Zitat

    Eigentlich ist das ja eher traurig.. Hotte scheint, wenn man sich seine Fäden so anschaut, eine relativ gravierende Angst/Hypochondrie zu haben. Die Eingangsfrage hier ist eigentlich nur ein Beispiel, was für tragisch absurde Formen so eine Angst annehmen kann.

    Da muss ich dir Recht geben, Jan!

    @ Hotte:

    Machst du eine Therapie wg. deiner übersteigernden Krankheitsängste? Das wäre wirklich sinnvoll! :)* :)* :)* :)* :)*


    LG! @:)

    1. Wie kommt man auf die Idee, sich selbst den Nacken zu massieren? ???


    2. Innerhalb der Wirbel läuft das Rückenmark, kurz unter dem Kopf ist das Atemzentrum. Wenn Du da den Knochen brichst und das Rückenmark gleich mit, bist Du tot, logischerweise.


    Da Du hier schreibst, ist dir das wohl nicht passiert.


    3. Du brichst die Knochen und den Wirbelkanal unterhalb des Atemzentrums.


    In dem Fall kannst Du Deine Arme nicht mehr bewegen, auch da könntest Du hier nicht schreiben. Das ist Dir also nicht passiert.


    4. Bei mir in der Familie ist jemand mit sehr starkem Morbus Bechterew von der Leiter gefallen. Ab dem Zeitpunkt konnte er seinen Kopf nicht mehr heben, er lag verkantet auf der linken Schulter. Nach ein paar Monaten ist er mal zum Arzt und er hatte sich tatsächlich das Genick gebrochen, nur war der Wirbelkanal unverletzt, also hat er überlebt und konnte noch ein paar Wochen normal seinen Alltag bestreiten (in Anführunszeichen normal), aber dann traten sehr schnell und heftig Lähmungserscheinungen auf.


    5. Du hast Dir nicht das Genick gebrochen.

    Zitat

    Aber mal ehrlich.. der TE wird sich bombensicher und totalitär nicht durch massieren des Hinterkopfes versehentlich selber das Genick gebrochen haben und dann in nem Forum schreiben, ob das wohl der Fall sein könnte. Das ist nun wirklich völlig absurd.


    Jan74

    Allerdings!

    @ TE:

    bitte unternimm was gegen deine Hypochondrie

    @ criecharlie:

    Natürlich kann man sich selber den Nacken massieren! Würde ich das nicht tun, könnte ich mich manchmal gar nicht mehr bewegen., vor allem, weil einem ja praktisch keine Massagen mehr verschrieben werden.


    Man sollte halt nur wissen, was man tut, aber wie man das selber effektiv machen kann, kann man sich von jedem Physio zeigen lassen.


    Und man kann da eigentlich nichts gravierendes anstellen, wie kommt man auf solch absurde Ideen? Man kann schlimmstenfalls die Verspannung vergrößern oder eine kurzfristige Nervenreizung auslösen, aber sich garantiert nicht selber damit das Genick brechen o.ä.!

    Dann hast du eben auf Nerven rumgedrückt oder zu stark. Abgesehen davon tut einem auch beim korrekten Massieren danach alles weh.


    Daran, dass was knirscht solltest du dich gewöhnen, das wird immer mehr im Laufe des Alters, bei mir knirscht eigentlich alles, Kopf, Schultern, Arme, Beine, Füße... ;-)