Liebe Leute,


    da ich selbst nur die Fragen und keine Antworten gefunden habe und ich selbst weiß, welche Hälle dieser Kreislauf auf Schlafentzug und Schmerzen sind, möchte ich sagen, was mir persönlich hilft. Dieses Mal ist es das zweite Mal, dass es mich heimsucht, diesmal auf der anderen Seite, grundätzlich scheint mir folgendes an den Symptomen gemein:


    Seitenschläfer


    Hohlkreuzhaltung


    Scherzen auf einer Seite


    kein Arzt kann eine wirkliche Ursache finden, selbst wenn man 10 oder mehr befragt, bekommt man ca. 25 Antworten


    Was mir persönlich hilft und half: Die Seite mit den Schmerzen muss aufgebockt werden, mithilfe einer Einlage.


    Klingt zu einfach, um wahr zu sein, aber ich hatte es jetzt einmal rechts und nun links. Je nach Sportlichkeit dauert es zwischen 2 und 7 Tagen, bis eine wirkliche Verbesserung der Zustandes erreicht ist.


    Ich hoffe, das ist ein Hinweis, der dem einen oder der anderen hilft. Zur Zeit mache ich noch weiterhin eine Haltungs und Gangschulung, da ich meine Schonhaltung seit dem Bandscheibenvorfall loswerden will. Das muss aber nichts heißen.

    Nächtliche Rückenschmerzen und Besserung durch Bewegung deutet auf einen entzündlichen Rückenschmerz hin. Ich habe vor Jahren bei einem Rheumatologen gearbeitet und wir hatten viele Patienten mit diesen Symptomen.


    In meinem Rheuma-Buch habe ich die klinischen Diagnosekriterien für entzündlichen Rückenschmerz gefunden:


    -Beginn vor dem 45. Lebensjahr


    -Langsamer Beginn


    -Dauer länger als drei Monate


    -Morgensteifigkeit


    -Besserung durch Bewegung


    Für die klinische Diagnose "Entzündlicher Rückenschmerz" müssen 4 von 5 Kriterien erfüllt sein.


    Schade, dass ich deinen Beitrag nicht vor Jahren schon gelesen hab. Der richtige Ansprechpartner für diese Erkrankung ist ein Rheumatologe. Vielleicht hast du ja in der Zwischenzeit den Weg dahin schon gefunden.


    Alles Gute :)z