Meine 2. OP ist "erst" 10 Monate her aber es geht nicht anders.


    Die machen eine Tub. tib. Versetzung und flicken mein Patellasehnenband, entfernen ne Bakerzyste und schleifen den Knorpel.... Hab echt Angst vor der OP weils ja doch was größeres ist als meine ersten beiden OP´s mit "nur" nem LR oder ner Raffung !


    Weiß ehrlich gesagt noch gar nicht was da auf mich zu kommt.


    Und mich zu operieren ist sowieso immer nochmal mehr risiko als normal da ich das gegenteil vom Bluter bin und super schnell zu Thrombosen neige (hatte leider auch schon eine nach der ersten OP).


    Wird nicht einfach denke ich :(


    Das Deutschlandfinale läuft für mich also im KH :[]

    Meine 2. OP ist "erst" 10 Monate her aber es geht nicht anders.


    Die machen eine Tub. tib. Versetzung und flicken mein Patellasehnenband, entfernen ne Bakerzyste und schleifen den Knorpel.... Hab echt Angst vor der OP weils ja doch was größeres ist als meine ersten beiden OP´s mit "nur" nem LR oder ner Raffung !


    Weiß ehrlich gesagt noch gar nicht was da auf mich zu kommt.


    Und mich zu operieren ist sowieso immer nochmal mehr risiko als normal da ich das gegenteil vom Bluter bin und super schnell zu Thrombosen neige (hatte leider auch schon eine nach der ersten OP).


    Wird nicht einfach denke ich :(


    Das Deutschlandfinale läuft für mich also im KH :[]

    Mir hat man damals bei der ersten OP eine Narkose gegeben (allerdings ambulante OP) die war der Knaller: Aufgewacht, gegessen, rumgealbert, ab nach hause. Bei meiner Blinddarm OP wo meine Bekannte mit im OP war (OP Schwester) hab ich ihr vorher gesagt das ich eine Narkose möchte von der mir nicht schlecht wird und das ich danach direkt wieder fit sein möchte wie bei der ersten OP. Sie sagt "Ahhhh das war ne TIVA die du da hattest. >:( Gut ich sag dem Anästhesisten bescheid er soll dir ne TIVA geben". Die Narkose war genau das Gegenteil: Mir war total schlecht und Schwindelig. Dann wollte ich auf Toilette und hatte nen Kreislaufzusammenbruch (K-Schwester war dabei), hab mich übergeben und hatte den ganzen Tag Magenschmerzen und so heftige Kreislaufprobleme das ich nur liegen konnte. Sobald ich mein Kopfteil was höher machen wollte ging mir sofort wieder das licht aus und ich musste mich wieder übergeben.


    FRAGE (sorry fürs Ausschweifen :D): lag es an dem Gas was die mir bei der Blinddarm OP in den Bauch gepumpt haben oder an der TIVA ?? Ich weiß nämlich leider nicht was ich letztes Jahr im Sep. bei der 2. Knie OP für ne Narkose hatte denn die war auch klasse weil ich sagte das die letzte so schlimm war. Vllt habe ich ja wirklich bisher nur TIVA´s bekommen und es lag bei dem einen mal an den 2,5 liter Gas die mich schwanger aussehen ließen :)z

    Soweit ich weiß machen die meisten Anästhesisten heute TIVAs, aber ambulante Narkosen sind meist anders als stationäre, eben weil der Patient da wieder schnell in die senkrechte muss und eben nich stundenlang in der Ecke liegen soll.


    Aber wenn dir schlecht wird, dann musst du das vorher sagen, dann bekommst du entsprechende Medikamente. Es kann auch an dem Gas im Bauch gelegen habe, aber genau kann das kein Mensch sagen. Dazu müsste man wissen welche Medikamente du jeweils bekommen hast.


    Ich habe mit sowas gar keine Probleme bisher gehabt. Weder nach meiner Bauch OP vor 3 Jahren noch bei meiner Knie OP, ich habe beide male wieder am gleichen Tag gegessen ohne Probleme .... und aufstehen klappt bei mir auch immer super, 2-3h nach OP stehe meist das erste mal auf.

    Und du hattest auch die TIVA ???


    Ja ich werde das auf jeden Fall sagen mit der Übelkeit. Sollen die mich direkt mal mit Medikamenten voll dröhnen ;-)


    Ich mein, das ambulant operierte Patienten eher wieder fit sein müssen als stationär operierte ist ja völlig ok und logisch. Aber warum ist das "egal" das die Stationären dann noch voll in den Seilen hängen ??


    Warum gibt man denen nicht genau so eine Narkose wie bei ner ambulanten. Das macht doch auch viel weniger Arbeit ?? (ohjeee falsches Thema :D)

    Kein Patient muss leiden nur wenn du denen das nicht vorher sagst wissen die das nicht. Ich habe allerdings immer was gegen Übelkeit bekommen, auch unaufgefordert. Aber mir war noch nie schlecht nach einer OP. Ich habe das überhaupt keine Probleme mit.


    Ja ich hatte die letzten beiden Male eine TIVA mit Propofol und Fentanyl. Habe ich sehr gut vertragen, nach der Bauch OP durfte ich ja erst Abends essen aber nach der Knie OP habe ich nach 3h schon Mittagessen bekommen.

    Ich hab denen das ja gesagt :(


    Naja ich denke mal einfach das es am Gas lag ;-)


    Ja bei meiner letzten Knie OP hab ich auch schon nach 2 Stunden wieder gegessen und nach ner halben Stunde getrunken (obwohl ich nicht durfte :D) Aber hatte totalen Durst und es hat ja geklappt :)


    Wie lange kennt ihr euch hier eig schon in dem Thread ??