Heyho, meld mich auch mal wieder.

    @ Biene

    Das hört sich ja echt nicht so dolle an. MRSA ist echt ein Scheiß. Ich wünsch dir gute Besserung und dass dieses Antibiotika dem Bakterium diesmal entgültig den Kampf ansagt!


    War gestern in Rostock an der Uniklinik zum erneuten MRT und anschließend zum Doc. Ergebnis: Sie werden es noch mal operieren (ASK Nr.3) am Freitag dem 02.10. . Im vorläufigen Befund wird wieder ein Innenmeniskus-Basis-Abriss vermutet. Dieser Stapler von der Vor-OP wär aber wohl nicht zu sehen. Ich hoffe ja allerdings, dass sie den trotzdem wieder rausnehmen, da ich immer noch dieses störende "Streichholz-Gefühl" im Gelenkspalt habe. Ansonsten tauchte als Nebenbefund wohl noch der V.a. einen horizontalen Riss des Außenmeniskus auf. Mal schaun, wird ja letztlich überraschend was sie in der ASK finden (oder auch nicht). Der Doktor meinte aber, ich soll mich schon mal darauf vorbereiten, dass ich 6 Wochen nicht belasten darf und ne Orthese zur Bewegungseinschränkung bekomme. Er geht halt stark davon aus, dass sie den IM nähen werden.


    Jedenfalls fühle ich mich nun etwas beruhigter. Klar OP ist OP mit all den Risiken, aber nun mal auch die definitiv sicherste Möglichkeit Schäden im Knie zu diagnostizieren bzw. sie zu beheben. Ich hoffe einfach mal, dass mit OP Nr3 nun alles in Ordnung kommt. Wie sagt man so schön?!?... Alle guten Dinge sind 3. ;-)


    Mir wird nur etwas mulmig bei dem Gedanken, dass ich halt in einer 120 km entfernten Stadt operiert werde, soweit weg von zu Hause... Naja, muss halt so, wenn´s hier in meiner Heimatstadt keiner der Traumatologen mehr operieren will. Gott sei Dank darf ich zur Nachsorge wieder hier zur Ambulanz gehen. Die weiten Fahrten nerven doch schon etwas. Und auf die Dauer wird das auch ganz schön teuer...

    @ wettle

    das mit der entfernung ist halbsoschlimm,meine letzteopwar knappe600 kmvon zu hause.


    ja antiviotika,blöd ist ja nur das es nur vancomycingibtund das beim letzten mal wohlauch nicht viel gebracht hat jetzt suchen sie nach anderen möglichkeiten,weil i.v.geht nicht mehr,weil ich null venenhabe,derport entfernt werden musste und ich mit nem zvk nicht heim darf und ins krankenhaus will ich momentan echt nicht mehr, magunvernünftig klingen, aber ich bin davon überzeugt dass es mir daheim besser geht.


    so langsam macht mich das echt fertig, einmal mrsa hat man den wohl als geheimen dauergast. dabei war doch nach dem letzten mal alles negativ und in berlin :°(die abstriche zumindest auch...

    hey mädels!


    man bin ich k.o.... war ja heut in hannover, kk konnte ich leider nicht erreichen :-(


    und das gelaber von dem radiologen hätte ich mir wohl besser nicht anhören sollen:


    jaa, im linken knie wären ja sooo viele artefakte, aber ich hätte bestimmt keine arthrofibrose , äähh, ahja??? komisch das mein bein fast steif ist.... %-|


    rechtes knie, die große erkenntnis: da ist ein erguß im knie, ach was , hätte ich nicht gedacht... und ja das MPFL kann gerissen sein, da sind Signalanhebungen , aber wegen den artefakten würde man das nicht sehen...


    habe nen kurzbericht mitbekommen, der ist aber genauso nichts aussagend... außer dass ich im rechten knie eine bakerzyste habe oO , und im linken sind die menisken ausgedünnt und der knorpel hinter der patella III-IV ° geschädigt...


    naja, ich hoffe dass KK und Dr. T n bisschen mehr machen können aus den Bildern.... wenn ich nicht wüsste dass ich in der bewegung nen harten anschlag habe, dann würde ich nun an mir selber zweifeln... %-|%-|%-|

    @ Pupsi

    so ne Meniskusteilentfernung ist kein so großes Ding


    aber so ein Implantat schon aber wir gehn davon aus dass das nicht nötig ist


    ich würd so ein Implantat nicht von jedem rein machen lassen


    aber wir gehn ja davon aus das nach der kommenden OP nichts mehr kommt


    achja Narkosemobilisation


    davon halt ich überhaupt nichts


    okey wenn der Meniskus entfernt wird


    werden auch alle anderen Sachen die nicht reingehören entfernt


    sprich aber den Arzt darauf an das er auch alle Vernarbungen und Verklebungen entfernt


    also Arthrolyse durchführt bevor er die Narkosemobilisation durchführt


    und dann nur sanft Durchbewegen ganz ganz sanft viele machen das mit Gewalt und das endet fast immer fatal


    mfg

    Bei meinem MRT gab es auch Artefakte doch fibrotisches Gewebe hat man schon erkannt


    in Form eines Zyklops


    naja auf dem MRT hat man zwar die Arthrofibrose etwas erkennen können


    doch die Knorpelschäden und das am Meniskus nicht es hieß das wär einwandfrei


    doch so ist das mit dem MRT der Radiologe war sehr kompetent


    die Praxis ist im gleichem Gebäude wie der Prof.


    die haben meine 2 MRTs durchgeführt


    doch Sarah das dein Radiologe meint das da keine Arthrofibrose im Knie ist


    das ist doch lächerlich dafür braucht man nicht mal ein MRT um das zu sehn


    eine Bewegungseinschränkung vor allem in deinem Außmaß ist immer Arthrofibrose zumindest fast immer zu 99%


    und dann noch bei deiner Vorgeschichte


    warst du wirklich im Henri


    das verwundert mich immer wieder


    erst JDA und dann der Radiologe


    "keine Arthrofibrose" also wirklich >:(


    mfg

    Guten morgen, so ich bin auch wach, so mehr oder minder zumindest. Man was eine unchristliche Uhrzeit. Möchte mal wissen wie ich in 14 Tagen morgend aufstehen soll wenn ich zur Uni muss zzz


    Werde mich jetzt mal fertig machen und mich dann aufmachen zu Schubert

    @ Sarah

    Nein ich habe dich in der Zwischezeit nicht vergessen ;-D Ich denke dran, versprochen ;-) Ich denke sozusagen an fast nix anderes ;-)


    Die die jetzt noch im Bett liegen beneide ich zutiefst. Draußen ist es immer noch stockfinster, es wird halt doch so langsam Winter %-|