hmm ich weiß nicht Bierkönigin.... ähhmm ich meinte Astrid.......:=o:=o;-D;-D


    Also mein Knie sieht aus wie nen Ballon, wir werden wohl Heut Nachmittag mal ne Runde Punktieren ins Klinikum fahren^^

    @ kris

    Das ist ja super, dass es endlich weitergeht mit Deinem Beinchen! :)^ Das Arbeiten klappt bei mir leider nicht so gut, eine halben Tag klappts immer, und dann wird das Knie dick und tut tierisch weh. :(v Aber ich kann mich ja auch nicht ewig krankschreiben lassen, zumal dann dieses Jahr für die andere Seite wahrscheinlich auch noch ne OP ansteht. Das wären dann 3 OPs in 1,5 Jahren, da wird kein Arbeitgeber sooooo begeistert sein. :-/

    @ sarahlein

    Na das hört sich ja soweit ganz sinnvoll an.

    @ all

    Tja, wie oben schon geschrieben, tut mir das Arbeiten gar nicht gut. Wenn das nächste Woche immer noch so extrem ist, überlege ich echt, ob ich mich doch nochmal krankschreiben lasse oder ne Wiedereingliederung mache und erstmal mit 4 Std. anfange. Ganz zuhause bleiben kann ich nicht, hier ist die Hölle los.%-|


    Am 07.05. hab ich dann nochmal einen Termin bei meinem Operateur. Bin ja echt mal gespannt, ob er noch eine tolle Idee für Links hat.


    LG


    mino*:)

    @ kris:

    supi, klasse, toll - weiter so :)^ :)^ :)^das freut mich richtig für dich!!! so hart wie du dafür gekämpf hast... hast mich beim lesen deines textes echt zum grinsen gebracht :-D kämpfe weiterhin so toll :)* :)* :)*

    @ barbara:

    weiß nicht, ob ich jetzt auf'm schlauch stehe... kannst du mir noch mal kurz schreiben, welche beschwerden du hast und welchen befund dein arzt gestellt hat??? wäre echt lieb - möchte ja auch verstehen, warum beschwerden und befund nicht zusammen passen ;-) vielleicht liegt es auch an meinen medis, dass ich das nicht so peile :=o

    @ all:

    gestern vormittag war stress pur angesagt: erst mal hatte ich wie immer um 7 uhr physio... anschließend musste ich zu meinem doc rüber krücken und noch nen schreiben für den gutachter abholen... als er mein bein und mich krückend gesehen hat, hat er erst mal die hände übern kopf zusammen geschlagen und meinte "ach du sch***" :(v aber mit dem kommentar hat er wohl recht :-/ nicht, dass das blöde knie schon reichen würde - durch die taubheit im fuß habe ich diesen nicht wirklich unter kontrolle und er hängt immer total verdreht nach unten :°( der fuß hatte ja eh schon ne fehlstellung - aber wie man den jetzigen zustand beschreiben soll, weiß ich nicht... meine physios und ich sind jetzt arg am kämpfen... ich will ja schließlich die herrschaft über den fuß haben und nicht umgekehrt :)z


    nachdem ich dann bei meinem doc das schreiben abgeholt habe, musste ich ja schon zum gutachter von der arbeitsagentur. ich hatte diesmal echt glück: der war nett und VORSICHTIG!!! mein doc hatte mir nen schreiben mitgegeben, dass der gutachter ihn bitte BEVOR er an das knie rangeht anrufen soll... das hätte er auch gemacht - aber er hat tatsächlich nur die knie im vergleich sehen wollen (dafür braucht er ja nicht mit meinem doc telen). sein kommentar, als er die die knie/beine im vergleich gesehen hat "oha..." er hat nur mal kurz das bein etwas nach innen gedreht - das tat zwar ziemlich weh, aber mehr hat er nicht am knie gemacht :)^ er hat wohl gleich gestern das gutachten fertig gemacht - bin gespannt, was bei raus kommt...


    heute hat mir mein physio nen neuen plan für die kgg zusammen gebastelt... und er hat auch 3 sachen für das rechte knie eingebaut, obwohl mein doc ja meinte, dass wir da nichts machen sollen... mein physio hat es so argumentiert, dass da ja eigentlich kaum belastung drauf kommt und wir es deshalb mal versuchen sollten... wollte natürlich nicht nein sagen... ich glaube aber, dass dieser versuch voll in die hose gegangen ist: MEIN KNIE TUT SO WEH und sieht auch entsprechend aus - KÖNNTE ECHT DIE WÄNDE HOCHGEHEN... danach hatte ich noch 3 zeiten einzelbehandlung bei ihm - oh himmel herrgott habe ich gelitten :-o und dabei hatte er doch heute gute laune... danach hatte ich noch ne einzelzeit bei meiner lieblingsphysio *freu* nur leider hat sie mich auch noch mit einer übung quälen müssen (für die meisten wäre es wohl pillepalle - für mich und mein bein aber leider nicht), bevor sie die blockaden im rücken gelöst hat...


    irgendwie haben unsere physios heute alle nen clown gefrühstückt... man sind die dann anstrengend... liegt das etwa an dem wetter???


    habe jetzt jede menge hausaufgaben von meinen physios aufbekommen: insgesamt schon 6 verschiedene übungen (zzgl. die dehnungen), von denen ich ja immer mehrere durchgänge und am besten 2-3 mal pro tag machen soll... wenn ich das einhalten würde, wäre mein tagesablauf (an den "freien" tagen): aufstehen - frühstücken - übungen - mittag essen - übungen - abendessen - übungen - schlafen gehen... ich glaube nicht, dass irgendeiner von uns das wirklich so einhält, oder (wenn ja, sollte es dafür nen sonderorden geben) :=o werde mir natürlich die größte mühe geben - aber bestimmt nicht meinen ganzen tag davon abhängig machen :-p


    da die neue schiene auf der außenseite so drückt, habe ich noch mal den orthopädietechniker angerufen und hatte glück: er war noch im kh und konnte also noch meine schiene umstellen...

    @ sonja:

    ich bin nicht die einzige mit nem angelhocker unterm tisch x:) das ding leistet echt gute dienste :)^

    @ Nini

    Ich kopier dir den befund rein, ok?


    Unauffällige Kreuz- und Kollateralbänder.


    Unauffälliger lateraler Meniskus, geringe Degenerationszeichen am medialen Meniskus.


    Knochenmaksödem in den lateralen Abschnitten der Patella, präpatellares Weichteilödem ventral davon. Auffällig weiters Weichteilödem entlang der ventral en Abschnitte des medialen Retinakulum dieses ist in diesem Bereich auch etwas verdickt, eine eindeutige Retikulumläsion jedoch nich tnachzuweisen.


    Deutliches Knochenmarksödem in den medialen Abschnitten des medialen Fermurkondylus in der Höhe der Pars intermedia. Es scheint hier kleine osteochondrale Veränderungen vorzuliegen.


    Unauffälliger lateraler Meniskus.


    Deutliche Degenerationszeichen des medialen Meniskus in Höhe der Pars intermedia, ein zarter Einriss hier nicht mehr ausschließbar.


    Degenerationszeichen am medialen meniskushinterhorn.


    Kleine septierte Bakterzyste.


    Wegen den Ödemen bin ich jetzt 5 Wochen mit Krücken gegangen. Das einzige, was es gebracht hat, war, dass es jetzt schlechter ist als vorher.


    Das allerdings ist auch nicht jeden Tag gleich!! Es gab Tage, wo ich viel gehen konnte, ohne dass ich später dann Schmerzen hatte, an manchen Tagen hab ich nach 5 Minuten gehen Medis gebraucht.


    Die Schmerzen gehen von der Knieinnenseite aus...


    Das komsiche ist eben, dass es nicht immer auftritt, das spricht ja gegen Ödemschmerzen....


    Liebe Grüße!!

    Möp...


    Was für ein Tag!


    Hab einen Termin bei Dr. Weiler für den 8 April um 12 Uhr!


    Heut Nachmittag bimmelte plötzlich mein Handy als ich im Bad war, Astrid rief dann, sie glaubt ne Berliner Nummer , und ich dachte erst , dass vlt die vom Sporthopaedicum sind und den Termin umändern wollen oder so- hätte nicht mehr mit nem Anruf von dem andern Berliner Doc gerechnet. Ging dann dran und war totalst überrascht und natürlich plötzlich wieder hypernervös und so weiter. Er meinte dann, wohl die Bilder grad betrachtend , ob das MRT vor der MPFL war, jap, dann war er beruhigt er hat verzweifelt die Anker gesucht ;-D Dann hat er so aufgezählt was scho alles gemacht wurde anhand der Aufnahmen und meinte dann fragend , dass JDA die MPFL gemacht hätte, ich bejahte das dann, und dann er so "und nun luxiert die Patella lateral und medial" , auch das bejahte ich, er dann nur so "na das ist ja super klasse" in einer leichten Ironie, der Mann hat echt immer nen lockeren Spruch auf Lager ;-D Er grübelte dann hin und her und meinte wo ich nochmal herkommen würde, als ich dann Göttingen meinte kam nur "hmpf" und meinte dann dass es ihm eigentlich am liebsten wäre , wenn ich mal kommen würde , ich meinte dann das wär kein Problem bin eh um den 8 April herum in Berlin, das fand er dann super. Er hat mir dann erklärt wo ich da in diesem "riesen Dorf" dann hinmüsste und ich hab Astrid dann heranzitiert zum mitschreiben , dann mittendrin bimmelte Astrids Festnetztelefon, er dann so ich könnte ruhig rangehen, er hätte Zeit... ja aber war ja net meins xD ... ja er dann weiter erklärt dnan kam Astrids Mum hoch mit dem Tele und brabbelte was, und Astrid brabbelte dann auch was und der Arzt auch und ich war völligst überfordert , und der Doc lachte sich voll einen ab ;-D Naja haben nun ausgemacht, dass ich am 7 April zw. 8 und 14 Uhr halt da in seine/die Sprechstunde kommen soll, ich müsste dann ne Nummer ziehen, das fänd er ne totale Scheiße wie beim Arbeitsamt und das wäre immer das pure Chaos da, aber ich soll mich davon nicht abschrecken lassen... ok ;-D Naja hab mich dann noch für seine Mühe bedankt und dann waren wir fertig *g*


    Ok , dann sind wir ins Uniklinikum gefahren zum punktieren, mussten erstmal sehen wo wir eigentich hinmüssen, und am Eingang zur Notaufnahme stand dann "Eintritt nur für Berechtigte" , wir haben dann einfach mal beschlossen, dass wir berechtigt sind. Die Tante dann da an der Anmeldung, wollte net kapieren dass ich KEINEN unfall hatte und mein Knie einfach so dick ist.. und ob ich denn nen Hausarzt in Regensburg hätte, obwohl ich 2 Sätze vorher gesagt hab , dass ich net von hier bin, oh mann. Mussten dann in den Wartebreich und ne kurze Zeit später wurden wir bzw ich über Lautsprecher aufgerufen und wir hatten kein Plan wo wir eigentlich jezt hin sollen, uns kam dann iwann nen junger, gutaussehender :=o Assistenzarzt entgegen, der uns dann grinsend in einer Raum mit geschätzten 10 Leuten brachte (ok vlt net ganz soo viel) fragte dann was ich denn gemacht hätte, hab ihm dann gesagt das mir die Kniescheibe immer luxt, zahlreiche ops und mein Knie ist übelst dick und ich halts nemmer aus. ER dann so "Ja und was soll ich jetzt machen?" ICh dann so, na punktieren?!, "na ok, dann mach ma das halt"... hat dann mit den andern Leuten um sich herum mein Bein angeschaut, leicht geschockt^^ , naja dann den Raum gewechselt, Astrid durfte auch mit rein in den "punktier raum" , musste mich dafür dann darein schieben (nicht das ich hätte laufen können....) Naja dann stand der Doc noch ne halbe Ewigkeit mit andern Docs da rum und erklärte einem wohl wie man ne Kniepunktion macht oder so und ich schon Panik bekomm dass das wer macht ders no nie gemacht hat. Aber glücklicherweise kam dann der eine gut aussehende rein und hat dann alles vorbereitet mit seinem Hilfeassistenten,ka krankenpfleger oder so . Und ich dann nur so "Ähh, Betäubung????" Der so NÖ, gäbs nicht, wär doch kein Problem, ich dahcte ach du scheiße und wär am liebsten weg gerannt. Naja aber er hat im Gegensatz zu den andern "punkteuren" ne "mini" nadel genommen, ich hab echt fast nix gemerkt. Er hat dann 80 ml rausgeholt :-o:-o , das hat sich echt gelohnt. ER hat dann den Vorschlag gemacht halt Lymphen und Kompressionsstrümpfe anpassen, und ansonsten wär ich ja in den besten Händen "JDA, Prof. Angele , Weiler" . Hat das Bein dann noch gewickelt, holla is das straff, aber vlt hilft das ja mal...


    Jaaaaa so weit, Astrid kann ja ergönzen wenn was fehlt ;-D


    Wir schauen mal ob wir noch ne Beschäftigung für den Abend finden ;-D ;-D ;-D

    hm ja, sarah hat ja schon ausführlich berichtet. viel gibts da nicht zu ergänzen, außer dass dieser krankenpfleger auf einmal weg war, und der gutaussehende assistenzarzt dann mit den sterilen handschuhen nicht an den pflasterschrank konnte. gut, dann wurde ich halt kurzerhand zum krankenpfleger umfunktioniert und hab den schrank nach kompressen und pflastern abgesucht ;-D ich mach mein pflegepraktikum jetzt bei sarah, statt nach dem abi im kh ;-D ;-D

    @ nini:

    das mit den schmerzen klingt ja nicht so toll :°_ hab etwas den überblick verloren, hattest du die krücken denn schon wieder los?

    @ mino:

    bis zum 7.5. is ja auch noch ne ganze weile hin. das mit der wiedereingliederung find ich ne super sache, mein dad hat das 2x gemacht, und vielleicht nimmt dein knie es dir dann nicht ganz so übel wenn du nur einen halben tag arbeitest.

    @ sonja:

    wie gehts dir? hast du dich schon eingelebt in der neuen wohnung?

    @ kris:

    meinen allerherzlichsten glückwunsch!!! das ist ja super dass sich das lange trainieren nun endlich bezahlt macht! :)^ :)^ aber übertreibs nicht gleich wieder ;-)


    falls übrigens jemand noch ne idee hat, wie sarah und ich den abend gestalten könnten, immer her damit ;-D trotz intensivem die-decke-anstarren hatten wir noch keine brauchbare idee^^...

    @ Nini:

    Angelhocker sind echt praktisch - und schmiegen sich so schön dem Knöchel an (statt harter Stuhlkante). :-DMeine Ma ist vor einigen Jahren auf die Idee gekommen; ich hab' erst gemault - und war dann begeistert.

    @ Mino:

    Versuch' das echt mit der Wiedereingliederung! Zum einen kannst Du Dich noch ein bisschen schonen; zum andern kannst Du aber auch was Wegarbeiten und hast innerlich weniger Stress.

    @ Sarah:

    Drücke Dir weiterhin die Daumen! 80 ml ist einiges; mein Max. war mal 150 ml, da bin ich aber echt die Wand hochgegangen. Toll auch, dass es so schnell klappt mit Berlin und Du nicht Monate warten musst.

    @ Astrid & Sarah:

    Keine Ahnung, was Ihr machen könnt heute Abend! Ich bin schon alt und stehe auf Senioren-Aktivitäten. :-DUnd gehe gleich ins Bett, da ich wieder Weiterbildung hab' an diesem Wochenende *sfz*.

    @ all:

    Habe mich mittlerweile gut eingelebt in meiner Whg. - auch wenn noch einiges zu tun ist (muss an allen Küchenschränken noch Griffe anbohren...). Aber so langsam schleicht sich Routine ein; alle Kartons sind weg (auch wenn noch nicht alles seinen endgültigen Platz hat).


    Kann mittlerweile Hängeschränke anbringen (er hängt seit 3 Tagen!); Dunstabzugshauben montieren - und seit gestern auch Wasserhähne im Bad austauschen. Macht total Spaß, v.a. als Kontrastprogramm zum Schreibtischhocken im Büro. Da erschlägt mich die Arbeit gerade wieder und ich muss echt aufpassen, dass ich nicht bis zum Umfallen powere.


    Mein kaputtes Knie tut gewaltig weh (Meniskus; der Rest ist relativ unverändert). Hab' den OP-Termin 3.4. jetzt bestätigt; am 31.3. ist Voruntersuchung. Bin relativ gelassen; ist ja nur Kleinkram - im Verhältnis.


    Anfang der Woche ging's mir total elend; mir war einige Tage total übel. Hab' dann herausgefunden, dass ich das Holzöl für meine Naturholz-Arbeitsplatte nicht gut haben kann (hab' Sonntag Morgen geölt und dann den ganzen Tag im Wohnzimmer mit der offenen Küche gesessen - und die ganzen Dämpfe geatmet). Da die Platte in den ersten 2 Monaten alle 2-3 Tage geölt werden muss, muss ich mir echt was einfallen lassen...


    So, gehe jetzt mal schlafen; hab' heute 12 Stunden gearbeitet und Termine gehabt und Weiterbildung - und morgen früh geht's um 9h weiter *gähn*.


    Lieber Gruß in die Runde!

    @ astrid:

    die stützen bin ich seit november 2007 leider noch gar nicht los geworden %-| seit meinem unfall im rehazentrum (13.02.09) kann ich ja nun gar nicht auftreten... dazu kommen jetzt die weiteren probs seit der letzten op (05.03.09)... bin echt nur noch am durchdrehen - denn die medis schlagen nicht wirklich an (ok ich möchte mir lieber nicht vorstellen, wie es ohne wäre)... und dann kommen noch die "tollen" ideen meines physios und deren auswirkungen dazu >:(

    @ Sonja

    Mensch, Du entwickelst Dich ja noch zum Heimwerker.:)^ Schön, dass Du Dich schon so gut eingelebt hast. Was ist bei Dir nochmal für eine OP geplant? Hab irgendwie bei den ganzen Knien hier den Überblick verloren.

    @ all

    So, ich hab Gestern nochmal mit meinem Orthopäden telefoniert (der ruft jetzt immer hier an, damit ich nicht hin muss. Ob der irgendwie Angst vor mir hat???]:D). Er meinte halt, dass die OP ja schon ne große Umstellung für das Knie ist, und ich wahrscheinlich deshalb so Schmerzen habe. Das Knie ist ja sonst völlig OK, ist nicht wesentlich dick oder so. Von da aus hatte ich mir das auch schon gedacht. Er hat jetzt auch die Wiedereingliederung vorgeschlagen. Erstmal 2 Wochen 4 Stunden am Tag, und dann nochmal 2 Wochen 6 Stunden. Jetzt muss ich dass am Montag nur nochmal mit meinen Chefinnen besprechen. Aber er meinte halt auch, es macht wenig Sinn, sich mit Schmerzmitteln vollzupumpen, nur, um Arbeiten zu können. Hoffentlich spielen meine Chefinnen mit.


    Dann hat er noch herzlich über meinen MRT-Bericht gelacht. Mit der Meniskus-OP war ihm auch völlig neu.;-D Radiologen..... :(v:-p


    Gestern hab ich auch endlich mein Auto wiede rrepariert aus der Werkstatt geholt, dass hatte ja immer noch den Unfall-Schaden. Bin ich froh, dass ich mein altes, gemütliches Schiffchen wieder hab, der Mietwagen war echt sooo popelig und unbequem.


    LG


    mino

    *:) Nichts für ungut, solche Erfahrungsberichte sind ja ganz nett, aber ich informiere mich dann doch lieber auf realen Veranstaltungen über solche Themen:


    http://www.rheinruhrmed.de/orthopaedie.html


    Habe ich neulich im Netz gefunden, diese Seite. Ist zumindest für der Region, in der ich lebe, ganz informativ, was es alles so in meiner Gegend hier zum Thema Knie so gibt ... :)z

    juhuu ich bin endlich wieder zu hasue: das erste was ich gemacht habe wa den Rechner an machen ;-D;-D wie hab ich das Internet vermisst.


    Ich war Dienstag Abend schon ins KH gefahren da ich sonst Mittwoch in aller früh hätte hin gemusst. Ich lag dann auch erstmal die nacht alleine in dem 2Bettzimmer. voll geil. Joar dann am nächsten morgen kam dann ne alte ins Zimmer zu mir. Die scheinen auf der inneren keine Zimmer mehr frei gehabt zu haben für die. Gegen halb 11 wurde ich dann zum OP gefahren und als ich wieder raus kam , haben die kurze Zeit später sie alte in ein anderes Zimer velegt asich meine Ruhe habe da die ständig klingelte. Also war ich dann wieder alleine ;-D;-D bis zum nächsten Nachmittag leider nur. Da kam dann ne neue alte rein. Aber die hat nie nen Ton gesagt und nur geschlafen oder gelesen. Konnte daher in Ruhe TV sehen.


    Hab auch gestern kruz vor Mittag auch erst die Redon und den ´Schmerzkatherter gezogen bekommen. Man war das schön endlich normal auf dem Klo sitzen zu klnnen. War ja mit dem Katheter in der Leiste nicht so schmerzfrei :-(:-(


    Da war das die Tage als ich allein im Zimmer war schon cool mit dem Klostuhl ;-D;-D


    Aber ich hab die Narkose super vertragen. Mir war kein bißchen schlecht. Haben die echt klasse gemacht. Doof war nur beim Katheter legen,das der nicht gleich den Nerv für die Kniescheibe gefunden hat. Es hat immer nur der mediale Muskel gezuckt, aber nicht die Patella. Aber das hab ich dann auch überstanden und da der Narkosarzt sich mit mir unterhielt, war das auch halb so schlimm.


    Freitag nacht war die Nacht dann gegen halb 5 für mich vorbei, da die mich vor dem schlafen gehen vom schmerzkatheter abstöpselten da das zeug leer war. naja und in der Nacht hat natürlich dann stückweise das schmerzmittel nach gelassen so das ich übelst schmerzen bekam und erstmal klingeln musste. Meinen Oberschnekel spürte ich dann auch wieder. Der war ja taub so laneg wie ich das chmerzmittel per Katherter bekam.


    Mein schatz kam mich ach jeden Tag besuchen und wir konnten zusammen im bett kuscheln ;-D;-D


    Gestern hab ich dann gegen Mittag nen jungen Typen (21) kennen gelernt im Gang. Und der nur die fette schiene gesehen und hatte voll Mitleid. Hab dann mit ihm nen paar Runden im Hof gedreht und haben uns dann noch bis Abends um 10 in den Aufenthalsraum gesetzt und gequatscht. Hab aber auch glech gesagt das ich nen freund habe und außerdem wäre er mir zu jung.


    Aber der wäre was für Sarah ;-D;-D;-D:)_:)_:-x:-x


    Joar und heute durfte ich ja dann nach Hause. Man ist das herrlich wieder in den eigenen 4 Wänden zu sein. Nur hab ich hier keinen der mir das essen bringt ;-D;-D


    Aber das Krankenhaus ist echt geil. die kümmern sich richtig um einen. und wenn was nicht schmeckt kannste was anderes bekommen. so hatte ich zum Abendbrot ne Tassensuppe bekommen weil ich keinen Käse und die olle Wurst nicht wollte.


    Joar. Mein Arzt kam gestern früh und meinte das alles gut verlaufen ist und das es von innen gut aussieht und auch der Knorpel in Ordnung sei. Die schiene muss ich nicht unbedingt tragen, nur wenn ich mich damit sicherer fühle da ja noch die gefahr besteht das das bein einfach mal nach hinten knickt. also lass ich die beim laufen lieber drum. im bett darf ich sie ja zum glück ablassen.


    Aber mir gehts super gut. Tabletten zeigen ihre Wirkung und ich freu mich schon meine Sarahmaus bad sehen zu können. Dafür fahre ich gerne nach Berlin um sie zu sehen.


    Sieht bestimmt gut aus wenn wir zusamen rum krücken.


    So das war es erstmal von mir. Ich glaube es ist etwas durcheinander

    @ Mino:

    Es wird nur der gerissene Innenmeniskus entfernt (bzw. ein Teil davon). Merke halt zwei Schmerzarten: den "Totalschaden" bzgl. Knorpel; und jetzt halt die Schmerzen durch den Innenmeniskus. Wenigstens letztere kann man ja beseitigen.