Hand geprellt oder gebrochen?

    Hallo,


    vor ca. 2 Wochen habe ich 3-4 mal gegen eine Wand mit der rechten Faust geschlagen. Am ersten Tag konnte ich die Hand nicht bewegen sowie den mittleren Knöchel nicht berühren. Das ganze wurde dann täglich besser. Seit Samstag wurde meine Hand dann aber zwischen den mittleren 3 Knöcheln blau und ist angeschwollen. Ich hab auch leichte Schmerzen, allerdings wirklich nicht zu stark. Da ich Angst hatte, bin ich dann Sonntag doch ins Krankenhaus. Die Ärztin meinte jedoch das es nicht notwendig ist zu röntgen, da ich eine Faust mit meiner Hand formen kann, dementsprechend sei sie nur geprellt. Kann mir jemand sagen wie lang es wohl dauert bis diese Prellung vorrüber ist und ob man bei einem Bruch wirklich NIE eine Faust formen kann?


    schöne Grüße

  • 5 Antworten

    Es kommt immer drauf an. Eine Prellung kann schonmal eine ganze Weile schmerzen. Genau kann ich es aber leider nicht sagen.


    Aber bei einem Bruch, so war es zumindestens bei mir ging keine Bewegung mehr. Also ich denke eine Faust könnte man nicht ganz machen aber vielleicht ein bisschen Bewegen.


    LG und gute Besserung. :-)

    wenn die Hand gebrochen wäre, würde sie Dir auch nach zwei Wochen noch genau gleich weh tun, wenn der Bruch nicht versorgt wird. Ausserdem würdest Du sie freiwillig nicht mehr benutzen


    Nimm nächstes Mal lieben einen Hammer wenn Du auf die Wand wütend bist ;-)


    Gute Besserung @:)