Melde mich auch mal kurz - kann wie Sarah auf das Landesprüfungsamt fluchen. Ohne Rücksprache mit mir ist die Info über meine Krankschreibung dort gelandet, und da man die Ausbildung nicht "einfach so" unterbrechen darf (4 Wochen AU ist Unterbrechung), muss ich mich jetzt mit denen rumplagen. Ich könnte schreien.


    Mehr später - muss jetzt erstmal wieder zum Doc.

    @ Sarah:

    Nicht aufgeben! Drücke Dir die Daumen, dass das LPA in Niedersachen und bei Medizinern netter ist!

    @ wettle/melli:

    also wenn ich meinen anatomie prof richtig verstanden habe, ist die kapsel an sich nur ne verdickte knochenhaut. und knochenhaut hat extreeeem viele schmerzrezeptoren. merkt man ja, wenn man sich z.b. das schienbein stößt, da ist kaum fett/muskeln, dass die knochenhaut schützen könnte, drum tut das so tierisch weh.


    im knie hat doch eigentlich bis auf den knorpel so ziemlich alles schmerzrezeptoren oder

    @ sonja:

    ohje hoffe das geht gut aus!

    @ sarah:

    und hat der sich schon gemeldet?

    @ astrid

    Ich habe keine Ahung was im Knie so alles Schmerzrezeptoren besitzt. Hab eich mir auch nie so Gedanken dum gemacht, aber tut ein Meniskus an sich weh oder ist das die Reizung die er mit dem Riss auslöst ???


    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Und wenn dein Prof sagt das Kapsel Periost ist, dann wird das wohl stimmen. Ich habe keine Anatomiebuch, kann das daher auch nicht nachlesen, aber er wird es wohl wissen ...

    Heyho,


    Also zum thema Schmerzrezeptoren:


    Also wie ihr schon sagtet, Knorpel besitzt keinerlei gefäße oder Nervenversorgung und ernährt sich nur durch diffusion mit dem umliegendem gewebe. Das was bei arthrose weh tut, ist das umliegende Bindegewebe (dazu zählt auch die Kapsel, die besteht aus verschiedenen Bindegewebsarten!!!! Das hat meines Wissens nach nix mit verdicktes Periost zu tun, sagen wir mal ich bin 90% sicher^^ Aber es ist inder anatomie ja eh so, es steht in jedem buch was anderes und es erzählt jeder Prof was anderes %-|!) welches gereizt und irritiert ist. Das gewebe im Knie wird ja von verschiedenen Nerven versorgt, die dann natürlich auch irritiert werden und das signal "schmerz" weiterleiten. Die Kapsel ist also natürlich schmerzempfindlich!


    ein Meniskusriss an und für sich kann nicht schmerzen, denn: Der Meniskus besteht aus Faserknorpel, und Knorpel ist wie gesagt nicht mit Nerven versorgt. Das was bei einem Meniskusriss schmerzt ist die Irritierung und reizung des umliegenden Bindegewebes!!


    So *klugscheißmodus aus*;-D;-D


    Es gibt so halb positive Nachrichten, aber ich halt meine Euphorie noch zurück bevor das nicht sicher ist.


    also:


    Erstmal rief meine Schmerztherapeutin heute Morgen an, sie hat den Mensch vom Landesprüfungsamt mal zusammengefaltet und der wird nun kooperieren. Er will halt zumindest Einsatzwillen sehen (den habe ich ja) und erkennt mir das Praktikum an, auch wenn ich keine direkten Pflegetätigkeiten ausübe, das muss dann nur meine schmerzthera in nem gutachten schreiben, dass ich das was ich gemachtg habedas war, was in meinem Möglichkeiten stand. Es würde dann wohl auch ein Praktikum im Pflegecontrolling anerkannt, oder auch wenn ich auf station nur mitlaufe und aber nix mach, solange in dem gutachten steht ich konnte nicht mehr. So jetzt muss sich meine Schmerzthera mit dem Menschen vom Pflöegecontrolling in Verbindung setzen und mit der PDL sprechen, wie das dann nun in der Praxis aussehen soll. Dann müssen die wieder mit dem Prüfungsamt sprechen ob das dann so in Ordnung geht… Mein Schmerzthera kümmert sich Montag direkt (hat sich voll entschuldigt das sie das HEUTE nicht mehr schafft…. Ich bin ihr doch so dankbar dass sie sich überhaupt so kümmert, ist ja quasi ihr Privatvergnügen…) und ruft micht dann wieder an, ich hoffe das wird alles so glatt laufen…


    Ja dann war ich ja heute in der Klinic in H.. JDA war nicht in der Sprechstunde, dafür aber der dritte im bunde, kannte den bis jetzt ja nur flüchtig, aber echt sympathischer Arzt :-) Ich hab ihm erstmal in Kurzfassung erzählt was mit mir so war. Ja als ich dann meinte im Gegensatz zu meinem letzten Besuch die Beweglichkeit DEUTLICH schlechter geworden ist, fiel seine Kinnlade auf den Boden. Dann wollte er die Knie sehen. Und war ziemlich entsetzt, die beweglichkeit link liegt nur noch bei 0-25-45 ° :-O Und im rechten Knie subluxiert die Patella bei jeder Beugung nach lateral um dann bei Übergang in die Streckung mit nem lauten Krachen wieder reinzurutschen… Primär am meisten Sorgen macht ihm das linke Knie. Habe auch ne mächtig reizung7Entzündung dadrin, ziemlich überwärmt und dick , und ich hatte ihm mittlerweile erzählt was ich so beruflich mache und er meinte das wäre so kein zustandund da sollte man trotz der hohen Risiken angesichts meines Leidensdruckes auch mit den Rückenproblemen, nicht ohne Stützen laufen usw. nochmal einen Versuch mit einer offenen Arthrolyse unter stationären Bedingungen wagen. Leider sind die mit OP Terminen schon bei Ende april im stationären Bereich, aber er hofft dass sie bald noch mehr Kapazität kriegen in dem Belegkrankenhaus (weil die Klinik wo ic hwar ist ne reine Privatklinik, aber die haben halt belegbetten in nem nah gelegenem Krankenhaus). Weil Ende april da läuft das Semester ja schon wieder… im Zweifel dann halt im Sommer, auch wenns hart wird noch ein Semester so durch zu ziehen. Naja aber der Harken an der Sache ist nun dass ern och mit JDA sprechen will, weil der mich ja schon besser kennt – die tatsache macht mir etwas Missmut, dass ich befürchte dass er doch nen rückzieher macht…. Er will mich anrufen wenn die beiden gesprochen haben *bibber bibber* Habe total verplant zu fragen in welchem zeitfenster er mich anrufen will, aber ich warte erstmal ab und maile ihn sonst Ende der nächsten Woche an… oh mann schaun wir mal…


    Dann kam heute ne Mail vom Versorgungsamt, der Status hat sich geändert, was bedeutet das mir wohl bald ein Bescheid eintrudelt *bibber*, ich bete dass ich die 50% und das G kriege, sonst geht ein Kampf mit Widerspruch und so weiter los… warte dann jetzt noch ein paar Tage mit Bewerbungen für Uni los schicken, weil im besten Fall hab ich dann den Status Schwerbehinderte und krieg nen besseren Rang, v.a. an der Med. Hochschule Hannover… man man lauter Entsheidungen in der nächsten zeit… mein armes Herz ;-D ;-D


    So dann war ich noch im Präpsaal, haben ein paar sachen durchgesprochen, und dann noch von 17.30 bis 20.30 im Klinikum lernen, und nun bin ich TOT und hab aber trotzdem das gefühl ich lern und lern und lern und kaum was bleibt hängen *grummel* aber naja ein paar tage sind es noch, evt. Wird unser Testatt auf den 21.12 verlegt, damit wir 3 tage mehr Zeit haben, unsere tisch tutoren wollen den Prof am Montag mal belabern…. Ich hoffe es, weil ich krieg diesen dummen Embryo Kram nicht in mein Hirn *grummel*


    Naja ich seh nun fern und erhole mein Gehirn^^

    @ Astrid:

    Hoffe ich auch! Momentan könnte ich echt nur schreien, weil NIX rund läuft und meine Krankschreibung nur Probleme macht und ich nicht EINEN Tag habe, wo ich Ruhe habe. ARGH!

    @ Sarah:

    *daumendrück* - aber so richtig!!!


    Ist vielleicht gut, dass JDA nicht da war, sondern ein anderer (neutraler) Arzt den Zustand mal erkannt hat!

    @ all:

    Habe nächste Woche vorsichtshalber mal den Termin beim Anästhesisten gemacht; außerdem Termin für Zweitmeinung. Bin bzgl. OP immer noch unentschlossen - möchte momentan eigentlich nur ins letzte Loch kriechen und die Außenwelt für mind. 3 Wochen komplett ignorieren.


    Melde mich morgen mal ausführlicher...

    Huhu,

    @ sarah

    ich drück dir ganz fest die Daumen, für die ganzen Entscheidungen und Sachen die in der nächsten zeit anliegen. Ich kann Sonja nur zustimmen, wahrscheinlich war es ganz gut, dass mal ein andrer Arzt noch zusätzlich das Knie beurteilt hat und das mit JDA durchspricht, bin gespannt was da raus kommt und hoffentlich musst du nicht so lange auf den Anruf warten.

    @ sonja

    Ich hoffe, du konntest das mit den 4 Wochen AU klären, du sollst dich doch erholen und nicht noch mehr Probleme bekommen. Find das aber heftig, das vier Wochen schon eine Unterbrechnung sind, so vier Wochen sind doch auch bei andern Erkrankungen schnell erreicht

    @ all

    Ich hab gestern erstmal meine Eltern in den Urlaub geschickt, bin nun mit meiner Schwester allein zu Hause. ;-D Ist schon nett, wenn man mal wieder so alleine alles machen kann, vorallem wann man selbst möchte. ]:D


    Werd mich nun aber mal wieder meiner geliebten Physik zuwenden. :=o


    Liebe Grüße Annika

    und wen hat sie angerufen? ;-) ;-D


    drückt mir mal die däumchen, in ner stunde schreib ich terminologie-klausur. hoffe, von dem "telefonbuch" (wie wir unser skript nennen, weils genauso sinnvoll ist, ein telefonbuch auswendig zu lernen), ist ein bisschen was in meinem kopf hängen geblieben :-/


    mein knie hat mir anscheinend den krieg erklärt. wollte grade in die küche, semmeln in ofen schieben, hab anscheinend mal wieder ne dumme drehbewegung gemacht, und schon hats mal wieder extrem laut und schmerzhaft gekracht :-/ der tag kann ja heiter werden...


    hoffe bei euch ists besser.


    lg astrid

    Hallo,


    mein Bein ist seit gestern Abend leider wieder echt heftig auf Kriegsfuß mit mir! War gestern mit Freunden in München und bin natürlich da auch ne Weile durch die Stadt gelaufen und leider gabs auch viele Treppen (was es ja überhaupt nicht leiden kann) und vielleicht hab ich dann auch noch ne falsche Bewegung gemacht .... keine Ahnung .... auf jeden Fall fings gegen Abend höllisch an zu schmerzen. Im Zug hab ich das Bein dann hochgelegt. Und als ich am Heimatbahnhof war konnte ich kaum aufstehen, geschweige denn laufen .... ich kam fast nicht aus dem Zug raus! Auf dem kurzen Fußweg nach Hause und dann die Treppe zur Wohnung rauf wäre ich am liebsten 1.000 Tode gestorben. :°( Daheim hab ich dann erstmal ein Muskelentspannungsbad genommen - in der Hoffnung dass es dann besser wird - aber es wurde immer schlimmer. Hab die ganze Nacht vor Schmerzen nicht geschlafen und konnte nicht mal mehr auftreten, das Bein kaum beugen und bewegen und es tat alles ganz grässlich weh! So hab ich mich heut durch die Gegend gequält. Zum Glück konnte ich heute Abend noch zur Physio. Die hat das Bein dann "bearbeitet" und versucht Entlastung reinzubringen. Sie meinte der Quadrizeps sei wohl extrem gereizt und überlastet, evtl. hätte ich auch noch ne falsche Bewegung gemacht oder so und das Bein ist ja eh sehr empfindlich. Und ich hätte wieder/noch sehr viel Wasser/Ödeme im Bein was ja auch nicht gut ist. Mein Doc hier ist aber totaler Lymphdrainage-Gegner .... und so nen Strumpf hält er auch nicht für notwendig ....


    Naja, es ist jetzt um einiges besser nach der Physio und ich hoff es erholt sich jetzt wieder einigermaßen - und zwar so schnell wie möglich. Am Mittwoch hab ich Darmspiegelung, da muss ich morgen "gut zu Fuß sein" Richtung Örtchen ... und am Donnerstag fahr ich zum Doc nach Regensburg.


    Wünsch euch alles Gute und wenig Ärger und Schmerzen!


    Liebe Grüße


    Kristina

    Nabend allerseits,

    @ Kris

    drücke dir ganz doll die Daumen für deinen Termin beim Prof. "Teddy" :)^:)^ und alles gute für die Darmspiegelung. Wieso wird die denn gemacht, wenn ich fragen darf?

    @ Astrid

    und wie lief die Klausur?

    @ all

    oh mann ich mach 3 Kreuze wenn das Testat Donnerstag rum ist, ich glaub danach werd ich mich erstmal hemmungslos besaufen ooder so ]:D]:D Hab im Moment das Gefühl ich weiß garnichts... saß Heute echt heulend über meinen büchern und hab mir jetzt einen "Kopf frei abend" gegönnt, naja nach Sa+ So jeweils 10 Stunden lernen sei mir das gegönnt, Dienstag, Mittwoch nochmal Sachen ansehen, die ich noch garnicht drauf habe und dann hoffen dass ich diesmal besser mit der Prüfungssituation klar komme. Hauptsache der fragt a) nicht so viel zu Lymphsystem (dieses sch*** Lymphknoten ich könnte kotzen, und jeder hat seinen Namen... , b) hoffentlich keine Geschlechtsorgane und c) nicht sooo offene Fragen "Ja erzählen sie mal was zum Herz" , bei solchen Fragen verliere ich mich immer in Details duirekt und verstricke mich selber, anstatt erstmal mit groben anzufangen.... *seufz*


    Aber ich hab auch zwei gründe mich zu freuen:


    Bin seit gestern stolzer Besitzer einer Sitzplatzkarte für das weihnachtskonzert der Toten hosen am 26.12 In düsseldorf *ganz mega doll freuuuuuu* ,sogar richtig gutr sitzplatz :-) Naja, fast sitzplatz, ist ne Stehtribüne, aber sind ja so Stufen und mit Gittern, also kein Gedrängt und perfekte Sicht, besser gehts nicht :-)


    Uuuuund meine schmerztherapeutin hat Heute mit guten Neuigkeiten angerufen: sie hat die Pflegedienstlietung noch mal zerfleischt und über einen Kollegen den sie kennt ( jaaa Vitamin b *g*)der wohl auch da was zu melden hat nun die zusage von ganz oben bekommen. Ich muss nun nur noch einRichtlinienkatalog besorgen, wie so ein Praktikum normalerweise aussehen sollte, und die schauen dann dass ich halt so viel wie möglich machen kann. Sie tendieren im moment dazu mic in der onkologischen Tagesklnik einzusetzen, also da wo die Patienten die chemo kriegen, die können in der Regel ja noch sehr viel selbstständig. Oder halt im Pflegecontrolling, das wollen die entscheiden wenn die die Richtlinien gelesen haben.- Aber das klingt doch mal richtig gut , wie ich finde :-)Bin so froh dassdas jetzt doch noch klappen wird :-D:-D:-D


    Gutes Nächtle!

    hallo ihr lieben. ich bin ehrlich wenn ich sage da ich hier seit langem den überblick verloren habe.


    wollte aber ,al ein lebenszeichen von mir geben.


    War ja nun am Mittwoch zur Op um mir die nasescheidewand begradiegen und verschmälern zu lassen sowie die nasenmuscheln verkleinern.


    Bin seit Samstag wieder zu hause und ich hatte nie schmerzen. Bin nur beim ersten mal absaugen beinahe umgekippt. mir ist voll schlecht geworden. jetzt heißt es extrem schonen da jede kleinste anstrengung zu nasenbluten führen kann und schmerzen. darf auch nicht gegen die nase kommen. tut richtig weh. auch wenn man nur leicht gegen kommt. heute musste ich mir erstmal die haare von na freundin waschen lassen. schon krass wenn man so auf hilfe angewiesen ist obwohl man das einem nicht ansieht.


    Jetzt muss es nur noch heilen. wenn die nase mal frei ist, fühlt es soch voll komisch an richtig einatmen zu können.


    meinen knien geht es super und ich habe nach 4 ops in 3 jahren (3mal Knie) auch erstmal die nase voll und lasse das rechte knie vorerst in ruhe.


    ich wünsche euch allen einen schönen abend


    lg maggie


    hier noch nen link von dem was in meinem zarten näschen steckte


    http://s8.directupload.net/file/d/2008/mfdszgos_jpg.htm