ich will auch gaaaaaaaanz viel noppenfolie (wobei ich den jetzigen "freitag den 13." mit nur zwei kleineren dummheiten (muss man dazu leider schon sagen) überlebt habe)!!!


    kann irgendwie noch gar nicht schlafen: mein knie autscht einfach so doll :°( nur leider klingelt mein wecker ja schon wieder um 5 uhr >:( und dann beginnt der marathon-tag im kh: erst physio, dann in die neurochirurgie (die wollen die fäden leider persönlich ziehen %-|) und dann zu meinem doc... bin gespannt, was er sagt, wenn ich ihm die ganze story erzähle (und wenn er sieht, dass es immer noch nicht ohne schiene klappt und ich nach wie vor nicht auftreten kann)... denke mal, dass er schon sauer genug war, als er lediglich die drei kurzen infos meiner mail gelesen hat - er hat auf nem sonntag (!) innerhalb von wenigen minuten geantwortet... dieser (andere) schreibstil hat schon einiges ausgesagt :=o


    irgendwie fühlt sich mein bein total fremd an: neben den schmerzen ist ja diese blöde taubheit (vor allem im fuß - hoffentlich haben sie auch den richtigen nerven lahm gelegt) und das ganze bein kribbelt voll komisch... daran muss ich mich wohl erst noch gewöhnen :-/ und wenn alles "nach plan" läuft, wird es im bereich der eigentlichen nervenläsion auch noch taub, sodass ich zumindest diesen brennschmerz los werde (wenn schon der restliche mist noch da ist)! aber dieses fremdheitsgefühl kann einen echt um den verstand bringen >:(


    tut mir leid, dass ich euch jetzt mit meinem sch*** so voll texte... @:)

    @ nini

    du brauchst dich doch nicht entschuldigen!!!! Dafür sind wir doch da, wir hören zu, wenn es jemandem nicht so gut geht. Ich wünsche dir echt , dass du dich schnell an das Neue Gefühl gewöhnst und dann gut damit zurecht kommst!!:)_ Und pass bitte auf, dass Dr. W. morgen nicht aus dem Fenster springt, ich brauch den Abends noch ;-D ;-D :=o


    Hoffentlich kannst du gleich schlafen:)_:)*

    Hallo zusammen,


    Oha was für Horrorgeschichten... Ich hab auch ne kleine zuzufügen:


    Bei mir wurde mit 17 die Diagnose Arthrose gestellt. Mit 18 wurde ich zum ersten mal am linken Knie operiert. Leider wurde ich damals vom Arzt sehr bescheiden aufgeklärt. Er meinte nur ich darf kein Fussball mehr spielen bzw ski fahren (nach der OP)


    Meine persönliche Antwort auf die Schmerzen war Kiffen :°(


    Sehr gutes Schmerzmittbel btw! Hab mich 4 Jahre lang betäubt und jetzt bin ich wach geworden. Ich weiss jetzt erst was ich für starke Schmerzen hab in beiden Knien und in den Schultern..... Hab in den 4 Jahren Kiffen die Krankheit übelst vorangetrieben durch das überhaupt nich mehr bewegen, rauchen an sich und Unterernährung/völlig falsche Ernährung.


    Jetzt nach 2 Monaten Muskelaufbau (fahrrad, fitnessstudio und schwimmen täglich), gesunde absolut ausreichende Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel sind die Schmerzen um einiges zurückgegangen. Ich werde das für den Rest meines Lebens durchziehen (müssen). Ich bin sehr gespannt wie weit ich die Schmerzen noch lindern kann, nur leider ist Arthrose unheilbar und das knacken wird nie wieder weggehen.


    Ich kann der Krankheit nur den Kampf ansagen und mein Leben so führen, dass ich Sie weiter hinauszöger. Für mein Alter 23 sind meine Gelenke schon übelst im Aimer :°(


    Ausserdem is noch etwas abgesplittert von der linken Kniescheibe. Nächste OP ist fürn Sommer geplant. Darf man wieder zugucken wie die Leute beim schönem Wetter schwimmen etc :-@


    Naja jedenfalls abgesehen von den chronischen Schmerzen in den Knien, der angeknacksten Rippe bzw Wirbel o.ä. und der verlorenen Liebe ist wieder Alles in Butter :)^


    Muss ja weitergehen ;-D


    Liebe Grüsse


    Leidensgenosse Jokye *:)

    @ queeny

    danke dir, ja ich hoffe ich schaff das diese Woche mal... sorry bin im Moment voll verpeilt...

    @ all

    gleich gehts nach Northeim , und ich könnte wetten der Doc aus Berlin ruft entweder an wenn ich im Auto sitze, oder wenn ich beim Doc drin bin... schaunma mal... *bibber* Mir dreht sich jedesmal der Magen um wenn mein Handy geht, natürlich müssen heute alle möglichen Leute anrufen *ggrrrrr*

    na dann ihr lieben


    ichmeld mich hier ab. mein schatz will mich um 5 schon fahren. ist mir zwar zu früh, aber vllt ist ja dan noch das 2bett zimemr frei :-)


    und ich bekomm noch abendbrot (werd mir trotzdem was von mac doof mit nehmen :-D


    ich gebe über Nini und Sarah bescheid


    hab euch lieb

    ich weiß gar nicht genau, wo ich heute anfangen soll...


    mein einer physio hat mich ja heute schon total gequält :(v und dann hatte ich bei einer anderen noch lymphdrainage - danach hatte ich akut schlechte laune ]:D sie will halt unbedingt, dass ich beim krücken auch mit dem rechten bein die normale bewegung (abrollen mit dem fuß) mache (auch wenn zur not erst mal ohne belastung) und versteht aber nicht, dass es nicht klappt... ich übe ja nun schon zu hause wie ne blöde (sie meinte "dass sieht aber nicht danach aus") - aber es will einfach alles nicht so wie ich >:( und wenn dann noch kommt, dass es ja kopfsache sei, ist bei mir alles vorbei... "ich hoffe, dass dr. XXX dir heute die schiene wegnimmt - ansonsten versteift das bein erst recht" (dazu später mehr)... ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie sauer ich dann war... sowas kann man dann gerade noch gebrauchen :(v


    bin anschließend in die poli der unfallchirurgie gegangen, um meine nummer für die anmeldung zu ziehen... als ich dort ankam, habe ich auch nicht schlecht gestaunt: es war lediglich ein weiterer patient im wartezimmer und eine war beim nummerziehen auf der überholspur an mir vorbei - ich dachte, ich träume, da normalerweise im durchschnitt noch 15 wartenummern vor mir sind und das wartezimmer rappelvoll ist... an diese leere könnte ich mich echt gewöhnen :-p habe in der anmeldung gesagt, dass ich erst noch zur neurochirurgie muss und dann wieder komme...


    habe in der neuro ganz lieb gefragt, ob ich vielleicht früher rankommen könnte (war ne stunde früher da), da ich noch in die unfallchirurgie zurück muss... es sollten ja eh nur die fäden gezogen werden. ich sollte dann auch gleich schon mal zu den behandlungsräumen krücken (ist auch schon nen halber marathon, ehe man dort ankommt)... habe mich dann dort hingesetzt... als sicherheit stelle ich immer meine stützen neben das bein, damit keiner gegenrennen kann... und was passiert heute: ein blöder arzt rennt volle kanne gegen mein bein und sagt so nebenbei entschuldigung und geht weiter ]:D mir schossen natürlich gleich die tränen ins auge - das tat sooo weh :°( kurz darauf hat mich der neurochirurg aufgerufen (wurde tatsächlich vorgezogen, obwohl noch einige andere dort saßen)... der war heute total nett und vorsichtig - das kannte ich von ihm so noch nicht... die fäden sind jetzt raus (war ne recht schmerzhafte angelegenheit, weil die steristrips so fest auf der haut geklebt haben und natürlich auch an den fäden hingen - hätte ne strichliste führen können, wie oft er "entschuldigung", "tut mir leid" u. ä. gesagt hat) - aber er hat noch mal neue steristrips raufgemacht. soll die dann in ca. 10 tagen abmachen... dass es da an der narbe so blau ist, ist wohl völlig normal... er spricht jetzt noch mal mit der neurochirurgin, da das brennen ja immer noch da ist, die taubheit aber am fuß und der außenseite so doll ist und ich mein bein nicht alleine anheben kann... die rufen mich dann noch mal an oder schicken nen brief...


    kaum war ich aus der neuro draußen, klingelte mein handy: ich wäre dann als nächste bei meinem doc dran... war echt erschrocken, dass das heute alles so schnell ging (müsste ich eigentlich rot im kalender ankreuzen);-D ich wurde von ihm schon erwartet ;-) er hatte wieder richtig gute laune (dachte eigentlich, dass er nicht noch besser drauf sein kann als sonst - aber scheinbar gibt es doch noch ne steigerung) und hat sich wie immer richtig, richtig viel zeit genommen!!!


    haben erst noch mal über den kh-aufenthalt gesprochen - er war natürlich total sauer... aber was viel schlimmer ist: er macht sich da total vorwürfe, weil die op zu dem zeitpunkt stattgefunden hat, als er die tage danach nicht in der klinik war (bei der op war er aber natürlich noch da und hat fand es mehr als interessant)... er sieht die schuld halt in sich, was natürlich überhaupt nicht stimmt (eigentlich sollten die neuochirurgen es ja gebacken bekommen) - denn er hat sich ja den ar*** aufgerissen, damit es mit der op überhaupt geklappt hat... konnte es ihm leider nicht ausreden, dass er KEINE schuld daran hat!!! das tut mir für ihn total leid... was blöd war: wir wussten vorher nicht, dass die neurochirurgin wegen urlaub auch nicht mehr in der klinik war >:(


    er war dann total gespannt und meinte, ob er sich das knie und die narbe noch mal ansehen kann (da hat er sich wie nen kleines kind gefreut) - klaro ;-D dann hat er das bein ganz, ganz vorsichtig in die hand genommen und wollte schauen, wie weit es mit der bewegung klappt... sollte sofort stopp sagen, wenn auch nur das kleinste bisschen weh tut - habe aber (wie immer) natürlich erst später stopp gesagt :=o aber so toll war es trotzdem nicht...


    heute kam ihm der gedanke, dass er es hätte filmen sollen, wie er mein bein in der narkose bewegen konnte... da ärgert er sich jetzt drüber, dass es ihm nicht schon vorher eingefallen ist :)z


    dann kamen wir auf das thema schiene: er wollte eigentlich, dass ich die 20°-medicom weiter habe (also genau das gegenteil von dem, was die physio heute wollte)... denn so kommt mal ruhe ins knie rein... aber wenn ich möchte, verschreibt er mir noch eine bewegliche (wobei er die 20° besesr fände)... da hatte er allerdings ganz bestimmte vorstellungen: keine metallschiene (wie die donjoy 4titude), sie soll recht gut stützen, darf nirgends drücken, muss sehr variabel einstellbar und super abgepolstert sein... er hat dann gleich den orthopädie-techniker in der klinik angerufen und alles mit ihm abgesprochen :)^ habe jetzt eine IROM Knieorthese bekommen - hier mal nen bild: http://www.servo-med.de/img_art_zoom/00590001.jpg die ist jetzt auf 0-20-60 eingestellt - mehr bewegung möchte er nicht zulassen (die 60° erreiche ich noch nicht mal)!


    was er noch ganz klar gesagt hat: ich MUSS ÜBERHAUPTS NICHTS KÖNNEN (so wie die eine physio es vorhin meinte)!!! was nicht geht, geht nicht... der größte fehler, den ich machen kann ist, irgendetwas erzwingen zu wollen! denn das geht auf alle fälle in die hose. wir sollen bei der physio auch nur soweit machen, wie es halbwegs "schmerzfrei" funktioniert... alles andere ist verboten ;-D als er gehört hat, dass wir ja immer schön lymphdrainage machen, ist er fast vom stuhl gefallen: "das geht doch gar nicht ohne schmerzen" - stimmt... wir sollen den bereich auslassen, wo der brennende schmerz ist...


    er hat mir dann noch erzählt, dass ihn die physios sehr oft total verzweifelt anrufen und fragen, was sie machen sollen??? er meinte, dass ich da echt super (STAMM)physios habe: sie zerbrechen sich so den kopf und hängen sich total rein ;-D


    ehrlich gesagt bin ich total erleichtert von ihm gehört zu haben, dass ich gar nichts können muss (mache mir ja schließlich auch genug gedanken) und ich mich von niemandem unter druck setzen lassen soll!!! bin gespannt, was die physio nächste woche sagt... diese woche habe ich ja zum glück nur meine physios :)^


    habe jetzt noch mal ganz viele pflaster zum wechseln mitbekommen :-p muss DO noch mal kurz zu meinem doc und mein schreiben für das gutachten abholen... ansonsten muss ich erst wieder am 7.4. hin - wenn vorher was ist, soll ich sofort auf der matte stehen :)z


    heute scheint ein super-gut-gelaunte-ärzte-tag zu sein ;-D der neurochirurg war total nett, mein doc sowieso super gut drauf :)z und auch der kollege von meinem doc hat mich schon von weitem fett angegrinst (@mino: ja, du liest richtig :-p)


    so, leg mich mal wieder hin - bin total erledigt...


    och menno: eigentlich wollte ich doch gar nicht so viel schreiben :=o aber meine finger scheinen ein eigenleben zu führen :-p

    Huhu,


    so mir geht es wieder besser ;-D

    @ sarah

    also ich hab zwei Bandagen, einmal diese http://www.medi.de/patient/produkte/gelenkstabilisierung/kniebandagen/genumedisuprsup.html und dann noch diese http://www.bandagen24.de/c2p1108/THUASNE_GenuPro_Activ.html, aber so helfen tuen die nicht. Hab auch noch den MRT-Bericht und eine kleine Frage,

    Zitat

    Lateral zeigt sich eine ganz zarte subchondrale Aktivierung.

    Ist das das Knochenmarksodöm was du meintest und beim Innenmeniskus schreibt sie, wegen der Flüssigkeit kann eine druchgehende Rissbildung nicht sicher beschrieben werden....


    Was hat den der Doc zum Knie gesagt und hat der Doc aus Berlin schon angerufen???

    @ nini

    das klingt doch super was dein Doc sagt und lass dich nicht von den Physios ärgern, was nicht geht, geht einfach nicht und so lang ist die Op nun auch nicht her, das klappt bestimmt bald besser... :)*

    @ all

    So war endlich beim Ortho, also nach langem Warten und mitbekommen, dass sie schon ziemlich über ihrmen Budget sind, hatte ich dann leichte angst um mein Kg-Rezept. Also viel neues gibt es nicht, er redet schon über Tub.-Versetzung :-o und scheint gar nicht begeistert von den Subluxs. Aber erstmal geht es nun bis zum Sommer weiter mit Kg und dann mal weiterschauen, vorallem wie sich auch das Knie entwickelt. Und die Bandage tolles Thema, er wollte mir nicht glauben, dass die nicht hilft, naja werd ich sie nächstes Mal mitbringen, meine Kniescheibe ist zu klein für die und die schmerzen sind gleich....


    Liebe Grüße Annika

    Oh mann, was für ein Tag!!


    Hab schon den ganze Vormittag gehibbelt wg. dem Anruf aus Berlin. Um 15 Uhr rum ging dann mein Handy , ich kuk Vorwahl 03... irgendwas, brech in SChweiißausbrüche aus , bin zu doof das laut aufgedrehte Radio abzuschalten... hab dann den Stecker gezogen bin dann dran... nur Rauschen , dann wieder weg, ich die Nummer zurück gerufen.. besetzt... paar Sekunden später rief er dann wieder an ;-D Sagt wer da ist, und fragt wo denn der Schuh drückt.. ich so äähhh *stotter* , ich dachte der fragt gezielt und ich wusste dann nicht was ich sagen soll und hab dann einfach drauf los geplappert - er meinte dann ich bräuchte nicht so nervös sein, er tut mir nix , ha ha ]:D]:D Hab ihm dann kurz erzählt was mit dem Knie so war und was das im Moment treibt, dass meinem Operateur nix mehr einfällt und das Wort Versteifung im Raum stand , boa da is der abgeangen, holla, hat sich total aufgeregt und meinte so wie alt ich wäre, als ich dann meinte 20 is er endgültig abgegangen und wollte dann wissen, wo ich denn immer op´t wurde, als ich meinte zuletzt Henri Hannover, fiel seine Kinnlade auf den Boden ... er so ok...... und wer da ? als ich dann meinte JDA , kam erstmal nix, und dann meinte er ob JDA die Versteifung vorgeschlagen hätte - ich dann so ne der Assistenzarzt hatte das erwähnt, aber JDA weiß nix mehr und stellt das ganze in Frage.. ER so ok... ob schonmal was von ner Trochleadyplasie gesagt worden wäre- ja ist es, alle meinen das, auch die MRT Berichte nur halt die vom Henri nicht.. er so hmmmmm, JDA wäre ja kein Idiot... und wenn er das sagen würde, aber ich soll ihm meine MRT und CT Bilder schicken, dann sieht er sich die an, wenn die diese Woche ankommen meldet er sich noch diese Woche, ansonsten dauerts etwa sweil er wohl nä Woche nicht da ist. Er meinte dass das mit der Dysplasie ne plausbile Erklärung wäre, das würde die Sache auch nicht einfacher machen, aber dann wüsste man wo man ansetzen muss und warum der andere Kram mir nicht geholfen hat. Er meldet sich dann, und falls er dann einen Ansatz hat soll ich halt nach Berlin kommen.


    Jaaa dann war ich ja in Northeim bei dem Doc, der war echt super!!!:)^ Also er hat sich erstmal alles angehört alles überflogen und hat sich das Bein dann angekuckt, und bekam Panik wg. meinem geschwollenem Unterschenkel , und meinte dass es denkbar wäre , dass ich eine Thrombose hätte - musste dann in das gegenüberliegende KH zum Angiologen, dazu später mehr. Er hat sich dann die MRT und CT Bilder angesehen und meinte , dass es klar wäre , dass mir der Kram bist jetzt nicht geholfen hätte, mein Gleitlager wäre ja quasi garnicht vorhanden (Ahhhaaaa?!) Er meinte das wäre so kein Zustand, ultima Ratio wäre aber nicht versteifen, sondern Patellektomie, aber das würde er zumindest jetzt noch nicht andenken wollen. Wir sind dann so verblieben dass ich rüber ins KH geh wg. der Thrombose und ich ihn dann anrufe, wenn ich in Regensburg war und dann machen wir nen Termin und dann wollen wir mal weiter schauen!


    War dann in dem KH, mir wurde Blut abgenommen und ein Ultraschall gemacht vom Bein : Entwarnung, zum Glück ich hatte voll die paras...


    Ja soweit, Morgen gehts nach Regensburg und Donnerstag ist dann da der Termin, bin äußerst gespannt, denn wenn Angele nun auch sagt Trochleadysplasie habe ich meine Antwort ja quasi schon...