Gelenkfunktionsstörung Schulter(Impingement)subacromiale Enge

    Hallo und guten Morgen,


    leider ist mein Impingement zurückgekehrt :-(((


    hatte schon 2012 große Probleme und hier auch schon das Thema erörtert


    wurde damals durch Reha , Physiotherapie


    Medikamente , Procainunterspritzungen .. bedeutend besser


    jedoch nun zurück .


    Meine Frage : bei der Physiotherapie –


    welche Behandlungsform ist ratsam?? , manche Therapeuten arbeiten mit sehr starkem Druck an gewissen Punkten ( krass schmerzhaft )


    das Schulterdach soll sich ja weiten , was ist da am Besten ?

  • 16 Antworten

    Oft ist ja die hintere Schultermuskulatur zu schwach und muss gekräftigt werden....Wir haben viele Übungen mit dem Theraband gemacht.


    Guck mal auf die Seite der Schulterhilfe, die ist auch ganz interessant...


    Habe Deinen alten Fäden gelesen: wurde denn ein MRT der Schulter noch gemacht?

    Wir sind unserer Zeit mal wieder voraus, deshalb werden mich gleich hier wieder welche "fressen".


    Unsere Studien mir 400 Sportlern und deren Trainer über mehrere Jahre haben gezeigt, dass es für das Gewebe (Faszien) ganz schlecht ist wenn man "ihm" Schmerzen zufügt. Das gleiche hat auch die Uni Ulm herausgefunden allerdings kapieren die nicht wirklich was Stress fürs Gewebe bedeutet.


    Die Quintessenz ist... Finger weg von allen schmerzhaften Therapien. (Das Gewebe verflüssigt sich, was erstmal eine Besserung bringt, verklebt dann aber umso mehr)

    für Schmidti


    ja Theraband hab ich besorgt , schau ich mir an .


    MRT noch nicht- war ja auf dem Weg der Besserung


    MRT in Kürze erst für LWS ( doch nur mit Sedierung )


    Später wird wohl MRT auch HWS / Schulter– gemacht


    Klaus -danke für den Tip, mein Gefühl hat mir das Gleiche geraten.. bin halt nur verunsichert gewesen , da manche auf diese ( ich glaub ) Triggerpunkte schwören , wenn diese massiv bearbeitet werden –


    Also mein nächster Physiotermin wird jedenfalls sanfter ausfallen.


    gibt es – oder hast du noch Tipps wie der Therapeut vorgehen soll?

    Ich denke, Du musst auf alle Fälle auch an Deiner Schultermuskulatur arbeiten...damit der Oberarmkopf richtig zentriert in der Schulterpfanne sitzt und dann auch genug Platz ist....


    Nur mit manueller Therapie wirst Du da sicher nicht weiterkommen...Und dann eben regelmäßig und dauerhaft dranbleiben....

    hi Schmidti,


    hatte unter Schulterhilfe nachgeschaut- gibt es eine spezielle Seite betr. Theraband ?


    hatte nur das mit dem Schulterhorn gefunden


    für Melly , was ist denn nun richtig ?


    was nützt es meiner Gesundheit -wenn beim Therap. die Behandlung so arg schmerzt- wenn es mir nach einiger Zeit besser ging, nehm ich es in Kauf, aber dem ist leider nicht so

    Vielleicht ist der Therapeut dann schlicht und ergreifend nicht der richtige for dich?


    Und nochmsl Klaus Meinung kann man getrost ignorieren. Sich durchringen anderen Therapeuten und fang zusätzlich an die Mudkeln zu kräftigen. Manuelle Therapie ist gut reicht alleine aber nicht aus sondern unterstützt lediglich die Genesung und hilft beim mobilisieren