Sie bekommt gleich nen neuen Schmerzkatheter der dann hoffentlich wirkt und vielleicht wird es dann etwas besser. Momentan hat sie wohl sehr starke Schmerzen ... daher will sie sich wohl auch verständlich ist.

    @ Sarah

    Leider kann ich Dir anders keine Genesungswünsche zukommen lassen, deswegen tue ich es hier. Ich schick Dir eine Riesenportion Kraft,dass durchzustehen. Ich weiss selber wie schwer das alles ist. Ichhoffe der neue FemKat hat geholfen und die Schmerzen sind erträglich.

    @ All

    Mir gehts auch nicht besonders. Seit gestern liegt mein Mann auf Intensiv mit Verdacht auf Urosepsis. Ich bin ziemlich fertig, habe erhöhte Entzündungsparameter, die den raschen und starken Schmerzanstiegt zumindest teilweise erklären könnten. Habe jetzt erstmal eine PCA, die ich zu Hause benutzen kann, ist ganz klein ähnlich einer Insulinpumpe, somit sind die Schmerzen auf einem Level, dass ich aushalten kann. Vorher war das kein Zustand mehr, bin vor Schmerzen zweimal Zusammengebrochen, natürlich tut der restliche Stress aussenrum sein übriges, aber ich kann jetzt nicht krank sein und mich ausruhen, mein Mann braucht mich. (Ok, ich weiss krank nütze ich ihm auch nicht viel, aber Krankenhaus wäre einfach nicht drinne) Nächste Woche entscheidet sich, wann das Linke Knie gemacht wird. Beide Kreuzbänder und Tub. Versetzung bzw. evtl. komplette Umstellungsosteotomie. Dann muss ich der KK mal Druck machen, das meine neuen Orthesen endlich genehmigt werden, ich brauche sie, das ständige Stürzen, weils Knie sonst wo ist, macht keinen Spass und führt immer wieder zu Folgeverletzungen,ich bin der Meinung die KK soll sie genehmigen alleine schon, weil sie eine Menge Folgekosten sparen können.


    Ich hoffe das es meinem Mann ganz schnell besser geht und sie mal die Ursache für die anhaltenden Schmerzen finden, der Stein ist ja raus und auch die Harnleiterschiene ist gezogen, aber Schüttelfrost und Schmerzen sind wieder schlimmer geworden. Ichhabe Angst, brauche Ihn doch noch! !!


    So genug gejammert.


    Gruss

    Ich bin so froh, der Verdacht auf Sepsis hat sich nicht bestätigt. Jippie !!!! Es war eine Unverträglichkeitsreaktion auf die Harnleiterschiene, nachdem die raus war ging es ihm deutlich besser, die Schmerzen wurden weniger und auch der Schüttelfrost ist verschwunden. Sie wollte ihn dann gestern noch zur Beobachtung dabehalten und heute kommt er heim, ich bin so froh. Ich habe solche Angst gehabt.


    Mir geht leider nicht besser, die Entzündung ihm re. Bein hat sich bestätigt, so dass ich nun auch Antibiose bekomme, damit solllte es aber auch schnell besser werden, woher es kommt weiss man nicht, es gibt keine offenen Wunden etc.. Naja, damit haben sich wohl auch die Dinge fürs li. Knie erledigt.


    Ich hoffe Euch gehts gut.


    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende.


    Gruss

    Guten Morgen,

    @ biene

    das sind doch mal gute Nachrichten von deinem Mann, hoffentlich ist er dann bald wieder ganz gesund.... Bei dir sieht es zur zeit aber nicht so toll aus, ich drücke dir die daumen, dass ihr die entzündung nun bald im griff habt. Und vorallem kannst du hoffentlich was bei der KK erreichen, die ganze Stürze, kostet die doch wirklkich viel mehr, als die Schienen....

    @ sonja

    blöd, dass das release diesmal keine Wirkung zeigt, drück dir die Daumen das es mit dem Rücken wieder besser wird. Hoffe du kannst trotzdem etwas entspannen, auch wenn du in dem einem job noch arbeiten musst.

    @ all

    So meine Op rückt dann doch imemr näher, Freitag waren die letzten Vorbereitungen beim Ortho und nächste Woche Freitag, dann noch ins KH.... Sonst motzt das Knie so vor sich hin, egal was ich mache, manchmal ist gar nichts und am nächsten Tag würd ich mich am liebsten verkriechen, die 1 1/2 Wochen überstehe ich nun auch noch, zumal auf der Arbeit noch so viel zu machen ist, fast jeden Tag was neues, was ja nun noch unbedingt fertig werden muss. Nein, ich brauch keine freizeit, wo ich jetzt keine schule habe, kann ich gerne länger arbeiten. *seufz*


    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag!


    Liebe Grüße Annika

    Ich hoffe auch dass die bei der KK dass schnell genehmigen, ich bins langsam leid hinzufallen. Das tut weh und nervt. Klar kostet die das viel mehr geld auf dauer, zumal ich jetzt noch ne übergangsorthese für links bekommen soll, weil ohne gehts einfach nicht.


    Momentan habe die sicherlich mehr geld in Folgeschäden gesteckt als in die Orthesen selbst. Tja, Deutschland eben, überall Bürokratie....


    Ja, ich denke die Entzündung ist diesmal gut zu behandeln, im moment zumindest.


    Meinem Mann gehts ja auch endlich besser, obwohl er sagte, Schmerzen hat er immernoch.


    Aber das geht auch noich weg.


    Also dann bis denne


    Gruss

    Hallo ihr,


    ich melde mich nun auch mal wieder. Gestern war ich bei meinem Doc und der sagte mir ich habe im Fuß einen Morbus Köhler Freiberg, eine Knochennekrose: http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_K%C3%B6hler-Freiberg jetzt bekomme ich einen Schonschuh und darf 2 Wochen schonen. Der Fuß schmerzt wie Teufel, tut verdammt weh ]:D ]:D


    Bei meiner Oatis ist in 4 Wochen röntgen angesagt um zusehen ob der Knorpel angewachsen ist. Die Schwellung am Eingang seitlich der Kniescheibe ist immer noch da, macht aber meinem Arzt keine Sorgen ]:D , sieht halt nicht so gut aus. Schmerzen häufen sich jetzt wieder mehr, da ich ja mit dem Fuß nur auf der Innenseite laufen kann.


    hoffe das es euch einigermaßen gut geht


    tschüss


    Thomas

    eher im arbeitsstress... frühschicht, spätschicht, physio, zwischendurch noch so tolle sachen wie "berufsfelderkundung", jetzt dann am wochenende wieder frühschicht. meine eltern haben mich auch schon dran erinnert, dass ich doch nächste woche geburtstag hätte. selbst der is is im arbeiten und dem restlichen privaten chaos in dem ich momentan stecke irgendwie untergegangen. drum gibts momentan so wenig von mir.


    hoffe eure kniechen lassen euch halbwegs in frieden!


    lg astrid

    @ Astrid

    ich glaube rar wollte uns damit sagen, dass hier mittlerweile kaum noch was los ist und man manchmal das Gefühl bekommt, es interessiert eh niemanden... und auch niemand mal fragt wenn sich jemand länger nicht gemeldet hat :-( Mag auch sein ,dass nur ich das Gefühl habe...deswegen schreibe ich hier auch nicht mehr so oft...

    also ich für meinen teil hab grad so viel um die ohren, dass ich nur sporadisch mal reinschaue und überhaupt keinen überblick mehr habe wer wo welche baustelle hat.


    der faden ist 3einhalb jahre alt, von den "gründungsmitgliedern" sind noch sarah und ich übrig wenn ich das richtig sehe. ich kann verstehen wenn sich sowas irgendwann mal totgeschrieben hat, ihr nicht?


    wünsch euch nen schönen abend


    lg

    Das hat mit totschreiben wohl eher weniger zu tun. Es geht hier wohl eher um die Tatsache das es scheiß egal ist ob man was schreibt oder nicht, weil sich eh kein Mensch mehr darauf bezieht. Hier schreibt jeder nur noch über sich, dann kann man auch nen Blog schreiben.


    Und daher sehr veständlich das einige sich hier nicht mehr melden, ich schließe mich da im übrigen Sarah an. Dann brauch ich hier auch ncith schreiben wenn eh jeder nur von sich schreibt und es keinerlei INteraktion mehr gibt :=o


    Aber als totlaufen kann man sowas natürlich auch bezeichnen ...

    Ich bin ja noch nicht so lange dabei und klar finde ich es schade, dass hier gerade so wenig los ist.


    Aber: Ich habe extrem viel um die Ohren; mir sind aktuell meine Kontakte im echten Leben wichtiger und ich sitze bewusst weniger vor dem PC, sondern nutze meine karge Freizeit bewusster. Mich hat es irgendwann einfach frustriert festzustellen, dass der Abend vorbei ist und ich außer Internet nix gemacht habe.


    Und dann gibt es Dinge, die bspw. bei mir gerade relevant sind, die ich aber nicht so offen schreiben mag.


    Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!