HWS Blockade oder nicht ?

    Hallo,


    ich habe folgende Symptome:


    - Dauerhafter Schwindel (Schwankschwindel)


    - Sehstörungen (Blitze, extreme Lichtempfindlichkeit, Nebliches sehen)


    - Gangunsicherheit (zitternde heiße Beine fühlt sich an als wär das ganze Blut darin)


    - Pausenlose! Benommenheit (stärker, wenn ich Sport gemacht habe oder nur 1 Km geloffen bin, immer wie kurz vor dem Umkippen auch 1-mal passiert!)


    - Zittern (stärker, wenn ich Sport gemacht habe oder nur kurz mal zum Laden um die ecke gehe)


    - Schlafstörungen (kurz vor dem Einschlafen aufschrecken und nach Luft schnappen aber selten)


    - Starke Konzentrationspropleme


    - Denkpropleme (Wörter nicht mehr zusammenkriegen, für 2-3 Sek vergessen, wo ich bin)


    - Pulsieren am Kopf


    - Nacken und Rückenpropleme (Knistern und Knacken im Nacken, Rücken knackst beim Aufstehen 2-3 Mal oder mehr


    - DAUERHAFT wie im Traum fühlen die Umwelt nicht wirklich mitbekommen


    - Reagiere nicht immer aufs Erste ansprechen oder antworte mit Ja ohne die Frage mitbekommen zu haben


    - zu wenig Sauerstoff im Gehirn nachts nur 94-96 % (wurde im Krankenhaus von der Nachtschwester festgellt)


    Folgende Untersuchungen wurden gemacht:


    MRT Kopf – ohne Befund


    Herzultraschall – ohne Befund


    2* EEG – ohne Befund


    EKG und EKG mit Kreislauftest – ohne Befund


    Röntgen Lunge – ohne Befund


    Reaktionstest – ohne Befund


    2* Augen untersucht auch Augen Hintergrund (pupige erweitert) – ohne Befund


    HNO – ohne Befund (HNO Ärztin meinte HWS checken lassen)


    Bluttest – ohne Befund


    Borreliose – Negativ


    Röntgen HWS – HWS krumm Orthopäde meint MRT machen lassen da kann eine Blockade sein :-/


    Zu mir:


    Alter: 13 bald 14


    Männlich


    Nichtraucher


    Sportfreak (eig immer mit Fahrrad unterwegs)


    Was könnte das sein ??? So kann man garnichtmehr LEBEN ! :-( :°( :°(

  • 23 Antworten

    @ sparbiene

    auf jeden fall solltest du abklären lassen, ob eine blockade vorliegt. früher haben orthopäden das "eingerenkt" – das macht man heute wegen der gefährlichkeit nicht mehr. man kann das aber mit manueler therapie, wäre und krankengymnastik auch hinbekommen. vielleicht schreibt dir dein hausarzt ja auch schon mal physiotherapie auf. auch die vitamine sollte er checken, b-vitamnie (nicht nur B12) und vitamin D. mehr fällt mir im moment auch nicht ein. aber du könntest es mit wärmflasche an hals und nacken versuchen.

    Zitat

    auf jeden fall solltest du abklären lassen, ob eine blockade vorliegt.

    Jepp, hätte schon längst passieren sollen.

    Zitat

    früher haben orthopäden das "eingerenkt" – das macht man heute wegen der gefährlichkeit nicht mehr. Man kann das aber mit manueler therapie, wäre und krankengymnastik auch hinbekommen.

    Ob nun Manualtherapeuten oder Othopäden renken, dürfte ja wohl egal sein, wenn sie es können.

    Zitat

    Ob nun Manualtherapeuten oder Othopäden renken, dürfte ja wohl egal sein, wenn sie es können.

    Mit "einrenken" meine ich das ruckartige entblocken der wirbel. das würde ich niemals wieder bei mir machen lassen, jedenfalls auf keinen fall an der HWs. manualtherapeuten tun das nicht.

    Liebe Kapuzienerkresse


    als Manipulation werden gelenkmobilisierende Techniken mit Impuls bezeichnet.


    Nur weil dich dein Physio/Manualtherapeut noch nicht manipuliert hat, heißt das nicht, das er es nicht kann oder bei anderen Patienten nicht tut.


    Alle Manualtherapeuten haben Impulstechniken während ihrer Ausbildung gelernt. Diese Techniken beherrschen zu lernen ist, neben der Abrechenbarkeit der Leistung, der Grund diese Ausbildung zu machen. Darauf zu verzichten, wäre so wie Maurer sein zu wollen, ohne in der Lage zu sein Steine über einander setzten zu können.


    Die gesammte Ausbildung des Manueltherapeuten beruht darauf, den Impuls in passender Richtung, höchster Geschwindigkeit und minimaler Kraft anzuwenden und das bei allen Gelenken im Körper des Menschen.