@ Caro:

    Die Narbe sieht doch soweit aber gut aus!


    Bzgl. Griechenland: Mein Physio versucht mit Ikaria schmackhaft zu machen; mit gefällt an Kreta aber, dass die Insel recht groß ist und man viel machen kann, so dass es einem auch nicht langweilig wird, wenn man alleine reist. Falls Du aber nette Tips hast für andere Inseln etc.: Immer mal her damit!

    @ Sven:

    Übergehe Dich schon seit Tagen... Wie geht's Dir aktuell? Klingt für mich leider so, als ob Dein Rheuma ziemlich aufmuckt zur Zeit! :°_

    Hallo sunflower,


    zur Zeit ist gut. Das Rheuma muckt schon seit Monaten auf, mal mehr, mal weniger. Zur Zeit wieder etwas mehr, somit kann ich definitiv sagen, dass das neue Medikament nicht wirkt und das alte eben nicht ausreichend wirksam ist. Knie sind geschwollen. Zur Zeit ist das rechte Knie stärker betroffen als das Linke und dabei war es immer das "Vorzeigeknie". Füße sind auch mal wieder geschwollen, aber mit den neuen Einlagesohlen kann ich zumindest wieder einigermaßen auftreten. Die haben irgendwie so eine Fersenaussparung. Der Schulter geht es im Moment etwas besser. Entweder ich hab mich dran gewöhnt und vermeide bestimmte Bewegungen oder der geht es wirklich besser, auch wenn die Bewegung eingeschränkt ist.


    Ansonsten konnte ich heute meine modifizierten Kniebandagen abholen - na endlich! Scheinen bislang so ziemlich da zu bleiben, wo sie hingehören (und eben nicht runter zur Wade).


    Nächsten Mittwoch geht dann die Schule weiter, zur Rheumaambulanz kann ich leider erst am 23. wieder, die haben über Ostern dicht. Das Ganze k**** mich irgendwie an, hab halt Schiss wegen der Schule. Schmerzmedis wurden auch weiter erhöht, nun komme ich halbwegs klar, aber Frühjahrsputz fällt erst einmal aus.


    Keine Ahnung, was mit dem Ulnarisnerv links wird und die Hände fangen ab und an auch an aufzumucken, das kann alles noch spaßig werden, da ein neues Medikament auch bis zu 3 Monate braucht, ehe es wirkt, sofern es denn wirkt.


    Naja so sieht es in etwa aus, könnte aber schlimmer sein.


    Was machen denn Deine "Op-Nachwehen" so?


    Gruß,


    Sven

    Sarahlein,


    viel Glück morgen.


    bzgl. Gleichstellung: die ist schon ab einem GDB von 30 möglich. Die Gleichstellung bekommt man aber nur zur Arbeitsplatzerhaltung bzw. zum Erlangen eines Arbeitsplatzes. Antrag zur Gleichstellung muss beim Arbeitsamt gestellt werden.

    @ Sonja

    Dann weiter gute Besserung, und halt schön die Füße still...;-D

    @ sarahlein

    Drücke auch feste die Däumchen für die OP!! Bad Wildungen ist ja nicht weit weg von mir. Sag bescheid, ab wann Du da bist, dann kann ich mal vorbei schippern....;-D

    @ maggie

    Hey, in türkis sehen die Strümpfe ja viel schicker aus, ich kenne die nur in weiß. Aber in Berlin braucht man die ja zum Glück nicht anziehen, habe immer nur gespritzt.;-D

    @ Sven

    Ui, Du hast aber auch viele Baustellen....:-/

    @ all

    Bei mir klappt es mit dem Vollzeit-Arbeiten wieder ganz gut, ich darf dann nur Abends nicht noch mehr sitzen, dass nimmt mir das Kniechen noch übel. Ansonsten ist es super geworden. Wenn es denn auch so bleibt... Mein anders Knie zickt gewaltig, aber kein Wunder. Die Kniescheibe hängt auch mehr nach innen seitlich raus, als dass die da läuft, wo sie hingehört. Kann die mal einer festbinden?]:D Bin gespannt, was der Doc im Mai dazu sagt, ich hab das Gefühl, dass es wieder extremer geworden ist. Hab jetzt Kinesio-Tape drauf, damit die mir wenigstens nicht ganz so leicht rausflutscht. Ich mag nicht mehr zur OP, wäre dann die Nr. 6 auf der Seite...:-/


    LG


    mino*:)

    guten morgen


    bin grad aufgestanden und hab auf dem handy eine sms von sarahlein entdeckt. sie schreibt sie hatte die schlimmste nacht ihres lebens, hat fast 39° fieber und hat grausame schmerzen. das labor wäre in einer stunde da. ich weiß aber nicht wann sie die sms geschickt hat (mein handy ist doof) und was genau "das labor ist in einer stunde da" bedeuten soll. kann euch auch nicht sagen ob die op nun letztendlich stattgefunden hat. aber so wie die sms klingt befürchte ich fast, nein.

    hoffe nur, sie meldet sich bald wieder...


    lg von der besorgten und verwirrten astrid

    So ganz lichten kann ich die Besorgnis um Sarah noch nicht .


    Sie hatte diese Nacht aufmal wieder sehr starke Schmerzen , so wie an dem Tag wo sie eingeliefert wurde .


    Es war nicht das Gefühl als wenn das Knie stark geschwollen sei , jedoch reichte jede kleine Bewegung oder Berührung das sie heftigste Schmerzen hatte . Die Schmerzmittel haben nicht wirklich die Lage verbessert . Zudem musste sie sich die Nacht noch übergeben.


    Temperatur bekam sie dann auch . Und es sollte heute morgen erst noch Blut abgenommen werden . Mehr weiß ich leider auch noch nicht , aber werde berichten sobald ich was weiß .


    Durchs telefonieren hat sie sich heute Nacht etwas beruhigt , zumindest hatte ich den Eindruck .


    LG sara

    aua aua


    komme gerade vom Fäden ziehen. Das hat der Prof echt selbst gemacht. Ging auch ganz gut, nur dass er einmal verfehlt hat und voll in mein Fleisch geschnitten hat. Hat auch ganz gut geblutet. Sonst war er aber sehr zufrieden mit seiner Arbeit.


    ich drück die Daumen, dass es sarahlein bald wieder besser geht und da jetzt nicht noch was ist@:)

    @ mino

    ja das stimmt. ich brauchte auch keine anziehen bei der op. aber die strümpfe wie ich sie jetzt hab, kann ich auch so im alltag anziehen. beugen ja auch krampfadern, besenreißer,.. vor wenn man lange stehen muss

    Sarah ist von der Op zurück . Das Knie war heute morgen dann doch gut geschwollen .


    Sie haben wohl die Ketten entfernt , viel geschädigtes Gewebe entfernt und es war trübe Flüssigkeit im Gelenk was dann wohl wieder auf eine Infektion hindeutet . Es liegt diesmal nur 1 Redon . Mit einem Arzt hat sie noch nicht gesprochen . Die Schmerzen sind wohl im Vergleich etwas besser , aber immer noch sehr brennend .


    Nun heißt es abwarten da wieder ein Abstrich genommen wurde .


    LG Sara

    hey an alle...


    ich war schon ne weile nich mehr hier und wollt mich doch mal wieder melden...


    ich konnt jetzt nich alles lesen aber das mit sarah klingt ja echt schlimm...


    liebe grüße von hier aus...@:):)*


    ich werd mal kurz von meinem knien berichten...


    meine mpfl reko war im september letztes jahr...im großen und ganzen bin ich echt zufrieden mit der stabilität....aber ich hab immer noch schmerzen..es fühlt sich an wie direkt hinter der knie scheibe und es is meistens sehr dick..bin viel am kühlen...


    mehr probleme hab ich mit den narben...die jucken ständig und sind meistens rot bis dunkel violett verfärbt..will den doc mal im mai fragen was das wohl is..oder wieß hier jemand ob das normal is??


    so jetzt werd ich mich mal einlesen und hoffe das ihr mich hier wieder in den kreis der kniegeplagten aufnehmt;-D


    liebe grüße an alle

    @ sweetdevil:

    hatte im september 08 ne offene raffung, und die narbe ist bei mir auch noch um einiges dunkler als der rest vom knie. nach dem duschen verfärbt sie sich dunkel violett, oder auch wenn ich friere. mein physio sagt das hängt iwie mit der durchblutung zusammen dass sich narben so leicht verfärben. bei dem einen heilen wunden schneller, beim anderen langsamer. was da im bereich "normal" ist, ist denke ich schwer zu definieren. aber an deiner stelle würde ich mir da nicht allzu große sorgen machen. meine narbe ist auch noch oft rot/lila. wobei ich festgestellt habe, dass die narbe durch sonne blasser wird. hatten hier die letzte woche strahlenden sonnenschein, und je brauner ich werde desto heller wird die narbe. vielleicht funktioniert das bei dir ja auch ???


    lg astrid

    @ sweet_devil:

    Meine Erfahrung (nach 10 Knie-OP's und einer langen anderen Narbe mit anderer Ursache): Es dauert mind. 1 Jahr, bis eine Narbe weiß wird (und diesen dunkelrot-lila-Farbton verliert). Meine waren dann so weiß, dass sie im Sommer, wenn ich braun werde, regelrecht weiß leuchten.


    Würde mir da nach so kurzer Zeit keine Gedanken machen. Und jucken tun meine Narben auch nach Jahren noch, allerdings nur bei extremen Wetterumschwüngen. Anfangs (d.h. im ersten Jahr) haben sie oft gejuckt. Würde halt aufpassen, dass ich nicht zu viel kratze (v.a. mit Fingernägeln).


    Aktuell habe ich frische Narben (6 Tage alt, Fäden noch drin) - und die jucken auch total, obwohl alles prima ist.

    @ all:

    War heute beim Doc; er ist soweit zufrieden. Er meinte, mehr könne man von meinem Knie nicht erwarten, zumal er sehr habe "rumfuhrwerken" müssen. Narben sind dicht; Fäden kommen am Mittwoch raus. Darf jetzt auch schon ohne Folie duschen, wenn ich will. Darf jetzt auch anfangen, etwas mehr zu belasten - soll halt ausprobieren, was geht und wie das Knie reagiert. Weiterhin Thrombose-Strumpf zur Sicherheit am operierten Bein (wg. der erheblichen Ergüsse); neuer Schwung Anti-Thrombose-Spritzen. Zum Glück so mitbekommen, statt Rezept. Außerdem ein Physio-Rezept, wo ich heute dann auch war. Allerdings ist mein Physio im Urlaub und ich war bei einem Kollegen, mit dem ich es nicht so lustig finde (okay, bin seit Herbst 2003 beim selben Physio, mit nur wenigen kurzen Unterbrechungen im letzten Jahr).


    Habe auch meine OP-Bilder auf CD bekommen (aber noch nicht reingesehen) - tue ich mir die Tage mal an.


    Ansonsten war meine Ma heute da - und ich habe jetzt 2 Stühle & 1 Tisch für meinen Balkon ("Bollö" von Ikea). *freu*


    P.S.: Hat jemand was von Sarah gehört?