Am schönsten war es, als ich letzte Woche zu denen bin und meinte dass ich denen nicht weiter auf der Tasche liegen möchte und daher eine Wiedereingliederung mache (mein Arbeitgeber bezahlt die Hälfte). Die Frau war so nett und meinte, dass ich das wirklich nicht brauche wenn es mir noch nicht gut geht. Aber zu Hause, bis der Reha-Bescheid durch ist, langweile ich mich zu Tode. Die sind echt so super! @:) Es ist echt so schön zu wissen, dass man so gut versichert ist.

    kris


    auch von mir alles liebe zum Geburtstag. Feier recht schön mit der Familie und den Freunden. Das lenkt bestimmt gut ab.


    Nini


    woher kommt bei Dir die Übelkeit? Was für eine Schmerztherapie bekommst Du zur Zeit?


    Sarahlein


    viel Glück für die OP in Berlin. Hoffentlich klappt alles so wie ihr es Euch vorstellt. Wegen dem Innenbandriß. Ist es ganz sicher dass es "nur" ein Innenbandriß ist? Ich hoffe es für Dich, aber ich hab in meiner Kliniklaufbahn nie einen isolierten Innenbandriß am Sprunggelenk gesehn. Der war leider immer mit einer Fraktur verbunden. Oft wurde die Fraktur aufgrund der starken Schwellung erst einige Tage später im CT bzw MRT festgestellt.


    bzgl. Krankenkasse


    also ich bin bei der DAK versichert und die haben noch nie Probleme mit irgendwas gemacht. Einmal hat eine Kostenübernahmeerklärung lang gedauert, weil die eigentliche Sachbearbeiterin in Urlaub war und niemand anders die Anfrage bearbeiten wollte. Da ich aber die Kassetten für die Schmerzpumpe dringend brauchte, hab ich ein Fax mit dem Hinweis, dass ich ohne diese Kasetten für einige Wochen stationär in eine Schmerzklinik müsse. Prompt kam 10 Min später das Fax eines anderen Sachbearbeiters mit der Genehmigung. Mein Schulterabdukitonskissen wurde auch sofort gezahlt. Und das, obwohl ich nicht das Standardteil für ca. 130 €, sondern den Rolly Royce für 389 € genommen habe. Auch eine zweite Schulterbandage innerhalb von 6 Monaten wurde ohne Meckern bezahlt. Wurde nichtmal nachgefragt, warum ich schon wieder eine bräuchte. Taxikosten von Balingen zur OP nach Ulm waren auch nie ein Problem und das sogar ohne vorherige Anfrage zur Kostenübernahme. Und Schulterop's wären auch in Balingen möglich. Nur dass der Balinger Doc sich an meine Schulter nicht rantraut. Hab bisher zum Glück alles von meiner Kasse problemlos bekommen. Außer mein Asthmaspray zur Prophylaxe. Da ist ein Festbetrag drauf und somit müsste ich die Hälfte selber bezahlen. Aber das liegt am Gesetzgeber. An unserer ach so tollen Ulla Schmidt. Die Tusse sollte mal in unserer Situation sein. Dann würd se vielleicht anders denken. Denn das Spray darf nicht bezahlt werden. Geht um 40,- € für 4 Monate. Also 120,- € im Jahr. Aber einen wochenlangen Klinikaufenthalt zur Umstellung auf ein anderes Spray darf bezahlt werden. Das sind dann über 400,- € am Tag. Die Schmidt hat echt kein Plan.

    @ devil_w:

    Zitat

    Aber das liegt am Gesetzgeber.

    Das stimmt, bei manchen Sachen sind den Krankenkassen leider auch die Hände gebunden. Das dürfen die nicht!


    Die Bewegungsschiene, habe mich erkundigt, ist eine außerkassenärztliche Leistung und trotzdem übernehmen die guten Krankenkassen die Kosten. @:)


    *:)

    @ kris

    Happy Birthday @:) Feier schön und lass dich heute nicht ärgern, das ist heute DEIN Tag genieße ihn mit deiner Familie und mit Freunden! :)*

    @ all

    Ich hab gestern mal die knappschaft angeschrieben und heute morgen die DAK und mal nachgefragt ob es die Möglichkeit gibt mit freiwillig zu versichern, mal sehen wann die sich melden

    Hey Leute


    heute Nacht hab ich mein Knie bewegt und es war voll beugbar und dann auch noch voll überstreckbar wollt sofort am PC und das posten ich war so überglücklich und dann dacht ich mir halt das kann doch garnicht stimmen und dann wurde ich WACH es war nur ein TRAUM :°( diesen Traum hatte ich schon öfters das ist echt fies und deprimierend wenn man dann aufwacht aber vll. haben diese Träume auch was positives vll. sagen die was aus über die Zukunft.


    Vll. hat das ganze etwas positives versteht ihr ich versuch es von der positiven Seite zu sehn wenn es nicht so wär wie es ist wär ich schon längst am Kicken und wer weiß vll. wär mein Kreuzband wieder durch aber durch die jetztige Sitation ist an solchen Sportarten garnicht zu denken und für die Zukunft auch nicht. Es könnte auch alles positiv Verlaufen das heißt das ich nach der OP mein Knie wieder gut bewegen kann und das Kreuzband genug Zeit hatte richtig einzuheilen und sich zu stabilisieren und ich glaub den Fußball muss ich wohl oder übel aufgeben egal was kommt.


    mfg

    @ Maravilla:

    Zitat

    wurde ich WACH es war nur ein TRAUM

    Vor der Arthrolyse hatte ich auch einmal so einen Traum, jedoch sah mein Knie noch derformierter aus als es in Wirklichkeit war. Solche Träume helfen einen dabei seine Wünsche auch wahr werden zu lassen. Sie stärken einen. In einem Monat bist Du schon zu Hause auf der Bewegungsschiene und erfreust Dich Deiner neu gewonnenen Beweglichkeit. @:)


    *:)