Ganglion am Ringfinger (Dorsalcyste) wer kann was dazu sagen???

    Ich lese hier immer nur vom Ganglion am Handgelenk, ich habe aber so ein komisches Teil am Endgelenk vom Ringfinger.


    Finger 1


    Finger 2


    Immer wieder (so ca. alle 4-6 Wochen) muss ich das Ding aufmachen :=o ...... ich weiß dass man das nicht tun sollte, aber es schmerzt dann so sehr dass ich es nicht mehr aushalte.


    Am 6.2. habe ich einen OP-Termin. :°(


    Wer hat schon mal ein Ganglion am Finger operiert bekommen, wie läuft das ab und wie lange dauert die Heilung? ???

  • 12 Antworten

    Hallo,


    Ich hatte vor ein paar Jahren ein Ganglion am linken Ringfinger. Da ich zuerst nicht wusste, was es war, habe ich es immer wieder aufgekratzt und ausgedrückt. Weg ging es natürlich nicht, es kam immer wieder von neuem und füllte sich mit Flüssigkeit.


    Der Eingriff lief folgendermassen ab: Spritze in den Finger, dann wurde das Ding Schicht um Schicht abgetragen, und am Ende entstand eine kleine Vertiefung im Finger. Der Eingriff ist nicht schlimm. Ich erhielt einen Verband, den ich täglich wechseln musste. Es ist von Vorteil, wenn das jemand anders machen kann, denn selber mit einer Hand am Finger herumfummeln und den Verband richtig anbringen, ist ziemlich schwierig zu bewerkstelligen. Nach etwa fünf Tagen oder einer Woche (ich weiss das nicht mehr so genau ...) konnte ich den Verband entfernen. Der Verband sollte während dieser Zeit selbstverständlich nicht nass werden.


    Man sagte mir, dass eine 60-prozentige Chance bestehe, dass sich dort kein neues Ganglion mehr bildet. Bis jetzt ist auch keines mehr gewachsen. Wenn man genau hinschaut, sieht man eine ganz kleine Narbe, die Haut ist ein bisschen heller. Mich stört es nicht, ich bin froh das Ganglion los zu sein.

    Ich hatte vor 1 - 2 Jahren ein Ganglion am Handgelenk. Störte eigentlich eher optisch. Als der niedergelassene Chirurg nach Röntgenbild die Diagnose stellte und mir die Behandlungsmöglichkeiten aufzeigte, meinte er zur möglichen OP, dass nicht gewährleistet sei, dass das Ding nicht wiederkommt. Deshalb nahm ich zunächst Abstand von der OP. Und eines Tages war das Ganglion von selbst verschwunden. Keine Ahnung, ob das immer oder wie häufig es von alleine verschwindet, aber immerhin besteht die Möglichkeit. Am Finger stört es vermutlich sehr viel mehr als am Handgelenk, von daher kann ich den Leidensdruck nicht beurteilen, aber wer es aushalten kann, für den ist etwas Geduld vielleicht eine Option.

    @ Timbatuku

    Zitat

    Am Finger stört es vermutlich sehr viel mehr als am Handgelenk, von daher kann ich den Leidensdruck nicht beurteilen, aber wer es aushalten kann, für den ist etwas Geduld vielleicht eine Option.

    Ich habe das Ding jetzt schon gut ein Jahr und seit ca. 6 Monaten habe ich starke Schmerzen wenn es prall gefüllt ist. :°( Die Beule würde mich nicht weiter stören, aber ich kann mir nicht mal mehr die Hände abtrocknen oder in die Hosentasche greifen so weh tut es.

    @ Lion Gang

    Zitat

    Der Eingriff ist nicht schlimm. Ich erhielt einen Verband, den ich täglich wechseln musste.

    Das hört sich ja nicht schlecht an.


    Im Internet habe ich auch was von Ruhigstellung gelesen das wäre natürlich nicht so toll. Und ich hoffe natürlich das ich schnell wieder arbeiten kann.


    Wurde bei dir auch eine Rotationslappenplastik gemacht?

    Rotationslappenplastik. Hm ... Netter Begriff ... Noch nie gehört, wurde bei mir nicht gemacht. Das Ganglion wurde Schicht um Schicht herausgeschält und die Wunde am Schluss mit Laser zugenäht.


    Der Eingriff ging problemos über die Bühne, dauerte vielleicht eine halbe Stunde. Man merkt nur ein leichtes Schaben oder Kratzen, mehr nicht.


    Ruhigstellen musste ich nicht. Ich konnte alles machen, Auto fahren, Rad fahren, sogar Ausdauersport war nach einem Tag möglich, danach wechselte ich sowieso den Verband. Der durfte einfach nicht nass werden, was mit einem Handschuh kein Problem war. Am besten empfand ich diese medizinischen Einweghandschuhe, die es in einer Kartonbox zu kaufen gibt.

    Meine Mama hat das auch und bei ihr kommen die leider immer wieder. Wenn es sehr schmerzhaft wird, lässt sie es weg machen, aber nach einem Jahr geht es meist wieder los. Sie hat aber auch zusätzlich mit Arhrose der Finger zu tun...denke dadurch wird es vielleicht auch begünstigt. Die OP ist nicht sonderlich schlimm und wird mit lokaler Betäubung gemacht. Würde es also erstmal machen lassen und hoffen, dass es sich damit erledigt hat.

    Hatte vor 2 Jahren ein Ganglion am Handrücken. Ambulante OP bei einem Handchirurgen nach 1 Stunde Wartezeit, dann noch 11 Tage Verband und fertig.

    @ makiki

    Zitat

    Rotationslappenplastik. Hm ... Netter Begriff ... Noch nie gehört, wurde bei mir nicht gemacht. Das Ganglion wurde Schicht um Schicht herausgeschält und die Wunde am Schluss mit Laser zugenäht.

    Der Handchirurg hat gemeint dass bei der Entfernung ein großes Loch entstehen würde, da müsste man Haut von weiter oben holen ":/ .

    @ makiki

    Zitat

    Die OP ist nicht sonderlich schlimm und wird mit lokaler Betäubung gemacht.

    Hört sich gut an.

    @ onodisep

    Zitat

    Hatte vor 2 Jahren ein Ganglion am Handrücken. Ambulante OP bei einem Handchirurgen nach 1 Stunde Wartezeit, dann noch 11 Tage Verband und fertig.

    Dann hoffe ich mal dass bei mir auch alles problemlos läuft.




    Danke euch allen :)= .