NEED HELP!!

    heY leute,


    ich bin jetzt fast 15 jahre alt und hab seit ca. 2 jahren eine kielbrust. aber i-wie is es bei mir so, dass nur die eine seiter weiter hervorsticht aLs die andere seite meine hausärztin meint, dass wäre nichts schlimmes aber ich find es ziemlich hässlich. es ist zwar nur 1cm oder so aber wenn ich auf dem rücken liege sieht man es eindeutig. ins freibad o. Ä gehe ich schon garnichmehr. außerdem habich angst, dass sich meine freundin davor ekelt... ich fühle mich einfach unwohL wenn sie mich an der brust anfässt. deshalb habe ich 3 fragen:


    1. kommt für mich, wo ich ja noch nicht komplett ausgewachsen bin schon eine OP in frage


    2. würde die krankenkasse die kosten übernehmen


    3. wie groß ist das risiko, dass erste bleibende schäden auftreten


    schonmal danke im vorraus :P


    dA moritZ

    @ da moritZ

    also zu


    1. weiß ich nicht genau, kann gut sein das man da schon was machen kann da der knochen ja eigentlich mit wachsen würde, also von daher.


    2. Soweit ich weiß übernimmt die Krankenkasse nur die Kosten wenn es Gesundheitliche Probleme gibt. Das heißt wenn du schwer Luft bekommst usw. Ich weiß nich ob die auch übernehmen wenn es ein seelisches Leiden ist.


    3. Meinst du damit die op? Ein Risiko gibt es immer, ich würd an deiner Stelle mal zu einem Arzt gehen die sich mit sowas auskennen. Ein Hlas Nasen Ohren Arzt weiß da nicht unbedingt bescheid. Frag mich aber nicht wie diese Ärzte genannt werden.

    Meine Geschichte

    Hallo!


    Mein name ist Tobias komme aus nähe Osnabrück.


    Ich habe mit 14 bemerkt das etwas mit meiner Brustwand nicht stimmt, einige Zeit später habe ich erfahren das ich eine Kielbrust habe. Dadurch habe ich mich aus der Außenwelt ziemlich zurück gezogen. Mit 16 Jahren war ich dann wieder bei meinem Hausarzt der mich besämftigen wollte und meine das ich damit alt werden kann, dass doch nicht so schlümm aussehe. Damit habe ich mich bis vor ca. 6 Wochen zufrieden gegeben.


    Allerdings muss ich sagen das es mich auch ein wenig Stört wenn ich im Hallenbad oder an einem See mit Freunden schwimmen bin, das Schicksaal hat wohl jeder Kiel/Trichter Brüstler.


    Jetzt mit 19 Jahren war ich wieder bei meinem Hausarzt und habe mich lange mit ihm unterhalten. Dann hat er mich nach Damme zu einer Ärztin geschickt die Kielbrüste schon des öfteren Operiert hat. Nach ein bisschen Reden wurde ihr auch sofort klar das es mich mächtig runterzieht, was Sie auch sofort verstand. Jetzt werde ich warscheinlich noch dieses Jahr Operiert, - diese Diskussionen ob die Krankenkasse das übernimmt sind unötig, jeder fall einer Kielbrust "muss" von der Krankenkasse übernommen werden, wozu ist die denn da? ;-D ((Außer es ist eine rein Kosmetische Korrektur!!!!))


    Weshalb ist die Behandlung nötig?


    Kinder und Jugendliche sind meist noch beschwerdefrei, da ihr Brustkorb dehnbar und elastisch ist und die Organe sich ohne Funktionsverlust an die Verforumung des Brustkorbs anpassen können. Deshalb kommen Beschwerden meist erst bei Erwachsenen vor. Ein weiterer Grund zur Behandlung kann die seelische Belastung durch eine entstellende Deformierung sein, die zu schweren Depressionen und Verhaltungsstörungen führen kann.


    [b]Schwere Verformungen der Brustwand lassen sich mit langfristigem Erfolg nur operativ korrigieren.

    So ich habe gestern schon meinen Termin bekommen, am 10 August wirds soweit sein, ich war vor 2 Wochen erst da, geht ja super schnell! Ich werde euch dann noch die Ergebnisse in 2-3 Wochen bescheid geben ;-)


    Gruß

    Eine Bitte

    Könntest du vielleicht Vorher/Nachher Fotos machen? Natürlich nur wenn es dir nichts ausmacht aber ich würde gerne wissen wie es nach der OP aussieht damit ich einen vergleich habe.


    Das wäre sehr nett.

    An die jungen KBler

    Hallo!!


    Bin 27 Jahre alt und habe vor einigen Wochen meine Kielbrust operieren lassen. Ich leide schon sehr lange unter der Kielbrust und bin froh, dass ich mich zu diesem Schritt entschlossen habe. Was ich hier eigentlich nur los werden wollte ist: Wenn euch die KB wirklich so stört, ist meiner Meinung nach eine OP der richtige Weg. Ich selbst habe mir jahrelang eingeredet, es sei nicht so schlimm, da ich Angst vor einer OP hatte. Ich habe es mit (schon fast übertriebenem) Kraftsport versucht.. die KB wurde dadurch nur etwas verdeckt, was logisch ist, da es sich ja um eine Fehlstellung der Rippen handelt. Ich bin nicht mehr schwimmen gegangen, auch im Hochsommer fast nie mit T-Shirt rumgelaufen und mein Alkoholkonsum war in den letzten Jahren sehr bedenklich. Wenn ich das alles mit den 8 postoperativen Tagen in der Klinik vergleiche, ärgere ich mich, dass ich den Weg OP erst so spät gegangen bin. Ich will die Risiken einer OP natürlich nicht verharmlosen, aber ihr wisst ja selbst, dass man wie ein Hund leidet und das irgendwie schon fast als selbstverständlich sieht. Macht auf keinen Fall den selben Fehler wie ich. Ob ihr euch nun für oder gegen eine OP entscheidet ist ja egal, schiebt aber eure Entscheidungen nicht jahrelang vor euch hin, sowie ich es gemacht habe. Kein Jahr eures Lebens werdet ihr wiederbekommen. Und jetzt noch ein Satz zur Kostenübernahme. Meiner Erfahrung nach werden Trichterbrustops oft von der KK übernommen, da sie oft die Herz/Lungenfunktion beeinträchtigen. Das ist bei der KB seltener der Fall, weswegen sich die KK bei Kielbrust oft querstellt. Bei mir wurde die OP nicht übernommen, da keine medizinische Indikation, sondern nur ein kosmetischer Grund vorlag. Also Leute, ich wünsche euch alles gute! Lasst euch nicht unterkriegen!!!!

    Hi

    Sieht echt gut aus. Vielen dank für die Bilder


    Hast du jetzt irgentwelche einschränkungen was sport oder so angeht? bzw. tut dein brustkorb weh wenn du ihn belastest so?


    Und nochwas... hat die KK die kosten übernommen?

    hab mal ne frage ich habe gehört man muss die narbe nicht auf der brust haben sonern kann sie an der seite haben ganz klein und unterm arm stimmt das? und das wegen dem sport kann ich dir auch sagen die knochen wachsen stärker zusammen vllt am anfang aber so nach 1-2 jahren ist wieder alles ok in eutschland übernimmt die krankenkasse wen du öfters zum artz gehst und den was vorjammerst acho ich bin 15 und habe überlegt mit 16 eine roperation zu machen wen meine narben untern arm ist ;-)

    Also wegen Sport, ich darf Fahrrad fahren, Brustschwimmen, allerdings kein Kraftsport damit muss ich 1 Jahr ca. warten.


    Das mit dem kleinen schnitt unter der Achsel ist mir nicht bekannt, aber es gibt ja zich verschiedene Arten um zu operieren.


    Die Eisenstange (ein Bügel, stellt euch den wie den von einem BH vor) wird in 1 - 3 Jahren mit einem kleinen Schnitt an der rechten Brustseite entfernt (1 Tag Krankenhaus).


    Ich würde euch empfehlen euch einfach mal in "Damme"


    ca. 30 minuten von Osnabrück, euch bei Frau Dr. Vollerthun vor zu stellen, (hat mich auch Operiert). Sie hat diese Operation schon über 100 mal gemacht und kommt ehemalig von der Uni Klinik Giessen.


    Die KK hat bei ihr bisher jeden fall übernommen von wegen Kiel/Trichter Brust.


    Ich kann eigendlich schon wieder Problemlos Leben, Schmerzen sind minimal, und wenns mal weh tut dann schluckt man kurz ne Pille und es geht...


    Die OP ist mit viel Atemtrainning verbunden (wenn man tief einatmet sind leichte schmerzen da) aber mittlerweile kann ich wieder alles ohne Probleme.


    Wenn weitere Fragen da sind, einfach Schreiben!

    @ Tony Jaa

    das mit den kleinen schnitten wird meistens in Berlin - Buch gemacht. Diese Operative Methode soll angeblich die beste und schmerzfreiste Methode sein mit der man operiert, ausserdem sieht man fast keine Narben.


    also Sport etc. kannst du frühestens nach ca: 3 Monaten problemlos machen.