind genial, den Füßen gehts wieder richtig gut und dank Lymphdrainagen auch deutlich geringere Schwellungen. Knie zicken weiter vor sich hin, hält sich aber im Rahmen.


    Freitag war auch so ein Grr-Tag! Klingelt das Telefon, ich könnte (endlich) meine Kniegelenksbandage links abholen, ich fahre hin und was ist? Falsche Bandage! Sie hat mir aber versichert, dass spät. Mittwoch die richtige da wäre. Wenn man bedenkt, dass ich heute vor 2 Wochen (!) das Rezept abgegeben habe.... *seufz*


    Naja dafür konnte ich besagte Fußgelenksbandagen mitnehmen und die haben tatsächlich meine alte Kniegelenksbandage repariert und das nun auf einmal obwohl es erst hieß, dass sie das nicht machen könnten und die eingeschickt werden würde. Und immerhin war die Aktion dann doch kostenfrei!


    Naja schönen Abend noch,


    Sven

    @ caro:

    ehrlich gesagt wäre ich total erleichtert, wenn mir gesagt wird "wir können die OP wagen"... ist allerdings schon übel, dass man sich über sowas "freut" :-/

    @ astrid:

    hast du es denn noch geschafft deinen kopf oben zu halten oder hast du doch noch die tischplatte vor müdigkeit geknutscht :-p sowas kenne ich nur zu gut - weiß gar nicht, wie ich die schule jemals überlebt habe :=o bin jedenfalls froh, dass ich es schon (längst) hinter mir habe... weißt du schon was neues???

    @ mino:

    klaro, werde die anderen auf dem laufenden halten (vorausgesetzt ihr lasst mich rechtzeitig wieder loskrücken und ich bin dann noch in der lage, vollständige sätze zu tippen :=o)...

    @ sara nina:

    bei dir hilft wohl auch nur noch "notschlachtung", oder??? können uns aufgrund der zahlreichen baustellen echt zusammen schmeißen - zusammen ergeben wir nen schrotthaufen :=o wäre ja echt mal für ne "sammelbestellung gesunde knie": da bekommen wir auf alle fälle genug zusammen ;-D ob es für die anderen ersatzteile für nen rabatt reicht, wird sich dann zeigen :=o

    @ vany:

    lass dich mal drücken :°_ hatte echt gehofft, dass dir wenigstens dort geholfen werden kann... kann mich den anderen nur anschließen: GIB NICHT AUF!!! :)*

    @ kristina:

    danke - total süß von dir :-x da hast du wohl recht: dieser doc ist echt ein geschenk gottes (ist ja in der heutigen zeit wohl eher ne ausnahme - habe vorher ja auch schon die "anderen seiten" erleben "dürfen")!!! morgen ist ja jetzt hoffentlich erst mal die letzte quälerei...

    @ sven:

    das klingt mal wieder nach "typisch sani-laden"... aber immerhin helfen die fußbandagen :)^ ist doch schon mal nen anfang ;-)

    @ sonja:

    werde morgen auf alle fälle noch mit meinem schmerzdoc bezüglich der medikation sprechen... da ich ihn ja freitag angerufen habe, konnte er sich (hoffentlich) schon mal gedanken machen ;-)

    @ annika und anna:

    frage mal lieber ganz vorsichtig: wie geht es euch???

    @ all:

    DAAAAAAANKE fürs daumen drücken - kann morgen wirklich jeden verfügbaren daumen gebrauchen :)z ich bin sowas von nervös... bin wohl jetzt schon das reinste nervenbündel :=o meine arme physio - sie muss mich morgen dann noch von 7 bis 8:10 uhr ertragen... habe die 4. einzelbehandlungszeit (wäre bis 8:35 uhr) abgesagt, damit ich in ruhe rüberkrücken kann (ist ja zum glück alles auf einem campus) - muss ja schon um 9 uhr (also als erste) da sein...


    werde mich natürlich so schnell wie möglich melden! muss halt schauen wie es mir geht - die letzte blockade (da wurde ja nur ein nerv betäubt) hat mich schon ganz schön umgehauen, sodass ich nicht mehr in der lage war, mich an den pc zu setzen :-o da das knie ja nun durchbewegt wird und ich weiß wie sehr es mir es übel nimmt, wenn die physios vorsichtig probieren, mehr in die beugung und streckung zu kommen, ahne ich schon füchterliches %-| ansonsten kann euch sara nina auf dem laufenden halten - werde dir simsen, wenn ich in der lage sein sollte... ansonsten muss mino für mich tippen, während sie mich ablenkt :-p


    hoffe keinen vergessen zu haben - ansonsten mal wieder ein großes SORRY!!! in meinem kopf herrscht das reinste chaos...


    auch wenn ich mich wiederhole: *nervööööööööööös*

    @ vany_fw

    das klingt ja wirklich schlimm!!!


    hatte jetzt vor 5 wochen eine patellaluxation.


    klingt zwar net so schlimm wie bei dir aber das erste mal war ähnlich: das erste mal ist bei mir die kniescheibe nicht draußen geblieben sondern nur ein bissi weggeschnappt gewesen - AUCH BEIM AUFSTEIGEN aufs pferd - wir waren damals bei einer sportwoche und ich hatte mir reiten ausgesucht (ich idiot phihi)


    jedenfalls hab ich jetzt ein dickes knie


    aer bei dir das klingt wirklich sehr schlimm


    hast du denn viele schmerzen??

    @ ALLE

    weiß wer - vielleicht aus erfahrung - ob es normal ist fünf wochen nach einer patellaluxation noch ein angscwollenes knie zu haben? habe gott sei dank *klopf holz* nix mit sehnen, knochen oder knorpel ... ALLES OK ... is aber eben noch angeschwollen


    ist das normal??


    bitte um antworten


    LG

    hey


    war grad unvernünftigerweise im fit. aber musste mich nach der physio erstmal irgendwie abreagieren. thomas weiß auch nicht wirklich weiter. wir haben dann die möglichkeiten, die uns so eingefallen sind, mal durchdiskutiert. operativ blieben aus unserer sicht mpfl, tub.versetzung und umstellungsosteotomie. die osteotomie fällt, weil ich nur minimale achsfehler hab und thomas der überzeugung ist, dass das definitiv kein achsenproblem ist. tub.versetzung hatte der doc schon letzten sommer ausgeschlossen, weil der Q-winkel fast normal ist. und mpfl... is halt wieder n kapsel-band-eingriff, genau wie die raffung. und die ist ja offensichtlich ausgeleiert :°( wie groß sind also die chancen, dass n anderer kapsel-band-eingriff was bringt? thomas meint, das is ne kapsel-band-muskel-geschichte und eigentlich müsste man das mit physio hinkriegen, aber er hofft jetzt erstmal auf die aussage vom doc am donnerstag, in der hoffnung dass dem noch ne zündende idee kommt. dass der auch keine patentlösung hat is uns beiden klar, aber vll wenigstens nen ansatz, in welche richtung man weitermachen könnte ??? denn ich glaub thomas hätte vom doc schon gern die bestätigung, dass das wirklich n muskuläres prob is, bevor er mich in kraftraum schleift.


    heut hat er sich, wie am donnerstag schon, aufs muskelansätze lockern konzentriert. beim umdrehn von rücken- in bauchlage hab ich dann irgendwann mal das knie gebeugt und gestreckt, hat dann ziemlich gekracht. thomas is richtig erschrocken, hat seine hand auf mein knie und meinte mach nochmal... einmal hat ihm dann aber gereicht, weil beim zweiten versuch die patella wieder deutlich fühlbar gehüpft ist. begeistert war er nun wirklich nicht. ich soll mir am donnerstag gaaanz gut merken was der doc alles sagt^^ (hab ja "nur" 3 stunden später gleich wieder physio, bis dahin könnte ich ja die hälfte vergessen haben ;-D )

    @ ema:

    gute frage, keine ahnung. ne lux, wo die patella draußen geblieben is, hatte ich (zum glück) noch nicht.

    @ nini:

    nochmal tiiieeeef durchschnaufen ;-) das klappt morgen schon. bin mit dem kopf nich aufn tisch geknallt, wir ham grad die BRD gegründet das war nich sooo langweilig^^ ansonsten gibts (außer nem verzweifelten physio) nicht viel neues. hoffe noch auf donnerstag.

    @ sven:

    bitte bitte ;-) viel spaß damit.

    @ vany:

    ich weiß dass es schwer ist, aber nur weil 2 ärzte idioten sind, darfst du nicht aufgeben!! ich bin mittlerweile bei arzt nummer 9, habe aber nun endlich einen kompetenten gefunden. davor alles nur kurpfuscher, die mir eingeredet haben das sind wachstumsschmerzen oder ich bilde mir den schmerz nur ein :-/ ich kann dich sehr gut verstehen dass du verzweifelt bist und keinen bock mehr hast, aber das kann einfach nicht das ende vom lied sein! und wenn ich dann höre "sie müssen sich damit abfinden" kann ich nur sagen, nein verdammt, muss ich nicht! arthrose is ne sch***-sache, und heilen kann mans nicht. aber es gibt doch einige möglichkeiten, den patienten die schmerzen zu erleichtern. wobei man bei dir halt erstmal klären müsste, was genau deine schmerzen verursacht. ists wirklich die arthrose? ists der patella-fehllauf? oder ists die schraube vom Vkb die womöglich falsch sitzt? ich kann dir die schmerzen nicht nehmen, ich kann nur versuchen, dir mut zu machen, nicht aufzugeben! such dir nen anderen arzt! ich weiß wie nervig es ist, von pontius zu pilatus zu pilgern und sich immer wieder den gleichen mist anzuhören. aber glaub mir, irgendwann wirst auch du einen kompetenten arzt finden :)z


    wünsch euch ne schmerzfreie nacht!


    lg astrid

    Huhu, man man ihr schreibt so viel, muss erstmal alles durchlesen damit ich mal wieder hier durchblicke ;-)


    war heut morgen beim chirurgen, der beim anblick meiner zierlichennarbe doch ein wenig schluckem musste und meinte "ach gott, was haben die denn mit dir gemacht". ja dnke auch, weiss selber das das bein nimmer so dolle aussieht. zumindest heilt die wunde gut, morgen muss ich nach essen zur wundkontrolle, mal schauen was da raus kommt


    lg taschi

    @ astrid [dressurcrack]

    Zitat

    heißt das dann im umkehrschluss, du findest es besser, auf den reinen verdacht hin ins knie hinein zu operieren als erstmal ein mrt zu machen? den eindruck hatte ich beim lesen deines beitrages grade. oder was genau willst du uns sonst damit sagen?

    Nein, nein, keineswegs. Ich habe nur in kurzen Worten die Untersuchungsmethoden und deren Erfolge dagegen gestellt.


    Zuerst natürlich wie üblich das Röntgenbild - quasi als "Nullnummer" - leider ohne Erkenntnisse. Somit eigentlich in schlimmen Fällen (wie bei mir) nahezu überflüssig. Hätte der Doc sich nur darauf gestützt (ohne meine persönlichen Einwände), ich wäre wohl mit schmerzverzerrtem Gesicht als geheilt heimgeschickt worden.


    Auf mein massives Drängen wurde entgegen des Budgets dann doch eine MRT-Untersuchung durchgeführt, bei der wenigstens Erkenntnisse zutage traten, dass die Schmerzen ihren potentiellen Grund hatten. Welch ein Fortschritt. Ich bekam Hoffnung auf Besserung durch die dann folgende Arthroskopie, bei der ja erstmalig das ganze Ausmaß zutage trat. Natürlich mit unmittelbarer Behandlung - und - dem Erfolg, die Schmerzen nach einigen Wochen erstmals seit langem als äußerst gering zu empfinden. Klar hatte mir der Arzt schon während der Behandlung die Aussicht auf ein künstliches Kniegelenk in absehbarer Zeit mitgeteilt. Da ich in meinem Bekanntenkreis viele Leute kenne, die bereits beidseits künstliche Kniegelenke haben, die sich nahezu alle so äußerten, dass - wenn sie es gewusst hätten, dass es ihnen damit soooo gut geht, dann hätten sie es schon viel früher machen lassen! Das wiederum gibt gute Hoffnung. :=o


    Meine 1. OP (rechts) ist nunmehr schon zwei Jahre her, meine zweite OP (links) knapp 1 Jahr und in meinen Knien rumpelt es wieder ganz ordentlich beim laufen, zum Teil mit mächtigen Schmerzen (links). Da gehe ich davon aus, dass wohl bald eines fällig ist. :-/ :°(


    Liebe Grüße *:)

    So, jetzt arbeite ich mit zwei Browserfenstern, um alles lesen und antworten zu können!

    @ Astrid:

    Mail ist angekommen - danke! Ist übrigens klasse geschrieben! Bzgl. Mailprogramm: Empfehle Mozilla Thunderbird statt Outlook!

    @ Mino:

    Alles Gute!

    @ Vany:

    Lass' den Kopf nicht hängen - und kämpfe weiter. Ich habe auch viel Geld, Zeit und Tränen investiert, empfinde meine Situation momentan auch nicht als total optimal - aber ich habe hier einen Arzt, der mich seit Jahren begleitet (Chirurg, kein Ortho; hat aber noch nie operiert, sondern mich immer weiter geschickt zu Spezialisten), und mit dem ich alles besprechen kann. Der mich ernst nimmt und sagt, ich wäre der Spezialist, was mein Knie angeht. Bin da wirklich gleichberechtigt, gleichzeitig kann er auch seine Grenzen zugeben. Was dann leider manchmal zu "Es ist halt so, da müssen Sie durch" führt. Leider stimmt es letztlich ja, so richtig zaubern kann man nicht immer. Aber... man kann Dinge erträglicher gestalten. Bitte suche weiter nach einem solchen Arzt!

    @ Sven:

    XP ist immer noch um Welten besser als Vista! *fluch* Mit OpenOffice gibt's leider manchmal Kompatibilitätsprobleme; ich hab's immer gemerkt bei Präsentationen und aufwendiger formatierten Textdokumenten. Bzgl. des neuen Office: Bloß nicht im neuen docx-format speichern, das kann auch fast noch niemand.


    Wann geht's denn los bei Dir? Wünsche schonmal alles Gute & viel Erfolg & einen mitspielenden Körper!

    @ NiNi:

    Alles Gute!

    @ all:

    Bei mir nichts Neues. Komme abends kaum noch in meine Wohnung; der Meniskus macht sich offensichtlich immer mehr bemerkbar - und hab' immer noch nicht an Aggi gemailt *sfz* Versuche jetzt gleich mal, noch eine vernünftige Mail formuliert zu bekommen, da ich morgen im Büro eh nicht dazu komme.


    Aber ich denke, ich werde meinen Doc mal ranlassen bzgl. Meniskus. Vllt. bringt es ein bisschen was und dann hat er das Knie mal in echt gesehen. Muss nur gucken, wann: In einem Monat Umzug, dann Hochphase im Job, fixe Kongresstermine. Ich weiß nicht mal, wann ich meinen Jahresurlaub nehmen soll!!! Mal schauen, wann ich ggf. den Meniskus zwischenquetsche ( ;-D ).


    So, falle jetzt ins Koma. Muss morgen um kurz nach 8 in der Arbeit sein - grusel. Gehe momentan selten vor 9.15h! ;-)

    morgen

    @ moltke:

    dann sag ich mal herzlichen glückwunsch ;-) ich hab 2 schrott knie, das eine schon 3x operiert (3xASK + 1 offene) und immer noch (oder wieder?) die gleichen probleme wie vorher. also so pauschal kann man das wirklich nicht sagen, dass die arthroskopie DAS wundermittel ist. aber schön, dass es zumindest bei manchen menschen zu helfen scheint.

    @ taschi:

    ja bei uns ist wirklich die schreibwut ausgebrochen ;-D lass dir ruhig zeit. wie wars in essen?

    @ sonja:

    dankeschön |-o hoffe meinem biolehrer gefällts auch. finde vista auch zum ... %-| das neue office is, wenn mans mal kann, zwar toll, aber mit dem format gibts immer wieder ärger... bist heut gut ausm bett gekommen? oder schlafwandelst du noch ;-)


    meine knie sind jetzt glaub ich in den generalstreik gegangen :-/ ich finde, das hätten sie sich ruhig für donnerstag aufheben können, dass der doc auch noch was davon hat... naja mal schaun, bis jetzt warn meine knie eigentlich immer vernünftig und haben sich (zumindest bei diesem einen doc) dann auch schlecht benommen...


    naja, schule ruft %-| ach ich freu mich schon, von 8 bis 3 nur sitzen. wünsch euch nen schmerzfreien tag!


    lg astrid

    Tach auch!

    @ Sunflower

    Morgen geht es schon los. Naja Gräten machen so halbwegs mit.


    Ich hoffe ich habe nun alles. Windows ist halbwegs nutzbar (Linux wäre mir lieber, was solls), MS Office wegen Austauschbarkeit. Und Amazon hat zur Zeit ein Notebook für 349€, da würde ich ja am Liebsten zuschlagen... *seufz*

    @ all

    Blutwerte sind nun besser also geht es mir nicht nur egen der Bandagen besser, aber meine Baustellen hören wohl nie auf, im Moment ärgert mich eine uralte "Baustelle" des linken Ellenbogens. Naja mal abwarten.


    Gruß,


    Sven