Hier ist das Schneechaos erst für morgen angesagt. Noch ist es weiß, und nachdem mittlerweile viel Granulat gestreut wird, auch nicht mehr halb so rutschig.


    Mir geht's insgesamt nicht so gut; immer noch ziemlich k.o. und meine HÄ möchte mich gerne zur Kur schicken. :-o


    Hatte gerade einen Anruf von meiner Physio-Praxis; ich hätt noch einen Termin auf einem alten Rezept. Trabe daher nächste Woche mal wieder zur Physio! :-D


    Ansonsten nix Neues bei mir... Hat jemand was von Sarah gehört? Mache mir ein wenig Sorgen...

    Sie will noch zu Dr. T wegen einer Zweitmeinung.


    Ich hab meinen Befund bekommen. Stell den mal hier rein, verstehe den nicht so ganz.


    Anamnese: Retropatellare Schmerzen


    Unauffällige Darstellung der knöchernen Strukturen. Patella Wiberg III und Patellalateralisation. Kein Gelenkerguss. In der Hauptbelastungslinie Signalalteration des noch nicht ausgedünnten retropatellaren Knorpels. Kräftige subchondrale Sklerosierung der Patella. Der femorale und tibiale Knorpel zeigt keine Pathologie. Unauffällige Darstellung des Bandapparates und der Menisci.


    Beurteilung: patellalateralisation und leichte femuropatellellare Degenerationen.


    Kann mir das jemand übersetzuen? Wirklich verstehen tue ich das nicht.

    @ Astrid:

    Danke für die Info bzgl. Sarah. :-(

    @ Mellimaus:

    Ich versuch's mal. Patella Typ Wiberg III beschreibt eine Patelladysplasie, d.h. ungüstige und nicht zum Gleitlager passende Form. Finde gerade leider keine Übersicht über die verschiedenen Formen.


    Der retropatellare Knorpel zeigt ein verändertes Signal, ist aber noch nicht ausgedünnt. Was die Signalalteration dann auslöst: Da muss ich passen! Leichte Aufrauhung??? (ist eher geraten!)


    Subchondrale Sklerosierung bezeichnet eine Verdichtung u. Verhärtung des Knochens unterhalb des Knorpels - was eigentlich bei stärker geschädigtem Knorpel auftritt (ist bei mir ein regelmäßiger Befund). Für mich passt es nicht so ganz zum nicht ausgedünnten Knorpel (der ja aber doch irgendwelche Veränderungen zeigt).


    Bänder, Knorpel an Femur und Tibia sowie Menisken sind intakt.


    Patellalateralisation: Kniescheibe läuft zu weit außen (passt zur Dysplasie, da passen halt Gleitrinne und Patellarückseite nicht gut zusammen).


    Femoropatellare Degeneration:


    Leichte Knorpelschäden an der Patelle-Rückseite. Und vermutlich im Gleitlager (bin mir nicht so sicher mit dem femoropatellar vs. Femur-Knorpel intakt).


    War jetzt vermutlich nicht sooo hilfreich - sorry!

    @ sunflower

    Doch das war schon sehr hilfreich. Vielen Dank dafür!


    Ich hab bezüglich der Signalalteratin auch nur gefunden das das wohl eine Vorform der Arthrose ist und wie ich das wohl verstanden habe eine aufgeraute Oberfläche oder so. Na ja das war vorher jedenfalls nicht. Mal sehen was DR. S und Dr. R dazu meinen.

    signalalteration heißt meines wissens eigentlich nur da is n bisschen was anders, als es sein sollte, aber noch nicht so schlimm, dass es dafür einen eigenen namen gäbe.


    hatte mal ne schöne übersichtsseite über die einzelnen fehlformen, aber die funktioniert leider nicht mehr :-(


    wie die subchondrale sklerosierung zum nicht ausgedünnten knorpel passt, ist auch mir ein rätsel. ich kannte das bisher nur von stark geschädigtem knorpel ??? aber bei dir steht ja, wenn ich das richtig interpretiere, der knorpel ist ok und unten drunter passt was nicht. komisch.


    bin sehr gespannt was dr.S. und dr.R. dazu sagen!

    @ sonja:

    ich glaub femoropatellar bezieht sich auf das gleitlager, wörtlich heißts ja nur zwischen femur und patella, während retropatellar die patellarückfläche meint.

    @ Astrid:

    Könnte sein, dass wir dieselbe Seite hatten bzgl. Fehlformen...


    Bei mir tauchte die Sklerosierung das erste Mal auf, als der Knorpel schon sehr ausgedünnt war mit Rissen bis zum Knochen; zeitgleich hatte ich damals ein Knochenmarksödem in der Patella. Und nach der ACT, als zwar erstmal Knorpel da war, der aber nicht auf dme Knochen haftete, tauchte die Sklerosierung vermehrt auf - und ist jetzt nur der Nekrose und den Geröllzysten gewichen. ]:D


    Mellimaus, ich bin auch gespannt, was die Docs sagen! (Und inwieweit Astrid und ich schon richtig gelegen haben bzgl. MRT-Interpretation).

    @ all:

    bei Euch schon Schneechaos? Hier noch nicht, wird aber für heute Nacht und morgen angesagt. Aufgr. von 30% mehr Notaufnahmepatienten (Knochenbrüche etc.) haben die Kliniken hier mehr Ärzte in Rufbereitschaft versetzt... Welch ein Hype. ;-)

    Huhu,


    will mich dann auch mal wieder melden und nein, hier ist bis jetzt noch nichts von dem Schnee angekommen, soll aber auch erst heute nacht anfangen... Ich bin echt gespannt, ob das wirklich so heftig wird, wie sie alle warnen....

    @ astrid

    und hat das rechte Knie wieder ruhe gegeben? Wie geht es denn Kris?

    @ melli

    da bin ich nun echt gespannt, was dr. s und dr. r, nun mit deinem Knie anstellen und zu dem Befund überhaupt sagen....

    @ sonja

    Aber du musst dich doch mit Essen und Kerzen eindecken. ;-D Nicht das du nachher eingeschneit bist und verhungerst. ;-D Man kann es auch wirklich übertreiben....

    @ sarah

    was macht die Hand?

    @ all

    So ich hatte leider recht mein Knie mag arbeiten nicht so wirklich, Montag ging gar nichts mehr, konnte abends nicht mal mehr auftreten, aber nun wurde es im Laufe der Woche wieder besser oder ich mehr abgehärtet.... :=o Naja, am Dienstag ist der Termin bei Dr. S und dann wird der Rest noch geklärt und vielleicht hat der noch eine Idee für die Zeit bis Februar, zum Glück ist es nicht mehr so lange. Gestern dann auch noch wieder den ersten Schultag, zum Glück nur 2 Stunden, bei mehr hätte man mich auch als Eisklumpen raustragen können, aber so gab es nur Klausurbesprechung und dann wieder Hause, war mal ein angenehmer Anfang nach den Ferien. ;-)


    Liebe Grüße Annika

    Hallo

    @ melli

    Bin erst jetzt dazu gekommen es abzuschicken.


    Also :


    Deine Kniescheibe ist Fehlgeformt mit Typ Wiberg III, dazu kommt das du eine Dysplasie (Fehlform) des Gleitlagers der Patella im Oberschenkel hast (sog. Femuropatellare Dysplasie), zudem steht die Patella zu weit aussen. An den Hauptbelastungspunkten der Patella bzw. des Gelenkes sind schon auffälligkeiten im dahinterliegenden Gewebe vorhanden vorallem am Knochen (zunehmende Dichte des Knochens, meist bei Arthrose) der Patella. Dies spricht auch dafür das dort mit Sicherheit schon eine Knorpelerweichung stattgefunden hat.Auch wenn das nicht im Befund drinne steht, wie wir alle wissen ist ein MRT nicht immer zu 100 % richtig. Der restliche Knorpel an Tibia und Femur sind unauffällig,was schon mal gut ist. Auch die Bänder sind intakt.


    Das hatten Dir ja Astrid und Sunflower auch schon geschrieben.


    Das der Knochen sklerosiert ist wie gesagt ein ganz typsiches Anzeichen für einen Knorpeldefekt. Ich kann Dir da nur aus meiner Erfahrung berichten, dass die MRT-Befunde meines Knies fast nie mit den Befunden der Arthroskopien übereingestimmt haben. Ganz häufig stand dort drinne, der Knorpel ist intakt, aber er war dann schon 3. Gradig geschädigt,das sah man intraoperativ.


    Der ganze Befund entspricht aber in jedem Fall deinem Beschwerdebild. Jetzt steht dann mit Sicherheit auch die Frage im Raum in wiefern man es doch operativ angeht oder?


    Ich habe ja auch diese Femuropatellare Dysplasie an beiden Knien und hätte man die von anfang an behandelt und zwar richtig, dann hätte man mir vieles ersparen können.


    Wichtig ist letzten Endes das man, wenn man operativ dagegen vorgeht, die Problematik der Lateralisation und der Dysplasie behebt. Sonst hast du mit Sicherheit hinterher dieselben Probleme wie vorher, zumindest ist das die Erfahrung die ich schon gemacht habe und andere ja auch. Denn die Lateralisation der Patella rührt von beiden Aspekten her, also der Fehlform des Gleitlagers und der Fehlform der Patella. Ich persönlich würde mit diesem Befund von einem reinen Release Abstand nehmen.


    Alles in allem scheinen die Spritzen ja dann nicht wirklich Erfolg gehabt zu haben oder?


    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Dein Doc einen guten Lösungsansatz hat.

    @ All

    schneits bei Euch? Hier leider nicht.


    Endlich habe ich mal gute Nachrichten erhalten : Mein Rolli ist da, endlich. Jetzt muss er nur noch passen. Nicht das der jetzt dann mit Orthesen zu eng ist ;-) Auch der Aufzug in der Uni scheint repariert worden zu sein, endlich keine Treppen mehr.


    Nunja, ich werde mich nun mehr der Chemie weiter widmen.

    @ Sarah

    Lass mal von Dir hören. ich hoffe das ihr ne akzeptable Lösung für Deine Hand gefunden habt.


    Es ist doch ehrlich gesagt zum ko... kaum wendet man sich einer Baustelle ab, kommt die nächste.


    Hm, ich schicke dir mal ein paar :)*:)*


    So, genug nun


    Gruss Biene

    @ all

    Ich danke euch für eure Einschätzung meines Befundes. ich seit echt spitze :)^

    @ Biene

    Ja, mein Orthopäde sagt das es so nicht bleiben kann. Am 18. habe ich einen Termin mit meinem behandelnden Orthopäden und dem operierenden Orthopäden. Der soll sich jetzt anhand meines knie, dem MRT und den Röntgenbildern die noch gemacht werden eine Meinung zur weiteren Behandlung bilden und beide zusammen wollen dann entscheiden wie sie jetzt vorgehen.


    Die Spritzen hatten einen minimalen Erfolg, zumindest ging es einige Zeit etwas besser, jetzt ist aber alles wieder gansuso wie vorher, ich habe seit 3 Tagen wieder vermerhrte Schmerzen hinter der Kniescheibe. Ganz klassisch ebei Treppe runter und etwas leichter auch bei Treppe rauf, beim hochen und aufstehen und hinsetzen und so. also scheint die minimale Wirkung der Spritzen auch schon wieder beendet zu sein. Daher ist wiederholen auch keine Option :-/

    @ all

    Morgen hab ich nochmal seminar. Wenn das tatsächlich so ein Unwetter gobt fahre ich nicht nach Dortmund, dann bleibe ich zuhause. Die Dozentin meinte wenn es so schneit undglatt ist und einige nich tkommen, dann ist es wohl höherere Gewalt :=o

    hey Mädels


    bei mir gibt es derzeit nichts zu berichten.

    @ Sarah

    was maccht die Hand, wie gehts dir?

    @ alle Medizinstudenten hier :-)

    hatte doch ne Septumplastik. kann sich da was verschieben/verbiegen wenn jemand 2 wochen nach der op mit dem ellenbogen von unten gegen die nase kommt?


    sobald ich meinen befreiungsausweis habe werde ich nochmal zur kontrolle dahren. hab das gefühl als würde ich links wieder weniger luft bekommen. hab keine lust mehr auf ops. daher werde ich mit meinem rechten knie auch erstmal ab februar mit sport anfangen um eventuell einer op zu entgehen. vllt schaf fich es ja durch sport das die kniescheibe in die mitte durch muskeln gezogen wird.

    So hatte auch mal eine schönere Einteilung der Patella gefunden, aber ich denke, diese biete einen ganz guten Ersatz http://i9.photobucket.com/albums/a98/thespiritannika/1.jpg

    @ melli

    würd dann auch nicht fahren, man muss es nun nicht wirklich herrausfordern, falls denn hier noch was vom unwetter ankommt, bis jetzt ist hier noch alles ruhig....

    @ maggie

    kenn mich nun damit so gar nicht aus, aber ich drück dir die daumen, dass nichts passiert ist...

    @ annika:

    bei kris steht soweit ich nun informiert bin ne schraubenentfernung an. von weiteren OPs soll so lange es irgendwie geht abstand genommen werden, da sich mittlerweile die knorpelschäden laut MRT bis auf grad 4 verschlechtert haben :-( ich drück die daumen für den doc-termin! :)^

    @ maggie:

    sorry, keine ahnung ???

    @ melli:

    würde bei dem wetter dann auch nicht fahren, man muss es ja nicht provozieren. bin ja gespannt wie es hier bis sonntag abend aussieht.

    @ sonja:

    hier hats nur ganz wenig geschneit, es ist auch so gut wie nix liegen geblieben. aber für heute nacht und morgen sind starke schneefälle angesagt. mal schaun ob tief daisy uns auch noch heimsucht.