Knorpelschaden nicht mehr Behandelbar?

    Hallo, ich habe seit ca. 3 Jahren starke Knieschmerzen. Der Arzt stellte vor 2 Wochen dann die Diagnose: Außenmeniskus gerissen und Knorpelschaden grad 3-4. Letzte Woche wurde ich dann operiert. Es war eine Knorpelzelltransplantation geplant und der gerissene Meniskus sollte entfernt werden. Nur leider ist der Knorpelschaden wohl schon so groß, dass der Arzt die geplante Knorpeltransplantation nicht mehr durchführen konnte und den Knorpel nur noch glätten konnte. Alle anderen Maßnahmen sind wohl sinnlos . Jetzt meine Frage: Ich wollte nach dem Abi unbedingt zur Polizei. Mit einem Knorpelschaden sind die Chancen nur leider sehr gering. Kennt sich jemand mit Knorpelschäden aus und kann mir sagen, ob es sich lohnt, nochmal eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt einzuholen und ob man noch irgendwas machen kann?Kennt sich jemand damit aus? Vielen Dank für eure Hilfe!

  • 1 Antwort

    Hol dir dringend eine zweite Meinung ein. Mein Knie sollte auch schon versteift werden weil angeblich nichts mehr zu machen sei.

    Zum Glück habe ich noch jemanden gefunden, der mein Knie retten konnte. Heute bin ich nahezu schmerzfrei.