Servus,

    @ Sarahlein:

    Oh je, habs gerade erst gelesen! Wie gehts dir denn jetzt? Danke für das Bild, dass du mir geschickt hast! x:)

    @ Nini:

    Wii ist echt witzig! Und es bringt echt was bzgl. Belastung, Balance etc! Hatte gestern über 50 % meiner Belastung auf dem rechten, operierten Bein als ich "durchgemessen" wurde! Vorher hab ich unbewusst das rechte Bein TOTAL geschont und Belastung so gut es ging vermieden! Und ich hatte überhaupt kein Gefühl für die Bewegungen und Belastungen! Das hat sich voll gesteigert durch das WII! Aber es ist halt so schweineteuer ... gut dass ich es in der Physiotherapie machen darf!

    @ Maggie:

    Cool, türkise Kompressionsstrümpfe ... ;-D passt ja dann farblich wenigstens.

    @ all:

    Ich hab heute meinen Mut zusammengenommen und in München bei dem bekannten Spezialisten angerufen! Und stellt euch vor die Sekretärin wusste SOFORT wer ich bin und um was es geht obwohl die eMail ja schon vor ner Weile kam und ich erst jetzt anrief. Sie wollte gleich nen Termin mit mir machen. Ich fragte dann mal ganz naiv wie denn das sei mit dem Termin in der Privatsprechstunde, denn ich bin ja nur Kassenpatient. Da sagte die glatt dass der Prof. da bei mir ne Ausnahme machen würde und ich so kommen kann! Er will mich sehen! Allerdings hätte sie den nächsten Termin ERST am 30.3. frei. Das ist ja schon nächsten Montag!!!! Das ist ja der Wahnsinn! Also, tigere ich nun am Montag rauf zu Prof. Imhoff!!! Ich vermute mal dass das so gut geklappt hat weil der Prof. den JDA gut kennt - und ich hab das ja reingeschrieben dass er mich operiert hat. Nun bin ich echt mal gespannt wie ein Flitzebogen!!! Allerdings krieg ich keine Überweisung weil ich in diesem Quartal schon eine hatte zum Chirurgen (JDA) und zum Orthopäden (Nachbehandler vor Ort). Und man kann da bloß 1 pro Quartal kriegen. Aber die € 10 Praxisgebühr zahle ich gerne.


    Liebe Grüße an alle und alles Gute! *:)


    Kristina


    PS: Ich hab jetzt auch Skype! Wer mit mir skypen will bitte mich anschreiben und Skype-Name sagen!

    Hallo ihr Lieben ,


    muss dann wohl mal schlechte Nachrichten verbreiten .Unser Sarahlein ist im Krankenhaus .


    Sie bekam gestern Nachmittag schlagartig heftigste Schmerzen so dass sie einen RTW gerufen hat . Nach Diskussionen wurde auch einer geschickt .Der Rettungsdienst orderte den Notarzt nach und sie haben sie noch vor Ort narkotisiert . Im Krankenhaus wurde sie dann später noch Notoperiert . Sie hat einen Infekt im Knie und dieses war schon voller Eiter . Es liegen nun 2 Redon und muss wohl alle 2 Tage gespült werden .


    Schmerzen sind im Vergleich zu gestern wohl auszuhalten .Nun muss gehofft werden ob und welche Bakterien sich nachweisen lassen . Solnage bekommt sie ein Breitbandantibiotika .


    Irgendwie ist das alles noch ein böser Traum .


    LG Sara

    Oh jee! Richte ihr bitte liebe Grüße von mir aus!


    Ich weiß, dass es keine Option gab; aber bei so vielen Punktionen in den letzten Tagen und den ohnehin vorhanden Problemen mit Infektionen und Wundheilungsstörungen wundert es mich (traurigerweise) nicht - aber es erschreckt mich. :-(

    @ Kris

    die strümpfe werden sicherlich Hammer aussehen. freu mich schon wenn ich die bekomme (auch wenn ich sie erstmal nicht brauche). aber durch die farbe kann man die auch so anziehen.


    Sarah hat das Glück echt nicht gepachtet. Dabei hat sie das so evrdient das es doch endlich mal besser wird. Zumal sie schon so den Terminen in Berlin nachgefiebert hat. Wer weiß ob sie da nun überhaupt hin kann.


    Ach Mensch. Mir fehlen da einfach nur die Worte.

    hallo


    ich bin gerade aus dem Kh gekommen. Ich hasse Krankenhäuser, aber dieses Mal waren die Schwestern wenigstens einigermaßen freundlich zu mir. Als ich am Montag auf der Station ankam hieß es schon, los du bist gleich dran. Ich schnell die Tablette genommen, den Kittel angezogen und dann weiß ich nix mehr. Nach der Op war ich über 1,5 Stunden im Aufwachraum. Ich hab die dreifache Dosis von Schmerzmitteln bekommen und die Schwestern haben ständig verzweifelt telefoniert. Mir wurde dann auch noch mitgeteilt, dass mein Prof. auch im Aufwachraum war und mit mir geredet hat. Auf Zimmer (einzelzimmer juhu) hab ich dann mein Bein gesehen, mit redon drin und bis zum Fuß eingewickelt und ich war überall verkabelt, wegen der blöden Schmerzpumpe. Diese Morphine sind ja echt heftig, ich konnte mich nicht wach halten. Der Prof kam noch 2 mal rein und hat mir die ASK Bilder gezeigt, und der MRT Bericht, den ich mal gepostet hatte war total widerlegt. Man sieht total deutlich, dass die Kniescheibe erst in der Hälfte Gelenkschale nach außen hin beginnt und überall kaputter Knorpel. Bäh Das nächste Mal kam er dann in normalen Sachen nach seiner Schicht und ich hab erstmal nen Heulkrampf bekommen, weil die Schwestern mich nicht auf Klo gehen lassen wollten. Er hat versucht mich zu trösten und kurzerhand einfach alles abgestöpselt und auf den Boden laufen lassen. Das war super nett von ihm. Mein rumgeschreie haben natürlich auch die Schwestern mitbekommen, und dann wars ganz einfach. Die Schmerzpumpe wurde Abends einfach abgemacht, das Problem war nur Nachts war ich wieder total wach und hatte höllische Schmerzen und hab nix bekommen. Nur alle 8!!! Stunden eine Paracetamol hahaha. Ich hab dann heimlich meine eigenen Tabletten genommen. Es kamen auch ständig noch andere Äezte rein, weil irgendwie hatte meine Geschichte die Runde gemacht. Die blöde Redon wurde dann am nächsten Tag gezogen umit 60ml Blut drin, aber der Assi Arzt hat mein Bein abgeschnürt, und nach dem Aufschneiden sah ich dann aus wie ein gerupftes Huhn. Mein Prof kam wirklich oft und hat sich erkundigt wies mir geht und ob alles in Ordnung ist und um sich mit mir einfach lange zu unterhalten. Er hat vor seinen Lollegen auch ständig mit mir angegeben, was ich alles schon mit seinem operierten Bein gemacht hab und ich bin ja Profi.;-D Gestern hat er auch persönlich den Verband aufgeschnitten und den anderen stolz meine Narbe gezeigt. Das Bein ist echt schön dünn. Ich musste auf die Motorschiene bis 30 grad. Das Ding ist ja echt die Hölle. Heute Morgen wurde ich nicht geweckt, bekam kein Frühstück und wurde dann rausgeworfen:|N Aber ich durfte noch nicht gehen, weil der Stationsarzt mein Bein noch nicht gesehen hat und nen Bericht gibts noch nicht. War mir egal.:=o Ich war dann nochmal beim Prof, dem ich Fotos vom Kiten und Snowboarden geschenkt hat. Er will persönlich meine Fäden ziehen und ich soll ihn sofort jederzeit anrufen, wenn ich irgendwelche Probleme habe:=o]:D Ich erinnere ihn an seine Tochter und er hat mir noch Tipps gegen Pickel gegeben|-o


    Morgen soll ich schon mit KG anfangen. Irgendwelche isometrischen Übungen und ja keine Lymphdrainage und Kühlen.


    Ach ja nochmal was witziges;-D Ich hab ja im Urlaub meine Snowboardschuhe kaputt gemacht und Mama hat mir dann einen Probeschuh mit ins KH mitgebracht. Ich lag dann da in meinem Bett mit kurzer Hose, Schiene und am anderen Bein nen Snowboardschuh. Und genau da kam der Prof rein|-o|-o:-o Der hat mir sogar noch Ratschläge gegeben und war echt gut drauf.


    Sorry fr den langen Text, aber wenigsens bin ich wieder zu Hause.


    Viele Grüße an sarahlein


    Caro

    @ Caro

    schön das du alle süberstanden hast. Aber ist ja auchnett dir kein Frühstück zu geben und dich dan mehr oder weniger rausschmeißen wolten. Oh man.


    Bei mir wurde der Verband einen Tag nach der OP immer ganz vorsichtig abgewickelt.


    Das die das schmerzmittel über nacht abgestellt haben ist ja auch mal heftig. Ich hatte den schmerzkatheter von Mittwoch früh bis Donnaerstag nacht dran bis er leer war und erst dann wurde ich abgestöpselt.


    Gute Besserung und erhol dich gut


    Danked as du das mit KG schriebst. Muss ich gleich mal bei meinem Arzt anrufen und mir ein neues rezept schicken lassen

    Hi,

    @ Sara Nina:

    danke für die Info wegen Sarah. Bitte richte ihr ganz liebe Grüße aus!!! Evtl. schreib ich ihr nachher mal ne sms. Oder ist das nicht so gut?

    @ Caro:

    Schön dass du die OP gut überstanden hast und wieder daheim bist! Denk dir nix weil die dich so schnell rausgeschmissen haben sondern sei froh. Daheim ist es doch viiiiiiel besser! Dein Doc muss ja echt gut drauf sein. Und ich stell mir dich grad vor mit Snowboardschuh und Schiene. Der Arzt hat bestimmt erst verdutzt geguckt. Haste nicht gesagt du machst dich grad fertig um ein bisschen boarden zu gehen? ;-D

    @ Maggie:

    Wann musst du denn die Strümpfe anziehen? Ich hätte auch welche kriegen sollen aber der Doc hier meinte es sei noch zu früh als ich aus dem KH heimkam .... Dabei musste ich sie dort ja auch tragen. Naja, aber eigentlich war ich gar nicht scharf drauf und hab dann nicht drauf bestanden ... Aber wenn ich gewusst hätte dass man sogar nen Farbwunsch äußern darf ... ;-)

    @ all:

    Nen schönen Tag und alles Gute!!! *:)


    Kristina

    @ Caro:

    Ich musste Duschpflaster drauf tun solange die Fäden drin waren! Da ich nen recht langen Schnitt habe probierte ich dann auch mal Frischhaltefolie aus. Unters Duschpflaster muss aber erst noch ein normales Pflaster. Und nach dem Duschen gleich die nassen Pflaster wieder runtermachen. Die orange Farbe ging bei mir dann nach ner ausgiebigen Dusche ab.

    @ Kris.

    jetz brauch ich die nicht emhr tragen. Hät die zur OP gebraucht( zumindestens einen davon)


    aber da ich zuzahlungsbefreit bin und auch endlich die karte hab, hab ich einfach das rezept eingelöst.


    bei mir geht das Zeug langsam ab. ich schrubb da erst garnicht dran rum.


    und beim duschen setzt ich mich in meine eckdusche, wickel nen handtuch ums Knie und lass es raus hängen (leg es auf meinen waschbecken unterschrank ab

    Hallo,


    eben bekam ich nen Anruf von der Krankenkasse. Sie hat heute auch bei der Rentenversicherung nachgefragt wegen meinem Antrag auf Reha. Das Ganze wird sich noch länger hinziehen da angeblich die Ärzte vom medizinischen Dienst streiken!!!! Alles liegt nun auf Eis und verzögert sich auf unbekannte Dauer! So ein Mist!!! >:(


    Und ich hab im Internet grad nochmal nach dem Prof. Imhoff gegoogelt, zu dem ich am Montag hingehe. Nun bekomme ich doch etwas Muffensausen. Da steht sein Orthopädicum ist v.a. für Leistungssportler und so!! :-o Und nun komm ich unsportliche Kassenpatienten-Maus da am Montag so einfach angehumpelt. |-o Hoffentlich tun die mich nicht gleich wieder abservieren. Und hoffentlich ist es kein Problem dass ich die aktuellen Röntgenbilder Post-OP nicht habe! Die sind in Hannover. Kann von nach der OP nur die Berichte von JDA bieten, sonst nix. Ui, ui .... bin ziemlich aufgeregt. Und wenn der mich fragt was ich nun von ihm erwarte weiß ich auch net was ich genau sagen soll. Ich meine es geht halt drum dass ich die Arthrose und die Knorpelschäden habe und auch diese Muskelatrophie und ich wissen will was ich da am besten tun kann dagegen. Ich will ja keine weitere OP und so. Und ich geh ja auch nicht zu dem Prof. weil ich mit der letzten OP oder gar mit JDA nicht zufrieden bin oder so. Aber Hannover ist halt zu weit weg um regelmäßig hinzufahren. Und mein Doc hier vor Ort ist wirklich o.k. aber er macht halt nur das was er jetzt unbedingt machen muss. Versteht ihr was ich meine? Und der Prof. in München ist anerkannter Knorpelspezialist usw. Meine Physio sagt immer der Imhoff sei der beste Arzt hier in der Umgebung. Und als ich ihn dann auch noch in der Arthrosezeitschrift sah, da ritt mich halt der Teufel und ich schrieb ihn an. Und nun will er dass ich in die Sprechstunde komme. Ich freue mich - aber ich bin auch irgendwie total nervös.


    Gruß


    Kristina

    Hallo ihr Knie-Geplagten!


    Bin neu hier und hoffe ihr könnt mir vielleicht ein bissl helfen!


    Bin 28 Jahre alt und hab seit ca. einem halben Jahr verstärkte Knie-Probleme. Deswegen war ich vor 2 Wochen auch bei einem recht angesehenen Orhopäden, der auf Knie spezialisiert ist und auch selber operiert.


    Er hat ein MRT angeordnet, auf welchem er ein laterales Hyperkompressionssyndrom an der linken Kniescheibe festgesteltt hat. Zu allem Überfluss hab ich auch seit 15 Jahren Morbus O. Schlatter. Außerdem meinte mein Physiotherapeut auch noch, dass er im äußeren vorderen Kniebereich am linken Knie ein verkapseltes Stück (wahrscheinlich) Meniskus ertastet hat...


    Naja, also ich frage mich jetzt, ob dieses falsche Gleiten der Kniescheibe mit dem Schlatter zusammenhängen kann??? Der Orthopäde sagt, neeeee, Erwachsene haben damit keine Probleme, aber andererseits schmerzt gerade die Schlatterbeule auch immer ziemlich...


    Un da ich vom Schlatter echt eine ziemlich dicke, feste Beule hab (fühlt sich wie Knochen an), hab ich mir so gedacht, dass die beule doch auch Schuld sein kann, dass die Patella-Sehne schief läuft und damit auch die Kniescheibe ?!?!


    Schmerzen hab ich momentan eigentlich ständig. Beim Autofahren, beim Treppenraufsteigen, beim Jogen ab 1 km und danach sowieso... ÄTZEND!!!!


    Manchmal denke ich, warum nicht einfach ne OP machen lassen und alles rausnehmen lassen, was nicht dahin gehört


    Kann mir einer helfen ?


    Sorry für das konfuse Schreiben, aber ich versuche hier gerade mit ganz wenig Worten viel zu sagen |-o