Ganglion Entfernung - Arthroskopie

    Hallo zusammen,


    ist mein erster Beitrag hier, vielleicht hat der ein oder andere ein wenig Erfahrung die er mit mir teilen kann :-)

    Am 26.01.21 wurde per Arthroskopie eine ca. 3-4 cm große Zyste aus meinem linken Knie entfernt, welche vorher beim Sport Probleme machte und auch im ruhe Zustand per "knubbel" im Knie sichtbar war.

    Nach Röntgen, MRT und zwei verschiedenen Orthopäden, war die OP wohl unumgänglich, da die Zyste schon bis ins Kniegelenk reichte. Daher war auch nicht ganz ersichtlich, woher die Zyste kam (Meniskusschaden evtl.)


    Die OP verlief soweit gut. Die Bänder, Knorpel und Meniskus waren nicht verletzt oder sonstiges.

    Nun zu meiner Problematik:

    Es sind nun seit 16.02.21 genau 3 Wochen vergangen. Laut OP-Bericht, darf ich nun mein linkes Bein vollbelasten. Das geht den umständen entsprechend ganz gut. In der Wohnung versuche ich ohne Krücken zu laufen, was definitiv noch Übung und wohl auch Zeit Bedarf.

    Allerdings ist immer noch eine Schwellung im Knie. Diese wurde vor einer Woche punktiert (beim operierenden Arzt), der Doc sagte das wäre noch Wundsekret das nicht richtige abgelaufen/abgebaut wurde.

    Wie erwähnt ist immer noch eine Schwellung vorhanden und ich mache mir nun sorgen, ob diese nicht mehr weggeht... Bin auch in Physiotherapie. Mein Betreuer dort meinte "Naja ist schon noch etwas Dick.." mehr sagte er nicht dazu.

    Die Schwellung selbst ist nur im stehen und beim laufen sichtbar/fühlbar. Im liegen und sitzen ist sie nicht da.

    Hat jemand mit so etwas schon Erfahrungen gemacht?


    Liebe Grüße
    Jan

  • 1 Antwort