Ischias? Aua!

    Hallo an alle,


    ich glaube, ich habe den Ischias-Nerv entzündet/betroffen?


    Ich weiß gar nicht mehr, wann es anfing, ist schon eine Weile her... Mehrere Monate mindestens.


    Es tut mal mehr, mal weniger weh, aber es startet im Kreuz, zieht sich runter ins linke Bein. Im Sommer hatte ich eine Phase, wo mir sogar die Zehen kribbelten wie eingeschlafen.


    Seit ein paar Tagen tut es enorm weh :-( Ich humple durch die Gegend, muss ca. alle 50m eine Streckdehnung machen, um weiterlaufen zu können und finde selbst im Liegen kaum eine Position, die schmerzfrei ist. Aua :(v


    Ich mache ein paar Übungen, die die Wirbelsäule strecken, das tut mir gut. Ich habe auch ab und zu ein bisschen Sport gemacht, auch heute. Teilweise ging es dadurch so gut wie weg. Trotzdem habe ich durch den sitzenden Job immer wieder Wellen, wo die Beschwerden schlimmer werden.


    Für Dienstagabend konnte ich mir jetzt per Online-Terminbuchung über doxter einen Termin bei einem Orthopäden buchen. Ich hoffe, dass das klappt.


    Ich weiß nicht, was der machen wird. Spritzen? Tabletten? Physiotherapie?


    Wer kann über Erfahrungen berichten und mir Tipps geben?


    Danke! :-)


    tomine

  • 3 Antworten

    Hallo an alle,


    vielleicht könnt ihr mich weiter beraten.


    Ich bin inzwischen seit 28.11. krankgeschrieben, es war im November einfach zu schlimm geworden. Ich bekomme Physiotherapie und Akupunktur, anfangs auch Cortison-Spritzen. Es ist schon deutlich besser geworden, aber noch lange nicht gut. Aktuell bin ich bis Ende Januar weiter krankgeschrieben.


    Ich war im Dezember beim MRT, und der Befund sagt:


    "Ausgeprägte Bandscheibendegeneration L5/S1 mit Vakuumeinschluss und ausgeprägten Zeichen einer entzündlich erosiven Osteochondrose sowie mäßigem ventralen, spondylotischen Randwulstungen. Ebenfalls bei L5/S1 sieht man einen li. mediolateralen, etwas nach kaudal luxierten Nukleusprolaps mit erheblicher Wurzelkompression S1 li. In den übrigen Segmenten keine weiteren Bandscheibenvorfälle. Mäßige Flavumhypertrophie bei L4/5."


    :-( :(v %:|


    Ich habe jetzt die dritte Physiotherapieverordnung bekommen, aber danach ist es wohl schwierig, weiter was vom Orthopäden verschrieben zu bekommen. Am liebsten würde ich eine richtige Reha machen, wo man täglich mehrere Behandlungen wahrnehmen kann. Das beantrage ich dann als Angestellte bei der Rentenversicherung?


    Gibt es Erfahrungen dazu im Forum hier? Hatte jemand was Ähnliches und kann mich beraten, was jetzt wichtig und sinnvoll ist?


    Ich würde mich freuen, wenn jemand zur Diagnose und/oder zu Behandlungsmöglichkeiten was mitteilen mag :-)


    Danke!

    @ :)

    tomine