Knie angeschlagen

    Hallo,


    letzten Samstag hab ich mein linkes Knie unterhalb der Kniescheibe bei einem kleinen "Unfall" gegen die Kante eines Türrahmens gedonnert. Tat danach natürlich höllisch weh, wurde aber im Laufe des Tages besser, am Sonntag hab ich kaum noch etwas gespürt, es war nur stark angeschwollen und wurde blau...


    Am Montag hat es aber angefangen zu schmerzen und es wurde bis jetzt nicht besser. Es tut jedoch nicht immer weh, also ein Ruheschmerz ist zwar hin und wieder vorhanden, am meisten tut es mir aber beim Gehen weh, vor allem nach längerem sitzen oder liegen. Spüre dann immer so ein Stechen im Knie...auch beim Auto fahren hab ich manchmal Probleme durch das Betätigen der Kupplung oder beim längeren gleichseitgen Belasten der Beine. Muss dann nach einer Zeit mein linkes Bein entlasten. Endgradiges Beugen und Strecken des Knies ist aber meistens schmerzfrei möglich, manchmal spür ich auch da ein kurzes Stechen. Was mir noch aufgefallen ist...oft wenn ich dieses Stechen habe und mein Knie beuge und strecke, knarrt es etwas und nach einem knacksen ist der Schmerz weniger, manchmal sogar für ne kurze Zeit ganz weg. Geschwollen und blau ist es noch, das wird wohl noch paar Tage dauern :-/


    Ich weiß Ferndiagnosen sind nicht wirklich möglich, aber ich bin halt nicht der Typ, der wegen jedem blauen Fleck zum Arzt rennt und zum Aushalten ist es ja...mich würde halt interessieren, ob die Schmerzen wirklich nur von dem Hämatom kommen können oder was man sich da sonst tun könnte? Vom unteren Rand der Kniescheibe zum Schienbein (Tuberositas tibiae) verläuft ja das Lig. patellae und dort hab ich mich angehauen...könnte man sich da irgendwie durch ein bloßes kräftiges anhauen ernsthaft verletzen? Also wird bei mir nicht der Fall sein, dann hätte ich wahrscheinlich stärkere Schmerzen oder könnte mein Knie nicht abwinkeln oder strecken, aber es würde mich halt interessieren :-) Ich studiere Physiotherapie im 2. Semester und mit der Anatomie des Knies kenne ich mich soweit aus, aber nicht so mit möglichen Verletzungen ;-)


    Danke!


    LG

  • 13 Antworten

    Du Arme, du kannst einem ja richtig leid tun. Das du Schmerzen hast, das glaube ich dir.


    Aber du solltest doch mal einen Arzt aufsuchen, denn nur er kann dir genau sagen, was los ist.


    Einen anderen Rat, kann ich dir nicht geben, auf jeden Fall wünsche ich dir Gute Besserung! :)* :)*

    So dann aktualisiere ich mal meinen Beitrag hier :-)


    Das ganze ist mittlerweile vor genau 7 Wochen passiert.


    Ich war damals beim Hausarzt, der meinte, dass das nur ein Hämatom ist und nach ca. 2 Wochen wieder gut ist. Es wurde ja auch etwas besser von den Schmerzen her, allerdings tut es mir jetzt immer noch weh, wenn ich mein Bein etwas länger belaste, also wenn ich mal länger stehen/gehen muss, für kurze Zeit nur mein linkes Bein belaste, länger Auto fahre (Kupplung)... Und was mich fast noch mehr stört – jedes Mal, wenn ich in die Knie gehe und dabei beide Beine gleichmäßig belaste, knackst mein linkes Knie. Also nicht so ein einmaliges Gelenksknacksen wie man es manchmal hat, sondern jedes Mal ohne Ausnahme (außer ich belaste nur das rechte Bein dabei) :-/ Das Knacksen an sich ist nicht besonders schmerzhaft, nur unangenehm...zu schmerzen beginnts erst, wenn ich öfters hintereinander in die Knie gehe und das Knacksen damit provoziere. Beim "normalen" Beugen und Strecken, also ohne Belastung, knackst es nicht...habs mal an der Beinpresse ausgetestet – bei 10kg knackst es nur hin und wieder, bei 20kg permanent.


    Ich war mittlerweile auch 2 Mal beim Orthopäden, der mich beim 1. Mal zum Röntgen geschickt hat, bei dem nichts raus kam und gestern hab ich die MR-Zuweisung bekommen, da muss ich dann demnächst hin :-/


    Naja ich hoffe mal, dass es nichts Ärgeres ist und die Schmerzen und das Knacksen von selber bald wieder weg sind :-)


    LG

    Zitat

    Vom unteren Rand der Kniescheibe zum Schienbein (Tuberositas tibiae) verläuft ja das Lig. patellae und dort hab ich mich angehauen...könnte man sich da irgendwie durch ein bloßes kräftiges anhauen ernsthaft verletzen?

    Genau auf diese Stelle bin ich auch mal gefallen und hatte danach lange Zeit Probleme mit dem Knie (konnte nicht knien). Bin dann erst recht spät zum Arzt damit, der hat mich dann gerügt, dass ich erst so spät gekommen bin und konnte nach den 6 Monaten :=o nichts mehr feststellen.


    Würde dir auch empfehlen, dass du einen Arzttermin nicht zu lange hinausschiebst.

    Zitat

    Würde dir auch empfehlen, dass du einen Arzttermin nicht zu lange hinausschiebst.

    Wie meinem letzten Beitrag zu entnehmen ist, war ich bereits 2 Mal bei einem Orthopäden, der mich zuerst zum Röntgen und jetzt zum MRT, das ich aber erst machen lassen muss, geschickt hat :-)


    Bin ja gespannt, ob da irgendwas rauskommt...das Knacksen muss ja irgendwo herkommen ":/