Hey erstmal lesen und dann Reden


    und ich hab Ahnung von Aneurysmen


    etwa 6% der Bevölkerung haben so ein Ding im Kopf und das sie Platzen ist sehr selten


    deswegen Leben viele Menschen ein Leben lang damit ohne das es erkannt wird


    also so lang es nicht entdeckt wird, ist es keine Rede wert


    man soll keine Panik machen und denken OMG ich könnte ein Aneurysma im Kopf haben


    das ist alles eine komplizierte und heikle Sache das braucht ihr mir nicht zu sagen


    eine Bekannte von mir ist an so einem Aneurysma gestorben


    und ich habe viel darüber erfahren und zwar nicht Wikipedia


    sondern von einem Neurochirurgen aus dem Bekanntenkreis


    ich wollte auf dem Gebiet keine Panikmacherrei machen


    und alles was ich sage ist begründet


    ja ich weiß ich bin ein Besserwisser sagen mir auch viele


    doch in den meisten Fällen hab ich auch Recht das sagen mir auch viele


    mfg

    Ihr dreht einem das Wort im Mund um


    ich wollt sagen


    solang sowas nicht entdeckt wird ist es keine Rede wert


    soblad es entdeckt wird ist das aufgarkeinen Fall harmlos oder ungefährlich


    das hab ich nie gesagt wie die meisten von euch behaupten


    mfg

    Zitat

    solang sowas nicht entdeckt wird ist es keine Rede wert

    Die Aussage ist totaler Blödsinn, ein unentdecktes Aneurysma kann genauso lebensbedrohlich sein wie ein entdecktes. Aneurysmen machen oftmals keinerlei Beschwerden, was das tückische an ihnen ist. Daher ist es vollkommen egal ob es entdeckt oder unentdeckt ist . Aneurysmen sind und bleiben gefährlich!


    Sorry Maravailla, aber nicht überall im Leben hilft Wikipedia weiter. Und ich muss den anderen da echt Recht geben: du hast wirklich keinerlei Ahung!

    Zu Aneurysmen:


    Die Dinger sind wirklich NIEMALS harmlos. Eine gute Freundin hatte eins im Kopf, wusste nie was davon , und das ist wie schon gesagt wurde das fiese an diesen dingern!!! Das Ding bei meiner Freundin, 24 jahre jung, bis vor einem Jahr Medizintudentin im 8. Semester ist letztes Jahr im September geplatzt. Nach mehreren OP´s, wochenlangem Koma hat sie für immer bleibende Schäden , die linke Körperseite komplett gelähmt, auf immer ein Pflegefall :-( soviel zu: harmlos!

    @ Mellimaus21

    man regst du mich auf verdammt


    ich hab doch gesagt LESEN


    Wie willst du sowas entdecken bis es platzt und ab da ist es eh zu spät


    etwa 6% der Bevölkerung haben sowas im KOPF


    und das diese Dinger platzen ist noch seltener


    aber es passiert plötzlich und ohne Vorwarnung bei kerngesunden Menschen


    wahrscheinlich hat es i-jemand von uns eins im Kopf was ich keinem Wünsche


    entweder es platzt oder platzt nicht


    Was willst du davor dagegen tun


    man kann nichts dagegen tun außer man lässt ein Hinrscan machen und schauen


    ist da eins oder ist da keins


    und wenn da eins ist lass ich es rausoperieren


    das ist die einzige Möglichkeit


    und ja du hast Recht es ist nicht harmlos


    warum gehst du dann nicht sofort ins Krankenhaus und lässt ein Hirnscan machen


    um sicher zu gehn


    mfg

    Zitat

    man regst du mich auf verdammt

    8-) Tja mein Lieber, gleiches Recht für alle, ne?

    Zitat

    hier kann man eh nicht diskutieren

    Ich glaube auch nicht das man diskutieren kann, wenn man keine AHung hat und sich vorher schnell was in Wikipedia durchliest ;-D


    Du meint du hättest das Wissen gepachtet, was? Aber sorry, hier gibt es einige die da wesentlich mehr wissen als du und die es nicht bei Wikipedia oder sonstwo ergoogelt haben ;-D;-D

    Tja, ein Jungspund der sich alles aus dem Netz holt und mit gefährlichem Halbwissen prahlt. Voll daneben kann man da nur sagen.


    Wie war das mit der Beugung? Erst sagt Maravilla das er auf jeden Fall überstrecken können will und nachdem der Physio sagt das man es lassen soll ist 0° doch normal. Als ich das schrieb hieß es das es falsch ist.

    @ Maravilla:

    wenn dir eh jeder sagt das dein Besserwissen nervt, solltest du dir vielleicht mal Gedanken darüber machen und etwas ändern oder?


    An Mellimaus zu schreiben sofort ins KH zu gehen um nen Hirnscan zu machen ist irgendwie ziemlich frech. Sei du selbst mal froh das du solche Dinge alle nicht hast.


    Gruß


    Manuela

    Fragt sich nur, wer hier am meisten Panik macht - doch wohl Maravilla wg. jedem Symptömchen. ]:D


    Ebenso sollte man sich fragen, woran es liegt, dass man immer dieselben Probleme hat. So viele verständnislose, nicht diskussionsfähige Menschen, die einer einzigen Person das Leben schwer machen. Ich bin erschüttert.

    @ Sarah:

    Meins auch - und es wurde sogar ein Gehirn gefunden. ;-D

    Warum regt ihr euch eigentlich auf? Ihr kennt ihn doch mittlerweile ;-D


    Wie war das.. Die hochgelobten Spezialisten in München und jetzt wechselt er nach Regensburg... Warum er vorher noch nichts von Reg. gehört hat? Würde mich jetzt mal wirklich interessieren ]:D


    und jetzt noch eine Frage von mir, damits nicht ganz OT wird...


    Weiß einer von euch vielleicht, wie hoch die Chancen sind, nach einer Anbohrung des Knorpels wieder ein einigermaßen gesundes Gelenk zu bekommen? Zweifel im Moment leider ziemlich an allem.. Bin erst 18.. OP-Bericht hab ich leider noch nicht, denn die OP war erst am Dienstag...

    Ich bin auf der einen Seite froh zu wissen, dass es welche gibt auf der anderen Seite habe ich auch super angst davor dass es mal platzt da es inoperabel ist zumindest nach jetzigem Standard. Mit bleibt also nicht viel mehr als damitzu leben und ein nettes armband zu tragen in dem die Medizinisch wichtigen Dinge stehen.


    Aber zurück zu den Knien, was machen euro so? Meinen gehts solala,laufe mit meinen beiden Orthesen wie auf eiern. mal gespannt wie die neuen dann so sind,befürchte eher wie ein Beingefängnis ;-D, weil von der Hüfte bis zum Füsse.... Ich werde dann wohl mal Robodoc werden, zumindest weil ich überall quitsche, also immer ein feines Ölkänchenmitnehmen. Bin mir nur mit den farben nicht so schlüssig, hm, nehme gerne Vorschläge an:-D.

    Das mit den Aneurysmen lassen wir mal in Ruhe.


    Mit euch Frauen ist schlecht zu diskutieren


    mir ist grad aufgafallen das hier nur Frauen sind


    im anderen Knieforum im med1 auch nur Frauen


    ich bin der einzige Mann hier im Forum


    also gegen soviel FRAUENPOWER hab ich keine Chance

    @ Quenny1

    von dennen in München bin ich immer noch überzeugt und übernächster Woche gehts zur Nachkontrolle


    doch hier in der Nähe hab ich einen neuen Ortho und zwar in Regensburg


    mfg

    Und da hast du auch Recht, ungefähr 70% der Knieendoprothetikpatienten sind Frauen.


    aber dennoch sind die Prothesen heutzutage nach der männlichen Kniegelenksanatomie konstruiert worden, doch das hat sich auch schon geändert. Es gibt jetzt auch weibliche Kniegelenksprothesen.


    Frauen neigen eher zur Arthrose obwohl wir Männer im Grunde genommen die Knie mehr belasten.


    Ein bekannter von mir dem wurde vor 20 Jahren gesagt er habe das Knie eines 80 Jährigen und man müsse ihm ein künstliches Kniegelenk einsetzen. Heute ist das Knie 100 Jahre alt doch er geht mehrmals die Woche ins Fitnissstudio und ist absolut topfit und körperlich muskulös fährt Crosstrainier und Rad und das Knie macht mit obwohl es öfters mal meckert und ohne Kreuzband auskommen muss und Teile der Menisken fehlen und das schon seit Jahrzehnten. Nur so als Beispiel.


    mfg

    Männer haben weniger Probleme,weil sie einfach ein sehr viel festeres Bindegewebe haben als Frauen und auch mehr Muskeln, dadurch können viele Gelenksprobleme besser kompensiert werden. und das mit der Endoprothetik hat sich mittlerweile auch bei Orthesen durchgesetzt auch dort gibts spezielle für Frauen.

    @ Maravilla:

    Wow, in dem Alter schon so eine ignorante "mit Frauen kann man nicht diskutieren"-Haltung. Viel Spaß damit!

    @ Queeny:

    Meinst Du eine Mikrofrakturierung? Die Erfolge hängen auch mit von der Stelle ab, die betroffen ist. Ich habe 2 gescheiterte Versuche hinter mir (ergänzend 2 gescheiterte Knorpeltransplantationen). Einen Versuch ist es immer wert, aber Garantien gibt es keine.


    Bei mir ist interessanterweise an einer kleinen Stelle der ersten Mikrofrakturierung Ersatzknorpel gewachsen (< 1cm²; der Gesamtschaden war damals aber > 8cm²). D.h. es ist völlig unklar, warum es an einer Stelle funktioniert und 1 mm weiter nicht.


    Woher stammen Deine Schäden? Je unklarer die Ursache, desto schlechter erfahrungsgemäß das Ergebnis. Also klarer Unfallschaden hat bessere Chancen als Arthrose unklarer Ursache. Und wenn eine evtl. Fehlstellung die Ursache ist, muss diese unbedingt beseitigt werden, sonst ist der neue Knorpel - wenn er sich bildet - gleich wieder futsch.

    @ Biene:

    Ich bin ja eher immer für schlicht. Meine Lieblingsorthese ist silber mit schwarzen Gurten. Relativ schick für so ein Teil. Aktuell sind ja so Brombeer-Farbtöne modisch im Kommen. ;-)

    @ all:

    Bei mir gibt's nicht viel Neues. Viel Stress/Ärger, und kein Urlaub in Sicht.