Hula-Hoop und Skoliose - verträgt sich das?

    Guten Abend,


    um meine coronabedingt angefutterten Pölsterchen etwas in Schach zu halten und meinen Organismus etwas in Schwung zu bringen, habe ich heute einen Hula-Hoop-Reifen mit einem Gewicht von 1,2 kg bestellt, der sich ausserdem durch das "ergonomische Wellendesign" auf der Innenseite während des Trainings der Taille anpasst und Massagedruck auf diese ausübt, um mehr Massageeffekt zu erzielen.


    Nun hab ich - natürlich erst, nachdem ich das Ding bestellt hatte %-|- im Netz gelesen, daß man bei manchen Rückenkrankheiten mit dem hullern aufpassen soll, Skoliose wurde dabei aber nicht explizit genannt, sondern eher Bandscheibenschäden. Allgemein sollen die Übungen mit dem Reifen aber sehr gut für Rücken, Bauchmuskeln, Kondition und Körperstraffung sein.


    Könnte ich mit dem Hula-Hoop-Reifen eventuell mehr kaputt als ganz machen?




    Bevor ich mir meinen Rücken aber

  • 4 Antworten

    Als Hula Hoop Anfänger solltest du nicht gleich mit einem Wellenreifen starten,

    außer du hast schon Übung darin.


    Starte mit einem glatten Reifen, du wirst sehen, da hast du schon reichlich

    Massage. Steigere dich langsam, nur ein paar Minuten täglich, sonst kann es

    passieren das du schnell blaue Flecke hast.

    Ich habe eine leichte Skoliose und habe vor einigen Wochen auch mit Hula Hoop angefangen. Bisher habe ich keine Probleme und nicht das Gefühl, dass es schadet.

    Mein Reifen ist auch 1,2 kg mit Wellen:) DIe ersten Tage hatte ich blaue Flecken und ziemliche Druckschmerzen an manchen Stellen. Aber nach einigen Tage hat man sich dran gewöhnt und jetzt tut nichts mehr weh und es gibt auch keine Hämatome mehr.

    Alles klar, danke für den Hinweis.

    EdenRose schrieb:

    Ich habe eine leichte Skoliose und habe vor einigen Wochen auch mit Hula Hoop angefangen. Bisher habe ich keine Probleme und nicht das Gefühl, dass es schadet.

    Mein Reifen ist auch 1,2 kg mit Wellen:) DIe ersten Tage hatte ich blaue Flecken und ziemliche Druckschmerzen an manchen Stellen. Aber nach einigen Tage hat man sich dran gewöhnt und jetzt tut nichts mehr weh und es gibt auch keine Hämatome mehr.

    Okay, dann probiere ich das einfach mal aus. Das mit den blauen Flecken hab ich gelesen. ;-D