Hws Syndrom

    Hallo ich hatte 2008 einen Motorrad Unfall. Eigentlich hatte ich am Anfang keine schmerzen. Schmerzen kamen erst nach paar Monaten. Im Hws Bereich habe ich. Naja dann bekam ich spritzen Krankengymnastik, manuelle Therapie usw. Das alles half leider nicht. Vor einem Jahr kamm noch bandscheibenvorfall dazu. Daraufhin gab's spritze im Ct. Auch das half leider nicht. Darauf hin bin ich zu einem anderen Orthopäden. Der hat gesagt das nur eine OP helfen würde. Aber er hat mich noch mal zum neurochirurgie geschickt. Dort habe ich auch noch mal 2 spritzen im ct bekommen. Ohne Erfolg. Der Neurochirolog hat zu mir gesagt ich soll zu schmerztherapie Zentrum da die mehr Möglichkeiten hätten.

    Jetzt meine Frage mein Orthopäde sagt ich soll wenn die spritzen nicht helfen nur noch OP helfen kann der Neurochirolog sagt schmerztherapie. Natürlich ist eine OP nicht ungefährlich aber ich weiß auch nicht ob die Schmerztherapie was bringt.

    Was würdet ihr machen zum Orthopäden um über eine OP zu reden oder Schmerztherapie probieren?

    Danke

  • 11 Antworten

    Wie stark sind denn die Schmerzen auf einer Skala von 1-10? ( 1 leicht-10 unerträglich)


    Wann treten die Schmerzen auf?

    Schmerzen in Ruhe?

    Kannst du den Schmerz beschreiben?

    Ist der Schmerz immer an der gleichen Stelle oder wandert er?

    Hast du schmerzfreie Zeiten?

    Kommt der Schmerz blitzartig oder schleichend?

    Ist der Schmerz tageszeitabhängig?

    Wann werden die Schmerzen weniger und wann mehr?


    Zitat


    Schmerzen kamen erst nach paar Monaten.

    Du sagst nach dem Unfall gabs keine Schmerzen.

    Erst MONATE danach.


    Welches Ereignis hat den Schmerz monate danach ausgelöst?


    Ist deine HWS in der Beweglichkeit eingeschränkt?


    Verspannungen?


    Wie ist deine psychische Situation?


    Schleudertrauma?

    Bescherweden sind dauerhaft. Ich kann mein Kopf 50% nach rechts 40% nach links drehen. Schmerzen liegen von 1 bis 10 würde ich sagen 8. Nach dem Unfall hatte eich erst am Schulter Bereich Schmerzen. Wie gesagt fing es mit dem Nacken Bereich erst später an.

    Also berufstätig bin ich. Ich bin Rohrschlosser. Was die Schmerzen abgelöst hat kann ich leider nicht sagen. Ich gehe aber davon aus das ich nach dem Unfall nicht richtig behandelt wurde. Ich bekam nur spritzen und das wars. Es wurde kein MRT gemacht. Wie gesagt am Anfang gab's nur spritzen. Danach habe ich den Arzt gewechselt. Danach gab es wie beschrieben Krankengymnastik manuelle Therapie usw. Letztes Jahr März hatte ich Dan bandscheibenvorfall im hws Bereich. Dan bekam ich eine spritze im Ct. Die hat auch nicht geholfen darauf hin wurden die Nerven gemessen. Die waren aber ok. Dann bin ich auf Empfehlung zu einem anderen orthopäden gegangen. Der hat sich Dan die letzten Aufnahmen sich angeschaut und paar test gemacht und meinte Dan er wüsste auch nicht was er noch machen kann. Er hat mir geraten nochmal zum Neurochirologen zu gehen und nochmal spritzen im ct zu bekommen. Und wenn das nicht hilf Dan erst OP. Jetzt hat aber der Neurochirolog nach dem spritzen gesagt er kommt auch nicht weiter ich sollte zum schmerztherapie. Die hätten mehr Möglichkeiten. Jetzt stellt sich jetzt die Frage für mich warte ich drei Monate bis ich ein Termin dort bekomme und versuche es mit schmerztherapie oder gehe ich direkt zum Orthopäden und denke über eine OP nach. Weil alles was bis jetzt versucht wurden ist hat leider nichts gebracht. Aber ich weiß wie eine schmerztherapie funktioniert und wie wirkungsvoll es ist.

    Wenn bei dir keine Funktion betroffen ist und Nerven ok sind was spricht denn gegen Schmerztherapie? Den Termin muss du eher als in 3 Monaten bekommen. Ruf doch bei Kassenärztlichen Vereinigung die haben spezielle Hotline und helfen mit Terminen. Wenn du Hausartzvertrag hast muss du auch über Hausartz innerhalb von 2 Wochen Termin bekommen.

    Seko38 schrieb:

    Dan bandscheibenvorfall im hws Bereich.

    Dann ist ja nicht der Motorradunfall der Grund für die Schmerzen,m sondern der Bandscheibenvorfall.


    Das erklärt auch warum da keine Manuelle Therapie hilft, die Beschwerden weiter bestehen.

    Seko38 schrieb:

    Die Schmerzen habe ich kurz nach dem Motorrad Unfall. Bandscheibenvorfall habe ich erst letztes Jahr bekommen.

    Nun, die Therapie sollte sich daher nach dem BSV richten der dir ja nun Probleme macht.


    Heißt also auch eine andere Physiotherapie, keine Manuelle.

    Ziel ist es den Vorfall wieder in seine ursprüngliche Postion wieder zurück zu zentralisieren.