@ Sarah:

    Weihnachtsstress der angenehmen Art! ;-) Sollte es Dich nach MS verschlagen, habe ich zumindest einen guten Doc und einen guten Physio im Angebot, und eine superliebe Hausärztin. ;-D

    @ Astrid:

    Ich war noch nicht draußen. Eigentlich LIEBE ich Schneespaziergänge, aber heute konnte ich mich nicht so ganz aufraffen. Knie tut ziemlich weh, so ganz ohne Medis ist es nicht schön.

    @ all:

    Habe soeben meinen Tannenbaum geschmückt. Bin ganz stolz, mein erster richtiger eigener Tannenbaum, mit allen "Kugeln" (sind halt keine Kugeln, sondern Weihnachtsfiguren etc.) dran, die ich so im Lauf der Jahre gesammelt habe. Meine beiden aus New York liebevoll im Handgepäck transportierten Kugeln habe ich seit Jahren auch endlich aus dem Karton holen und an einen Ehrenplatz am Baum hängen können. *freu*

    Guten morgen, wah ich hab schon wieder nen Blutdruck von mindestens 180 ]:D


    Erst mal hab ich am Wochenende hin und her überlegt, was ich mit dem MRT Termin in Bochum mache. Ist bei mir ja alles schwieirig, weil ja alnders abgerechnet wird und ich die Praxis nicht kenne und dann da erst wieder erklären muss blablabla. Hab dann also heute morgen bei dem Radiologen angerufen wo ich im Januar auch schon mal war, sher freundlich am Telfon (wie immer!) und hat mir dann nen Termin am 7.1 gegeben, sie meinte ich könnte aber auch noch im Dezember kommen :)^ Hab ihr aber gesagt reicht wenn im Jnauar komme, weil ich erst ma 18.1 den Termin beim Arzt habe.


    Habe dann beim Ortho in der Praxis angerufen, weil ich das bisher so kannte, das ich wenigstens au feinem Privatrezept aufgeschrieben bekomme was gemacht werden soll und der Arzt dann halt unterschriebt. Okay, nee machen sie nicht, wenn die MRT Praxis ne Bestätigung möchte dann sollten sie kurz in der Praxis anrufen. Auch gut. Die Perle beim Orthopäden meinte aber nur ich bräuchte das auch nicht weil ich ja in Bochum in die Praxis gehe, hab ich ihr gesagt ich würde das lieber bei uns machen lassen. Ja alles kein Thema.


    Hab ich gedacht, okay rufst du mal unverbindlich in Bochum die MRT Praxis an, nur um mal nachzufragen wie das mit der abrechung wäre, da meldet sich eine total unfreundliche Perle am Telefon, hat nur die Praxis genannt nicht mal ihren Namen. Das kann ich ja schon leiden :(v sag ich meinen Namen, pamt die mich total an, dass der termin gerade abgesagt worden wäre ]:D Auch schön das die in der Praxis nicht gesagt hat die da anruft :=o


    Ja hallo? ich finde anpampen muss sich keiner lassen, egal ob Kasse oder Privat und alleine schon die Tatsache das sie unfreundlich wurde weil ich liebr woanderes hingehe, bestätigt mich, dass die Entscheidung Goldrichtig war :)^ Das hab ich echt nicht nötig :|N Na ja dann bin ich mal gespannt auf das MRT, ich lass mir da auch nen Befund zuschicken bzw. hole mir den ab, dann weiß ich schon mal was drin steht ;-) und diesmal werde ich dem Radiologen auch sagen das es hier um die Kniescheibe und den Knorpel hinter selbiger geht, auf die ist er letztes mal nämlich gar nicht bei der Befundung eingegangen, weil der Orthopäde ja was von Meniskus geschrieben hat ... :-/


    So, nachher wollte ich auf den Weihnachtsmarkt nach Dortmund, aber so richtig entschieden haben wir uns noch nicht, weil es nachher wieder schneien und frieren soll und ich hab so meine Bedenken ob ich überhaupt nach Hause komme. Entscheide ich gegen 14 Uhr spontan.


    Ach und noch was Gutes: ich hab doch gesagt das meine KK immer nur anteilig die Physiotherapie Rezepte bezahlt, also von 172 € nicht knapp 71€. Jetzt kam vor 4 Wochen die Rechnung von der Physio, hab ich eingereicht und normalerweise kommt dann immer ein schreiben, das sie 71€ bezahlt haben und wir den Rest noch überweisen müssten. Kam aber nichts. Hab ich mal angerufen, dagt der mensch am Telefon zu mir, nö das wäre alles erledigt, man hätte den vollen Betrag bezahl. Ob das nicht richtig wäre, doch doch, ist immer so o:) ]:D


    Wie dem auch sei, ich muss nicht einen cent zur Physiotherapie selber zahlen ;-D Sehr schön :)^


    Wie sieht es bei euch so aus? Alles gut? Keiner zu Schaden gekommen bei dem Wetter?

    Huhu,

    @ astrid

    ja, wohnung war sauber und gab auch nichts zu meckern ;-D


    Wegen der Patella-Party, was ein schönes Wort ;-D, falls du weißt wie das mit der Einöadung geht sag mir mal bescheid, selbst wenn es zur zeit nicht weh tut, es nervt schon so ein wenig, zumal nach häufigen springen an einem Tag, fühlte sich mein Knie einmal völlig falsch zusammengebaut an. :-o

    @ sarah

    das hast du aber ein schönes Programm vor dir.... Aber warst nun auch schon länger nicht mehr zu Hause, oder?

    @ sonja

    weihnachtsbaum schmücken ist schön... x:) Vorallem wenn man nachher sein schönes werk bestaunen kann.

    @ melli

    wir hatten ja schon, aber das mit der Physio ist ja super... Und warst du noch auf dem Weihnachtsmarkt?

    @ all

    So hab heute in der Praxis angerufen, also ganz so vergesslich ist er nicht, im Pc war schon mal die geplante Op im EVK Herne-Castroprauxel eingegeben, also muss da schon mal die Planung usw. stattgefunden haben. Da aber Dr. W, die stationären Ops plant, soll ich mich morgen früh nochmal melden, dann könnte ich mit dem Doc quatschen, falls der nicht alles bantworten kann, würde er mich dann an Schubi weiterleiten. Also heißt es nun morgen früh wieder telefonieren, aber dann bin ich hoffentlich endlich schlauer, wie das ganze nun so weitergeht... Zumal Dr. S mich eigentlich vorher eh nochmal sehen wollte, aber ich wart nun einfach morgen das Gespräch ab.


    So ich werd mich nun mal auf den Weg zur Schule machen, die letzte Klausur schreiben und dann sind wirklich Ferien und Urlaub.


    Liebe Grüße Annika

    @ Mellimaus:

    Einfach hinnehmen und freuen! ;-) Warst Du noch auf dem Weihnachtsmarkt?

    @ all:

    Habe die OP jetzt verschoben. Mache sie bei meinem Doc, aber erst Ende Januar. Das passt zeitlich, egal wie ich best. Dinge weiter entscheide. Reihe mich also in die 2010-OP-Truppe ein. Fühlt sich richtig an!


    War heute mal lange und entspannt spazieren - und habe jetzt (vom Spazierengehen im Schnee!) MUSKELKALTER in Oberschenkel und Pobacken. Man darf es gar nicht schreiben, ich bin wirklich total unfit!


    Genieße ansonsten das Wetter und mein Tannenbäumchen. Und mir geht's endlich gaaanz langsam besser.

    Ach ja der Weihnachtsmarkt, ich wusste das ich was vergessen habe :=o


    Nee wir haben abgesagt, die Bahnen in Essen waren alles schon mit bis zu einer Stunde verspätet und haben Angst gehabt das wir dann heute Abend nicht nach hause gekommen wären, weil ja eigentlich wieder Schnee angesagt war. Bislang ist hier noch nichts runter gekommen. Wir treffen uns alle im neuen Jahr. Morgen wollen ein paar sich in Essen treffen, aber da morgen abend ja mit überfreirender Nässe zu rechnen ist hier bei uns, wollte ich da nicht unbedingt raus wenn es nicht sein muss. Schade, aber was will man machen. Zumal ich morgen hätte Auto fahren müssen, da wir uns erst um 20 uhr treffen.


    Mensch da sind ja einige die sich 2010 auf den OP Tisch begeben, ich hoffe ja immer noch das die Schmerzen noch von alleine verschwinden, aber na ja. ich warte jetzt das MRT am 7. ab, dann weiß ichja wneigstens schon mal wie es im knie aussieht ...

    Ich brauche NOPPENFOLIE!!!!


    Diese Wetter mit glatten Wegen in Kombi mit ner hyperinstabilen Patella ist äußerst ungünstig%-|%-|%-|


    War grade vom Weg vom Auto zum Haus, ich komm ins Wanken weils so glatt ist, meine Kniescheibe verabschiedet sich (TROTZ orthese wohl bemerkt) , ich knall hin und voll mittem Kopf auffe Treppenkante... ich in meinem Schock einfach aufgestanden, und meinen Weg hoch fortgesetzt... ich merkte es wird warm im Gesicht, kam in die Wohnung, meine Mitbewohnerin saß auffem Sofa inner Diele und schaute fern, kukte mich entsetzt an :-o:-o:-o:-o "Waaaas hast du denn gemacht???" Ich fühlte an meinem Kopf, das warme war strömendes Blut..... meine Mitbewohnerin erstmal provisorisch nen Druckverband gemacht (das sah vielleicht aus....) mich ins auto gepackt und ab ins Klinikum, da hatte ich garkein Wort mitzureden ]:D Nun gut, in die Notaufnahme, durften direkt durchgehen. Dann kam erstmal nen Pfleger um zu schauen was mit mir ist, machte den Verband ab, säuberte die Wunde , machte schnell nen neuen Verband weil es wieder blutete wie sau. Gut dann kam der Doc, ein alter Bekannter, das war einer der Stationsärzte der mich betreut hat bei meinen beiden Arthrolysen, der mit dem ich super klar kam. Er kukt so, schaut auf die Krücken, schaut auf meinen Gipsarm, schaut auf den Kopf , wir kennen uns doch oder?! Jap tun wir, dann fiel es ihm wie Schuppen von den Augen^^ Meine Mitbewohnerin hörte intressiert zu ;-D Ich ihm erzählt was passiert ist, er wollte dann das Knie sehen, verzog nur die Augen ... ja das sollt ma aber schon noch mal angehen!!! Ich so ich hab a) keine Zeit ich studiere wieder und b) ist da noch das Arthrofibrose Knie .. er : "Aaaach scheiße, das war ja auch noch" Naja wir dann erstmal den Raum gewechselt zum Kopfplatzwunde nähen , ja ich hab mal wieder den Vogel abgeschossen. Meine Mitbewohnerin die ja auch in meinem Semester Medizin studiert , der Doc und ich ham dann erstmal über den Präp - Kurs gefachsimpelt, welche Profs wir denn haben und so, war gut das hat mich abgelenkt, weil die Betäubung net so recht wirken wollte. Nun gut, er wollte das Knie noch röntgen, weil Erguss, und akute Lux und so... ja mei, machen wir das , ich wurde so oft geröntgt ich müsste schon im dunkeln leuchten, darauf shcmiss er sich erstmal vor Lachen weg^^ Naja also das Gleitlager, das sieht, wie sagte er an einer Ecke "unruhig" aus, sprich da könnte akut oder schon länger her ne Kante weggesplittert sein... juhu -.- Aber das wäre jetzt nich soooo dramatisch. Nun gut, er redete dann noch ewig auf mich ein , dass man die Knie doch nicht noch ewig so lassen könnte, was würde denn Dr. F. der Operateur sagen.... ich so joa das wüsste ich wenn ich endlich mal nen Termin machen würde o:)o:):=o:=o JA, wehe ich stehe im Janaur da nicht auf der MAtte inner Kniesprechstunde, dann gibt es Ärger. Er meinte wer weiß was noch alles passiert wenn die Patella luxiert... nun gut hat er ja Recht, aber naja wie gesagt keine Zeit, keine Lust auf OP *seufz* Aber ich werd mir wohl oder übel mal nen Termin holen, sonst krieg ich Schläge, denn die nächste Lernphase kommt bestimmt und da ich dan wieder im Klinikum wohne begegne ich garantiert wieder wem.... Naja ich hab ziemlich Kopf weh und werd mich mal hinlegen, Morgen geht es dann heim!!!


    Gute Nacht{:({:({:(

    wenn ich das hier so lese kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln...........:-o:-o


    Was denkt ihr eigentlich wie lange euer Körper das noch alles mit macht?? Ich freue mich für euch das ihr studieren geht/Könnt, ganz ehrlich. Aber was nutzt euch das Studium wenn ihr danach keine Arbeit habt, weil eure Knie und euer Körper total verschlissen sind. Klar denkt ihr jetzt das geht schon, aber in 4-5 Jahren sind andere stabilere Leute da die euren Job zuverlässig machen können. Ein Haus kann auch nur auf einem guten gesunden Fundament stehen, sonst stürzt es ein und wird abgerissen.


    Hört mehr auf euren Körper, das ist so wichtig!!! Wenn ihr mal 15-20 Jahre gearbeitet habt, könnt ihr so denken, aber nicht jetzt schon vor eurem Start.


    Überdenkt mal wie viel man als Assi/Ärztin laufen muß, auch im Rettungseinsatz..........


    Ich will euch nichts, ich meine es nur gut weil irgend wann kommt der totale Zusammenbruch der dann meist tragisch endet. Und denkt daran wenn ihr 10 Jahre arbeitet und dann nicht mehr könnt, gibt es keine Rente, nur ALG und dann Hartz 4.....


    Aber ich wünsche euch allen für euer ganzes Leben viel Glück und vor allen Dingen viel Gesundheit. :)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Ein guter Start ins Berufsleben kann nur mit einem gesunden Körper glücken in der heutigen hart umkämpften Zeit.


    Denkt mal drüber nach

    Huhu,

    @ sarah

    och nö, ich hoffe du bekommst zu weihnachten mal einen jahresvorrat an Noppenfolie.... Haben die Kopfschmerzen denn schon nachgelassen? Wünsche dir eine gute Heimfahrt und komm gut zu Hause an...

    @ rar

    ich bin zwar nicht direkt angesprochen, wollte aber trotzdem kurz was dazu schreiben. Ich habe zwar schon eine Ausbildung und arbeite zur zeit auch in diesem Beruf immer noch in der selben Firma, ist ein reiner Büröjob, kurzum es passiert, dass ich 8-9 Stunden fast durchgängig sitze, gerade dann habe ich genau solche Schmerzen, als wenn ich den halben oder ganzen Tag unterwegs war. Und da leidet genauso die Arbeit drunter, wenn das Schmerzmittel nicht mehr ausreichend wirkt. Ich denke, für seinen Traumjob nimmt man vieles in Kauf. Es ist nun mal ihr/euer Traum Ärtzin zu werden und ich denke auch da gibt es eine Lösung. Nur ganz ehrlich was sollen wir machen? Zu Hause bleiben, damit man nicht zu lange stehen oder sitzen muss, ich denke den passenden Job gibt es da nicht, der das so vereint, dass wir 'gesund' bleiben oder eher die Knie geschont werden. Ich bin gerade mal 20 Jahre alt und werde wohl nie wieder schmerzfrei sein, da kann man nur hoffen, dass ich den Alltag meistern kann und auch den Job. Ich habe Glück mit meinem Arbeitgeber, der mich wirklich glücklicherweise nicht rausschmeißt, bei 2 Ops in einem Jahr und nun noch eine dritte, da würden wohl viele nicht lange überlegen. Klar sollte man auch überlegen, wie es in den nächsten Jahren, also so 5-10 Jahre, sein soll...

    @ all

    So Englischklausur geschrieben, lief auch ganz gut und nun sind Ferien ;-D, auch wenn wir direkt nach den Ferien Mathe schreiben und da hat er gestern noch einiges neues gemacht, aber das werd ich auch noch schaffen zu verstehen und lernen.


    So ich werd nun mal weiter versuch Dr. W zu erreichen, irgendwie ist dort seit 2 stunden dauerbesetzt. :(v


    Liebe Grüße Annika

    @ rar

    Ich weiss was Du meinst. Ich habe einen gelernten Beruf, den ich aufgrund meines Gesundheitszustandes nicht mehr ausüben kann. Leider. Wenn ich nach dem Sozialmedizinischen Gutachten aus der Reha gehe, dann stellt mich kein Arbeitgeber mehr ein, denn wer will jemanden, der nicht stehen, nicht gehen, keine Treppen steigen kann, nichts heben oder tragen, und auch nur begrenzt normal sitzen. Das ist verdammt niederschmetternd.


    Ich habe lange mit meinen behandelten Ärzten gesprochen und wir sind zusammen zu der Entscheidung gekommen, dass das Studium die einzigste reelle Chance ist, nochmal im Berufsleben Fuss zu fassen. Ärzte werden in 10 Jahren noch mehr gebraucht wie heute, denn wir bekommen einen massiven Ärztemangel. Als Arzt hast du zum Glück die Möglichkeit, einen Fachbereich zu wählen indem Du so arbeiten kannst, wie deine Möglichkeiten sind. Das ist in vielen anderen gar nicht möglich. Ich bin mittlerweile zum größten Teil auf den Rollstuhl angewiesen, aber auch das ist kein Hindernis. Ich selber kenne drei Ärzte, die Gehbehindert sind und der eine ist sogar der Leiter des Ärztlichen Notdienstes hier. Der andere ist durch einen Unfall querschnittsgelähmt, er arbeitet heute in einer grossen Praxis. Warum sollte es also nicht gehen. Auch wenn die Gesundheit unheimlich wichtig ist, müssen wir schauen, was wir beruflich im Leben machen. Es ist keine Aussicht, sein Leben lang sich von seinen "Knien" vorschreiben zu lassen, was geht und was nicht. Auch wenn es manchmal vielleicht verkehrt ist.


    Ich bin keinesfalls glücklich mit der Situation das ich mich 28 nach dem Willen des Amtes in Rente gehen muss. Das ist eine Situation an der man kaputt geht. Das Studium gibt mir zumindest die Chance was zu tun, was zum einen auch körperlich noch möglich ist und mir zum anderen auch Spass macht. Das die Knie nicht mehr besser werden ist uns allen denke ich bewusst. Ich fürmich habe zum Beispiel festgelegt, dass ich später gerne in der Schmerztherapie und Rehabilitativen Medizin arbeiten möchte, denn dort gibt es keine Notfälle wie in der Klinik. Zumindest habe ich das Glück, dass ich weder das Rettungsdienstpraktikum noch das Pflegepraktikum machen muss, da ich eine Berufsausbildung habe. Und für mich stand auch schon vor der ganzen Misere fest, dass ich nicht in einer Klinik arbeiten gehen möchte, da ich keinen Schichtdienst mehr machen mag.


    Ich möchte dich keinesweges angreifen mit dem was ich geschrieben habe, aber ich denke das weisst Du. Ich möchte einfach nur mal schreiben ,warum wir oder zumindest ich diesem Ziel so unnachgiebig nachgehen, auch wenn darunter manch anderes leidet.


    So, habe glaube ich genug geschrieben.


    Lieben gruss

    Huhu,


    so ich hab es fast direkt nach dem Schreiben geschafft, dass ich mal durchgekommen bin. Vielleicht hätte ich schon früher meckern müssen. ]:D


    Also Dr. W hat dann in dem Kalender nachgeschaut und es ist nun der 8. Februar geworden, früher hatten sie nichts mehr frei im dem Belegkrankenhaus.... Außerdem meinte er ich sollte mich schon auf 3 Wochen Krankenschein einstellen und das wäre wirklich unteres minimum, man muss halt schauen, wie es mit schmerzen/schwellung aussieht. Im KH meinte er, erstmal so 1-2 Tage.... Den Rest soll ich alles mit Dr. S klären, habe mir dann auch schon gleich am 12.01 einen Termin geben lassen, damit das dann auch schon alles festgemacht wird. *g* Zumal ich mir dann noch einen Ortho hier für die Nachsorge suchen muss, aber ich warte nun mal den 12.01 ab, was Dr. S nun so meint.....


    Aber das beste war, dass er meinte mit dem Tauchurlaub, sollte es keine Probleme geben, bis dahin sollte ich wieder fit sein!!!! Malediven ich komme!!!!!! ;-D;-D;-D


    Liebe Grüße Annika

    @ rar:

    selbst wenn ich zugeben muss, dass du recht hast - was sollen wir denn machen? das studium schmeißen und unsere träume aufgeben? bei mir ists ja hoffentlich mit ner weiteren OP in den kommenden semesterferien halbwegs getan, aber bei sarah bleibt das problem erstmal. glaubst du, sie (genauso wie wir alle heir) hättens nicht schon längst getan, wenns DIE patentlösung gäbe? hart gesagt sind wir versuchskaninchen, die hoffen, dass irgendwann mal ein versuch glückt. der eine hat früher glück, der andere später...


    auf unsere körper hören, schön und gut, aber wie solln wir das mit studium vereinbaren? hast du da mal drüber nachgedacht? ist jetzt auch wirklich nicht böse gemeint, ich sehs ja ähnlich wie du, aber es gibt für das problem wohl keine lösung. oder hast du eine?

    @ biene:

    kann mich nur anschließen.


    so, 3.anatomie testat ist auch bestanden :-D bin auch schon zuhause, und werd jetzt erstmal weihnachtsferien genießen. fühlt sich zwar noch total surreal an, jetzt mal 2 wochen "frei" zu haben, aber daran gewöhn ich mich hoffenltich schnell. morgen nachmittag noch zu prof.teddy ;-D und dann ist weihnachten :-)


    werd jetzt erstmal auspacken...


    lg astrid

    Mist, mein Laptop scheint kaputt zu sein. Surfen etc. geht, aber nach mehrfacher Fehlermeldung "Memory Parity Check" und dem freundlichen Hinweis, meinen "hardware vendor" zu kontaktieren, erkennt er keine USB-Geräte mehr, Datensicherung via DVD geht auch nicht. MIST MIST MIST.


    Vor allem überlebe ich Weihnachten bei meinen Eltern ohne Laptop nicht!


    Bzgl. Knie, Studium etc.:


    Ich sehe es sehr ambivalent. Habe mich im Studium durch mein Klinikpraktikum gequält, ansonsten aber "nur" Beeinträchtigungen durch die OP's, Ausfallzeiten gehabt. Nie Semesterferien, weil immer OP usw. In jeder Lehrstelle wäre ich aber wohl schon rausgeflogen.


    Muss im Rahmen meiner Weiterbildung ja noch ein Klinikkahr absolvieren. Mal abgesehen von der nicht vorhandenen Bezahlung (500€ im Monat für die volle Stelle ist fast schon gut bezahlt!): Ich habe keine Ahnung, wie ich Akutpsychiatrie in Vollzeit packen soll mit meinem Knie. Man ist da einfach der Depp vom Dienst, der ausgebeutet wird. Ich schiebe es daher nicht nur aus finanziellen Gründen vor mir her. Schwierig.


    Bin daher zugegebenermaßen schon skeptisch, wie bspw. Sarah oder Biene das PJ packen wollen. Vielleicht sind Ärzte untereinander aber netter und entgegenkommender als Ärzte zu Psychologen, keine Ahnung.


    Andererseits: Was soll man als Alternative machen? Klar, anderes Studium, was auf reinen Sitzjob hinarbeitet. Aber wenn es einen nicht fesselt... Und nur krank zu Hause bleiben? Wovon dann leben? Der Punkt ist ja, dass wir keinerlei Ansprüche auf nichts haben (lt. meinem aktuellen Rentenbescheid stehen mir bei voller Erwerbsunfähigkeit 45€ Rente im Monat zu)...


    Alles schwierig...


    So, muss jetzt nochmal gucken, was mein Rechner haben könnte. Scheint irgendwie ein Hardware-Speicher-Problem zu sien. Und wo finde ich einen Laden, der morgen mal eben schnell und kompeten repariert? *heul*