Doch nicht mit einer Bürste! Das geht beim duschen von ganz alleine ab. Klammern sind doch jetzt raus? Dann kann auch das Pflaster weg wenn es dicht ist und da kann auch wieder Wasser dran, nur noch nicht baden. Duschen ist aber kein Problem mehr. Dann gehen die Blutreste auch so weg ;-)

    Haben die die Narbe nicht nach dem Klammernziehen gesäubert? Du solltest vorsichtig sein, auch mitn Duschen. Lieber das Pflaster drauf lassen und hinterher wechseln. Bei mir sind mehrere Narben richtig aufgerissen, weil ich direkt nach dem Fäden/Klammernziehen geduscht habe.

    Ups! Dachte, nun nach zwei Wochen ist das dicht und reißfest. Der Arzt hat da nicht viel gesäubert. Klammern raus, kurz mit Alkohol drüber und Pflaster drauf. Ich habe jetzt nur 'ne Socke drüber und die Aircast. Pflasterzeit ist vorbei : )

    Wir lassen die Patienten im KH nach dem Fädenziehen auch wieder normal duschen ohne Pflaster. Die ersten 24 Stunden noch Pflaster drauf, dann kann das runter. Dann ist eine Wunde normal verschlossen.


    Da muss jetzt auch kein Plaster mehr drauf. Wenn du normal duschen gehst und noch 5 Stunden da drunter stehst platzt da auch nichts auf wenn die anständig zu ist ;-)

    ich dachte mir, ich schreibe mal ein kleines update zu meiner "fußgeschichte".


    zusammenfassung:


    umgeknickt (argh!) am 11.2., mit weber b fraktur. operation am 21.2. (eine zugschraube, eine metallplatte mit 5 schrauben, keine stellschraube). kein gips, keine schiene (später eine aircast, als dem arzt einfiel, dass ja mein teilgerissenes band etwas unterstützung gebrauchen könnte). physiotherapie ab 1.3. zweimal pro woche. seitdem auch teilbelastung 20kg, 2 wochen später 40kg.


    röntgenaufnahme vom 21.4. zeigte guten heilungsverlauf. physiotherapie beende ich diese woche. seit einigen tagen humple ich hier in der wohnung ohne krücken vor mich hin, draußen generell nie ohne. in 2 wochen, so mein plan, nur noch eine krücke.


    so weit kann ich mit dem heilungsverlauf sehr zufrieden sein. hier und da habe ich mich zu beginn durch aussagen vom krankenhauspersonal etwas kirre machen und arge vorsicht walten lassen. das war ja sicher auch nicht kontraproduktiv. dieses schraubenkonstrukt ist aber offensichtlich als recht solide anzusehen, und eine frühzeitige teilbelastung scheint einer heilung ganz und gar nicht im wege zu stehen.


    jedenfalls steht der dritte (und hoffentlich fürs erste letzte) arztbesuch für ende april an. mein fester entschluss ist es, ohne krücken hinzugehen : )


    matthias

    das stimmt – sonderlich ergonomisch ist das laufen nicht ; ) also gebe ich mir bis ende april beide stützen... zwischendurch in der wohnung halt auch mal mein gegurke ohne krücken – was ebenfalls nicht durch ästhetik auffällt...