Huhu,

    @ sonja

    das klingt nicht gut, ich hoffe der doc und du können die richtige entscheidung treffen, in dieser situation echt schwierig

    @ luxi

    super, dass es bei dir langsam, aber immerhin stetig bergauf geht. Weiter so!

    @ astrid

    so wärmepads hast du nicht da oder coolpacks, die auch als wärmepack funktionieren. Sonst fällt mir auch nur warme dusche/Handtuch ein....

    @ sarah

    und noch was von dem lernmarathon geschafft? Stehen bei dir auch Prüfungen an? Ich hab den Überblick verloren...

    @ sara und melli

    wie geht es euch?

    @ all

    Ich hab da mal eine Frage, ich hatte vor der Op es teilweise, das die Patella bei Drehbewegungen des Beins gesprungen ist, was aber absolut schmerzfrei war und halt mal passierte und dann wieder nicht.


    So nun war ich am Samstag unterwegs und dann spürte ich bei einer Drehbewegung nur noch ziemliche Schmerzen und die Patella fühlte sich verhakt an, hat sich aber sofort wieder 'gelöst'. Dachte mir einmal kann es wohl passieren, aber in den nächsten 15 min ist mir das gleiche noch zweimal passiert und meine Mutter fragte, warum ich so zusammenzucke. Dabei bin ich nur 1 Schritt weitergegangen. Knie war danach ziemlich beleidigt, habe es dann zu hause hochgelegt und dann wurde es auch wieder besser. Nur warum passiert diese Haken/Springen-Zeug ;-D manchmal und dann ein paar mal hintereinander und dann ist nun wieder Ruhe, nicht das ich die Ruhe nicht mag, aber sorgen macht mir das ganze schon. Zumal wieso tut das weh, als würde das Knie zerreißen....


    Liebe Grüße Annika

    @ dressurcrack

    Hm, gegen Hexenschuss o.ä. kann ich dir auch nur ne heisse Rolle (also Handtuch mit warmen Wasser aufheizen und drauflegen) empfehlen. Ich hoffe es ist heute schon besser.

    @ sunflower

    Hat er denn nen konkreten Verdacht in Welche Richtung er suchen will?

    @ all

    Tja,bei mir gibts leider keine Fortschritte,am Donnerstag gehts zum Schmerztherapeuten und warum ich auf das Pflaster bin ich allergisch weil irgendwer der Meinung war, dass nab da SOja reinmischen muss. Das Spritzen im Moment geht mir gehörig auf den Geist,ich weiss schon gar nicht mehr wohin noch.


    Aber mit dem Rolli komme ich besser zurecht als gedacht. Nur meine Rente ist ziemlich mikrig.mal schauen wer so jemanden wie mich noch einstellt...brauche auf jedenfall dringend etwas,sonst muss ich zurück zu meinen Eltern und das muss nicht sein....

    Kurzes Piep bevor mein Lernmarathon in die nächste Runde geht.


    War heute zur Abwechslung inner Schmerzambulanz... haben erstmal 20 Minuten übers Studium gequatscht , und dass falls das mit der Pflegepraktikum wiedererwarten doch nicht klappen sollte (der Typi hat sich noch nicht wieder gemeldet) stellt sie mir Kontakt zur Behindertenbeauftragten her, die das dann regelt. Aber mal abwarten bis nä. Woche dann ruf ich den Typi erstmal an ob es was neues gibt..


    Ansonsten belassen wir die Medikamentation so wie sie ist.(Arcoxia , Lyrica, Amitriptylin und Novalgin) Habe zwar durch die Belastung verstärkt Schmerzen, aber dauerhaft wieder auf Opiate einstellen sollten wir solange es für mich akzeptabel ist vermeiden, aber wenn ich meine es geht nicht, ist das natürlich eine Option. Sie hat sich auch noch meinen Rücken angeschaut , und meinte dieses "normale" blinde Spritzen ist nicht so der Hit, um eine optimale Wirkung zu erreichen, die länger als ein paar Tage anhält. Sie hat so ein paar Tests gemacht und mein Problem rührt eindeutig vom ISG her. Sie hat mir jetzt erstmal Manuelle Therapie verordnet um das Gelenk damit etwas zu lockern. (Toll jetzt muss ich doch wieder zur Physiotherapie, hatte gehofft da dieses Jahr nicht mehr hinzumüssen, naja was muss das muss) Sollte das nicht helfen würde sie mir Injektionen direkt ins Gelenk unter CT Kontrolle empfehlen. Soll es jetzt erstmal mit der Manuellen Therapie versuchen, wenn das kein ERfolg hat soll ich mich melden dann macht sie mir nen Termin dafür. Man sollte damit aber auch nicht allzulange warten und wenn es nicht besser wird dann wirklich machen, bevor der Scheiß chronisch wird. Schauen wir mal...


    Beweglichkeit im linken Knie ist leider schlechter geworden, wenn man von "Beweglichkeit" überhaupt noch sprechen kann... sind so Ex./Flex : 0/30/50 , hab son Messlineal womit ich das bestimmen kann^^ Im rechten Knie luxiert mir die Kniescheibe weiterhin mehrmals täglich nach innen trotz Orthese und wenn ich nicht aufpasse wenn ich die Schiene nicht um habe hin und wieder auch mal nach außen, hab auch wieder nen Erguß drinnen... Also im Prinzip alles wie gehabt^^ Aber mit OP in den Semesterferien wird nix, Umzug, Praktikum... da bleibt keine Zeit..


    So ich hab schon wieder viel zu lange hier rumgeschrieben ich muss weiter lernen *aaaaahhhhhhh*


    ach nur noch @Astrid


    was ich noch empfehlen kann mittem Rücken ist das du dich so oft wies geht hinlegst und dabei mit irgendwas die Beine so lagern, dass du in der Hüfte 90° gebeugt hast , und die Kniegelenke auch, das entlastet die LWS. Wenn es nicht besser wird halt zum Doc, kann dir vielleicht Tetrazepam (das entspannt die Muskeln) verschreiben, was in den schmerzenden Bereich spritzen, ggf. ISG Blockade lösen, Physiotherapie.... im Prinzip ist das so wie bei mir^^


    So jetzt bin ich aber we.g..

    hi


    danke für eure antworten. hab gestern abend noch nen befreundeten physio angerufen, der hat mir dann umständlichst am telefon erklärt, welche verbiegungen ich denn versuchen soll... dann hats 2x in der LWS laut gekracht, irgendwas ist fühlbar gesprungen, und seitdem ists besser. hab dann noch ganz vorsichtig n bisschen gedehnt und zum schlafen dann doch noch novalgin genommen. heut ists zwar nicht weg, aber doch wesentlich besser :-)


    muss mich jetz auch wieder auf anatomie stürzen, mal schaun ob ich heute vor mitternacht ins bett komm... ich mach 3 kreuze wenn donnerstag vorbei ist. :|N


    lg astrid

    Hey, ich wollt mich nur noch kurz "verabschieden", bevor ich nun gleich los muss ins Krankenhaus zur OP. Werd auf jeden Fall solbald es mir irgendwie möglich ist, berichten, wie es gelaufen ist. Aber vorm WE wird das wohl nichts.


    Also haltet die Ohren steif und lasst euch nicht unterkriegen!

    @ Biene

    Mir geht´s soweit ganz gut. Halt die normale Aufregung vor einer OP, gemischt mit ein bisschen Sentimentalität, weil ich jetzt erstmal nicht mehr zur Reha kann ;-)

    Guten morgen *:)


    wollte mir gestern die 2.Meinung einholen, hat der Arzt mich abgewiesen mit der Begründung, das würde meine Krankenkasse nicht mitmachen, ich zur Krankenkasse gefahren und die meinten freie Ärzte wahl in Deutschland müßte nur die 10€ nochmal bezahlen. Gut, ich da wiederhingefahren, dann wurde mir gesagt, der Arzt hätte keine Zeit und er könnte mich nicht richtig behandeln.


    Also habe ich gute 1,5 Std verbracht mit fahren und warten. Toller Tag.


    Habe dann noch mit einem Arzt telefoniert und er meinte die Spritzen helfen nur dem Geldbeutel des Arztes und was mir helfen würde wäre ne OP "laterales release".


    Naja morgen wieder einen Termin beim letzten Arzt Kniescheibe wird geröngt und mal genauer geschaut wegen Fehlstellung.Werde ihn aufjedenfall gleich festnageln wegen Krankengymnastik.


    lg

    Also irgendwie hast du keinen guten Arzt in Bezug auf dein Knie, ich würde mir dringend und ganz schnell nen anderer Suchen und nicht auf solche Aussagen vertrauen. Das Knie ist ein solch sensibles Gelenk, da muss man echt aufpassen was man macht.

    @ all

    so der Grund meines Hautausschlages bei Opiat-Gabe scheint geklärt.... Opiate lösen eine sog. nicht immunogene Histaminfreisetzung aus und da ich Neurodermitits habe führt das bei mir unweigerlich zu Hautausschlag. Auch bei nicht Neurodermitikern kommt es zum Ausschlag und Juckreiz in 60% der Fälle. Finde das ganz interessant, nur warum konnte es mir keiner sagen, Jetzt habe ich mich wohl ganz umsonst mit meinem Schmerzen rumgequält. Naja, dann kann ja morgen mehr Zeit bei Doc für die anderen Gelenke genutzt werden.

    So sieht es aus. MeinOrthopäde ist da auch sehr vorsichtig und würde nie (!) so vorschnee zur Op raten! Ich kann dir auch nur empfehlen nicht zu irgendeinem Arzt zu gehen wo du schnell nen Termin bekommet. Bevor man überhaupt an OP denkt Bracht man eine anständige Diagnostik und erst mal jede Menge konservative Therapie! Erst dann (!) kann man sich ggf mal vorsichtig an eine evtl OP herantasten, aber nicht nach gerade mal 14 Tagen Schmerzen!

    Wenn Ibu nicht hilft, dann probiere es erst mal mit Diclofenac, das bekommst du gering dosiert auch freiverkäuflich. Aber bitte nimm es nur wenn du keinerlei Magenschmerzen oder ähnliches hast. Was mir zu Anfangs gut geholfen hat ist Novaminsulfon (Novalgin), aber das musst du mit deinem Arzt klären. Was kurzfristig auch gegen Knieschmerzen hilft sind Quark- oder Retterspitzumschläge, die kühlen und lindern den Reizzustand der herrrscht. Das du nicht mit den Schmerzen leben magst ist mir klar. Kann ich auch gut verstehen,aber eine OP muss sehr gut überlegt sein und sollte wirklich erst dann zum Einsatz kommen,wenn keine andere Therapie mehr hilft und da muss man halt ein wenig experimentieren und das braucht auch seine Zeit. Bitte lass dich nicht vorschnell zu einer OP überzeugen und gerade das Lateral Release ist häufig der Beginn einer ewigen Spirale mit Operationen, Schmerzen, etc.


    Es kann dich wirklich jeder hier verstehen,was die Schmerzen betrifft,aber wäge gut ab, wir schreiben hier alle,weil wir schon ziemlich lange Knieprobleme haben und so mancher sich auch hat vorschnell zu einer Entscheidung bringen lassen war und sie lieber rückgängig machen würde. (Bitte verzeiht wenn ich das auf mehrere bezogen habe) Wie ich schon oben geschrieben habe, dass Knie ist das sensibelste und komplexeste Gelenk des Körpers und mit dem muss man sehr pfleglich umgehen.


    Physiotherapie kannst du dir auch vom Hausarzt verschreiben lassen und achte da am besten drauf das er Dir Elektrostimulation mit verordnet, dass hilft auch gut. Was ich dir sonst noch empfehlen kann ist über Nacht Elebine-Paste Umschläge zu machen. Das ist Arnika und noch ein paar andere Kräuter, hat mir sehr gut geholfen, gegen so manche Schwellung und Schmerzen.


    Fühl dich mal in den :)_


    Gruss