@ sarah:

    hat sich erübrigt, pasqual meinte auch beugen wär ne gute idee. hat dann mein bein genommen, ich soll sagen wenns weh tut oder spannt. gut bisschen gespannt hats schon, aber tat überhaupt nicht weh. das erste mal gezwickt hats bei :-o ca 50° :-o pasqual meinte, er geht sehr davon aus, dass es diesmal schneller geht als beim rechten knie, weil das keine vor-ops hatte. sieht auch super aus, kaum geschwollen, kaum heiß, auch nicht blau, er ist seeehr zufrieden mit meinem kniechen.


    ich muss dringend den OP bericht besorgen, sonst will er mit dem Prof telefonieren, was wir denn nun genau machen dürfen, er hat ein bisschen bedenken weil der ja was am muskel verändert hat, aber das sollte uns erst bei belastung interessieren. er meinte auch ganz freudestrahlend, wenn ich am mittwoch wiederkomm mit der beweglichen schiene, dann klappen die 60° bestimmt schon :-D


    ich bin grad sooo happy, wenn ich dran denk wie langwierig das bei der letzten OP war, und wie wir uns da jeden zentimeter beugung erkämpfen mussten... muss jetzt nur aufpassen dass die pferde nicht mit mir durchgehen o:)

    @ Astrid:

    Meine Steristrips sind immer von alleine abgefallen; musste mir nie überlegen, wann ich die abziehe. Bist Du sicher, dass da keine Fäden sitzen? ASK-Fäden wurden bei mir immer nach 7-10 Tagen gezogen; nur die auf den langen Narben später.


    Schließe mich den Mahnern bzgl. Bewegung an: Du hast 0°, also bleib' da gefälligst bei und bewege nicht schon!!! ;-) Physiomeinung hin oder her!!! Bei Manu hat ein eifriger Physio die Raffung mal zunichte gemacht...

    @ Mellimaus:

    Irgendwie habt ihr ein besch... System an der Uni. Bei uns ist für sowas mittlerweile eine zentrale Beschwerdestelle eingerichtet worden (nicht nur für den FB, sondern die gesamte Uni, auch anonym möglich). Wobei es bei uns am FB die Probleme gar nicht gibt (der Tatsache verdanke ich ja meinen Job: Reichen die festen Mitarbeiter nicht aus, gibt's die reinen Lehrkraftstellen aus Studiengebühren finanziert). Was sagt Eure Fachschaft dazu?

    @ Sarah:

    *daumendrück* bzgl. Vollstudienplatz!!!

    @ all:

    Morgen früh MRT - meine Angst wächst. Gewaltig.


    Ansonsten war's bislang nicht so mein Tag; musste einem Studenten seinen Schein verweigern. *sfz* Schwierige Diskussion; er tat mir auch leid; aber irgendwo gibt's Grenzen, was man noch akzeptieren kann und wo es einfach nicht reicht. Ich hasse solche Situationen aber!

    @ Sonja

    Das ist ja das ganz neue Systen, dieses Semester zum ersten mal das die Plätze zentral vergeben werden. Das war die Antwort auf die Beschwerden im letzten Semester. Finde ich aber immer noch nicht gut. Gut das ich wohl zum WS nichts mehr mit do nem Scheiß zu tun haben werde.

    @ all

    Bezüglich übereifriger physio. Wenn sowas in der Therapie reißt, wer bezahlt die Rehcungen, die KK vom Betroffenen oder die Versicherung von der Praxis? Würde mich mal interessieren.

    @ sarah:

    viel glück morgen beim anwalt, däumchen sind gedrückt! :)^

    @ sonja:

    alles gute fürs MRT!


    die 0° sind nur noch bis morgen, und bei der letzten raffung haben die physios im KH mich auf profs anweisung auf die motorschiene gepackt. soviel zum thema 0°... ist nur eine ask narbe, die haben wohl in der ask wirklich nur geguggt, und da sind wirklich nur steri strips drauf. da war die eine redon anfangs drin, und als die dann raus war wurden steri strips draufgeklebt. und die zweite redon lag am medialen retinaculum, oberhalb der langen narbe.


    mein physio meinte auch wenn ich nicht bald den op bericht bekomme, ruft er den prof persönlich an und fragt, was wir dürfen. werd mich jetzt da morgen früh nochmal ans telefon klemmen, und wenn da wieder keiner ran geht (von den mittlerweile 4 verschiedenen telefonnummern :-/ ) dann fahr ich da morgen mittag mal hin. kann doch nicht so schwer sein an diesen bericht zu kommen %-|


    mein knie hat die physio heute super überstanden, schmerzen sind auch nicht mehr geworden, werds wohl heut abend mal ohne targin versuchen. hoffe, es klappt. wünsch euch ne schmerzfreie nacht!


    lg astrid

    @ Mellimaus:

    Andere Vergabe sorgt letztlich nicht für mehr Seminarplätze... Drücke die Daumen!

    @ Astrid:

    Das Generve mit dem OP-Bericht kenne ich auch. Durfte mir öfter anhören "Sie haben doch den Entlassbericht" - jau, aber da standen nunmal nicht die Details drin!


    Habe gerade auf der Website vom Radiologen festgestellt, dass die dort theoretisch anbieten, ca. 2 Stunden später kurz den Befund zu besprechen. Wenn ich morgen zu genervt & fertig bin, werde ich das einfordern. Statt bis Donnerstag zu warten, wenn ich den Termin bei meinem Doc habe.


    Boah, meine Spannung steigt. Habe gerade erstmal auf 3sat "Glücksbringer" mit Eckart von Hirschhausen geguckt - war ganz amüsant.


    Versuche es jetzt mal mit schlafen - um 5.30h geht der Wecker. *grusel*

    @ Mellimaus:

    Kollektiv meckern, immer wieder beschweren. Die Oberen müssen einfach merken, dass es so nicht geht. Bei uns am Fachbereich sind die Bedingungen wirklich gut, aber auch da gibt's immer wieder Meckerpunkte. Und man bemüht sich tatsächlich um Verbesserungen aufgr. der aufkommenden Kritik.


    (Leider lassen sich manche Dinge nicht ändern - und die Profs hier sind genauso angenervt und frustriert über diese Dinge wie die Studenten. Scheiß Umstellung auf Bachelor/Master, das bringt hier auch immer wieder Probleme.)

    @ all:

    Zurück vom MRT. Ich werde immer nervöser bei solchen Untersuchungen; hatte heute zum 2. Mal tatsächlich mit Panik in der Röhre zu kämpfen. Eigentlich albern, aber meine Nerven liegen offensichtlich blank. Hab' in der Diskussion um Folienbilder (war gar nicht so leicht, die statt der dusseligen Papierbilder zu bekommen) total vergessen, um eine Befundbesprechung zu bitten. Also hole ich mir Bilder & Befund morgen oder Donnerstag selber ab und bin dann schlauer. Muss ich heute halt noch durchhalten und die Ungewissheit ertragen.


    Bin jetzt total k.o. zzz Aber sollte so langsam mal Richtung Büro aufbrechen... 6.50h MRT, d.h. 5.30h aufstehen, ist einfach zu früh!!!

    @ Sonja

    Nee meckern werde ich in diesem Falle nicht mehr, ich bin das letzte Semester jetzt an dieser Uni und für mich lohnt es sich nicht mehr mich aufzureiben. Daher sehe ich die Sache entspannt. Aber prinzipiell hast du natürlich recht.


    Dann drücke ich mal die Daumen das es nicht allzuschlimm ausgefallen ist

    morgen...


    ich krieg noch nen anfall wegen diesem bescheuerten OP-bericht... hatte heute morgen eine email im postfach von der zuständigen sekretärin, sie hätte bereits eine "Erinnerung an den Prof mit Bitte um entsprechende Bearbeitung und dem vermerk dringend weitergeleitet, und sobald sie den bericht hat, wird sie ihn mir zukommen lassen". %-|%-|%-|


    hab die erste nacht ohne targin hinter mir, hat gut geklappt, aber hab 11 Stunden gepennt. Das passiert wirklich selten, und gestern nachmittag hab ich auch schon 2 stunden geschlafen. glaube, ich hab die schlafkrankheit ;-D


    Sagt mal, wie würdet ihr das denn nun machen, momentan hab ich zum schlafen ja noch die mecron dran. ab heute kommt dann tagsüber die medi dran, mit der kann ich aber unmöglich schlafen, die ist viel zu eng ":/ bei der letzten OP hab ich mit der donjoy geschlafen, aber so eine hab ich ja jetzt nicht. würdet ihr nachts wieder die mecron dran, oder einfach ohne schlafen? ???

    @ sonja:

    und hast du die befundbesprechung noch eingefordert?

    @ Astrid

    Ich würde ohne schlafen, habe ich im KH auch gemacht. Habe am dem 2. Tag die Schiene nachts abgemacht, weil damit schlafen absolut unmöglich war. Ich sollte ja noch gar nicht beugen und habe festgestellt das ich auch wenn überhaupt nachts max. 30 Grad gebeugt habe. Aber da man sich eh wie ein rohes Ei bewegt sollte da nichts passieren. Wäre ich an deiner Stelle würde ich mal ohne testen. Kein Mensch winkelt nachts das Bein 90° an oder so wenn er weiß da ist was ....und selbst 60° finde ich schon viel zum schlafen. Zumal man meist eh sehr vorsichtig beim umdrehen ist habe ich festgestellt.

    Leute ich bin total begeistert von dem Knie. Heute ist die OP 4 Wochen her und was soll ich sagen? Ich kann wieder Radfahren, ich kann schmerzlos knien und hocken :)z Meine Güte S. fällt tot um am Donnerstag wenn ich dem das sage ;-D


    Ich bin vollkommen überzeugt das die OP eine sehr gute Enstcheidung war, wenn ich dem Knie jetzt noch etwas Zeit fpr den Feinschliff durch meine Physio gebe wird das ein schmerzfreier Sommer ;-D


    Hach ich bin einfach nur zufrieden :)^

    @ biene:

    ich antworte mal hier^^ beugung auf 60° begrenzt für 6 wochen, und die medi 4S hab ich nicht mehr, hätte das rezept verlängern lassen müssen in erlangen in der klinik und das war mir zu viel aufwand, weil ich ja dachte nach der op krieg ich eh wieder ne donjoy. und dann hätte ich 2 hier rumliegen gehabt, auch doof.

    @ all:

    ich bin grad mal absolut sprachlos :-o vor ner stunde klingelte das telefon, ich denk mir noch okaay nummer ausm klinikum, wer ruft denn von dort um die uhrzeit an ??? geh ran, wars der Prof :-o Ja er wollte sich mal erkundingen wie's so läuft und wie's dem knie so geht ;-D ich meinte dann ja dem gehts eigentlich gut, kaum geschwollen, aber ich bräuchte dringend nen op-bericht. er sagte dann ja er hat schon nen vermerk hier liegen und er diktiert den jetzt gleich noch und dann sollte der morgen früh rausgehen :)^ also ganz ehrlich, ich bin immer mehr begeistert von diesem menschen. dass er menschlich und fachlich echt top ist wusste ich ja, aber dass er eine woche post op auch noch persönlich anruft um zu fragen, wies mir geht :-o:)= damit hätt ich ja mal überhaupt nicht gerechnet.


    heut abend gehts dann noch aufn "konzert", die musiker meiner alten schule sind grad auf musikerfahrt in ner musikakademie n paar kilometer von hier, und da gibts heut abend n konzert wo standardmäßig das "alte eisen" auch mit dabei ist, da kann ich natürlich nicht fehlen ;-D finds super dass meine mama mich so spät noch durch die gegend fährt. wünsch euch schonmal ne schmerzfreie nacht!


    lg astrid