Humeruskopffraktur

    Hallo,


    bin neu hier im Forum und wollte mal fragen, ob sich jemand nach einer Humeruskopf-Fraktur operieren ließ, mit welcher Methode und last but not least - mit welchem Erfolg???


    Stehe gerade auch vor einer solchen Operation und habe doch große Ängste.... Es soll - nach meinem Wunsch - ha ha, habe doch eigentlich überhaupt keine Ahnung was da abläuft - der Versuch einer Osteosynthese durchgeführt werden.


    Danke und viele Grüsse

  • 4 Antworten

    Osteosynthese , heisst dann es soll verplattet oder verschraubt werden , ich finde dies schon sehr sinnvoll , da dann der Arm / die Schulter stabiler ist und somit viel schneller wieder bewegt werden darf/soll und du somit nicht so lange aus Gefecht gesetzt wirst.


    Wichtig is im Anschluss ganz viel Krankengymnastik :)^


    Nach einem Jahr werden normalerweise die Platten wieder entfernt (je nachOperateur) , was aber im Anschluss nicht viel Probleme macht.

    meine mum hatte dasselbe, die ärzte in der klinik wollten ihr eine op aufschwatzen, was sie aber nicht benötigte...man hat es konservativ wieder hergestellt, mit einer minimalen einschränkung..sie ist sehr zufrieden und hat durch diesen vorfall auch sehr viel an vertrauen in den göttern in weiß verloren!

    Hallo, bin neu im Forum,


    Humeruskopf-Mehrfragmentfraktur - passiert im Juli 2008


    Es soll jetzt in kürze eine Osteosynthese durchgeführt. Hab total Angst.


    Vor allem, wie geht es nach der Operation weiter, wie lange muss ein Abduktionskissen getragen werden??? -


    Hatte im vorigen Jahr schon mal eine Humeruskopffraktur auf der anderen Seite, wurde konventionell behandelt -, aber auch längere Zeit mit einem Abduktionskissen (auch nachts!!!) ganz schrecklich!!!


    Bitte, wer hat das schon "durchgemacht".


    Ganz vielen Dank für Antworten......