@ sonja:

    wie gut, dass du "vergleich mit den voraufnahmen" geschrieben hast (danke :)_): hatte es schon wieder völlig vergessen, dass ich die alten mrt-bilder ja mitbringen soll (das wäre ja was geworden) |-o die mrt-bilder bekomme ich gleich mit und krücke damit direkt zu meinem doc (ersetzt ja sogar die vorbesprechung - aber vielleicht erfahre ich ja trotzdem noch was an ort und stelle...) - er macht dann die auswertung :)z der bericht geht dann im laufe des tages per fax noch an den überweisenden arzt... scheint also alles super organisiert zu sein!


    was die gutachten angeht: mir wurde bisher für beide gutachten ein gutachter zugewiesen, der sich zwecks terminvereinbarung direkt mit mir in verbindung setzt... gutachter sind ja leider keine "freunde", sodass man sich da schon warm anziehen muss - deshalb wäre ich für jeden tipp dankbar ;-)


    wünsche euch eine ruhige nacht zzz

    @ sunflower

    nein ihr habt mich nicht vergrault


    nur bitte akzeptiert meine Einstellung


    bzgl. Schiffbau. das ist in der Tat ungewöhnlich. Wir sind genau 5 Frauen bei 50 Leuten;-D


    Ich war als kleines Kind immer abwechselnd ein halbes Jahr in Griechenland und Deutschland und dann immer in den Ferien. Da bekommt man zwangsläufig eine gewisse Liebe zum Wasser. Und da waren immer kleine Werften, wo die Leute draußen gearbeitet haben und ich fand das immer sehr faszinierend, dass ich das auch machen wollte. Außerdem kann ich so nach Griechenland auswandern

    Hallo,

    @ Sarah:

    Wie schön dass es dir zumindest etwas besser geht! Hoffentlich kommt der Doc dann morgen mit guten Nachrichten! Ich hoffe du kannst einigermaßen schlafen und dass es nun aufwärts geht! :)*

    @ all:

    Puh, bin ich froh dass ich von EUCH keins auf den Deckel gekriegt habe wegen meinem Vergehen (kurzes illegal-Parken auf dem Behindertenparkplatz). Von jemand anders wurde ich nämlich auch noch behandelt wie die Schwerverbrecherin schlechthin - obwohl ich sagte dass es ne Ausnahme war und auch den Grund nannte. Die vertrat aber die Meinung dass es dafür KEINE Entschuldigung gibt und dass ich halt dann besser daheim bleiben solle und nirgends mehr selber hinfahren und alles andere machen lassen soll usw! Echt toller Tipp!!! :-( Ich glaube IHR versteht das wie das ist .... man will doch wieder soviel wie möglich selber machen, nicht ständig jemanden um was bitten und man will auch einfach wieder raus wenn man für längere Zeit nicht konnte! Ich will endlich wieder so gut wie möglich mobil sein und meine Sachen selber erledigen - und mich nicht mehr daheim verkriechen. Schmerzen hin oder her. Und ich würd auch gerne bald in Reha gehen um danach wieder den normalen Alltag bewältigen zu können, also Arbeiten gehen usw. Mich nervt dieses ständig Hingehalten werden echt allmählich .... Und mit dem neuen KGG-Rezept außerhalb der Regelverordnung gabs auch wieder Probleme. Ich hab ein total falsches Rezept bekommen. Sie wüssten nicht wie es richtig gehört, ich solle es von der Physio-Praxis korrigieren lassen. Hoffentlich klappt das! Ohne KGG bin ich aufgeschmissen! Ich mach zwar jetzt auch die Übungen vom Prof. immer - aber es reicht halt net.


    Ach ja, aber es gibt auch eine gute Nachricht: Meine verlorenen Aufnahmen (MRT, Röntgen) kamen per Post! Sie waren tatsächlich in Hannover gefunden worden! Da bin ich schon froh. Ich hab zwar Röntgen und MRT vom Knie inzwischen beantragt dass ich das nochmal bekomme, aber das ist noch nicht ganz sicher ob das klappt und es waren ja auch noch mehr Aufnahmen drin (HWS, Kopf, usw.). Man muss auch mal Glück haben ...


    Liebe Grüße an alle *:)


    Kristina

    @ Caro:

    Dann kannst Du vermutlich auch Griechisch? Ich bin absoluter Griechenland- (nun ja, eher Kreta-) Fan! Außerdem Wasser- & Meerfan. Hab' mal ernsthaft darüber nach gedacht, Schifffahrt zu studieren (Kapitäns-Patent); bin aber nicht sooo seetauglich, wie mir eine Fahrt nach Helgoland zeigte.

    Caro,


    das Schiffsbaustudium ist bestimmt interessant. Deine Einstellung akzeptieren? NÖ. Ist ja Deine Sache. Nur bitte jammer dann nicht rum, wenn es Dir dadurch dann schlechter geht. Denn das ist dann definitiv Eigenverschulden.

    Tach auch,


    irgendwie konnte ich die ganze Diskussion nicht weiter verfolgen; ich kam hier nicht ins Forum.

    @ kris

    Ich hatte dazu eigentlich bewusst nichts gesagt, weil mich normal diese "Kurzparker" schnell mal aufregen, ich Dich aber andererseits in gewisser Hinsicht verstehen kann. Es hängt dann aber auch von der Gesamtsituation mit ab (mein Verständnis). Wenn Du quasi den letzen freien Parkplatz genommen hast, dann habe ich null Verständnis. Wenn da noch 5-10 freie waren, dann kann ich es akzeptieren, in Deinem Fall. Die jungen, sportlichen, mit ihrem "dicken" Coupé haben da natürlich nichts verloren, nicht mal für eine Minute.


    Bei unserem großen Einkaufscenter sind gegenüber den Behindertenparkplätzen sog. "Mutter und Kind"-Parkplätze. Soweit mir bekannt sind die nicht offiziell in der StVO, aber ich käme dennoch nie auf die Idee zu parken und ich glaube meine Schwägerin würde mich dann auch erschlagen! ;-D


    Wobei ich diese Parkplätze als Mann auch ziemlich diskriminierend finde, sollten lieber "Eltern(-Teil) mit Kind" heißen! *duckundweg*

    @ Caro

    Naja dann lass ich Dich jetzt mal in Ruhe, es wurde im Prinzip alles gesagt, aber die Scherben wird hier dann hinterher keiner zusammenfegen! Und Orthese, wenn überhaupt, nur über den Arzt!


    Gruß,


    Sven

    Hallo ihr Lieben,


    heute bekam ich den Brief von der Rentenversicherung. Die Reha wurde endlich genehmigt! Für 3 Wochen darf ich zur Reha in die Asklepios-Klinik in Bad Abbach! Guckst du hier: http://www.asklepios.com/badabbach/Kliniken_und_Institute/Zentrum_fuer_Rehabilitation/Patienteninfo/default.asp.


    Das ist wohl bei Regensburg. Aber den Termin erfahre ich erst noch. Jetzt müssen erst mal wieder Formulare ausgefüllt werden usw. Ich hoffe es klappt bald!


    Liebe Grüße


    Kristina

    @ Sven:

    Ich mach das ja normal auch nicht. Es war eine Ausnahme - und es hat niemandem geschadet, da bin ich mir sicher! Mich ärgert nur die Beschimpfung auf dem Zettel! Und ich bin grad auch ziemlich sensibel bei solchen Themen. Seit 4 Monaten bin ich nun schon außer Gefecht gesetzt und ziemlich eingeschränkt. Ich hab nur Nachteile, und 1 x "gönnte" ich mir dann mal ne kleine Erleichterung - und prompt werd ich erwischt und beschimpft. Und wenn ich dann täglich die andere Seite erlebe: Leute die mich rücksichtlos umrennen, mich zur Seite drücken, mich fast von den Krücken schmeissen, mir die Tür vor der Nase zuhauen, drängeln weil ich ihnen nicht schnell genug bin, die Behindertensitzplätze wegschnappen obwohl quietschfidel und mich dann auch noch blöd anmachen von wegen wer nicht mithalten kann, der soll daheim bleiben - dann macht mich das echt wütend! Heute war ich nach mehreren solchen Vorfällen echt richtig frustriert und sauer und hab ehrlich gesagt ziemlich auf die deutsche Mentalität geschimpft! In USA werden Kranke und Behinderte nämlich sehr rücksichtsvoll und zuvorkommend behandelt! Ich war sehr positiv überrascht als ich sah wie in Amerika den Kranken, Alten und Behinderten überall rücksichtsvoll entgegengekommen und geholfen wird - und sie v.a. überall willkommen sind! Hier scheinen sie nur ein Störfaktor zu sein. Und da kann man echt noch froh sein wenn man nur mit Krücken unterwegs sein muss, die im Rollstuhl oder Anderes, die haben ja echt riesige Probleme hier.

    @ sarahlein

    Gute Besserung von mir.. ;-)

    @ kris

    ich kenn deine Geschichte jetzt nur so n bisschen vom mitlesen...


    aber ich hoffe mal, die können dir da helfen... ;-)


    Bei uns in der Gegend hier (ca. 60 min von Bad Abb. entfernt) hat die Klinik nicht soo einen tollen Ruf.. hängt aber wohl auch damit zusammen, dass man als Kassenpatient nur zu nem Assistenzarzt kommt.. dann kommt mal noch kurz ein Oberarzt.. und wenn man dann ne "med. Sensation" (für die) ist, dann kommen noch paar Studenten...


    allerdings weiß ich nicht, wie die Rehaklinik dort ist.. Ich kenn nur die Klinik selbst (auch aus eigenen Erfahrungen :=o)... aber über den Ruf der Rehaklinik kann dir Astrid wahrscheinlich mehr sagen.. ;-)


    Der Ort selbst is eigentlich recht schön ;-)


    und mit dem Auto ist man auch recht schnell über die Autobahn in Regensburg ;-)


    Liebe Grüße


    und ich bin jetzt wieder hier still.. weil ich hab ja nix mit dem Knie, sondern mit der Hüfte ;-)

    @ kris:

    bad abbach? na ich weiß ja nicht... zumindest das klinikum in bad abbach hat seinen ruf nicht verdient, das sind nur metzger. kann mich da queeny nur anschließen. über die reha einrichtung weiß ich nicht viel, hoffentlich ist die besser als das klinikum ;-) ich komm dich dann mal besuchen, brauch mit dem auto ca. 15 minuten bis hin. bad abbach liegt südlich von regensburg, sind aber glaube ich nicht mal 20km, also eigentlich liegt es schon verdammt nah an regensburg dran. es fahren auch busse in die stadt rein, also wenn es dir zu langweilig wird in dem kleinen bad abbach, bist du in null komma nichts in der stadt zum shoppen. bad abbach hat eine kleine aber feine therme, für normalsterbliche allerdings mit horrenden eintrittspreisen. glaube aber, mit kurkarte kommt man recht günstig rein. hm ja, mehr weiß ich zu bad abbach nun grad auch nicht.

    @ queeny:

    du darfst gerne mitschreiben :-) nur weil deine knie heile sind ist das noch lange kein ausschlusskriterium. wir freuen uns immer über netten zuwachs!


    lg astrid

    @ Kris

    Das sind ja gute Nachrichten!!! Hoffentlich ist die Rehaklinik besser als ihr Ruf!!!

    @ Queeny

    Ich schreib hier auch imemr noch mit, obwohl ich (hoffentlich) wieder fit bin!!!

    @ all

    Wie gehts euch heute an diesem wunderschönen Tag


    ;-D ich glaube, man merkt, dass ich gut drauf bin, oder?


    Meine Knie haben morgen ihre erste Feuerprobe zu bestehen *zitter*


    Zuerst shoppen, dann reiten... mal schauen...


    Schönen Tag euch allen noch!!

    @ sunlower

    ich verstehe Griechisch, also das meiste was gesagt wird. Nur sprechen fällt mir ziemlich schwer, da fehlen mir die Vokabeln.


    Auf Kreta war ich auch mal, aber da ist immer schlechteres Wetter als aud f den anderen Inseln, aber ich habe da auch Bekannte die dort Leben. Ich bin immer auf Symi. Winzige Insel mit wenig Tourismus. Noch sehr urtümlich. Leben möchte ich später aber in Piräus

    Hey Leute,


    ich hab eine Arthroskopie des rechten Knies vor mir. Am Donnerstag wird der OPTermin ausgemacht. Ich wollt da mal einfach wissen wie es zu einer Knieinfektion kommt. Wie kommen da die Bakterien ins Knie. Kann ich daran auch selbst schuld sein, weil ich hab da ein Steißbeinabszess der leicht eitert und abundzumal blutet, Schmerzen sind keine da er müsste aber operativ entfernt werden. Meine Frage ist darf ich mich mit diesem eiterden Abszess mein Knie unters Messer legen. Ich werde auf jeden Fall meinen Orthopäden darauf ansprechen. Weil ein Knieinfektion ist ja eigentlich fatal das möchte ich nicht riskieren. Sollte dieser Abszess ein Infektionsrisiko für mein Knieop darstellen werde ich ihn mir als erste operativ entfernen lassen und erst dann mein Knie unters Messer legen. Ich hab schon mal meine Physio gefragt ob ich etwas länger warten kann auf die KnieOp und zwar bis ende Juni anfang Juli bis dorthin mein Abszess bei einem guten Chirurgen in der Nähe machen lassen der die Karydakismethode anwendet er meinte das wär okey aber allzulang sollt ich nicht warten mit dem Knie.


    mfg y.w.c

    ach ich wollt noch sagen diesen Steißbeinfistel hab ich schon länger und zwar schon seit circa 2 Jahre länger aber nicht aber was das genau ist wusste ich damals auch nicht und ich hab mir keine gedanken gemacht darüber. In dieser Zeit hatte ich schon 2OPs ich die erste am Fuß da wurde eine Fraktur operiert und dann am Knie Kreuzbandplastik aber ich bräuchte jetzt eine Revisionsop am Knie.

    Also normalerweise wird das Knie bei vorhandenem Infekt, egal wo der ist, nicht operiert. Die Gefahr einer Sekundärinfektion also Keimverschleppung ist wirklich zu hoch. Mich wundert es, dass man die anderen beiden OP's mit dem Abszeß gemacht hat. Fraktur ist ja noch verständlich aber die KB-Plastik hätte Zeit haben müssen.


    Ich kann Dir nur empfehlen erst den Abszeß machen zu lassen und dann das Knie.


    So ein Knieinfekt ist wirklich scheisse.

    Ja du hast vollkommenrecht.


    Damals hab ich ja von dem Steißbeinfistel/abszess nicht gewusst (also was das ist) ich dacht das wär ein eine kleine Wunde oder sonstiges. Man bemerkt es garnicht es eiterte bloß und abundzumal blutete es ich dachte mir dabei nix und wusste auch nicht das das ne Krankheit ist ich war damals auch zu sehr mit dem Kreuzbandriss beschäftig und hab das ganz vergessen. Ich hatte aber kein Knieinfektion davon ertragen ich hatte wohl sehr viel Glück. Naja diesmal mach ich erstmal den Abszeß und dann das Knie das Riskio geht wohl niemand ein.