@ Nini

    Ja ich haben Einlagen, allerdings wegen meines (Senk?)Spreizfußes. Habe die glaub ich 2001 bekommen weil ich da meine Ausbildung angefangen habe und vor Schmerzen nicht mehr laufen konnte. Aber ob mir die bei meinem Knie helfen ??? Trage sie auch nur noch bei bestimmten Schuhen und auch nicht immer.


    Ich werde Ende Juni wieder zum Orthopäden gehen, wenn bis dahin kein Wunder geschehen ist. Der kann mich glaub ich auch nicht mehr sehen weil er bald selber nicht mehr weiß was er machen soll.


    Ich habe das Glück privat versichert zu sein, so muss ich für die KG Rezepte nicht betteln. Habe die drei Stück ohne mein Zutun bekommen. Dachte eigentlich ich würde keins mehr bekommen und eine entzündungshemmende Spritze, aber er meinte nur ich bekomme keine Medikamente vom ihm, das einizge was ich bekomme ich weiter KG und eben das TENS Gerät. Er hält zum Glück sehr viel von Physio, also ermute ich das ich da auch weiter hinmarschieren werde ...

    @ astrid:

    ich wünsche dir erstmal noch viel glück beim abi!


    dann zum thema arthrofibrose: in der fachliteratur wird die primäre arthrofibrose nicht umsonst als "devastating condition" bezeichnet, die zudem des öfteren mit einem crps 1/2 einhergeht. eine verharmlosung ist meines erachtens nicht angebracht, zumal derartige fälle oftmals in der erwerbsunfähigkeit enden. die proliferationen sind zudem äußerst gut im mrt sichtbar, so denn man gewillt ist, derartiges zu diagnostizieren. man sollte bedenken, dass betroffene beim großteil der ärzte sicherlich zumindest im ambulanten bereich nicht willkommen sind, da sie deutlich spürbare kosten verursachen. es ist einfacher, einen postoperativen verlauf als schicksalhaft darzustellen, als eine vernünftige, allerdings kostenintensive behandlung durchzuführen!


    so viel zu dem thema ;-D


    lg, zuza

    @ NiNi2

    Nee, ich versteh dich schon nicht falsch...


    Nur mich nervt es ich kann nicht in die knie gehen wenn ich unten was ausn Schrank haben möchte ich kann mich nicht auf die Knie stelln... also mit den knien aufn boden...ich muss mein knie immer zur weite wegstrecken...


    Also ich bin mit mein Knie, so wie das jetzt ist, nicht zufrieden...


    Ich hab dauernd irgendwelche Schmerzen... es ist totselten, dass ich mal ein Tag erlebe, dass mein Knie nicht schmerzt oder ähnliches...


    Naja ich befürchte das ich da wohl mit Leben muss, es sei denn das Knietape schlägt an, was es bis jetzt noch nicht tut...


    Liebe Grüße und eine Schmerzfreie Nacht euch allen *:)

    @ Nini:

    Ach so, von dem Plumps kam das leichte Erdbeben! ;-) Ja, Laptops sind was Feines...


    Habe übrigens ergänzend zu Rolli und Abwrackprämie noch einen Vorschlag: Red Bull intravenös - wenn DAS keine Flügel verleiht, weiß ich auch nicht mehr. :°_ :)_ :)*

    @ Maggie:

    Ohne besserwisserisch klingen zu wollen: Such' Dir lieber einen "richtigen" Therapeuten, nicht nur eine Frauenärztin, die ein bisschen Psychologie als Zusatzqualifikation anbietet (zum Vergleich: als Arzt 600 Stunden Weiterbildung, als Psychologe mind. 4200, um sich Therapeut nennen zu dürfen). Am besten Fachrichtung VT (was Ärzte eh nicht können). Bei Fragen etc.: PN!


    Solche Unfälle können einfach belastend sein, und oft merkt man es erst, wenn man sich wieder in ähnliche Situationen begibt. Aber... man kann recht schnell sehr gute Erfolge erzielen (Kollegin von mir hatte bpsw. einen Patienten, 65 J. alt, der konnte 30 Jahre nicht mehr Auto fahren. Nach 30 Sitzungen Therapie, wozu auch üben üben üben gehörte, d.h. meine Kollegin ist mit ihm Autofahren gegangen) geht's wieder problemlos!).


    Aber schön, dass die Fahrstunde gut geklappt hat. Und wie: Es ist nicht schlimm, dass Du am Lenker übergreifst?! Das mache ich nur! Habe übrigens auch erst mit über 20 Führerschein gemacht. Wobei ich vom Land komme und DA ist es ohne Auto grausam; in Berlin habe ich es immer stehen lassen.


    Also: Nicht aufgeben - aber halt qualifizierte Hilfe suchen, wo man nicht nur redet, sondern Dir ggf. auch aktiv helfen kann. Klar ist es schwer, erstmal jemand Neuem die Geschichte zu erzählen, aber: Wage den Schritt. Dafür gibt's Therapeuten!

    @ Astrid:

    Endspurt! Du schaffst das!

    @ Pupsi:

    120 Grad ist doch klasse! Oder verstehen wir Dich irgendwie falsch? Überlege gerade, was bei einer Beugung das Maximum ist. 140°?!

    @ Sarah:

    Und, taugte das Auto was?

    @ all:

    Beruhige mich langsam wg. meiner Ma - aber die letzten Tage haben echt Kraft gekostet. Dafür tut mein rechtes Knie übelst weh (Sehnenansatz unterhalb der medialen Gelenkspalts). Kann kaum laufen (okay, im Vergleich zu anderen hier ist es wohl relativ |-o ...). Mist. Habe wg. ob und anstehender OP meiner Ma momentan aber auch keine Zeit, zum Doc zu humpeln. *sfz*


    Hat noch jemand Tipps, was ich draufschmieren könnte?

    @ Pupsi:

    Nicht falsch verstehen - ich mache auch die komischsten Verrenkungen, weil ich weder in die Hocke gehen kann (rechts zumindest nicht) und knien geht auch schon lange nicht mehr, evtl. auf ganz weichem Boden (Matratze). Klar ist es doof... aber es gibt Schlimmeres. Setze mich dann oft direkt auf den Boden (und komme kaum wieder hoch).

    @ Sunflower_73

    Bei meinem "heilen" Knie haben wir knapp 150° gemessen...


    Hmm naja ich hätte schon gerne meine volle Beweglichkeit wieder =(((


    Das macht mich alles wahnsinnig...


    So viel Theater undso wegen ein Foul :°(

    @ Nini

    eine Arthrofibrose so wie ich es sie hab ist ja im Grunde genommen keine Arthrofibrose sie ist eine Sonderform und zwar ein Zyklopstumor den muss man rausnehmen da er mich verhindert zu Beugen und zu Strecken. Ich hab zwar kein allzu großes Streckdefizit aber es ist da und so ein Streckdefizit verursacht einen zu großen Anpressdruck auf die Patella was früher oder später zu einem Knorpelschaden führt.

    Ja das Problem kenn ich...


    Und ich möchte so gerne Ausbildung als Einzelhandelskauffrau machen aber da meinte meine Physio auch schon, sie glaubt nicht das mein Knie das länger als 2 Wochen mitmachen wird, da mein Knie einfach noch viel zu schwach und erstrecht zu instabil ist :(


    Naja was soll man machen

    man, hier kommt man ja kaum hinterher...

    @ zuza:

    es wäre super nett, wenn du das mit der athrofibrose und dem crps mal näher ausführen könntest (gern auch per PN)!!! vielleicht ist ja das was interessantes für mich bei??? das wäre zu schööööööööön x:)

    @ sonja:

    beim RB iv musste ich echt smilen ;-) das habe ich bisher noch nicht gehört...

    @ maravilla:

    hilf mir mal bitte noch mal schnell auf die sprünge: wie ist aktuell dein bewegungsausmaß??? dass ein streckdefizit extremen anpressdruck der kniescheibe auslöst, kenne ich leider nur zu gut :(v

    @ caro:

    mir hat dieses tape gut geholfen - ist halt wesentlich angenehmer, als ständig nen patellasehnenband zu tragen... kannst ja mal berichten!

    @ pupsi:

    wenn du durch das tape mehr schmerzen als vorher hast, mach es lieber ab (ist schon zwei tage drauf, oder?)! dann ist diese tape-variante für dich nicht geeignet. also müsst ihr wohl das nächste tape "probieren"... kinesio sollte ENTlastend und nicht belastend wirken!!!

    nabend,

    @ maravilla

    das heisst ich werde dann von Ihr behandelt und nicht von dr Mayr oder?? ist also nicht schlimm der weg wird sich sicherlich lohnen...


    ich war im sept im mrt des müsst eigentlich noch gehen oder??


    vor meinen OPs hat man über das mrt leider auch nichts gesehen..

    @ nini

    ja ich weiß nicht wie sich der arzt das vorstellt.. des halb geh ich jetzt auch mal zu nem spezialist hoffe der besuch lohnt sich und ich erfahre mehr was ich in der zukunft machen kann


    den wer garantiert mir wenn ich mein job aufgebe mich dann operieren lasse das es danach besser wird immerhin ist es dann auch schon die 3te op es kann ja auch alles noch viel schlimmer werden so wie bei einigen hier im forum


    bin echt am rätseln